• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Corona-App ab Dienstag im Download: Bundesjustizministerium wünscht sich breite Nutzung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Corona-App ab Dienstag im Download: Bundesjustizministerium wünscht sich breite Nutzung

Morgen wird die offizielle Corona-App der Bundesregierung zum Download bereitgestellt. Bei Nutzung der Tracing-App soll ermittelt werden können, mit wem COVID-19-Infizierte zuletzt Kontakt hatten. Auf Anreize zur Nutzung oder eine Pflicht wird aber komplett verzichtet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Corona-App ab Dienstag im Download: Bundesjustizministerium wünscht sich breite Nutzung
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Irgendwie sehe ich in dieser App keinen Nutzen...
Sich in der Nähe eines möglicherweise Infizierten kann man sich jederzeit aufhalten, ob diese Person dann aber auch gerade im Handy eingestellt hat, dass sie nun krank ist, würde ich bei den meisten Leuten sogar eher verneinen.
Insgesamt gehe ich eher davon aus, dass mehr Leute denken, dass sie ja die App haben und damit sicherer sind. "Die App wird den anderen schon mitteilen, dass ich krank bin" oder ähnliche Gedankengänge würde ich wirklich einigen Leuten zutrauen, die dann wie gewohnt mitten im Supermarkt stehen. Dazu kommt dann noch die leider oftmals weit verbreitete Unfähigkeit irgendwas am Handy einzustellen.
Dann gibt es noch zwei Lager von Menschen: Einmal die, die diese App unbedingt aben wollen werden, weil sie meinen, dass sie dann geschützter sind und einmal die Leute, die dieser App nicht über den Weg trauen.
"Nur weil Datenschutz drauf steht, muss das ja nicht auch immer so richtig stimmen."

Wir werden sehen, ob und wie viele LEute diese App nutzen werden, aber einen mehrwert kann ich für mich nicht daran festmachen.
Im schlimmsten Fall fühlen sich zu viele Leute etwas zu sicher und vernachlässigen die gewohnten Sicherheitshinweise wie regelmäßiges Händewaschen oder das Tragen von Schutzmasken.
"Die App warnt mich ja, wenn etwas sein sollte" könnte da so ein Argument sein.
Ansonsten läuft diese App dann dauerhaft im Hintergrund und versucht ständig zu prüfen, ob sich irgendwo Bluetooth-Geräte in Reichweite befinden und saugt dabei den Akku langsam leer.

Was war jetzt noch gleich der Nutzen dieser App?
Irgendwie habe ich das über meine vermutlich etwas zu ausschweifenden Gedankengänge ganz vergessen bzw. von Anfang an nicht erkennen können, wie uns diese App helfen kann...
 

Insanix

PC-Selbstbauer(in)
Ich wünsche mir auch mehr Lohn, Abschaffung der kalten Progression usw. Die App ist vom Start zum Scheitern verurteilt. Sie lieg tnur für Apple und Android vor, 60% aller verfügbaren Geräte müssten damit bestückt werden. Die einzige App die solch eine Reichweite in DE besitzt ist WhatsApp und die haben Jahre dafür gebraucht. Es gibt nur eine Möglichkeit das die App ein Erfolg wird, es muss zwangsinstalliert werden und das werden sie nicht durchsetzen können ( Gott sei Dank)
 

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Können wir mal durchzählen wer sich diese App holt?

Ich nicht: 1 :P

Kein Gesetzt um die Nutzung der App durch Staatsorgane in irgendeiner Weise einzuschränken, weder vom Umfang noch von der Dauer, weil... äh ja... wir haben ja Datenschutz und so... und illegales Datenabschnorcheln durch staatliche Institutionen wurde in Deutschland ja noch nie nachträglich rechtlich legitimiert... und so... äh wat? ...äh wie? Weltraumtheorie? Nein, nein, keiner will eine Weltraumtheorie bauen... und jetzt bitte alle mal schön installieren. Wir machen keinen Unfug damit... Ehrenwort...


+1 schon allein, weil ich kein Telefon habe, das klüger als ich zu sein glaubt.
 

darkarth

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Is mal wieder so ein Beispiel wo die Politker einem zeigen, wie gut sie den Zeitgeist verstanden haben. Etwas schade, dass sie nicht Philip Amthor als Werbe-Maskotchen einsetzen. Das würde den Cringe Effekt perfekt machen.

Naja, wie auch immer. Mein Handy ist zu 98% des Jahres aus und wenns mal an ist, hab ich kein Bluetooth oder Internet aktiviert. Und da wird sich hier nichts dran rütteln. Obs denen nun passt und nich.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Hahahahahahaha, nach Jahren auf Facebook, Instagram und Whatsapp argumentiert ihr hier mit Datensicherheit. Gut damals war man einfach nur geil auf was Neues, heute macht ein tödliches Virus die Runde, also warum sollte man das nicht aufwiegen können, klasse. :daumen:

Da freut man sich gleich noch ein bisschen mehr auf die Zeit nach Corona, bitte weitermachen.
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Hahahahahahaha, nach Jahren auf Facebook, Instagram und Whatsapp argumentiert ihr hier mit Datensicherheit. Gut damals war man einfach nur geil auf was Neues, heute macht ein tödliches Virus die Runde, also warum sollte man das nicht aufwiegen können, klasse. :daumen:

Da freut man sich gleich noch ein bisschen mehr auf die Zeit nach Corona, bitte weitermachen.
Seit wann gibt es die Grippe und wie viele Menschen sterben an ihr? Hahahaha, haha. Hahahaha, Hahahahaha.
Na gut, auch ein Schäfchen soll lachen dürfen.

