• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Core i9-9900KS: Asus nennt TDP

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Core i9-9900KS: Asus nennt TDP

Intel verriet bislang drei elementare Fragen zum Core i9-9900KS nicht: Wie teuer wird die CPU, wann ist sie in Stückzahlen lieferbar und welche TDP wird sie haben? Die letzte Frage beantwortet nun Asus auf kleinem Dienstweg.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Core i9-9900KS: Asus nennt TDP
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
5GHz auf allen Kernen unter Last? Dann nur 127 Watt? Ich weiß nicht. Vielleicht beim Gaming aber da dürften die Kerne auch nicht alle so hoch boosten(müssen). Also dann doch nur in einem synth bench interessant und dann schluckt der auch wieder mehr, denke ich . Aber bin mal auf den Test hier gespannt und auf den Preis ;)
 

elmobank

Freizeitschrauber(in)
Ich würde mal behaupten, dass es den Nutzern eigentlich klar war, dass der 9900KS deutlich >120Watt benötigen wird um All Core 5GHz zu halten.
Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass weder bei Undervolting noch Oberclocking viel mehr zu erreichen ist, da dieser Prozessor einfach am Limit arbeitet.
Was mich eher interessiert, dass ist die Tatsache, ob die etwas am Die in Sachen Bauhöhe verändert haben, da der 8auer ja bei einem Test nachgewiesen hat, dass hier etwas weniger den Wärmeübergang begünstigt. Auch interessant wird die Dicke des Lots werden, da Intel hier für Stock etwas nachbessern muss, ansonsten sehe ich den 9900KS ewig im Temperaturlimit, wenn die CPU vollständig ausgelastet wird...
Und als Kühlung ist dann eh nichts unter einer 240er AiO zu empfehlen...
 

elmobank

Freizeitschrauber(in)
5GHz auf allen Kernen unter Last? Dann nur 127 Watt? Ich weiß nicht. Vielleicht beim Gaming aber da dürften die Kerne auch nicht alle so hoch boosten(müssen). Also dann doch nur in einem synth bench interessant und dann schluckt der auch wieder mehr, denke ich . Aber bin mal auf den Test hier gespannt und auf den Preis ;)

Beim Zocken nutzt ein 9900K auf 5GHz nicht mal 90Watt aus, zumindest bei mir, da wird es bei dem 9900KS nicht anders aussehen und Boosten tun die das dann auch dauerhaft auf 5GHz, dafür gibt es ja das Biosupdate, der den 9900KS entsprechend erkennen und das Bios konfigurieren wird...
Interessanter sind eher Workloads die wirklich auslasten...
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die 127 Watt werden nicht reichen um die 5GHz All Core überall halten zu können.
Hört sich ein wenig nach dem an, was AMD TDP mäßig mit dem 3700X und dem 3800X macht.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
127W im Basistakt mit einer nicht bekannten irgendwie gearteten Last werden bedeuten, dass die CPU unter vollem Turbotakt und Prime die 250W überschreiten wird. Halleluja, da können die Winter kalt werden.

Und das ganze nur, um die Renderleistung eines AMD 12 Kernes zu erreichen, der für die I9-9900KS Leistung vermutlich unter 80W bleiben wird. Wer braucht dieses überzüchtete Intel-Monster? Erinnert mich irgendwie an meinen FX-9370
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
127W im Basistakt mit einer nicht bekannten irgendwie gearteten Last werden bedeuten, dass die CPU unter vollem Turbotakt und Prime die 250W überschreiten wird. Halleluja, da können die Winter kalt werden.

Und das ganze nur, um die Renderleistung eines AMD 12 Kernes zu erreichen, der für die I9-9900KS Leistung vermutlich unter 80W bleiben wird.

