• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bulldozer FX: Neue AMD-CPUs mit mehr Takt und nur 95 Watt TDP unterwegs?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Bulldozer FX: Neue AMD-CPUs mit mehr Takt und nur 95 Watt TDP unterwegs? gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Bulldozer FX: Neue AMD-CPUs mit mehr Takt und nur 95 Watt TDP unterwegs?
 

michelthemaster

Software-Overclocker(in)
Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Persönlich bin ich aber erst mal mehr auf die Trinity APUs für Notebooks gespannt :-)

Gruß

Micha
 

CruSaDer1981

PCGH-Community-Veteran(in)
Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Persönlich bin ich aber erst mal mehr auf die Trinity APUs für Notebooks gespannt :-)

Gruß

Micha

Stimmt, ist zwar schön, aber nicht wirklich etwas worauf man sich freuen muss. Interessant wäre es zu wissen, ob dies auch auf den Servermarkt angewandt wird. Ich kann mir denken, dass die geringere Verlustleistung viel mehr Aufmerksamkeit bekommen würde?

Also warten auf Trinity und Bulldozer 2.0 :daumen:
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Kann mir mal jemand erklären warum es den FX8120 mit 95 und 125 Watt TDP gibt? Mir erschließt sich grad nicht ganz wie das höher getaktete Model(FX8140) dann weniger verbrauchen soll.
Denn schon Architekturverbesserungen war ja nicht dir Rede, oder handelt es sich um Chips höherer Güte mit weniger Vcore?
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Verbesserungen in der Fertigung und damit eine höhere Ausbeute an Chips mit höherer Güte. Schön zu sehen wie AMD wenigstens kleinere Fortschritte macht :) Für den Endkunden ist es dennoch verwirrend...

EDIT:
Zu langsam...
 

CruSaDer1981

PCGH-Community-Veteran(in)
Kann mir mal jemand erklären warum es den FX8120 mit 95 und 125 Watt TDP gibt? Mir erschließt sich grad nicht ganz wie das höher getaktete Model(FX8140) dann weniger verbrauchen soll.
Denn schon Architekturverbesserungen war ja nicht dir Rede, oder handelt es sich um Chips höherer Güte mit weniger Vcore?

Das muss nicht eine höhere Güte sein. Eine Prozessorarchitekur erfährt im laufe des Lebens einige Verbesserungen, diese nennt man Revisionen. Diese zeichnen sich durch kleine Detailverbesserungen aus, die zwar keine neuen Funktion oder gar Leistungssteigerunen bewirken, aber die Taktfreqeunz erhöhen und/oder die Leistungsaufnahmen senken. Das heisst nach dem ersten Tapeout des fertigen Prozessors, sieht man sich diesen immer wieder mal an und optimiert Schaltkreise, veringert Leckströme oder merzt Fehler aus. Deshalbt können zwei Modelle aus der selben Prozessorfamilie, unterschiedlich viel Verbrauchen und auch ein unterschiedlichen Taktpotential haben. Das nennt man Stepping ;)
 

locoHC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kann mir mal jemand erklären warum es den FX8120 mit 95 und 125 Watt TDP gibt? Mir erschließt sich grad nicht ganz wie das höher getaktete Model(FX8140) dann weniger verbrauchen soll.
Denn schon Architekturverbesserungen war ja nicht dir Rede, oder handelt es sich um Chips höherer Güte mit weniger Vcore?
Könnte es eventuell an verschiedenen Steppings liegen? Ich denke da gerade an den Q6600, der mit dem G0-Stepping 95 Watt und dem B3 105 Watt TDP hatte. [Edit] Okay, zu spät und die anderen haben es besser erklärt :daumen:
 
S

Schaffe89

Guest
Weniger Spannung und ein besserer Prozess.
Das muss nichts mit einer neune Revision zu tun haben.
AMD wird jetzt scheibchenweise immer schnellere Modelle nachschieben.
Bald dürfte auch ein FX-8170 dazukommen.
 