Soll das lustig sein? Zu viel Heute-Show geguckt? Haha... :D:P
Ne, die ist seit ein paar Jahren nicht mehr lustig. :D
 

glatt_rasiert

PC-Selbstbauer(in)
Da hat man sich was tolles zusammengebastelt,in wie weit wohl der Verfassungsschutz bei diesem Vorhaben involviert war? Man kann sichs denken.
Die Möglichkeiten eines Missbrauchs/Zweckentfremdung durch die Staatsgewalt ist erschreckend, man hat sich schon etwas dabei gedacht... jaja..
 

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Was den Datenschutz angeht ist die Corona Applikation auch kein neues höheres Risiko mehr ;-)
Da die Betriebssysteme, Cookies etc. schon so viel Übermitteln was braucht es da noch Geheimdienste ;-)

Vor der App braucht man keine Angst zu haben.. Da sind die Cookies der Webseiten ja schlimmer
die verletzen den Datenschutz auf jeden Fall ( bis auf wenige Ausnahmen) Dagegen muss was getan werden!
Was den Virus ;-) betr.
Beste ist man hält Abstand !
 
Zuletzt bearbeitet:

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Alle paar Minuten mal sehen wer in der Umgebung ist. Das ist moderner Technik-Wunderglaube in Reinkultur.

Zu den Grippe Verschwörungstheoretikern:

Die Grippe 17/18 war die stärkste Welle sein 30 Jahren mit 25.000 Toten. Die Grippe ist eine Krankheit die wir relativ unkontrolliert wüten lassen und wegen der wir keine Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Außer das wir jeden kostenlos impfen der das will jedes Jahr!!!!!! Ansonsten verwirklicht die Grippe mit 25.000 Toten ihr volles Potential.

Diese Option der Impfung bietet Corona derzeit nicht. Zudem ist das Potential der Coronatoten bei unkontrollierter Ausbreitung nicht 25.000, sondern 4.000.000 bis 8.000.000 !

Da darf man sich beim Husten schon mal die Hand vorhalten und vielleicht etwas mehr. Denn es kommt nicht darauf an, wie wenig Tote wir haben, sondern wieviel Tote es geben könnte und in der Kategorie ist Corona die Bundesliga und Grippe nur Kreisklasse.
 

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Hahahahahahaha, nach Jahren auf Facebook, Instagram und Whatsapp argumentiert ihr hier mit Datensicherheit. Gut damals war man einfach nur geil auf was Neues, heute macht ein tödliches Virus die Runde, also warum sollte man das nicht aufwiegen können, klasse. :daumen:

Da freut man sich gleich noch ein bisschen mehr auf die Zeit nach Corona, bitte weitermachen.

Ob es eine Zeit danach gibt? oder ist es eine Zeit bevor der Nächste Mutierte Virus kommt..
 

unspektakulaer

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn die App nur im Playstore und Appstore ausgeliefert wird, wie machen das Nutzer eines Huawei-Gerätes das dank Trump von Googles Playstore ausgeschlossen wurde?

Oder werden die in DE nicht vertrieben?

Edit: Gerade bei Golem gelesen: "Zudem hat Huawei eine Schnittstelle für Google-freie Android-Geräte bereitgestellt."
 

Hackfleischhirn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich wünsche mir auch mehr Lohn, Abschaffung der kalten Progression usw. Die App ist vom Start zum Scheitern verurteilt. Sie lieg tnur für Apple und Android vor, 60% aller verfügbaren Geräte müssten damit bestückt werden.
Das kann ich über alles sagen. Die E-Mobilität kommt (Gott sei Dank) nur äußerst langsam in Fahrt, weil es ja keine schnellen Tankstellen gibt und die Autos noch viel zu teuer sind. Dass das auch an den niedrigen Stückzahlen liegt... tja... kein Ahnung wo da der Zusammenhang sein mag. Die App ist nur zum Scheitern verurteilt wegen Leuten die sagen, dass sie nichts bringt, weil sie niemand benutzen wird. Und nachdem 98% der mobilen Geräte auf Android oder iOS laufen ist das kein großes Hindernis.
Mobile and Desktop Operating Systems Market Share
Können wir mal durchzählen wer sich diese App holt?
Ich nicht: 1 :P
Ich schon: 1 :P
Kein Gesetzt um die Nutzung der App durch Staatsorgane in irgendeiner Weise einzuschränken, weder vom Umfang noch von der Dauer, weil... äh ja... wir haben ja Datenschutz und so... und illegales Datenabschnorcheln durch staatliche Institutionen wurde in Deutschland ja noch nie nachträglich rechtlich legitimiert... und so... äh wat? ...äh wie? Weltraumtheorie? Nein, nein, keiner will eine Weltraumtheorie bauen... und jetzt bitte alle mal schön installieren. Wir machen keinen Unfug damit... Ehrenwort...