"Mein Prozessor tötet den Planeten." :D
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Mal schauen wieviele es davon gibt
Chips mit der Güte zu finden die den Takt bringen ohne die TDP zu sprengen ....:hmm:

Ist doch nice ...egal was die Kosten wird immer noch billiger sein wie vorher selektierte von Händlern

ich sicher mir mal ein paar ;).........sofern es meine Frau nicht mitbekommt :lol:
 

empy

Volt-Modder(in)
5GHz auf allen Kernen unter Last? Dann nur 127 Watt? Ich weiß nicht. Vielleicht beim Gaming aber da dürften die Kerne auch nicht alle so hoch boosten(müssen).

Auch wenn sie hoch boosten ist Gaminglast eigentlich immer deutlich entspannter als Synthetiklast, da könnte das knapp hinhauen. Mal gucken, was die Tests sagen.

Und als Kühlung ist dann eh nichts unter einer 240er AiO zu empfehlen...

Naja, 127W bekäme man mit Luft noch einigermaßen weg, aber wohl weder wirklich leise noch wirklich günstig.

127W im Basistakt mit einer nicht bekannten irgendwie gearteten Last werden bedeuten, dass die CPU unter vollem Turbotakt und Prime die 250W überschreiten wird.

Ich glaube nicht, dass man ihn auf Basistakt auf 127W bringt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hängt am ende ganz davon ab was für eine Spannung jeder Prozessor dazu anliegen haben muss und was für ein Board verbaut wird. Denn ich kann mit meinem 9900K problemlos 95 Watt mit 5 GHz auf alle Kerne halten. Das liegt aber daran das ich für diesen Takt nur 1,225v unter Last brauche und der Prozessor nicht viel tun muss um die Grafikkarte voll auszulasten. Stelle ich die Auflösung soweit runter das ich im CPU-Limit bin komme ich auch an die 120 Watt.

Prime95 ist nur für diejenigen interessant die Prime95 immer im Hintergrund am laufen haben.
Ansonsten kommt es immer auf die Anwendung mit an wie stark der Prozessor ausgelastet wird.
Ein Programm für Video Bearbeitung lastet mein Prozessor auf etwa 140 Watt aus.

Im allgemeinem wird es der selbe Prozessor wie der 9900K sein, nur wird hier das TDP angehoben und ggf. auch ein anderer höchst Takt bestimmt.
Dazu werden bestimmt auch ausgewählte Prozessoren vor selektiert damit auch welche genommen werden die weniger Spannung abverlangen.

Natürlich kann am ende nur bestimmte Tests genaueres aussagen.
 

elmobank

Freizeitschrauber(in)
Mal schauen wieviele es davon gibt
Chips mit der Güte zu finden die den Takt bringen ohne die TDP zu sprengen ....:hmm:

Ist doch nice ...egal was die Kosten wird immer noch billiger sein wie vorher selektierte von Händlern

ich sicher mir mal ein paar ;).........sofern es meine Frau nicht mitbekommt :lol:

Naja, die Vorselektierten bei caseking z.B. sind geköpft, um der Temperatur herr zu werden, ansonsten geht die CPU unter Volllast bei Prime95 auf 100 bis 105°C hoch.
Das ist der einzige richtige Mehrwert, der es lohnend macht, eine vorselektierte CPU zu kaufen und nicht zu vergessen die 2 Jahre Garantie, trotz entfernen des Heatspreaders...
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
Ein I9 9900K kann je nach auslastung und anwendung von 180watt bis 250 watt verbrauchen.
habe meinen I9 9900K auf 95 watt begrenzt und reicht auch vollkommen aus in spielen.

das aber allcore 5ghz und 127 watt gehalten werden, in allen szenarien ist ausgeschlossen.
Intel hat sicherlich keine selektierten cpus oder eine andere chipgüte.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Naja, die Vorselektierten bei caseking z.B. sind geköpft, um der Temperatur herr zu werden, ansonsten geht die CPU unter Volllast bei Prime95 auf 100 bis 105°C hoch.