Herb_G

PC-Selbstbauer(in)
Mich würde interessieren, wer das denn kauft/braucht? Man würde es AMD ja nur gönnen, wenn Sie nicht auf den sicherlich sehr hohen Entwicklungskosten sitzen blieben, ich habe aber so meine Zweifel, dass AMD die Bulldozers ohne großes Drehen an der Preisschraube bis zum Erscheinen von Piledriver loskriegt.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Ich rechne beim Bulldozer eigentlich mit keinen neuen Revisionen, dieser Aufwand lohnt sich bei der schlechten Leistung des Bulldozers im Vergleich zur Intel Konkurrenz nicht. Nein, AMD sollte lieber in Piledriver oder gleich ordentlich in dessen Nachfolger investieren. Aber um ehrlich zu sein, ich habe bei AMD jegliche Hoffnungen verloren was die highend Prozessoren anbelangt.

Leider steigen sogar die alten Phenom II X6 im Preis, hier kann man also auch kein Schnäppchen schlagen :ugly:
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Ich rechne beim Bulldozer eigentlich mit keinen neuen Revisionen, dieser Aufwand lohnt sich bei der schlechten Leistung des Bulldozers im Vergleich zur Intel Konkurrenz nicht. Nein, AMD sollte lieber in Piledriver oder gleich ordentlich in dessen Nachfolger investieren. Aber um ehrlich zu sein, ich habe bei AMD jegliche Hoffnungen verloren was die highend Prozessoren anbelangt.

Leider steigen sogar die alten Phenom II X6 im Preis, hier kann man also auch kein Schnäppchen schlagen :ugly:

Die Phenoms sind ja auch Auslaufmodelle, weil AMD es so wollte. Sicherlich um den Bulldozer Verkauf zu forcieren. Jedenfalls werden Phenoms und Athlons afaik nicht mehr hergestellt.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Meiner Meinung nach ein Fehler, die Leistungs des Bulldozers war doch für AMD absehbar und wenn man nichtmal die eigene Konkurrenz schlägt... Aber was reg ich mich auf, der Drops ist gelutscht ^^
 

Scarvik

PC-Selbstbauer(in)
Meiner Meinung nach ein Fehler, die Leistungs des Bulldozers war doch für AMD absehbar und wenn man nichtmal die eigene Konkurrenz schlägt... Aber was reg ich mich auf, der Drops ist gelutscht ^^

Naja ich hab eigentlich noch Hoffnung das AMD es vielecht noch schafft. Wenn Sie die richtigen Schlüsse aus dem Design vom Bulldozer ziehen und dann einen Kracher landen dann hatte auch der BD sein gutes.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Eben, der Drops ist gelutscht was den ersten FX Bulldozer angeht. Nun heist es warten auf den Piledriver und hoffen das er wirklich 20% mehr Leistung bringt als sein Vorgänger :schief: ?!
 

Bummsbirne

Software-Overclocker(in)
. Aber um ehrlich zu sein, ich habe bei AMD jegliche Hoffnungen verloren was die highend Prozessoren anbelangt.



SIGN:daumen:


Denke das wird auch naechste Zeit nicht anders. Der Letzte AMD war bei mir n Athlon 64 3200+. Meiner Meinung nach war alles danach schlecht....ok die Phenom 2 und die X6 sind nich sooo schlecht.
 

Spone

Freizeitschrauber(in)
wann soll den der piledriver erscheinen?
ich will meinen rechner in den nächsten monaten endlich mal aufrüsten aber was man hier über deb bulldozer hört lässt mich dann doch an der cpu zweifeln, zu intel würde ich eher ungerne wechseln
da blicke ich bei den ganzen sockeln und modellen absolut nicht durch und preislich liegen die high end modelle auch deutlich über meinen preislimit
 
G

Gast20140625

Guest
Herb_G schrieb:
Mich würde interessieren, wer das denn kauft/braucht? Man würde es AMD ja nur gönnen, wenn Sie nicht auf den sicherlich sehr hohen Entwicklungskosten sitzen blieben, ich habe aber so meine Zweifel, dass AMD die Bulldozers ohne großes Drehen an der Preisschraube bis zum Erscheinen von Piledriver loskriegt.

Ich hoffe, dass AMD genügend Server CPU´s auf Bulldozer Basis verkaufen kann, dass das nicht passiert.(Ich meine natürlich das sie auf den Entwicklungskosten sitzenbleiben) Im Server Markt kommen die Bulldozer ja ganz gut an und sind (zumindest hier) schneller und effizienter als die Konkurrenz von Intel.

