• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Closed] Gaming PC Konfiguration für 650€ ohne GraKa

PsYcHoCoMpUtEr

Kabelverknoter(in)
Wunderschönen guten Abend an alle und schönen Start ins Wochenende,

es ist wieder so weit. Der nächste Neffe möchte einen Rechner. Nachdem mir beim letzten Mal tatkräftig, professionell und schnell geholfen wurde, bin ich wieder da. Konfiguration steht soweit mir geht es wieder um ein wachsames Auge ob die Komponenten für sich und zusammen wieder Sinn machen. Bitte seid wieder gnädig mit einem alten Mann. Meine Zeiten in denen ich die ganzen Komponenten auswendig wusste sind eine ganze Weile her. Vorab wieder vielen Dank!

Meine Zusammenstellung: PC Konfiguration Felix 2021 (Positionen mit der Anzahl 0 sind ggf. mir bekannte Alternativen)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine da defektes Notebook, aber der Patenonkel spendiert eine seiner beiden "EVGA GeForce GTX 1080 FOUNDERS EDITION"

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
FullHD 60Hz, hier verleihe ich meinen Monitor auf unbestimmte Zeit. Sobald durch einen Sommerjob nächstes Jahr der Kleine was zusammen hat wird er auf denke ich mindestens 2k 120Hz setzen.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
;) Alles. Das Notebook besteht aus mehr Heißkleber und Lötzinn wie aus Technik. Mehr konnte ich bis jetzt nicht machen außer das Ding irgendwie am Leben zu halten. XD

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Bis nächstes WE, Ende KW41.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein, nur der Rechner. Bildschirm+Maus+Pad+Tastatur bekommt er von mir gestellt. Headset hat er selbst.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Jub, reduziert einfach den Preis. Auch wenn ich dass dann wieder über die Nacht machen muss XD

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
600€, wie an der Konfiguration zu sehen ist hier kein Spielraum mehr nach oben. Alles sollte aber auf mittelfristige Sicht auch so Sinn machen.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Office + Home Schooling Apps etc.
Fortnite
Landwirtscahftssimulator (hier immer die Neuste)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Schätze ca. 300-400GB. Ansonsten wird nachgerüstet.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Wäre sehr schön wenn ihr einfach drüber schaut ob so alles zusammen passt.
  1. LängenXBreitenXHöhen (CPU Kühler|GraKa zu Gehäuse)
  2. Kühlleistung
  3. Gibt es gleichwertige und günstigere Komponenten?
  4. Passt was gar nicht rein? Kompatibilitätsprobleme?
Deswegen frage ich eben all die Pros die noch am Zahn der Zeit sind. Ach so für diesen Neffen wäre RGB wichtig, aber mit weniger Aufwand. Sol heißen kann ich das Gehäuse ans Board anschließen und es tut?

Besten Dank

der Martin
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Als CPU niemals die "Tray" Variante nehmen sondern "boxed".
CPU-Kühler kann man bei einer 65W CPU auch einen schlankeren nehmen. Z.B. den hier: be quiet! Pure Rock 2 Black . Als SSD würde ich lieber 1TB nehmen. Ansonsten sieht die Config von meiner Seite aus ok aus.
 
TE
P

PsYcHoCoMpUtEr

Kabelverknoter(in)
Hallo!

Als CPU niemals die "Tray" Variante nehmen sondern "boxed".
CPU-Kühler kann man bei einer 65W CPU auch einen schlankeren nehmen. Z.B. den hier: be quiet! Pure Rock 2 Black . Als SSD würde ich lieber 1TB nehmen. Ansonsten sieht die Config von meiner Seite aus ok aus.

Hi,
danke für die schnelle Antwort.

Boxed vs. Tray:
Hier müsstes mich mal noch geistig abholen, warum niemals Tray? Ich komme noch aus einer Zeit da war der Unterschied nur mit (Boxed) oder ohne Kühler (tray) bzw. dass die Garantie über den Händler genutzt werden muss. Bin also für Neuerungen offen, bin wie gesagt nicht mehr ganz auf dem Laufenden

CPU-Kühler:
Beim Kühler schwanke ich nur zwischen dem Brocken 3 und dem Mugen 5. Habe über beide hier sehr gutes gelesen und den Mugen 5 als PCGH Edition eingebaut und war äußerst zufrieden. Hatte auch schon gesehen dass diese ein wenig overdozed für die CPU sind aber dann ist noch Upgrade Potential bei der CPU vorhanden. :)

1TB SSD:
Würde ich Ihm gerne spendieren. Aber die ganzen Lizenzen, Versandkosten, der Bau sonstiges Zubehör und Peripherie gehen schon auf mich. 500GB muss da erstmal reichen. Bzw. das System muss unter 600€ bleiben.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich würde ein paar Dinge ändern...