+1 schon allein, weil ich kein Telefon habe, das klüger als ich zu sein glaubt.
Eigentlich wollte ich jetzt sagen, dass dein Handy bei deinem Satzbau und den Rechtschreibfehlern echt nicht schlau sein kann. Aber das macht ja nix. Man profitiert ja gern von den Dingen die die anderen machen. So dann auch in diesem Fall wenn durch Impfung Herdenimmunität aufgebaut wird oder es wenigstens versucht wird eine technische Lösung zu finden um Beschränkungen aufzuheben. Also gerngeschehen, dass du bald wieder normal leben kannst. Wobei ich mich bei deinem Kommentar frage ob das tatsächlich normal ist.
Is mal wieder so ein Beispiel wo die Politker einem zeigen, wie gut sie den Zeitgeist verstanden haben. Etwas schade, dass sie nicht Philip Amthor als Werbe-Maskotchen einsetzen. Das würde den Cringe Effekt perfekt machen.

Naja, wie auch immer. Mein Handy ist zu 98% des Jahres aus und wenns mal an ist, hab ich kein Bluetooth oder Internet aktiviert. Und da wird sich hier nichts dran rütteln. Obs denen nun passt und nich.
Ein Jahr hat 8750 Stunden. 2% sind 175. Das macht solide 28min am Tag. Ein Handy ohne Internet heißt außerdem kein Whatsapp, keine Mails und kein PCGH-Forum. Ein permanent ausgeschaltetes auch keine eingehenden Anrufe. Klingt unrealistisch. Die Schnittmenge zwischen Leute mit so einem Nutzungsprofil und einem Interesse für PCGH/Hardware dürfte äußerst gering sein. Aber wie auch immer. Genau. Und wenn die plöde Bundesregierung nichts machen würde dann könnte man die alten "Merkel muss weg" Schilder doch nochmal aus dem Keller holen. Aber es bleibt einem ja immer noch das gute alte einfach draufloshaten. Classic... Amthor brauchen die nicht als Werbefigur. Ich glaube es werden deutlich mehr Jüngere die App installieren als Ältere. Witzig wäre es trotzdem gewesen wenn mich der Amthor irgendwann von einem Plakat aus anlächelt und die Corona-App anpreist.
Hahahahahahaha, nach Jahren auf Facebook, Instagram und Whatsapp argumentiert ihr hier mit Datensicherheit. Gut damals war man einfach nur geil auf was Neues, heute macht ein tödliches Virus die Runde, also warum sollte man das nicht aufwiegen können, klasse. :daumen:

Da freut man sich gleich noch ein bisschen mehr auf die Zeit nach Corona, bitte weitermachen.
Nein nein nein. Corona ist doch gar nicht tödlich. Das ist nur ein Streich vom pösen Bill der uns allen Microsoft Nanobots injizieren will. Und außerdem benutzt von den Pappnasen hier auch keiner jemals Facebook/Youtube/Insta oder Whatsapp oder irgendeinen anderen Service der nicht mit einem Indianerehrenwort versprochen hat die Daten nicht zu verkaufen. Die schreiben alle noch Briefe und drucken Bilder aus und verschicken die dann per Post. Analog Memes nennt sich das dann.
Seit wann gibt es die Grippe und wie viele Menschen sterben an ihr? Hahahaha, haha. Hahahaha, Hahahahaha.
Na gut, auch ein Schäfchen soll lachen dürfen.

Ne, die ist seit ein paar Jahren nicht mehr lustig. :D
q.e.d. Aber wir werden schon noch sehen wie die Zahlen aussehen wenn Corona noch ein paar Monate gewütet hat. Also dann wenn man statistisch belastbare und vergleichbare Zahlen hat. Dann können wir uns ja gerne nochmal unterhalten ob Corona wirklich so viel angenehmer ist als die Grippe
Bei Interesse kann man sich den Quellcode ansehen. Der ist nämlich opensource

Golem.de - FAQ zur Corona App

Oh Gott. Mach den Leuten doch nicht noch Angst. Mit Quellcode kann man doch dann den Rechner hacken. Man weiß ja, dass sobald man sich sourcecode anschaut, dass nach 2min die grüne Matrix-Animation anläuft und dann das Gehirn so gewaschen wird, dass man CDU wählen muss. Aber mal im Ernst. Schau dir die Leute doch mal an. Wer von denen skippt auch nur mal den Quellcode durch. Die Meinungen werden sich nicht mehr ändern. Man kann sich nur noch drüber lustig machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eigentlich wollte ich jetzt sagen, dass dein Handy bei deinem Satzbau und den Rechtschreibfehlern echt nicht schlau sein kann. Aber das macht ja nix. Man profitiert ja gern von den Dingen die die anderen machen. So dann auch in diesem Fall wenn durch Impfung Herdenimmunität aufgebaut wird oder es wenigstens versucht wird eine technische Lösung zu finden um Beschränkungen aufzuheben. Also gerngeschehen, dass du bald wieder normal leben kannst. Wobei ich mich bei deinem Kommentar frage ob das tatsächlich normal ist.
Naja, versucht hast dus wenigstens, das sollte man anrechnen. Aber schon mit ad hominem anfangen? UND aufhören? Dazwischen null Gegenargument, und nur ein paar Plattitüden? Da hätt ich echt mehr erwartet... schade. Manchmal scheint der Name echt Programm...