Und Geld braucht AMD wirklich dringend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
wann soll den der piledriver erscheinen?
ich will meinen rechner in den nächsten monaten endlich mal aufrüsten aber was man hier über deb bulldozer hört lässt mich dann doch an der cpu zweifeln, zu intel würde ich eher ungerne wechseln
da blicke ich bei den ganzen sockeln und modellen absolut nicht durch und preislich liegen die high end modelle auch deutlich über meinen preislimit
Vishera mit Piledriverkernen die ihren Platz in AM3+ finden werden, werden ungefähr im Herbst erwartet. Zu Intel ungern wechseln klingt sehr paradox. Die aktuellen Performance CPUs von Intel heißen Sandy-Bridge und werden ganz einfach nummeriert.
i5-2400, i5-2500, i7-2600. Eine kleine Broschüre wird dir sicherlich sofort weiter helfen. Die Performance Modelle sind schon schneller als jeder Bulldozer, verbrauchen deutlich weniger Strom, haben eine IGP als nette Beilage und kosten noch weniger. Also leichter kann man es einem Kunden wohl nicht machen ;)
Sockel 1155.
Core i5-2500 kostet um die 200 Euro. ( 2400 noch einmal rund 35 Euro weniger. )

Ich hoffe, dass AMD genügend Server CPU´s auf Bulldozer Basis verkaufen kann, dass das nicht passiert. Im Server Markt kommen die Bulldozer ja ganz gut an und sind (zumindest hier) schneller und effizienter als die Konkurrenz von Intel.

Und Geld braucht AMD wirklich dringend.
Gegen Westmere steht Bulldozer sicher in einigen Szenarien besser da, aber es gibt auch viele Server-Workloads wo man mit starken Kernen und HT besser unterwegs ist, als mit CMT.
 

Spone

Freizeitschrauber(in)
Vishera mit Piledriverkernen die ihren Platz in AM3+ finden werden, werden ungefähr im Herbst erwartet. Zu Intel ungern wechseln klingt sehr paradox. Die aktuellen Performance CPUs von Intel heißen Sandy-Bridge und werden ganz einfach nummeriert.
i5-2400, i5-2500, i7-2600. Eine kleine Broschüre wird dir sicherlich sofort weiter helfen. Die Performance Modelle sind schon schneller als jeder Bulldozer, verbrauchen deutlich weniger Strom, haben eine IGP als nette Beilage und kosten noch weniger. Also leichter kann man es einem Kunden wohl nicht machen ;)
Sockel 1155.
Core i5-2500 kostet um die 200 Euro. ( 2400 noch einmal rund 35 Euro weniger. )
was heißt ungern zu intel wechseln, wie gesagt müsste ich mich da selber erstmal schlau lesen da ich bisher immer nur amd systeme hatte und seit ca 5 jahren nicht mehr am pc spiele.
aber so langsam langweilt mich die xbox grafik doch schon :D

wie sieht es denn mit dem sockel 2011 aus, kommen da auch noch günstigere modelle auf den markt oder nur high-end?
ansonsten klingen die preise für den sockel 1155 schon ganz anständig
 

micha2

Software-Overclocker(in)
der FX8140 könnte mich dann schon zum wechsel bewegen. sieht gut aus.

auch wenn jetzt wieder einige sagen, nimm den 1155, sag ich: ich brauch nicht den längsten, ich brauch was zum zocken. und dafür reichen zur zeit ne menge prozessoren. auch von AMD und auch für zukünftige titel.

naja, erstmal sehen, was da preislich bei rumkommt. so blauäugig, das ich geringere spieleperformance zu einem höheren preis einkaufe, bin ich dann allerdings auch nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SofaSurfer69

PC-Selbstbauer(in)
Nunja, Hauptsache AMD gewinnt irgendwie Marktanteile zurrück! Weil, keiner will das Intel konkurrenzlos ist. Sollte das der Fall sein, das Intel im Desktopbereich bald alleine dasteht kann sich jeder ausrechnen was die Folgen sind.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Für nen Gamer ist der Sockel 1155 die richtige Plattform.

Sagt wer :schief: ??

Demnach ist "Gamen" auf einem AMD System nicht möglich, ok dann weiss ich nicht was ich die ganze Zeit an meinem PC so mache :rollen:.

Mit einem FX8120 oder FX6100 beide auf annähernd 4GHz. gebracht, lässt sich durchaus vorzüglich zocken. Du wirst lachen, sogar ein Phenom II X4/X6 reicht locker für jedes Spiel. Scheinbar wird vergessen das noch immer die Grafikkarte die Hauptlast beim Gamen zu tragen hat.