1.) Das Sharkkoon Case ist echt gammel. Für weniger Geld kriegt man bessere Cases(zBsp von BitFenix)
2.) Beim Board würde ich 20€ mehr ausgeben. Das B560M Aorus Pro hat die bessere VRM und ein 6 Layer PCB statt einem 4 Layer.
3.) Bei Kühler kannst Du sparen. Der Arctic bietet auch 200w TDP. Kostet dabei aber einiges weniger.
4.) Beim Ram kannst Du auch etwas sparen. Im realen Betrieb wirst Du zwischen 16-18-18 und 17-21-21 keinen Unterschied feststellen.
5.) Die Boxed Variante ist keine 10€ teurer. Im Fall des Falles kannst Du dann zumindest einen Garantiefall auch über Intel abwickeln und musst dich nicht mit dem Händler rumschlagen.
6. Das BitFenix NT ist gleichwertig zum von FSP für BeQuiet gefertigten. Kostet aber auch ein paar Euro weniger.

Das könnte dann so aussehen.
CPU-Kühler kann man bei einer 65W CPU auch einen schlankeren nehmen.
Intels TDP Angabe bezieht sich dabei aber immer auf den Baseclock der CPU. Hier also 2,6ghz. Für den i9 11900 gibt Intel auch 65w TDP an. 2 zusätzliche Kerne aber Baseclock von 2,5ghz. Und wir alle wissen, dass wenn der 11900 mit entsprechendem PL1/PL2 boosten darf da deutlich mehr aus der Steckdose gezogen wird. :D
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Ich würde auch die Zusammenstellung von @Shinna bevorzugen :daumen:

- Das Sharkoon-Gehäuse ist echt mies verarbeitet, die BitFenix-Gehäuse sind qualitativ deutlich hochwertiger!
Das Sharkoon-Gehäuse hat z.B. auch nur ein dünnes Acrylfenster im Gegensatz zum robusten Tempered-Glasfenster beim BitFenix Nova Mesh SE TG. Und Du kannst beim BitFenix später auch im Deckel Lüfter nachrüsten bei Bedarf, wenn doch mal mit leistungsfähigerer Hardware aufgerüstet werden sollte.

Gruß
Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde trotzdem eine 1TB SSD nehmen. Die 500GB ist ruckzuck voll. Moderne Spiele werden immer größer.
Außerdem bezahlt man bei einer größeren SSD pro GB weniger.
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Ich finde es wird mittlerweile auch etwas übertrieben, was die Spannungswandler der Boards angeht (und auch da ist das Aorus Elite ja nicht gerade besonders schlecht).

Bei einem i5-11400 reicht, aus meiner Sicht, auch das günstigere GIGABYTE B560M AORUS Elite vollkommen aus [und würde trotzdem noch ein CPU-Upgrade in Zukunft erlauben, das BitFenix sorgt ja schon für eine sehr gute Kühlung]

Für die gesparten 20€ wäre eine günstigere 1TB NVMe-SSD im Budget, z.B.:

In der Praxis ist der Geschwindigkeitsnachteil gegenüber der Samsung 980 beim Gaming mit Sicherheit kaum feststellbar. Der mangelnde Speicher bei Betriebsystem plus Spiele aber schon.

EDIT:
Wenn Du noch einen günstigen Win10-Key brauchst, kann ich z.B. MMOGA empfehlen. Habe da noch nie schlechte Erfahrungen gemacht (gleiches gilt für Kinguin).
Bevorzuge immer die WIN10-PRO-Edition, aber die Home-Edition tut es eigentlich auch (aber man spart halt nur 2-3€...)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

PsYcHoCoMpUtEr

Kabelverknoter(in)
Guten Morgen, vielen Dank für die ganzen Tipps und Anpassungen. Habe das mal soweit im Warenkorb angepasst. Leider bin ich jetzt schon ein Stück drüber. Das ist noch verkraftbar wenn ich alles per Midnight Shopping bestelle und den Versandspare. Mehr sollte es aber nicht mehr werden.

SSD: Nun 1TB, wie ist die Crucial P2? oder andere Vorschläge? @RyzA: Bald hast mich soweit :D
CPU: Nun boxed. Wie von Shinna und RyzA vorgeschlagen
RAM: Wie von Shinna vorgeschlagen
MB: Bin ich jetzt super unsicher, wie viel soll das "bessere VRM und ein 6 Layer PCB statt einem 4 Layer" ausmachen? Hatte noch nie ein defektes Board und hatte bisher sogar immer günstig gekauft. Aktuell drin ist wieder das Elite
Kühler: Wie von Shinna vorgeschlagen. Broken 3 passt nicht ins Gehäuse.
Gehäuse: Wie von allen empfohlen auf BitFenix XD
Netzteil: Hier bin ich ein gebranntes Kind und würde bei dem be quiet bleiben. Jeder Exkurs zu einem anderen Hersteller wurde bisher teuer bezahlt.