PS: Einmal darfste noch, aber jetzt gib dir bitte wenigstens ein bisschen Mühe ;)
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Einfach boykottieren! Danke!

Edit:


Soll das lustig sein? Zu viel Heute-Show geguckt? Haha... :D:P

Also ich fand den gut!

Und ja die "Heute-Show" hat schon ihre Höhepunkte. Ich sag nur: Wischmeyer... da könnt' ich mich bepissen.


Ein Zitat: "Das Sozialvehalten vieler Menschen ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge."

:stick:
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Ich glaube ich kaufe ein altes gebrauchtes Handy, packe es mit einer riesen Powerbank in ein Paket und schicke es quer durch Deutschland. :lol: Der Super-Corona-Zombie! :ugly: :D Dann bin ich auf dem Scoreboard ganz oben mit den meisten Infektionen.
 

Yutshi

Freizeitschrauber(in)
Ich habe mir die Mühe gemacht jeden Kommentar zu lesen - Wort für Wort. Ich empfinde es als äußerst erschreckend wie oft man etwas lesen muss um es zu verstehen - grauenvoll!!!


Nun gut, zurück zum Thema dieser News.

Hat sich eigentlich irgendjemand darüber Gedanken gemacht, dass, sofern möglich, Bluetooth dauerhaft aktiviert sein muss um vermeintliche Kontakte mit potenziell infizierte bzw. direkt infizierte Personen angezeigt zu bekommen?


Ich bin mir persönlich absolut unsicher ab das Gros dauerhaft Bluetooth aktiviert hat um der Applikation quasi dienlich zu sein.

Ich für meinen Teil habe Bluetooth nur aktiviert wenn ich es benötige - zumindest bisher. Das kann sich natürlich ändern, egal aus welchem Grund.
Aber wenn ich mir ältere Generation mit einem "Handy" vorstelle, welche außer "Handy" keinen anderen Begriff kennen als diesen (wobei "Handy" meiner Erfahrung nach ein Begriff der deutschen Bevölkerung ist, und kein globaler Begriff), dann bezweifle ich aus meinem Bauch heraus, dass ebenso diese Generation mit Bluetooth umgehen kann (Ausnahmen bestätigen natürlich stets die Regel).
Das könnte die App fast schon obsolet machen.
 

sesharim

PC-Selbstbauer(in)
das schlimme is das die App 20 mio Euro gekostet hat und warscheinlich nur ein bruchteil das ding nutzen wird. Warum muss in deutschland soetwas immer so unendlich kompliziert sein? das is quasi die BER App. es ist einfach nur traurig.

Anstatt sich einfach eine fuktionierende App aus Süd Korea zu besorgen die man umsonst hätte haben können und die dann einzudeutschen ..neiiin es muss ja immer die extrawurst sein in zeiten zu denen es mal so garnich angebracht is sich ewig zeit zu lassen.
 

Hackfleischhirn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja, versucht hast dus wenigstens, das sollte man anrechnen. Aber schon mit ad hominem anfangen? UND aufhören? Dazwischen null Gegenargument, und nur ein paar Plattitüden? Da hätt ich echt mehr erwartet... schade. Manchmal scheint der Name echt Programm...

PS: Einmal darfste noch, aber jetzt gib dir bitte wenigstens ein bisschen Mühe ;)

Argumente hab ich mir in Unterhaltungen mit solchen.... Spezialfällen von Menschen schon längst abgewöhnt. Und ich mache mir auch sicher nicht die Arbeit und schau mir den Quellcode der App an bloß um ein Argument mehr zu haben. Das war auch kein persönlicher Angriff gegen dich. Sorry war echt nicht so gemeint. Ich denke mir halt bloß, wenn man sich schon auf eine höhere Stufe als ein Gerät mit Autokorrektur stellt, dann sollte man wenigstens sowas wie "Gesetz" richtig schreiben. Aber ich geb zu dass das kein Argument ist, sondern lediglich in die Situation gepasst hat. Wenns dich beleidigt hat tuts mir leid. Kann ja auch n Tippfehler gewesen sein.

Aber jetzt doch noch mal im Ernst. Klar muss man schauen, dass wir nicht in 10 Jahren eine Infrastruktur wie China haben. Aber nicht nur, dass wir das mit den "fleißigen" Beamten sowieso nicht hinbekommen würden. Findest du nicht, dass wir im Moment ein klitze kleine Ausnahmesituation haben? Ich muss zugeben ich habe mich jetzt nicht großartig mit der App auseinandergesetzt, aber ich dachte die App würde dezentral funktionieren und deshalb auch den Datenschutz halbwegs erfüllen. Also dass nur der Nutzer weiß mit wem er wann einen BT-Handshake hatte und eben nicht die Behörden. Und selbst wenn es nur eine halbgaare Lösung sein sollte ist es dennoch besser als nichts. Was die Dauer angeht ist die Corona-App mit der Pandemie bzw. einem Impfstoff beendet, weil dann alle die App deinstallieren werden. Und was die Regulierung des Datensammelns angeht. Ich musste jetzt kurz nachschauen, aber 2010 wurde die Vorratsdatenspeicherung gekippt. Also die Regierung wird schon noch irgendwo reglementiert. Was Weltraumtheorie sein soll weiß ich nicht. Hab ich auch kein Bock jetzt recherche zu betreiben. Erleuchte mich
 

darkarth

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Jahr hat 8750 Stunden. 2% sind 175. Das macht solide 28min am Tag. Ein Handy ohne Internet heißt außerdem kein Whatsapp, keine Mails und kein PCGH-Forum. Ein permanent ausgeschaltetes auch keine eingehenden Anrufe. Klingt unrealistisch. Die Schnittmenge zwischen Leute mit so einem Nutzungsprofil und einem Interesse für PCGH/Hardware dürfte äußerst gering sein.