Meine Empfehlung für ein günstiges Gamingsystem ist ein 970er Board, 8GB RAM, ein FX6100 und ne Radeon HD6950, fertig ist eine super Spielemaschine für kleines Geld worauf jedes Game flüssigst läuft (von dem Blizzard Schrott mal abgesehen) :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Sauerland

PC-Selbstbauer(in)
Nun es ist ja schön, dass es GF offenbar schafft den Produktionsprozeß in den Griff zu bekommen.

Nur wer kauft den wirklich soviele Bulldozer, anstatt noch die 4 Monate auf den Nachfolger zu warten, der ja angeblich in der 2. Hälfte des Jahres kommen soll. Da gab es ja auch schon Meldungen die ihn sogar im 2. Quartal sahen, nun gut jetzt soll es das 3. Quartal werden.

Und ja, Intel hat sehr viele CPU´s in der Pipeline, die es mit AMD allemal aufnehmen können. Nur leider will nicht jeder eine Intel CPU, aus welchen persönlichen Gründen auch immer, zumal zum Spielen ja auch die von AMD ausreichend sind sofern man an einer guten Grafikkarte gedacht hat.

Wollen wir mal schauen, was der Piledriver so bringen mag, welcher wohl auch von den Verbesserungen bei der Produktion des jetzigen Bulldozer mit Sicherheit profitieren dürfte.


Gruß
 

WhackShit007

PC-Selbstbauer(in)
wenn man die übertaktbarkeit berücksichtigt sind die neuen AMD prozessoren auch relativ gut. (der gute ruf der vorgänger bleibt zumindest erhalten). ich verstehe also die nörgelei nicht. klar kann ich mir für scheinbar günstigeres geld ein intel system holen. da ist die übertaktbarkeit allerdings stark eingeschränkt im unteren sektor. möchte nicht sagen das intel sich allgeim schlechter übertakten lässt, aber im unteren und mittelfeld, haben sie m.M.n. nachgelassen. mal ganz davon abgesehen das amd/ati systeme subjektiv stabiler laufen wegen fast gleich bleibendem sockel. mit eigener grafiksparte haben die jungs von amd mögl. einen vorteil, den man im zusammenspiel des gesamten systems betrachten muss. kurz: stabiler.(sowas ähnliches wie sata-gate gibts bei amd meines wissens nicht) klingt nach fanboy- gelaber - ich weiß. aber selbst hocke ich noch aufm geocten q6700er 3,25ghz und meine positive erfahrung stammt hauptsächlich von kumpels denen ich ihr system reparieren musste. die meisten sind umgestiegen auf amd. davon sind alle glücklich und zufrieden. mir geht sogar das bemitleide von amd ganz leicht auf den sacc. schaut euch mal die aktien an. bulldozer macht sich prächtig im markt. der rest verkauft sich ebenfalls gut. die börsen analysten scheinen zumindest keine unmittelbare angst vorm untergang amd´s zu haben was meine meinung bestätigt. in schlechten zeiten stand sie 3 auf . jetzt etwa bei 7,5! der marktwert hat sich also mehr als verdoppelt. nur zur info.

@topic:
so ein 95w klingt lecker! bestimmt sind die mit niedriger tdp wieder die taktwunder. sowie auch beim einzigsten zosma der ohne anstrengung 3,8ghz stemmt und das bei leichtem undervolting. siehe pcgh- artikel 03/2012 special - hardware schnäppchen. habe die settings 1:1 beim kumpel übernommen. sofort stabil. noch nie so schnell übertaktet. mit mehr zeit wäre viel mehr drin gewesen, aber wie gesagt: es war ja nicht meiner. wem das produkt- portfolio von amd nicht zusagt soll sich keinen amd kaufen. aber die behauptung amd sei einfach zu schlecht um mit intel mitzuhalten ist meiner ansicht nach falsch. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
Damit sind Bully und das Sandy Bridge Portfolio fast komplett. Fazit? Wird ja heftig diskutiert ;).

Wie immer geht´s um Neukäufe, wenn man Sockel 1155 für optimal hält. Und Aufrüster vom AMD-irgendwas haben die Qual der Wahl. Aktuelle Spiele sind mit AMD-CPUs teiweise nur mit Beschränkungen spielbar. Nix Gelästere oder sonst was: Das sind die Fakten, basierend auf vielen seriös gemachten Messergebnissen.