Ich kühle mit Ln2/ Dice
Temps jucken mich nicht mir geht es um die Chipgüte ;)

Und um nichts um der Welt würde ich mir den Spass nehmen lassen selbst zu suchen nach den Goldenen Chip
Ist Teil meiner Krankheit :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Hängt am ende ganz davon ab was für eine Spannung jeder Prozessor dazu anliegen haben muss und was für ein Board verbaut wird. Denn ich kann mit meinem 9900K problemlos 95 Watt mit 5 GHz auf alle Kerne halten. Das liegt aber daran das ich für diesen Takt nur 1,225v unter Last brauche und der Prozessor nicht viel tun muss um die Grafikkarte voll auszulasten. Stelle ich die Auflösung soweit runter das ich im CPU-Limit bin komme ich auch an die 120 Watt.

95 Watt und 5GHz, wenn du Handbrake nutzt?
 

empy

Volt-Modder(in)
Naja, die Vorselektierten bei caseking z.B. sind geköpft, um der Temperatur herr zu werden, ansonsten geht die CPU unter Volllast bei Prime95 auf 100 bis 105°C hoch.
Das ist der einzige richtige Mehrwert, der es lohnend macht, eine vorselektierte CPU zu kaufen und nicht zu vergessen die 2 Jahre Garantie, trotz entfernen des Heatspreaders...

Die K-Modelle der 9000er-Reihe sind doch verlötet. Da sind die Unterschiede doch recht gering.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Ich glaube nicht, dass man ihn auf Basistakt auf 127W bringt.
Der Basistakt steigt von 3,6GHz auf 4GHz. Da erscheinen mir 127W gegenüber 95W plausibel.

Warten wir die ersten Messwerte ab. Insbesondere mit AVX wird es dann spannend. Ich sprach von rendern, nicht spielen.

Zitat Golem:
"... Unsere Messungen haben gezeigt, dass der 9900K die 4,7 GHz auf allen Kernen nur bei einem PL1 von etwa 180 Watt halten kann (ohne AVX-Code wohlgemerkt) ..."
Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an - Golem.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

elmobank

Freizeitschrauber(in)
Die K-Modelle der 9000er-Reihe sind doch verlötet. Da sind die Unterschiede doch recht gering.

Leider nicht...

Ist ein extremer Unterschied von 20°C, sodass man nicht mehr annährend ins Temperaturlimit von 105°C kommt.
Kann da nur auf die Videos vom 8auer verweisen, dort wird es nochmal beleuchtet.

YouTube

Ich hoffe, dass es das richtige Video ist, da ich aktuell nur mobil unterwegs bin xD

Bei mir ist es so, dass mein 9900K @5GHz bei 1.32V in Prime95 ohne AVX bei 72°C bleibt, bei AVX auf 80°C geht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
95 Watt und 5GHz, wenn du Handbrake nutzt?
Wie schon bereits geschrieben muss der Prozessor in Spiele nicht die volle Leistung erbringen, da er Daumen dreht sobald die Grafikkarte limitiere, daher wird er auch nicht übers Ziel schießen. Andere Anwendungen die nichts mit der Grafikkarte zu tun haben und den Prozessor komplett herausfordern ist was anderes.

Du hast selbst den 9900K, teste es einfach bei dir selbst aus.
Die Watt kannst du Live mittels Afterburner und HWInfo anzeigen lassen.
 

elmobank

Freizeitschrauber(in)
Wie schon bereits geschrieben muss der Prozessor in Spiele nicht die volle Leistung erbringen, da er Daumen dreht sobald die Grafikkarte limitiere, daher wird er auch nicht übers Ziel schießen. Andere Anwendungen die nichts mit der Grafikkarte zu tun haben und den Prozessor komplett herausfordern ist was anderes.

Du hast selbst den 9900K, teste es einfach bei dir selbst aus.
Die Watt kannst du Live mittels Afterburner und HWInfo anzeigen lassen.

Kann ich bestätigen, selbst bei 1.32V fällt die 95Watt-Grenze in Games nicht.
Die Workloads z.B. Prime95 oder ähnliches, da fallen die 150 bis 180Watt ohne Probleme.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe es mal überschreiten lassen, aber dazu habe ich mit Absicht eine Auflösung von nur 720P ausgewählt und die Settings so niedrig eingestellt damit die Grafikkarte nicht mehr viel machen muss und ich ins CPU-Limit kam.

