• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Ted Striker

Schraubenverwechsler(in)
CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Hallo liebes Forum,

mein erster Beitrag hier... hoffentlich bin ich in der richtigen "Ecke" gelandet.

Ich benutze meinen PC zu 70% für normale Anwendungen (Office, Onlinebanking) und zu etwa 30% für das einzige Spiel, dem MS Flight Simulator.

Diese 30% bereiten mir Kopfzerbrechen:

Momentan habe ich einen AMD X3 720 BE, den Flight Simulator 2004 und einige Add-ons (Payware-Flieger 737 und 747 von PMDG, Wetter- und AI Traffic-Addons).Payware-Scenery-Add-ons werden nicht genutzt. Mit 3 GB DDR-3 RAM und einer ATI Radeon 4770 kann ich dieses Spiel "mit allen Reglern rechts" auf einem 22´´ Zöller ruckelfrei spielen.

Da der Add-on Hersteller PMDG in den nächsten Wochen einen neuen Flieger für den FS X herausbringt (737 NGX) den ich gerne haben möchte, will ich meinen PC aufrüsten/fast neu aufbauen:

Da AMD´s 965 BE Prozessor ja nach vielerlei Meinung zu lahm sei, möchte/muss ich (zum ersten Mal überhaupt) auf Intel-CPU´s umschwenken.

An´s Übertakten traue ich mich nicht ran, also soll es ein i5 2500 Prozessor ohne dem "K" werden. Wenn das SATA-Gate von Intel behoben ist, soll es dann ein Mainboard werden, welches noch einen IDE-Port hat, damit ich meine Daten auf einer älteren HDD sichern kann. Als Modelle schweben mir im Moment das ASRock P67 Pro3 oder das ASUS P8H67 vor. Den RAM möchte ich um einen Riegel auf 4 GB ausbauen; als Grafikkarte schwebt mir die nVidia GTX 460 vor.

Meine Fragen:

1.) -Die Gretchenfrage schlechthin-: Meint ihr, dass der FSX mit der o.g. Konfiguration mit den Add-ons auf einem 22 Zöller "ruckelarm" läuft?
2.) Welcher Chipsatz ist für meine Ansprüche der richtige? Was ist der Unterschied zwischen P bzw. H67? Irgendwie werde ich "Fast-Opa" aus den Beschreibungen nicht schlau?
3.) Zukunftssicherheit: Wie gesagt, benutze ich meinen PC nur zu 30% für´s Spielen. Es wird eher weniger denn mehr werden. Wie sieht es mit einem "alten" i5 760 als Alternative aus?
4.) Gibt es von AMD für den Sockel 3 überhaupt Alternativen, die ich kostengünstig (wg. Wegfall des neuen Mainboards) nutzen kann? Zur Zeit habe ich ein Gigabyte GA-MA770T-UD3P Board.

Für Eure Antworten und Hilfen danke ich!

Ted
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Der i5 2500 wäre schon was aber ohne Übertaktungswunsch reicht dann ein H 67 Board. Wobei dem System wäre das übertakten recht leicht und die Mehrkosten gering.
1.) Welche Auflösung hat der 22"er, ich würde die empfohlenen ANforderungen als Minimum setzen dann wäre man auf der sicheren Seite. Das das Game aber schon etwas älter ist sollte das locker reichen.
2.) Der H 67 kann die integrierte Grafik nutzen aber ist nicht für übertakten geeignet, beim P 67 ist es andersherum.
3. ) der S 1156 ist keine Alternative mehr
4: ) Du müßtest mal schauen was das Board an CPU´s verkraftet, aber ein X4 955 / 965 ist noch kein Altmetall und sollte für Gelegenheitsspieler völlig reichen. Kommt auch drauf an wofür der Rechner hauptsächlich genutzt wird. Poste mal die gesamte Hardware damit man sich ein besseres Bild machen kann.
 
TE
T

Ted Striker

Schraubenverwechsler(in)
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler


Mein jetzige Konfiguration:

CPU: AMD Phenom II X3 720 BE
GPU: ATI Radeon HD 4770
RAM: 3 GB DDR 3PC3-8500F (533 MHz)
HDD: 500 GB HDD 7200 rpm (übrigens noch nicht mal halbvoll)
Mainboard: Gigabyte GA-MA770T-UD3P

Der Flugsimulator soll auf einem 22´´ in der Auflösung 1680x1050 gespielt werden. Lt. Gigabyte-Homepage könnte das o.g. Mainboard die aktuellen 6 Kernprozessoren aufnehmen. Da der FSX ja mit soviel Kernen eh nix anfangen kann würde ich -wenn ich nicht auf eine Intel-Plattform umschwenke) zu einem Phenom II X4 975 BE tendieren... ein Upgrade auf Windows 7 64 Bit nebst 4 GB RAM natürlich inklusive. Sollte ein AMD 4 Kerner also u.U. ausreichend sein können?

Danke für Eure Antworten!
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Wenn nimm den 965, die 100 MHz lohnen sich nicht beim 975. Die würde man auch für lau per Übertaktung bekommen
 

Hansvonwurst

Lötkolbengott/-göttin
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Hast du schon probiert den vierten Kern biem 720 BE freizuschalten?
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Denke nicht das du einen Sandy Bridge brauchst. AMD's Phenom II X4 955/965 (BE?!) sollte allemal reichen. Welchen Sockel hat dein Mainboard, noch AM2+ oder schon AM3? Selbst ich als Hardcore Gamer bin mit dem 965 BE noch zufrieden.
Als Grafikkarte empfehle ich dir ein GTS 450, mehr benötigst du für den Flightsim nicht.