Diese Messergebnisse sind meist direkt umsetzbar in Spielspaß. Kein 1090T- oder Bully-Käufer hat damals was "falsch" gemacht, nur müssen einige halt schneller aufrüsten und leiden gerade am Stromverbrauch der Dinger. Habe nix Falsches gesagt, oder? :D

MfG
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
der FX8140 könnte mich dann schon zum wechsel bewegen. sieht gut aus.

auch wenn jetzt wieder einige sagen, nimm den 1155, sag ich: ich brauch nicht den längsten, ich brauch was zum zocken. und dafür reichen zur zeit ne menge prozessoren. auch von AMD und auch für zukünftige titel.

naja, erstmal sehen, was da preislich bei rumkommt. so blauäugig, das ich geringere spieleperformance zu einem höheren preis einkaufe, bin ich dann allerdings auch nicht ;)

Ein FX8120 kostet knapp 180€, ein FX-8150 kostet knapp 240€.
Wo wird sich eine CPU deren Leistung dazwischen ist, die aber etwas sparsamer ist wohl wiederfinden? 210€ mindestens würde ich behaupten.

Ein i5-2500k kostet 185€ und ist unter Luft weiter/billiger übertaktbar sowie bietet mehr Gaming Leistung. Und das @Stock:
Intel Core i7 3960X Extreme Edition im Test - Prozessorvergleich (Seite 40) - HT4U.net


Sagt wer :schief: ??

Demnach ist "Gamen" auf einem AMD System nicht möglich, ok dann weiss ich nicht was ich die ganze Zeit an meinem PC so mache :rollen:.

Mit einem FX8120 oder FX6100 beide auf annähernd 4GHz. gebracht, lässt sich durchaus vorzüglich zocken. Du wirst lachen, sogar ein Phenom II X4/X6 reicht locker für jedes Spiel. Scheinbar wird vergessen das noch immer die Grafikkarte die Hauptlast beim Gamen zu tragen hat.

Meine Empfehlung für ein günstiges Gamingsystem ist ein 970er Board, 8GB RAM, ein FX6100 und ne Radeon HD6950, fertig ist eine super Spielemaschine für kleines Geld worauf jedes Game flüssigst läuft (von dem Blizzard Schrott mal abgesehen) :P

Das sage ich. Ich habe nie gesagt das man mit einem AMD System nicht spielen kann, das hast du mir in den Mund gelegt.
Ich habe nur behauptet das ein Intel System die sinnvoller Investition ist.
Ein i3-2120 kostet 105€, ein H61 iCafe kostet 64€.
Ein FX6100 kostet 125€, ein 970er Board kostet auch mindestens 64€. Rechnest du noch ne Kühlung mit ein um den auf 4 Ghz zu bringen kannste nochmal 20-30€ draufschlagen, den Stromzähler will ich direkt mal weglassen das macht der gegen den i3 eh keine Stiche.
Von der Leistung her:
Intel Core i7 3960X Extreme Edition im Test - Prozessorvergleich (Seite 40) - HT4U.net

Warum du gleich noch die HD6950 erwähnst ist mir schleierhaft, wir reden hier von Prozessoren, die Grafikkarte ist vollkommen egal.
Es ist nunmal Tatsache das AMD Intel aktuell nicht das Wasser reichen kann im Gaming Bereich. Sei es im P/L Bereich, im Stromverbrauch oder in der Leistung die bei rauskommt.
Das habe ich soeben an 2 Beispielen bewiesen.

@WhackShit0007:
Das eine AMD Graka besser auf einem AMD System läuft bzw. das AMD Systeme stabiler laufen halte ich für pure Bauernfängerei. Ich kenne beide Systeme, ich kann dir auch ganz andere Dinge bereichten.
Von instabilen HD 5870 Grakas im Idle oder von nötigen Bios Flashs für Mainboards die extra für Bulldozer rausgekommen sind. :ugly:
Edit:
Weiterhin wird bei AMD immer der tolle Sockel in dem Raum geworden. Die schönen Bios Flash die teilweise nötig sind. Nicht jeder hat so eine in greifbarer Nähe.
Und mal ehrlich: Wer sich im Q2/2011 nen Sandy gekauft hat der braucht auch nicht nochmal auf den gleichen Sockel aufzurüsten. Die Leistung reicht dicke bis zu Haswell. Weiterhin kommen ja mit neuen Sockeln auch neue Features, siehe fehlendes PCIe 3.0 bei AMD. Neue Technik wird dadurch nicht wirklich gefördert, was da Leistungsmäßig bei rumkommt kann man sehr gut am Bulldozer sehen. Vergleich ansonsten mal 775 mit 1155, von der Leistung her. AMD legt sich selber Steine in den Weg mit seiner Sockelpolotik und tut damit niemanden einen Gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

