• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Budget Office/Gaming-PC Konfiguration - Feedback und Verbesserungsvorschläge erwünscht!

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag,

da mich mein derzeitiger PC verlässt muss ein neuer her! Ich habe vorab schon ein paar Teile rausgesucht an denen sich gern orientiert werden darf. Ich bitte die Profis hier im Forum mal drüber zu gucken. :)

Meine bisherige Konfiguration: Geizhals Wunschliste

Die bereits vorhandene GTX 1050TI soll übergangsweise weiter verwendet werden.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
  • Intel Core i5-4570
  • Fujitsu D3227-A1x (Intel C226 Chipsatz)
  • 12GB DDR3-1600 (2x 4GB DDR3-1600 + 2x 2GB DDR3-1866)
  • Asus Explorer GTX 1050TI (EX-GTX1050TI-4GB)
  • Crucial BX500 480GB
  • Fujitsu Chinaböller ~300W Netzteil
  • Fujitsu CLESIUS W530 Gehäuse
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • Dell S2419HGF 24" 1920x1080 G-SYNC Compatible bis 120Hz (144Hz im OC-Modus)
  • Dell P2419H 24" 1920x1080 60Hz
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • ...alle
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
  • zeitnah
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
  • nein
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
  • ja
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
  • ohne Grafikkarte: 600€
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
  • Um ein paar Beispiele zu nennen: Minecraft, Borderlands, NFSU2, Photoshop, HandBrake, MeGUI, MS Office...
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
  • Ich würde eine 250/500GB M.2 NVMe fürs System und eine 1000GB SATA SSD für Spiele verbauen wollen.
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
  • ich möchte einfach nur einen Schlichten preiswerten PC der mich durch den Alltag begleitet und nicht alle 2 Wochen rumzickt. :)

VG Mosh
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wie in einem anderen Beitrag hier von mir schon mal vorgeschlagen:
Deine 1050ti kannst Du bis auf weiteres noch benutzen. Die BX500 SSD ebenfalls. Alte CPU samt Board und Speicher bei Ebay verkaufen. Dann kommst Du mit unter 600€ weg.
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
Wie in einem anderen Beitrag hier von mir schon mal vorgeschlagen:
Hui, das ist natürlich gleich ganz anders als meine Vorstellung. Was stimmt denn mit meiner ausgewählten Hardware nicht? :o
OC war jetzt eigentlich nicht das worauf ich hinaus wollte.
Deine 1050ti kannst Du bis auf weiteres noch benutzen. Die BX500 SSD ebenfalls. Alte CPU samt Board und Speicher bei Ebay verkaufen. Dann kommst Du mit unter 600€ weg.
Die BX500 lasse ich im derzeitigen System, dann lässt sich das gut und schnell bei eBay-Kleinanzeigen verkaufen. Ich habe mittlerweile eine Patriot Viper VPN100 mit 512GB im Warenkorb, das sollte erstmal ausreichen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich finde den Vorschlag von "Shinna" gut, allerdings würde ich bei der CPU darauf achten sie "boxed" zu kaufen: *klick*, und beim Arbeitsspeicher auf CL16 achten, ansonsten relativieren sich die 3600MHz wieder etwas.

Dies sieht man wenn man die Nanosekunden bei den Timings vergleicht, da ist 3200er CL16 etwas flotter als 3600 CL18: *klack*.
Die 3600er mit CL16, sind noch einmal etwas schneller: *kluck*.

Da an der CPU aber nichts gemacht werden soll, kann man auch den i5-10400F (in Spielen ca. 5% langsamer als der i5-10600KF: *klock*) samt Pure Rock 2 / Brocken Eco Advanced (so ein besserer CPU-Kühler gewünscht ist), 16GB RAM und das MSI MAG B460M Mortar nehmen, sofern ein kleineres Gehäuse, und somit µATX gewünscht ist.

Die Möglichkeit schnelleren Arbeitsspeicher nutzen zu können, entfällt dann bei dieser Variante, mehr als 2666MHz laufen nicht.

Eine Alternative mit PCIe 4.0 für den ersten Grafikkarten- sowie M.2-Steckplatz, wäre ein Unterbau von AMD:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Pure Rock 2 / Brocken Eco Advanced
Mainboard: MSI B550M Pro-VDH
RAM: 16GB DDR4-3600, CL16

Hier kann man auch die 3600MHz nutzen, da muss man nur das entsprechende XM-Profil im BIOS/Uefi laden.

Ich würde nicht zwingend das Betriebssystem vom Rest trennen, zu 100% kann man das eh nicht auseinander halten.
Wenn ich geht, würd ich immer zu einem Terabyte greifen: *klick*.

Wenn du mittelfristig nicht einen Monitor mit einer höheren Auflösung möchtest, reichen für die Grafikkarte meiner Meinung nach 500 Watt völlig aus, dass vorgeschlagene Pure Power 11 CM 500W ist da sehr gut.

Du kannst aber natürlich auch das Seasonic Focus GX 550W nehmen, wenn dich die paar Euro Aufpreis nicht stören.

Das Gehäuse ist natürlich Geschmacksache, ich find z.B. das Pure Base 500 schlicht und zeitlos, und man ist in Sachen max. CPU-Kühlerhöhe sowie Grafikkartenlänge besser aufgestellt wie beim Meshify C Mini.