@All: Nochmal vielen Dank für die Hilfe. Denke jetzt könnte man sich mal den neuen Warenkorb anschauen. Ach so lässt sich das BitFenix Gehäuse ohne weiteres mit beiden Gigabyte MBs (Elite und Pro), bezüglich RGB, betreiben (Plug&Play)?
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Nun 1TB, wie ist die Crucial P2?
Die Crucial P2 hat mittlerweile in den neuesten Versionen den schlechteren QLC-Speicher. Das ist leider oft nicht erkennbar, da noch beide Varianten (auch die älteren mit TLC-Speicher) noch am Markt erhältlich sind.
Weder bei Händlern noch bei z.B. Geithals wird bei der P2 auf den möglichem QLC-Speicher hingwiesen. Hier ist das Problem der neuen Versionen der P2 erwähnt:

Deshalb habe ich auch oben, wie @RyzA die günstigere Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSD 1TB empfohlen;)
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Bin ich jetzt super unsicher, wie viel soll das "bessere VRM und ein 6 Layer PCB statt einem 4 Layer" ausmachen? Hatte noch nie ein defektes Board und hatte bisher sogar immer günstig gekauft. Aktuell drin ist wieder das Elite
Ich habe für meinen Ryzen 3800X auch nur ein MSI MPG X570 Gaming Plus. Und das hat echt sehr schwach dimensionierte Spannungswandler und wurde in Tests dafür immer kritisiert.

Ich habe das Bord aber Anfang 2020 für ca. 120€ bekommen durch 50€ MSI-Cashback. Ein Board mit besserer Spannungsversorgung hätte mich aber mindestens knapp 200€ gekostet...

Das Board macht null Probleme und die Spannungswandler bleiben, dank guter Gehäuselüftung, auch kühl :D
(Hätte ich einen 16 Kerner statt einer 8 Kern-CPU gewollt, wäre das Board tatsächlich nicht erste Wahl gewesen, aber so gibts halt null Probleme)

Das ganze mit den Spannungswandlern wird erst dann relevant, wenn man stark übertaktet oder die absolut leistungsstärkste CPU verbaut die für das Board verfügbar ist.

->In Deinem Fall würde ich mir null Sorgen machen wegen der Spannungswandler beim Aorus Elite, denn die sind auch bei dem Board schon recht gut :daumen:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
MB: Bin ich jetzt super unsicher, wie viel soll das "bessere VRM und ein 6 Layer PCB statt einem 4 Layer" ausmachen? Hatte noch nie ein defektes Board und hatte bisher sogar immer günstig gekauft. Aktuell drin ist wieder das Elite
Wenn Du nicht vor hast später ggf. mal einen i9 11900k oder auch i7 11700k nachzurüsten kannst Du auch das Elite nehmen. Erst da kommen die besseren PowerStages vom Pro zum tragen. Die beiden CPUs gehen mit freigegebenen PowerLimits zT an die 200A Leistungsaufnahme(und drüber in Programmen we Prime95 SmallFFTs oder Linepack). Und in dem Bereich werden die FETs vom kleineren Elite wirklich heiß.

Mit Ryzen CPUs kann man dies nicht vergleichen. Die sind in 7nm gefertigt und haben auch unter Volllast eine sehr deutlich geringere Leistungsaufnahme. Selbst bei einem 5950x mit 16 Kernen muss man schon wirklich "arbeiten" damit der die 200w Leistungsaufnahme hinkriegt. Bei Intel sieht das halt auf Grund von 14nm anders aus.

Was die Layer angeht musst Du dir ein Mainboard wie ein Sandwhich vorstellen. Hast Du zu wenig Toastscheiben liegen einige Belege aufeinander. ;) Für die Signalqualität ist es aber nun mal besser wenn die Traces in einem eigenen Layer liegen. Ansonsten kann man das Problem bekommen, dass sich anfallende "Noises" in den Layern überlagern und Störungen verursachen. Bei so einem Mainboard fallen ja für alle Möglichen Dinge Traces an. CPU Anbindung, RAM, PCIe Slots, Sound, LAN, USB etc.pp. Und neben den Datenleitungen werden ja auch noch PowerPlanes benötigt, damit "Strom fliesen" kann. Sprich je mehr Layer desto einfacher ist es die ganzen Traces unterzubringen.
 
TE
P

PsYcHoCoMpUtEr

Kabelverknoter(in)
Hi,

hiermit möchte ich mich in aller Form bedanken. Hatte jetzt leider wegen der Verfügbnarkeit des Boards bei Mindfactory noch auf das Pro AX geupgraded. Ansonsten war die Konfig super. Freue mich schon auf das Zusammenbauen und sein Gesicht bei Auslieferung.

Wünsche euch eine gute Zeit und einen schönen Abend

der Martin

P.S.: Hier nochmal der Link zum System für alle Thread Leser: PC Felix 2021
 
Oben Unten