WhackShit007

PC-Selbstbauer(in)
@WhackShit0007:
Das eine AMD Graka besser auf einem AMD System läuft bzw. das AMD Systeme stabiler laufen halte ich für pure Bauernfängerei. Ich kenne beide Systeme, ich kann dir auch ganz andere Dinge bereichten.

mag sein, aber es ist ja nur meine subjektive und eigene meinung. das hab ich auch so geschrieben. in meinem direkten umfeld (mich eingeschlossen) gibt es einfach weniger zicken mit amd systemen. PUNKT! Außerdem kann ich in einer zeit der konsolenports und wenigen ausnahmeperlen in der spieleindustrie, das argument nicht verstehen:, AMD sei nur bedingt zum gamen geieignet. Gamer sind junge Leute und haben nicht viel Geld. (weshalb konsolen so gut laufen). die meisten spiele brauchen nur 3 threads wegen der xbox360 u.s.w.. ich will nicht sagen langsame prozessoren tuen es im grunde auch zum gamen. aber differenziert zu bleiben lohnt sich und amd systeme reichen auf jeden fall gut und gerne zum zocken. auch wenn der bulli (in derzeitiger form) nen server cpu ist die sich etwas zu teuer auf den desktopmarkt verirrt hat. ne preiskorrektur mit den neuen modellen wäre ein guter schritt, aber ich weiß nicht wieviel luft amd in der kasse hat.
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Schau dir mal nen anderen Post von mir an:
http://extreme.pcgameshardware.de/p...thread-amd-k15-bulldozer-271.html#post3962761

Du sagst das Gamer junge Leute sind die nicht viel Geld haben.
Ein i3-2100 kostet nicht viel Geld, weniger als ein X4 955 oder 960t, leistet aber in Games mehr als die meisten AMD Prozessoren. Schaus dir an, ist alles verlinkt.

Das Gamer -generell- junge Leute sind die kein Geld haben sei übrigens mal dahingestellt. Ich denke die Zeiten sind lange vorbei.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
...Wie immer geht´s um Neukäufe, wenn man Sockel 1155 für optimal hält. Und Aufrüster vom AMD-irgendwas haben die Qual der Wahl. Aktuelle Spiele sind mit AMD-CPUs teiweise nur mit Beschränkungen spielbar. Nix Gelästere oder sonst was: Das sind die Fakten, basierend auf vielen seriös gemachten Messergebnissen.

Na da hätte ich aber gerne mal ein paar Beispiele gehört, welche aktuellen Spiele mit AMD CPUs nur beschränkt spielbar sein sollen. :klatsch:

Ich möchte ja nicht wissen aus welchen "seriösen" Quellen dieses "Wissen" kommt.
 
S

Schaffe89

Guest
GoldenMic schrieb:
Ein FX6100 kostet 125€, ein 970er Board kostet auch mindestens 64€. Rechnest du noch ne Kühlung mit ein um den auf 4 Ghz zu bringen kannste nochmal 20-30€ draufschlagen, den Stromzähler will ich direkt mal weglassen das macht der gegen den i3 eh keine Stiche.

Ja, da kommt man ungefähr auf den gleichen Preis, nur ist ein FX-6100 deutlich schneller als ein i3, vor allem in Anwendungen, in Spielen mag der i3 im Schnitt 10 bis 15% vorne sein.
Und klar macht der auch Stiche. Man nehme Battlefield 3/2, Anno 1404 etc..:schief:, auch mit Standardtaktraten.

Das i3 System ist nicht wirklich sinnvoller zum gleichen Preis. Strom spart man damit nur unter Vollast ein.

