• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Coolermaster CM 690 II Advanced (RC-692): Offizielle Vorstellung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Coolermaster CM 690 II Advanced (RC-692): Offizielle Vorstellung gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Coolermaster CM 690 II Advanced (RC-692): Offizielle Vorstellung
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
Unser Partner Caseking listet es jedoch bereits ab 89,90 Euro

finde ich etwas überteuert, dann lieber das CM HAF

nebenbei gibt es das innen schwarz lackierte XIgmatek Midgard schon ab 55€ mit windows ab 60€
 

Maschine311

Software-Overclocker(in)
Es sieht besser aus als das Alte. Einige neue Features, welche auch absoluter verbesserung bedurften. Die Power Button mit den Sata und Klinke Anschlüssen waren beim alten absoluter Billig Schrott. Innen sind auch ein paar neue Schlitze dazu gekommen für diese wabbeligen Klammern. Denke alles in allem haben sie ihre größten Mankos bei dem Case beseitigt, aber 89€ wäre es mir jetzt nicht wert. Denke so um die 70€ wird es dann wieder intressant.

@ Weiß jemand was das oben für eine Klappe da hinter den Power-Button ist?
 

Mandavar

PCGH-Community-Veteran(in)
Wirklich sehr schick! Von Cooler Master ist man ja nichts anderes gewohnt. Hätte ich nicht schon das Cosmos S, dann wär es ein Kandidat für das nächste Gehäuse. :daumen: Im Gegensatz zu Lian-Li hat mn hier auch ein nicht so ganz kantiges Design.
 

Hobbes

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Features sind nicht schlecht, besonders die Idee mit dem modularen Fastplattenkäfig und den zwei Lüfter im Boden gefällt mir. Damit eröffnen sich ganz neue Kühlmöglichkeiten.
Allerdings hat das Gehäuse ein wenig übertrieben viele Lüfteröffnungen und bietet (mal wieder) zu wenig Staubfilter.
 

theping

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sieht nett aus, aber für 90,- is des nicht mein Fall... vielleicht später mal mit Windowkit oder so...

Hoffentlich gibts bald jemanden der testet wo man welche Radiatoren einbauen kann. Platz scheint des Case ja zu bieten.
 

leorphee

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
wenn sie jetzt noch das Cosmos S überarbeiten und Verbesserungen rein bringen, beiße ich mir in den Ar..., den das habe ich gerade gekauft...
 

TAZ

Software-Overclocker(in)
Ich verstehe diese Unsitte nicht, die Anschlüsse oben auf das Gehäuse zu packen, oder bin ich der Einzige der sein Gehäuse unter dem Tisch stehen hat?
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
Ich wollte bis jetzt das CM 690 Pure mit Sichtfenster für meinen neuen PC verwenden. Nun weiß ich nicht, welches ich von den beidne nehmen soll, das neue oder das "alte"?

Welches ist wohl besser? Es wäre malschön, wenn eine Pro - Kontratabelle aufgestellt würde, basierend auf dem vergleich zwischen dem CM690 und dem CM690 II. Dann könnte ich mich vielleicht besser entscheiden. :)

eine Prozessor-Rückplatten-Aussparung
Was ist das? Was bringt es?

Grafikkarten dürfen beim neuen Coolermaster-Gehäuse maximal 304 mm lang sein, Netzteile 190 mm.
Sind das gute Werte? Ne 5870 passt dann nicht mehr rein oder?:what:

Ich verstehe diese Unsitte nicht, die Anschlüsse oben auf das Gehäuse zu packen, oder bin ich der Einzige der sein Gehäuse unter dem Tisch stehen hat?

Naja, ich schon, da das CM690 II aber etwas länger geworden ist, guckt es sicher vor deinem Tisch noch raus. Bei meinem aktuellen Enermax Chakra (:daumen2:) schaut er vorne raus, somit enttehen keine Unzugänglichkeiten. WIe tief ist denn dein Tisch? 3m? Dann reicht die Länge des CM690 II natürlich nicht mehr :D:D
 

_johnny_strange_

Kabelverknoter(in)
nun das design gefällt mir persöhnlich überhaupt nicht. stehe eher auf schlichtes design a la lian li oder dezente rundungen wie ein soprano.. der preis finde ich allerdings sehr gut, denke nicht dass man irgendwo für diesen preis ein besseres oder funktionell gleichwertig ausgestattetes gehäuse finden kann.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
(Noch) zu teuer aber ein sehr feines und durchdachtes Gehäuse, allerdings für den Preis dann doch lieber das HAF-Mini ;-)
 

Dr. Kucho

Software-Overclocker(in)
Gegenüber dem Vorgänger sind nun die "Frontanschlüsse" auf den Deckel gewandert.

Die "Frontanschlüsse" sind auch schon beim Vorgänger auf dem Deckel.

Mit dem alten CM 690 bin ich sehr zufrieden. Einzig der vorinstallierte Lüfter in der Seitenwand ist zu laut und sollte - sofern er stört - ausgetauscht werden.
 

Mipfelzuetze

PC-Selbstbauer(in)
das ist ein großes "Loch" auf dem mainboardschlitten (auf höhe des CPU-kühlers) und dient dazu, wenn man einen neuen kühler verbauen möchte der eine Backplate braucht, nicht das Mainboard ausbauen muss. was Zeit und Nerven erspart.
Außerdem sieht es so aus, als könnte man an das Lüftergitter in der Seitenwand direkt unter der Aussparung noch einen schmalen (1cm) 80mm-Lüfter schrauben, mit dem man den CPU-Sockel von unten kühlen kann.