Geschrieben auf meinem GT-I9000 mit PCGH Extreme
 
TE
T

Ted Striker

Schraubenverwechsler(in)
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Zunächst einmal vielen Dank für Eure Antworten:
Gerade weil ich Gelegenheitsspieler bin, kann ich wohl den Wechsel auf Sandy-Bridge für einige Zeit vertagen:

So kann ich gleich den Schritt gehen, von Win XP auf Win 7 64 bit zu gehen statt die Teile über einen längeren Zeitraum zu kaufen.

Ich habe den vierten Kern meines Dreikerners schon erfolgreich freischalten können, allerdings bringt das in der Flugsimulatorpraxis eigentlich keine Vorteile.

Eine Frage zum Verständnis habe ich noch:

Ich möchte den AMD 965 BE nicht übertakten, weil ich

a.) keine Ahnung davon habe und
b.) nach Durchlesen einiger OC-Anleitungen bezweifele, ob ein OC die Lebensdauer der CPU nicht doch verkürzt?

Insofern würde ich dann eher zum 975 BE mit etwas mehr legalerem Tempo als einem 965 BE greifen.
Sehe bzw. lese ich das richtig, dass Ihr bei Eurer Empfehlung für den 965 BE von der nicht übertakteten Version gesprochen habt?

Danke nochmals für Eure Antworten!
 

Hansvonwurst

Lötkolbengott/-göttin
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Ach, einen BE zu übertakten ist ganz einfach, ich glaube auf den 675 kommst du auch ohne Spannungserhöhung;)
Selbst wenn du es nicht machst, würde ich trotzdem zum 965 greifen.
 

Schleifer

Software-Overclocker(in)
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

würde dann auch nen 965er nehmen. Ist halt die günstigste Wahl bei dir. Leistungstechnisch sollte es locker reichen. Kenne jetzt den FSX nicht speziell, aber i.d.R. sind die Grafikkarten das Problem. Die CPU bremst in den seltensten Fällen.

Die verkürzte Lebensdauer durch OC ist denke ich verschmerzbar, da CPUs praktisch ewig halten. Wenn man von PC Defekten hört abseits von extremem OC und physischer Beschädigung ist der Prozessor seltenst der Grund des Schadens.
Du musst es ja auch nicht übertreiben mit OC. Spannungen am besten nicht antasten, ins BIOS gehen und dort den Multiplikator um 1 ggf. 2 anheben. Das wars, komplizierter ist's bei AMDs Black Editions nicht. So bekommst du dann nen schnellen Vierkerner mit 3,6-3,8GHz. Sollte für FSX dicke reichen
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Nimm trotzdem den BE 965, die 100 MHz sind keinen Cent wert und merken würdest du es bestimmt nicht. Es gibt eine Menge How to... wo man sich mal einlesen könnte wenn die Leistung nicht mehr reichen sollte.
 

Optikks

PC-Selbstbauer(in)
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

ich bin der meinung das seine cpu ausreicht denn wenn das spielt eh nicht multicore optimiert ist bringt ihm der 4. kern bzw der kaum erhöhte takt nichts, das einfachste wäre eine gescheite grafikkarte einzubauen, eine hd 6850 bzw für ca 20€ mehr eine hd 6870 sollten ihm da einen leistungssprung bringen im vergleich zu seiner hd4770
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Würde hier auch den 965BE und z.B. eine GTX460 wie jene empfehlen:

Gigabyte GeForce GTX 460 OC, 1024MB GDDR5, 2x DVI, Mini-HDMI (GV-N460OC-1GI) | Geizhals.at Deutschland

Ich zitiere hier mal das C`T`-Magazin:"Für mehr Realismus empfehlen wir jedoch, ein wenig mehr anzulegen. Mit einer GeForce GTX 460 (Preise zwischen 130 und 150 Euro) erzielten wir mit höchsten Einstellungen für Grafikqualität und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln noch Bildraten von mindestens 30 bis 40 fps."

Gruß
 
TE
T

Ted Striker

Schraubenverwechsler(in)
AW: CPU, GPU und Mainboard für Gelegenheits-Spieler

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Infos.

Ich habe mir heute den AMD II X4 965 BE zugelegt:
Natürlich ist der Leistungssprung vom Vorgänger 720 BE mit seinen 3 Kernen und 2,8 Ghz auf 4 Kerne und 3,6 Mhz nicht so extrem spürbar wie "damals" der Sprung von den alten Singlecore auf Multicore-Prozis, aber in "normalen" Anwendungen merkt man schon eine Steigerung.

Windows 7 liegt in der 64 Bitversion ebenfalls bereit; wenn das von mir erwähnte neue Addon für den Flight Simulator erhältlich ist, erfolgt eine komplette Neuinstallation und der (eigentlich erst mit Ablauf des Updatesupports von Microsoft geplante) Umstieg von XP auf Windows 7.

An dieser Stelle vielen Dank für Eure (recht eindeutigen) Ratschläge...
...sollte die Leistung dann doch nicht ausreichen, liest man sich vielleicht im OC-Forum :-)

André
 
Oben Unten