Nebenbei ist der FX-6100 nicht für 125, sondern für 107 Euro erhältlich. (Cashback Aktion)

AMD legt sich selber Steine in den Weg mit seiner Sockelpolotik und tut damit niemanden einen Gefallen.
Du saugs dir ziemlich viel undifferenzierten Quatsch aus den Fingern, um AMD Produkte kategorisch schlechtzureden.
Ich dachte du wolltest damit aufhören?
Neue Technik wird nicht gefördert? Woraus schließt du das jetzt? Wegen dem mangelnden Pcie 3.0? wer zur Hölle braucht das ?:ugly:
Siehe aktuelle Tests.

den Stromzähler will ich direkt mal weglassen das macht der gegen den i3 eh keine Stiche.
Dass man den i3 nebenher nicht übertakten kann, wird natürlich wieder unter den Teppich gekehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

micha2

Software-Overclocker(in)
naja, nimmt man den multiplayer von BF3, ist der FX6100 auch da deutlich besser dran. die benchmarks die man in den magazinen sieht, beruhen nunmal alle auf dem singleplayer. bei ner 64player multimap kackt der i3 richtig ab.
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Ja, da kommt man ungefähr auf den gleichen Preis, nur ist ein FX-6100 deutlich schneller als ein i3, vor allem in Anwendungen, in Spielen mag der i3 im Schnitt 10 bis 15% vorne sein.
Und klar macht der auch Stiche. Man nehme Battlefield 3/2, Anno 1404 etc..:schief:, auch mit Standardtaktraten.

Wo ist der FX6100 denn bitte schneller in Anno?
Intel Core i7 3960X Extreme Edition im Test - Prozessorvergleich (Seite 40) - HT4U.net


Das i3 System ist nicht wirklich sinnvoller zum gleichen Preis. Strom spart man damit nur unter Vollast ein.

Im Idle ist es möglich das der Verbrauch ähnlich ist. Aber sobald du was machst ist der Intel sparsamer.

Du saugs dir ziemlich viel undifferenzierten Quatsch aus den Fingern, um AMD Produkte kategorisch schlechtzureden.
Ich dachte du wolltest damit aufhören?

Also soll ich aufhören die Wahrheit zu sagen die ich mit Tests belege und lieber irgendwelche Aussagen in den Raum werfen die nicht haltbar sind und mit Tests sogar wiederlegt werden können?
Ich frage mich warum du ein Problem damit hast Testergebnisse wahrzunehmen.


Neue Technik wird nicht gefördert? Woraus schließt du das jetzt? Wegen dem mangelnden Pcie 3.0? wer zur Hölle braucht das ?:ugly:
Siehe aktuelle Tests.

Wer sagt denn das ich von PCIe 3.0 rede?
Ich rede vom Sockel. Und wenn man mal fünf Minuten nachdenkt merkt das man sich nur selbst im Weg stehen kann wenn man sich lieber damit beschäftigt eine Brandneue Architektur auf einen alten Sockel anzupassen, als die CPU an sich möglichst gut zu machen.


Dass man den i3 nebenher nicht übertakten kann, wird natürlich wieder unter den Teppich gekehrt.

Das habe ich nie unter den Teppich gekehrt, das habe ich sogar in anderen Post gesagt. Und "mein" i3 ist es schonmal gar nicht.
Sorry aber das du das in den Raum wirst: :ugly:


naja, nimmt man den multiplayer von BF3, ist der FX6100 auch da deutlich besser dran. die benchmarks die man in den magazinen sieht, beruhen nunmal alle auf dem singleplayer. bei ner 64player multimap kackt der i3 richtig ab.

Kannst du das auch belegen?
 

micha2

Software-Overclocker(in)
Ein FX8120 kostet knapp 180€, ein FX-8150 kostet knapp 240€.
Wo wird sich eine CPU deren Leistung dazwischen ist, die aber etwas sparsamer ist wohl wiederfinden? 210€ mindestens würde ich behaupten.

naja, erstmal sehen, was da preislich bei rumkommt. so blauäugig, das ich geringere spieleperformance zu einem höheren preis einkaufe, bin ich dann allerdings auch nicht ;)

muss man das jetzt wiederholen?:ugly: hab ich doch geschrieben, oder?

ich hab doch noch meinen 1090T. den brauchte ich jetzt noch nichtmal für ein spiel übertakten. selbst bei BFBC2 und BF3 läuft der nur auf 40-50%.
also irgendwie verstehe ich euren intelhype nicht.
also ich gehe mal davon aus, das ich noch ne menge luft habe um vernünftig zu zocken.

gut, meiner hat nicht den längsten. aber er ist halt auch nicht der teuerste.
 
Oben Unten