Wenn deine Rechnung stimmt, dürften es sogar deutlich mehr sein als 98%. 10 Minuten je Monat würde eher hinkommen. Whatsapp und derlei Messenger nutze ich tatsächlich nicht. E-Mails wickel ich über Desktop ab. Ist auch meine einzige regelmäßig genutzte digitale Kommunikationsplattform, was private und geschäftliche Kontakte betrifft. Ansonsten bevorzuge ich noch reale Treffen und das Handy nutze ich, wenn dann mal für Schnappschüsse oder Notfälle. Und auch wenn ich dir zustimme, dass die Durchschnittsmenge eher gering ausfällt, so finde ich das ganz und garnicht unrealistisch, denn ich treffe jeden Tag Leute im Netz, die von dem ganzen Mobile-Thema nicht viel halten, weil sie sich einfach nicht dafür interessieren und ihr Geld lieber in gute PC Hardware oder andere Dinge investieren. PCGH ist hauptsächlich ein PC-Forum und kein Smartphone Forum. Die Verbindung zwischen PC-User, PCGH und Nicht-Smartphone-Nutzer ist daher nicht wirklich abwegig.

Nebenbei erwähnt bin ich stolzer Besitzer eines Sony Ericsson Xperia Pro Black im tadellosen Zustand mit noch Android 2.3. War damals nur noch sehr schwer zu bekommen. :)

Aber wie auch immer. Genau. Und wenn die plöde Bundesregierung nichts machen würde dann könnte man die alten "Merkel muss weg" Schilder doch nochmal aus dem Keller holen. Aber es bleibt einem ja immer noch das gute alte einfach draufloshaten. Classic... Amthor brauchen die nicht als Werbefigur. Ich glaube es werden deutlich mehr Jüngere die App installieren als Ältere. Witzig wäre es trotzdem gewesen wenn mich der Amthor irgendwann von einem Plakat aus anlächelt und die Corona-App anpreist.

Kann nicht nachvollziehen, was du gleich für einen Film fährst, bloß weil ich mal nen reißerischern Spruch gebracht habe, aber ich wollte damit deine Gefühle nicht verletzten, sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:

jadiger

Software-Overclocker(in)
Alle paar Minuten mal sehen wer in der Umgebung ist. Das ist moderner Technik-Wunderglaube in Reinkultur.

Zu den Grippe Verschwörungstheoretikern:

Die Grippe 17/18 war die stärkste Welle sein 30 Jahren mit 25.000 Toten. Die Grippe ist eine Krankheit die wir relativ unkontrolliert wüten lassen und wegen der wir keine Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Außer das wir jeden kostenlos impfen der das will jedes Jahr!!!!!! Ansonsten verwirklicht die Grippe mit 25.000 Toten ihr volles Potential.

Diese Option der Impfung bietet Corona derzeit nicht. Zudem ist das Potential der Coronatoten bei unkontrollierter Ausbreitung nicht 25.000, sondern 4.000.000 bis 8.000.000 !

Da darf man sich beim Husten schon mal die Hand vorhalten und vielleicht etwas mehr. Denn es kommt nicht darauf an, wie wenig Tote wir haben, sondern wieviel Tote es geben könnte und in der Kategorie ist Corona die Bundesliga und Grippe nur Kreisklasse.


So ein Quatsch was du da von dir gibst 4 000 000 Tote bis 8 000 000 Millionen woher hast das ach von der Regierung.
Die wurde zwar als größter Fakenews Fabrikat bezeichnet und das gibst von dir.

Fakt ist am 23.3. war der Wert schon auf 0.9 also Verbreitung pro Person kannst Nachschauen Robert Koch. Am 20.3. kamen die Maßnahmen wie Lock down,
aber der Wert liegt 8 Tage zurück. Kannst alles selbst lesen auf Robert Koch.
Das heißt der Wert ging ohne Maßnahmen von 3,6 auf 0,9 zurück, die Maßnahmen haben überhaupt nichts gebracht den der Wert sank überhaupt nicht mehr!
Wieso behauptest du dann das die Maßnahmen ja soviel gebracht haben, obwohl die Statistik etwas ganz anderes sagt.
Wären die Maßnahmen erfolgreich wäre die Ansteckung pro Person gesunken, sind sie aber nicht. Einfach Logik und Mathe hilft manchmal schon weiter.

Die Masken helfen auch einen Scheiß dagegen, weißt warum weil sie keine Viren abhalten die sind leider zu klein.
Das ist reines Plazebo und Leute fassen sich dank den Masken viel öfters ins Gesicht. Solche Erreger verbreiten sich alleine schon durchs Atmen
und hier kannst dir dein T-Shirt vor den Mund schnallen und dann passt das.