Kommt aber auch ganz darauf an was für ein Spannung unter Last anliegen muss, denn in BF5 überschreite ich selten oder kaum die 95 Watt und liege meist immer zwischen 85-97 Watt. Hatte dazu auch mal ein Test wo ich 1,290v unter Last anliegen hatte und nun kam ich gelegentlich auch auf die 100 Watt hoch.

Die 120 Watt konnte ich aber in diesem Test dennoch nicht erreichen.
Kann jetzt aber nur von meinem System ausgehen, da jedes System hier anders aufgebaut ist und auch anders ausfallen kann.
Die Spannung unter Last macht hier halt auch sein Teil mit aus.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ich sag’s auch hier nochmal.

9900K

Der i9-9900K verhält sich abhängig von der Last auf den Cores laut Intel folgendermaßen:

1-2 Cores 5.0
3 Cores 4.9
4 Cores 4.8
5-8 Cores 4.7

AVX Last 4.5

und das bei

PL1 95 Watt
PL2 1.25x PL1 = 118,75 Watt (Asus Stock z.b. 210 Watt)
Tau 28 Sek

Somit ändern sich PL1 und PL2 mal auf jeden Fall.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Die TDP bezieht sich wie immer auf den Basistakt. 5 GHz All Core wird mehr verbrauchen, das sollte vollkommen klar sein. Der Mehrverbrauch ist aber auch okay, Coffee Lake ist keine Luftpumpe wie der FX-9590, der trotz seiner 4,7 bis 5 GHz und 220W TDP ein Rohrkrepierer war. Ryzen ist effizienter, an 5 GHz All Core sind jedoch im Traum nicht zu denken.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Jo seh ich auch so geht eh nur nachm Basistakt....

Wie bereits erwähnt wären/sind 9900k selektiert von Shops eh teuerer....

Warten wir einen ausführlichen Test ab....
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Warum bringt man jetzt diesen überzüchteten 9900k heraus? Soll im Januar nicht Comet Lake heraus kommen, sprich leichte Verbesserung, die den 9900KS (Kinderschokolade? ;-) ) wieder obsolet machen?

Klingt für mich aufgrund dessen, nach einer begrenzten Stückzahl!
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Ich sag’s auch hier nochmal.

9900K

Der i9-9900K verhält sich abhängig von der Last auf den Cores laut Intel folgendermaßen:

1-2 Cores 5.0
3 Cores 4.9
4 Cores 4.8
5-8 Cores 4.7

AVX Last 4.5

und das bei

PL1 95 Watt
PL2 1.25x PL1 = 118,75 Watt (Asus Stock z.b. 210 Watt)
Tau 28 Sek

Somit ändern sich PL1 und PL2 mal auf jeden Fall.

Damit würde ich davon ausgehen, dass der 9900KS bei PL1 127W verbrauchen darf, bei PL2 158,75W. Wobei dies ja sowieso nur die Stock Werte sind und fast jedes Mainboard sich nicht daran hält. Wobei mich diese Werte doch extrem stark überraschen. Ich hab mal gelesen, dass 4,7Ghz auf allen Kernen schon einen PL1 von 180W brauchen (beim only K), das würde für mich bedeuten, dass Intel entweder das Limit im PL2 ändern (also nicht mehr nur 1,25x PL1, sondern 1,5x PL1 (190W) muss, oder das die Chips eine extreme Selektierung aufweisen. Ich kann mir derzeit kaum vorstellen, dass der 9900KS deutlich unter 1,3V bleiben wird, womit vom Gefühlt die 190W durchaus passend sind um in den Bereich 5Ghz All Core Turbo (zumindest für 28 Sekunden) zu kommen. Der normale 9900K wird zwar grds. die 5Ghz AllCore auch erreichen, aber eben sehr fragil verhalten, von daher ist Stable im Bereich 1,3V schon das denkbare Maximum.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Damit würde ich davon ausgehen, dass der 9900KS bei PL1 127W verbrauchen darf, bei PL2 158,75W. Wobei dies ja sowieso nur die Stock Werte sind und fast jedes Mainboard sich nicht daran hält. Wobei mich diese Werte doch extrem stark überraschen. Ich hab mal gelesen, dass 4,7Ghz auf allen Kernen schon einen PL1 von 180W brauchen (beim only K), das würde für mich bedeuten, dass Intel entweder das Limit im PL2 ändern (also nicht mehr nur 1,25x PL1, sondern 1,5x PL1 (190W) muss, oder das die Chips eine extreme Selektierung aufweisen. Ich kann mir derzeit kaum vorstellen, dass der 9900KS deutlich unter 1,3V bleiben wird, womit vom Gefühlt die 190W durchaus passend sind um in den Bereich 5Ghz All Core Turbo (zumindest für 28 Sekunden) zu kommen. Der normale 9900K wird zwar grds. die 5Ghz AllCore auch erreichen, aber eben sehr fragil verhalten, von daher ist Stable im Bereich 1,3V schon das denkbare Maximum.
Die Jungs bei Golem.de gehen von einer TDP für den KS von >200 W aus.