Das sollte zwar auch bei heißen Systenen nicht nötig sein, schaden kann die Kühlluft unter dem Board aber nicht.
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
Das CM690 gibt es übrigens auch mit schwarz lackiertem Innenraum und dem I/O-Panel oben. Der Artikel enthält leider ein paar inhaltliche Fehler. Man erinnere sich an das CM690 Pure. WO bleiben nun die tollen Neuerungen???
 

konstantinkk

PC-Selbstbauer(in)
Das Design gefällt mit seht gut.
Ich glaub aber nicht, dass es was bringt, wenn man hinter dem CPU-Sockel einen 80mm Lüfter hinschraubt.
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
Das finde ich auch voll komisch. Ich wollte den nochmal lesen um ihn mit dem CM690 konkret zu vergleichen, aber i-wie...

Finde ich sehr unhöflich von PCGH, dass die das einfach so machen. Ohne irgendetwas zu sagen.
 

emperator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mit den Platz für 2x 280er Radiatoren, scheint es für Wakü gar nicht so übel zu sein. Außendesign ist dafür Geschmackssache, wirkt ein bisschen billig für mich.
 

Blitzkrieg

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich verstehe diese Unsitte nicht, die Anschlüsse oben auf das Gehäuse zu packen, oder bin ich der Einzige der sein Gehäuse unter dem Tisch stehen hat?

Habe die alte Version des CM690, habe es unter dem Tisch stehen und bin ganz froh, dass sich oben zwei USB und zwei Klinken befinden. So kann ich meine externe Festplatte und die Kopfhörer bei Bedarf gut ein/ausstöpseln und muss nicht nach unten greifen.
 

guna7

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich verstehe diese Unsitte nicht, die Anschlüsse oben auf das Gehäuse zu packen, oder bin ich der Einzige der sein Gehäuse unter dem Tisch stehen hat?
Nein, ich gehöre auch zu der Spezies. Ich werde mir aber demnächst Abhilfe schaffen durch einen ausziehbaren "doppelten Boden" mit Teleskopschienen (wie bei einer Küchenschublade) auf dem das Gehäuse dann steht.

Habe die alte Version des CM690, habe es unter dem Tisch stehen und bin ganz froh, dass sich oben zwei USB und zwei Klinken befinden. So kann ich meine externe Festplatte und die Kopfhörer bei Bedarf gut ein/ausstöpseln und muss nicht nach unten greifen.
Man könnte aber die Anschlüsse auch oben an der Vorderseite anbringen, Somit musst du nicht nach unten greifen und diejenigen, die den PC unter dem Tisch stehen haben, müssten ihre Kiste nicht heraus ziehen. Das geht mir nämlich auch so mit meinem Gehäuse. :daumen2:
 

Gamersware

PC-Selbstbauer(in)
... Feature:
ein externes SATA-Festplatten-Dock (Hot-Swap),
...

Bislang habe ich mehrfach gelesen, dass dazu im BIOS der AHCI-Modus aktiv sein müsse...
Also ich trau meiner Gigabyte EP45-DS3-R Platine nicht so recht, es liegt zwar ein E-SATA Kabelset/Bracket (incl. Spannungsversorgungskabel) bei, aber zum HOT-PLUG herrscht im Netz grosses Schweigen...

Wer hat mir mehr Info's?
Welches Motherboard ist wirklich Hot-Swap tauglich?
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
Cool, PCGH hat den alten Kommentarthreat wieder verwendet. Von der ersten wohl zu frühen Vorstellung. :-)


Ja, finde ich ne Frechheit, den Artikel zu löschen. Kommentieren konnte man noch, aber der Artikel war wie gesagt weg. Hab es als Abo gehabt und jetzt isser wieder online und es ist genau der gleiche Artikel.
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
... Feature:
ein externes SATA-Festplatten-Dock (Hot-Swap),
...

Bislang habe ich mehrfach gelesen, dass dazu im BIOS der AHCI-Modus aktiv sein müsse...
Also ich trau meiner Gigabyte EP45-DS3-R Platine nicht so recht, es liegt zwar ein E-SATA Kabelset/Bracket (incl. Spannungsversorgungskabel) bei, aber zum HOT-PLUG herrscht im Netz grosses Schweigen...

Wer hat mir mehr Info's?
Welches Motherboard ist wirklich Hot-Swap tauglich?


Mehr Off-Topic kann man kaum betreiben! Mach den Beitrag woanders rein!
 

Gamersware

PC-Selbstbauer(in)
@t -DIVINITY- Bitte mal geschmeidig bleiben.:daumen2:

Immerhin frage ich welches Motherboard hier zum CM 690 zwo passen könnte für die Hotplug Funktion welche ja jetzt hier neu ist.
 

Citynomad

PCGH-Community-Veteran(in)
Liest sich so weit ganz gut, wenn es denn dazu nen Test gibt wo man welche Radiatoren einbauen kann, werde ich mit Freude diesen Test lesen, da ich eh grad n neues Gehäuse für meine Wakü suche.
 

Nixtreme

Software-Overclocker(in)
Was micht sehr erfreut sind zum einen das Kabelmanagement und das schwarz lackierte innenleben! Gerade das Kabelmanagement ist mMn ein muss für jedes neue Case!
 

Blitzkrieg

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man könnte aber die Anschlüsse auch oben an der Vorderseite anbringen, Somit musst du nicht nach unten greifen und diejenigen, die den PC unter dem Tisch stehen haben, müssten ihre Kiste nicht heraus ziehen. Das geht mir nämlich auch so mit meinem Gehäuse. :daumen2:

Mein Tisch ist genügend hoch, so dass ich den PC nicht rumschieben muss, um an die Anschlüsse zu kommen. Bist du ein Zwerg? :ugly:
 
Oben Unten