Das Durchschnittsalter der Toten war 82 Jahre in Deutschland, ja sehr gefährlich das ist praktisch das Alter wo man sogar an nicht starken Influenza schon versterben kann.
Außerdem kannst ja Weltweit vergleichen und selbst da ist Corona ein Witz gegen die 2018 und selbst in Staaten und das war nicht nur Schweden kam es nicht soweit.

Aktuell haben wir in Deutschland keine 5000 Infizierten mehr, das ist wie im Lotto zu Gewinnen einen überhaupt zu treffen. Dann musst nochmal im Lotto Gewinnen das überhaupt
angesteckt wirst. Weil einer in der ganzen dauer gerade mal einen ansteckt. Tja und dann musst sogar noch mehr wie im Lotto Gewinnen das du überhaupt davon was mitbekommst.

Tut nicht immer so als wäre das eine super schlimme Krankheit, den richtigen Super Gau davon haben wir jetzt wegen den Maßnahmen.
Aber so kann man gut seine Rezession vertuschen, die 2019 schon losging jetzt ist halt Corona schuld und nicht die Regierung.

Die große Welle kommt, kam nur nichts. Ja jetzt kommt eine zweite kam wieder nichts. Wir haben wieviel 8800 Tote das ist weniger wie eine Standard Grippe die liegt bei 16K.
Und da wird kein Jahr gezählt sondern nur 6 Monate eben von Winder bis Frühling bis es halt zurück geht.
Gibt da schon zig Studien das Corona deutlich überschätz wurde, wahrscheinlich war es auch eher absicht.

Übrigens Impfstoffe dauern so im Schnitt mit Entwickeln, Testen, zulassen 5 bis 10 Jahre. Was wird man wohl weniger machen wenn es bald einen geben wird?
Dreimal dürft ihr raten was man längsten dauert.
Hauptsache man schmeißt jetzt schon einen haufen Geld für etwas raus was jetzt noch gar nicht gibt. Genauso wie bei der Schweinegrippe da konnte die BRD dann leider 30 Million Euro wegschmeißen,
zahlt ja nur der Steuerzahler.
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Ich habe mir die Mühe gemacht jeden Kommentar zu lesen - Wort für Wort. Ich empfinde es als äußerst erschreckend wie oft man etwas lesen muss um es zu verstehen - grauenvoll!!!


Nun gut, zurück zum Thema dieser News.

Hat sich eigentlich irgendjemand darüber Gedanken gemacht, dass, sofern möglich, Bluetooth dauerhaft aktiviert sein muss um vermeintliche Kontakte mit potenziell infizierte bzw. direkt infizierte Personen angezeigt zu bekommen?


Ich bin mir persönlich absolut unsicher ab das Gros dauerhaft Bluetooth aktiviert hat um der Applikation quasi dienlich zu sein.

Ich für meinen Teil habe Bluetooth nur aktiviert wenn ich es benötige - zumindest bisher. Das kann sich natürlich ändern, egal aus welchem Grund.
Aber wenn ich mir ältere Generation mit einem "Handy" vorstelle, welche außer "Handy" keinen anderen Begriff kennen als diesen (wobei "Handy" meiner Erfahrung nach ein Begriff der deutschen Bevölkerung ist, und kein globaler Begriff), dann bezweifle ich aus meinem Bauch heraus, dass ebenso diese Generation mit Bluetooth umgehen kann (Ausnahmen bestätigen natürlich stets die Regel).
Das könnte die App fast schon obsolet machen.


Ja habe ich und deswegen alleine schon auf keinen Fall. Wer macht den Bluetooth an damit eine App Datensammelt, kein Mensch wird das machen.
Hast ja nichts davon bekommst kein Geld, bekommst nur weniger Akku. Gerade bei älteren Handys kannst das nicht bringen, da reicht der Akku oft schon für das normale nicht mehr.

Was soll es überhaupt den Nutzer bringen, damit er eine Meldung bekommt Kontakt mit Covid kranken? Also Panik mache? Ja das ist natürlich Super wenn du solche Meldungen bekommst,
in 3 Wochen steckt zwar nur ein Kranker im schnitt einen einzigen an. Es bringt gar nichts es vermeidet nichts, den dazu müsstet Kranke dann Brandmarken was Asozial wäre.

Das Geld hätten sie lieber Jobs gerettet oder Retter unterstützt da hätte es mehr gebracht, als eine App zu bringen die keiner benutzen wird.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Der einzige Fakt in Deinem Beitrag ist, dass Du lügst. Aber das darf man ja auch ....