Unsere Messungen haben gezeigt, dass der 9900K die 4,7 GHz auf allen Kernen nur bei einem PL1 von etwa 180 Watt halten kann (ohne AVX-Code wohlgemerkt). Damit der 9900KS also durchweg mit 5 GHz läuft, wird ein noch höheres PL1 benötigt, außer Intel hat die Chips extrem stark selektiert (Binning). Über 200 Watt abzuführen, gelingt einzig mit einer Wasserkühlung

Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an - Golem.de
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wie schon bereits geschrieben muss der Prozessor in Spiele nicht die volle Leistung erbringen, da er Daumen dreht sobald die Grafikkarte limitiere, daher wird er auch nicht übers Ziel schießen. Andere Anwendungen die nichts mit der Grafikkarte zu tun haben und den Prozessor komplett herausfordern ist was anderes.

Du hast selbst den 9900K, teste es einfach bei dir selbst aus.
Die Watt kannst du Live mittels Afterburner und HWInfo anzeigen lassen.

Ich weiß und das habe ich ja gemacht. Ich komme aber nur bis 4,8GHz bei Handbrake, da die CPU dann 100 Grad erreicht und sich herunter taktet.
Und wenn ich sowas anspreche, rede ich nie von Spielen. ;)

Daher würde mich interessieren, wie die Leistungsaufnahme bei dir ist, wenn du die 5GHz anliegen hast.
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Mein 165 Watt I9-9900x 10 Kern Skylake X refresh saugt mit OC ca. 280 Watt unter Belastung (HWInfo) und kommt nicht über 4.8 GHz all core.

Ich würde beim I9-9900KS bei Belastung eher auf 200 Watt tippen, die 125 Watt Angabe scheint mir auch Kühl-Technisch zu niedrig angesetzt... es sei denn er Taktet immer automatisch runter um in der Spezifikation zu bleiben..
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wer braucht dieses überzüchtete Intel-Monster?

Intel

Wir reden darüber, also hat die CPU eine von zwei Hauptfunktionen erfüllt. Dann setzt das Ding auch noch eine neue Marke bei den Benchmarks. Damit wird sich der Eindruck (die Tatsache), dass Intel bei Spielen besser ist, deutlich verfestigen, wenn da künftig zwei bis drei blaue Balken auf den Benchmarks thronen. Der Abstand in Mehrkernanwendungen wird auch ein wenig schrumpfen, jedes Prozent zählt gegen AMD. Bei PCGH wird die CPU besonders gut abschneiden, da PCGH die Leistungsaufnahme auf die TDP begrenzt.

Von daher ist die CPU eine tolle Sache, nur eben nicht unbedingt für den Endkunden. AMD hat das damals beim Centurion und der Radeon VII genauso gemacht.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
Mal abwarten wie die Spezifikationen wirklich aussehen.
Wenn Intel dann wirklich 5GHz für Allcore und 127W TDP angibt dann bedeutet das auch direkt das die CPU mit <160W diesen Takt auch halten kann.
Sinnvoll? Nicht wirklich. Und es bedeutet ja leider auch das die CPUs schon vor selektiert werden, man kann nur hoffen das die nicht so guten dann als 9900 (ohne K) verkauft werden, glaub aber eher das der Durchschnitt 9900K schlechter ausfallen wird.