Maßnahmen gab es seit dem 15.02. und sie wurden täglich strenger. Wir haben zum Glück Gesundheitsämter, die Infizierte und Kontaktpersonen aufspüren. Das hilft. Einen Lockdown gab es übrigens nie. Jeder, der nicht unter Qurantäne stand, durfte immer seine Wohnung verlassen. Die meisten Arbeitsstellen liefen ganz normal weiter. Sehr viele Menschen haben sehr früh ihr Verhalten auf Basis der Empfehlungen freiwillig verändert. Leider nicht genug, darum musste mit gesetzlichen Maßnahmen nachgeholfen werden.
Chronik zum Coronavirus SARS-CoV-2 | Massnahmen des BMG
 

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Argumente hab ich mir in Unterhaltungen mit solchen.... Spezialfällen von Menschen schon längst abgewöhnt. Und ich mache mir auch sicher nicht die Arbeit und schau mir den Quellcode der App an bloß um ein Argument mehr zu haben. Das war auch kein persönlicher Angriff gegen dich. Sorry war echt nicht so gemeint. Ich denke mir halt bloß, wenn man sich schon auf eine höhere Stufe als ein Gerät mit Autokorrektur stellt, dann sollte man wenigstens sowas wie "Gesetz" richtig schreiben. Aber ich geb zu dass das kein Argument ist, sondern lediglich in die Situation gepasst hat. Wenns dich beleidigt hat tuts mir leid. Kann ja auch n Tippfehler gewesen sein.

Aber jetzt doch noch mal im Ernst. Klar muss man schauen, dass wir nicht in 10 Jahren eine Infrastruktur wie China haben. Aber nicht nur, dass wir das mit den "fleißigen" Beamten sowieso nicht hinbekommen würden. Findest du nicht, dass wir im Moment ein klitze kleine Ausnahmesituation haben? Ich muss zugeben ich habe mich jetzt nicht großartig mit der App auseinandergesetzt, aber ich dachte die App würde dezentral funktionieren und deshalb auch den Datenschutz halbwegs erfüllen. Also dass nur der Nutzer weiß mit wem er wann einen BT-Handshake hatte und eben nicht die Behörden. Und selbst wenn es nur eine halbgaare Lösung sein sollte ist es dennoch besser als nichts. Was die Dauer angeht ist die Corona-App mit der Pandemie bzw. einem Impfstoff beendet, weil dann alle die App deinstallieren werden. Und was die Regulierung des Datensammelns angeht. Ich musste jetzt kurz nachschauen, aber 2010 wurde die Vorratsdatenspeicherung gekippt. Also die Regierung wird schon noch irgendwo reglementiert. Was Weltraumtheorie sein soll weiß ich nicht. Hab ich auch kein Bock jetzt recherche zu betreiben. Erleuchte mich

Kleiner Tip am Rande, gilt auch für Spezialfälle, wenn man keine Argumente hat, einfach mal die... äh... dann auch bitte aufs rumpöbeln verzichten. ;)

Aber jetzt mal im Ernst. Nein, ich habe wirklich kein Smartphone. Ich schreibe nur am PC, meinen Laptop hab ich aus beruflichen Gründen immer dabei, ist, wieder aus beruflichen Gründen, komplett auf Englisch inkl. der Rechtschreibkorrektur. Vielleicht bin ich ja nicht mal deutscher Muttersprachler, who knows? Und ja, ich schreibe scghneller als ich sollte, und hau dann öfters mal daneben. Und ja, ich pflege, teilweise, mitunter wild durch Nebensätze durchsetzte, für manche Menschen etwas schwer lesbare Sätze zu konstruieren. Wenn mich das zu einem Spezialfall macht, damit kann ich gut leben. Inwiefern das meine Argumente diskreditiert erschließt sich mir allerdings nicht. Und ja, ich halte alle meine, und auch alle anderen Elektrogeräte, für dümmer als mich selbst. Warum? Weil, selbst in Zeiten von KI und Co., eine Maschine mindestens so dumm ist, wie derjenige, der sie programmiert hat (oder die KI mit Daten gefüttert), und höchsten so klug, wie der, der sie benutzt. Vielleicht ja, weil ich durchaus ein bisschen Fachwissen besitze, vielleicht, weil es sogar reicht, den Source nicht nur lesen zu können, sondern sogar zu verstehen. Und da wirds dann langsam interessant wie die App eigentlich funktioniert, wie die Daten pseudonymisiert werden, was da dann bitte die Hotline zu suchen hat, die sämtliche pseudonymisierung ad absurdum führt usw... aber da dir scheinbar jegliches diesbezügliche technische Verständnis fehlt, werde ich das jetzt nicht weiter im Detail ausführen. Und um beim nächsten mal argumentativ nicht wieder vollkommen nackt dazustehen, würde ich dir zumindest die Lektüre dieses perfiden Meisterstücks der Zersetzung unserer Demokratie und insbesondere des Datenschutzes, welches im letzten Moment, nach mehfachen Versuchen der Regierung eine illegale Praxis nach bekanntwerden nachträglich rechtlich zu legitimieren, zumindest teilweise und vorrübergehend, vom Verfassungsgericht kassiert wurde, nahelegen: Weltraumtheorie – Wikipedia

PS: Die App ist, in mehrfacher Hinsicht, blinder Aktionismus und eine Totgeburt. Die notwendigen Nutzer, um wirklich einen Unterschied zu machen, werden schon allein mangels Vertrauen in unsere Demokratur nicht zustande kommen. Wenn man dann noch die ohne Smartphone, ohne Interesse, ohne genug technisches Verständnis hinzurechnet... dann reichts nur noch für eine Datenbank voller Bewegungsmuster, die auch aus einer dezentralen Architektur extrahiert werden können, wenn man es drauf anlegt.

PPS: Wenn man wirklich Vertrauen hätte schaffen wollen, dann hätte die Regierung ja nur, wie, von Opposition, Datenschützern, Vertretern der IT und vielen mehr, gefordert, ein paar Gesetze zur Regulierung schaffen müssen. Es kam aber nur eine nachdrückliche Aufforderung, das Ding doch bitte zu installieren. Hinterlässt, (mal wieder) selbst ohne den Kontext, was schon alles von unserer Regierung geplant wurde, und dann teilweise wegen verfassungsrechtlicher Inkompatibilität wieder kassiert wurde, einen sehr faden Beigeschmack.

PPPS: Ich war in meinem Umfeld einer der ersten, die mit Maske (FFP3, wennschon, dennschon) rumgelaufen sind, ich nehme die Pandemie sehr ernst. Das heißt aber nicht, dass ich blinden Aktionismus, der eine fragwürdige Infrastruktur erzeugt, gutheiße.


"Die Daten sind frei, wer kann sie erfassen... sie rauschen vorbei, sie könnens nicht lassen... " *träller*
 
Zuletzt bearbeitet:

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Ich halte die Corona App für sinvoll und werde sie wohl nutzen. Aus meiner Sicht hat sie das Potential etwa auftretende Infektionsketten schneller zurückzuverfolgen und damit zu unterbrechen. Besonders im sozialen/pflegerischen Bereich in dem man internsivere Kontakte zu beständig wechselnden Menschen hat, und erst recht vor dem Hintergrund dass die Erkrankung sich wohl eher nichtlinear überträgt (Why do some COVID-19 patients infect many others, whereas most don’t spread the virus at all? | Science | AAAS) halte ich das für sinnvoll.

Natürlich kann ich die Leute verstehen die sich Lockerungen wünschen - das geht mir ganz genau so - doch spätestens wenn man in seinem Beruf Verantwortung für mehrere und vor allem ältere Personen hat, will man wohl eher nicht "den Sechser im Lotto ziehen" (egal wie unwahrscheinlich die Chance ist) bzw. wenn es dann schon sein muss, dazu betragen diesen lokalen Ausbruch schnell unter Kontrolle zu bekommen.

Was ich persönlich kaum nachvollziehen kann ist, wie Menschen die sich für aufgeklärt halten, bereit sind wissenschaftliche Quellen zu ignorieren und lieber halbgaren Theorien anhängen. Aus religionswissenschaftlicher Perspektive versuche ich das als eine Form der Kontingenzbewältigung verstehen - nach dem Motto: "Lieber glaube ich an einen Puppenspieler im Hintergrund als mich mit der Unsicherheit des Lebens abzufinden." Persönlich halte ich das aber für deutlich abergläubischer als manches herkömmliche religiöse System.

Grüße

phila
 
Zuletzt bearbeitet:

defender2409

PC-Selbstbauer(in)
@ Jadiger Es gab 2 massnahmen die tatsächlich wirken
1. Testen mit den richtigen tests ,nicht wie in den USA wo man über ne Woche auf die richtigen Tests wartete.
2. Verbot von Großveranstaltungen , aktuelle Studien kommen immer mehr zu dem Schluss das lautes gemeinsames Singen zum Supersreading event wird ( Karneval in Heinsberg ,Ischgl , die Kirchengemeinden in Bremerhaven und Frankfurt ) .
genau das lässt sich ander Kurve des RKI feststellen alle anderen Massnahmen waren so gut wie Wirkungslos .
Und zur APP mag gut sein für kommende Epidemien halte ich jetzt aber für nutzlos und Blutooth ist einer der haupteinfalltore um Handys zu hacken .
Ich benutze BT nur zu Hause habe keine Boombox oder ähnliches nutze Whatsapp fast nie und bin der Regierung mehr als skeptisch gegenüber aber eher links beheimatet.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Huhhhh eine App auf dem Handy die anonymisiert Position und Ort abspeichert und mit anderen teilt, mir im Gegenzug mitteilt wann ich zur Ansteckungsgefahr für meine Mitmenschen werde.

Im Grunde derselbe Datenstamm den Amazon, Google, Spotify, Microsoft, Apple, Samsung, Huawei oder die üblichen soz. Netzwerke abgreifen.
Teilweise werden diese Daten schon beim Erstellen von Schnappschüssen abgespeichert, sofern aktiviert.


Wenn man sich jetzt mal mit den hier benannten, teils haarsträubend konstruierten Beispielen auseinandersetzt, scheint der Tod für viele das kleinere Übel darzustellen. Für mich nicht nachvollziehbar aber offenbar sind die eigenen Daten wichtiger als das Leben an sich.

@ Bunkasan: Du sprichst über Blinden Aktionismus, bei einer App die eigentlich Monate zu spät kommt? Schreibst dann aber selbst, dass du einer der ersten in deinem Umfeld warst, die mit einer FFP3 Maske rumgelaufen sind?
Ja wie denn nun?
Eine fragwürdige Infrastruktur erzeugt? Anonymisierte User alarmieren anonymisierte User? Das ist eine fragwürdige Infrastruktur? Ernsthaft? Weil irgendwo ein Server steht der die Daten letztlich doch zusammenführen kann?


Naja, jeder wie er mag aber schön stell ich mir so ein Leben auch nicht vor, immer auf der Hut vor Big Brother und nun kommt noch ein tödlicher Virus hinzu, naja, "No Risk no Fun" oder?
 
Oben Unten