Ich hab mal gelesen, dass 4,7Ghz auf allen Kernen schon einen PL1 von 180W brauchen (beim only K),
Rotbrillenträger verfälschen gerne mal die Zahlen. Hab auch oft genug gelesen das ein i7 8700K schon für die 4.3 GHz Allcore 120W brauchen würde - nur irgendwie weigert sich da meiner auch nur auf 90W zu klettern.
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
127W im Basistakt mit einer nicht bekannten irgendwie gearteten Last werden bedeuten, dass die CPU unter vollem Turbotakt und Prime die 250W überschreiten wird. Halleluja, da können die Winter kalt werden.

Und das ganze nur, um die Renderleistung eines AMD 12 Kernes zu erreichen, der für die I9-9900KS Leistung vermutlich unter 80W bleiben wird. Wer braucht dieses überzüchtete Intel-Monster? Erinnert mich irgendwie an meinen FX-9370

Das bedeutet Prime 127W bei 4.0 GHz. Darüber hinaus wird es nicht mehr als ein 9900k mit OC auf 5 GHz Allcore. Da muss man auch nicht überrascht tuen, wenn man in der Lage ist die Tests von letztem Jahr bis heute zu verfolgen. ;)
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
mit ner Nvidia RTX 2080 ti könnte das dann aber sehr knapp werden.....:ugly:


Mit einer RTX 2080Ti 380 Watt und einem 7920X OC. 260 Watt.

Kommst auf 640 Watt + 50 Watt für andere Teile wenn beiden zu 100% ausgelastet werden. also nein selbst kleinere Netzteile reichen mehr als aus dafür.

Ich kenne kein natürliches Szenario wo man beide gleichzeitig voll nutzt um ein 750 Watt Netzteil zum schwitzen bekommen würde mit einem 9900KS und einer 2080Ti.
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
Dachte nicht es mal zu erleben, dass eine vergleichbare Intel-CPU eine knapp doppelte TDP zur AMD-Variante aufweist. Zwar sind die Systeme ja unterschiedlich, aber der Vergleich zum R7 3700X mit 65W sieht dann schon albern aus.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Und wer soll sich diese Monstrosität bzw. Bulldozer 2.0 am Ende kaufen?
Der ganze Aufwand damit man in Games am Ende vielleicht, wenn es hoch kommt ca. 1.7% schneller ist als mit dem 9900K.
Wäre es da nicht viel gescheiter, wenn mann bei Intel die begrenzten Mittel für gescheiteres verenden würde um sobald als möglich wieder denn Anschluss zu finden?
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Gerwald

Freizeitschrauber(in)
Wenn die CPUs vor selektiert sind, dann werden sie auch dementsprechend kosten.

Wie viel der 9900KS dann wirklich verbraucht kann ich auch nicht sagen. Finde aber das Argument witzig, beim spielen brauch man nicht alle Kerne daher verbraucht er auch weniger. Das ist ja bei jeder CPU so. Mein 3900X braucht beim zocken auch nur um die 90 Watt. Mein 2700X hat beim zocken gerade mal 65 Watt verbraucht.

Gut kann sein das INTEL das hin bekommt, wir werden sehen. Jetzt ist das alles nur Spekulation.

Bisschen wenig kommt es mir auch vor. Der 9900KS wird nicht viel anderes sein als der 9900K. Denke das der 9900KS eher das selbe verbrauchen wird unter Volllast wie ein 9900K der hoch getaktet ist.

Aber wer immer die schnellste CPU hat, die Schlacht wird dort nicht geschlagen. Am besten hat sich bei dem 3000 der 3600 verkauft. Das wird auch die Preisklasse sein wo die meisten kaufen. Da würde INTEL was brauchen.
 
Oben Unten