Ein zweiter Frontlüfter wie z.B. der Arctic P12 / P14 (je nach Gehäuse), bietet sich aber in jedem Fall an!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
Hey Lordac,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort! :D

Die Möglichkeit schnelleren Arbeitsspeicher nutzen zu können, entfällt dann bei dieser Variante, mehr als 2666MHz laufen nicht.
Ich frage mich halt ob sich der Kostenmehraufwand bei mir lohnt...
Ich sitze 4 bis 5 Mal die Woche am PC und zwei Tage davon zocke ich gelegentlich mal ein bisschen. Und dann auch nur Spiele welche absolut keine Anforderung haben... Minecraft... Borderlands 2... Diablo III... usw...
PCIe 4.0 SSDs sind teuer und auch meine zukünftige GPU braucht jetzt nicht unbedingt eine PCIe 4.0 Anbindung. Oder übersehe ich hier etwas?

Wenn du mittelfristig nicht einen Monitor mit einer höheren Auflösung möchtest, reichen für die Grafikkarte meiner Meinung nach 500 Watt völlig aus, dass vorgeschlagene Pure Power 11 CM 500W ist da sehr gut.
Naja ich dachte in Zukunft an sowas wie eine GTX 1660S, RTX 3050(TI) oder RTX 3060(TI)
Ich habe sowohl mit be quiet! als auch SeaSonic durchweg positive Erfahrungen gemacht. Der preisunterschied zwischen Pure Power 11 CM und Focus GX ist ja jetzt nicht so hoch. Wäre das Pure Power 11 Non-Modular empfehlenswert als Spar-Tipp?

Das Gehäuse ist natürlich Geschmacksache, ich find z.B. das Pure Base 500 schlicht und zeitlos
Mein Bruder hat das Pure Base 500 in Weiß. Ich kann den Hype verstehen, gerade zu dem Preis, aber für mich ist es optisch nichts. Auch was Airflow angeht finde das Case etwas bedenklich.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort! :D
gern!
Ich frage mich halt ob sich der Kostenmehraufwand bei mir lohnt...
Der i5-10400F ist preislich sehr attraktiv, durch schnelleren Arbeitsspeicher holt man zwar noch etwas mehr raus, zahlt durch die "K-"-CPU und Z-Mainboard aber auch mehr.
PCIe 4.0 SSDs sind teuer und auch meine zukünftige GPU braucht jetzt nicht unbedingt eine PCIe 4.0 Anbindung.
Ich würde das nur mitnehmen wenn du den i5-10600KF in Betracht ziehst, weil der Ryzen 5 3600 da preislich vergleichbar ist, beim Mainboard kommt man sogar günstiger weg.

Im Moment würde ich eine PCIe 4.0-SSD nur für einen Arbeits-PC kaufen, bei der Grafikkarte lohnt es sich schon wenn diese nicht so viel VRAM hat.
Als Kaufargument für deine Anforderungen seh ich aber beides nicht, es wäre nur ein "Bonus" falls du in dem Bereich Geld ausgeben möchtest.
Naja ich dachte in Zukunft an sowas wie eine GTX 1660S, RTX 3050(TI) oder RTX 3060(TI)
Da bist du mit 500 Watt gut aufgestellt.
In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende "Faustformel": "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".
Damit sind dann alle sonstigen Verbraucher abgedeckt, inklusive eines Puffers!

Eine RTX3060Ti sehe ich übrigens erst bei einem WQHD-Monitor, aber das ist nur meine persönliche Meinung!
Wäre das Pure Power 11 Non-Modular empfehlenswert als Spar-Tipp?
Ja, ich würde es aber nur nehmen wenn du ein geschlossenes Gehäuse kaufst (ohne Seitenscheibe aus Glas), dann spielen die fest verbundenen und nicht benötigten Kabel keine Rolle.
Mein Bruder hat das Pure Base 500 in Weiß. Ich kann den Hype verstehen, gerade zu dem Preis, aber für mich ist es optisch nichts. Auch was Airflow angeht finde das Case etwas bedenklich.
Die Optik ist wie gesagt eine Frage vom eigenen Geschmack, bei Luftstrom hast du recht, aber be quiet! setzt bei vielen Gehäusen in erster Linie auf den Geräuschpegel, erst mit dem Pure Base 500DX und Silent Base 802, bieten sie auch "luftige" Varianten an.

Bei deiner geplanten Hardware, sehe ich aber auch bei einem Gehäusekonzept wie dem des Pure Base 500 (bei vielen anderen Herstellern ist das durch die eher geschlossenen Gehäusefronten ähnlich), kein Problem.

Gruß, Lordac
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende "Faustformel": "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".
Damit sind dann alle sonstigen Verbraucher abgedeckt, inklusive eines Puffers!
Coole Info danke! :)

Eine kurze Frage in anderer Sache: mein Bruder hat einen R5 3600 + GTX 1070, diese werden durch ein System Power 500W befeuert (welches genau müsste ich gucken) Sollte er seine PSU mal austauschen?

Eine RTX3060Ti sehe ich übrigens erst bei einem WQHD-Monitor, aber das ist nur meine persönliche Meinung!
Ich denke eher an eine GTX 1660S. Sobald ich irgendwann mal ein halbwegs gutes Angebot finde schlage ich zu... oder schaue mir erstmal an was die RTX 3050(TI) dann so kann ^^'

Ja, ich würde es aber nur nehmen wenn du ein geschlossenes Gehäuse kaufst (ohne Seitenscheibe aus Glas), dann spielen die fest verbundenen und nicht benötigten Kabel keine Rolle.
Das Meshify C Mini hat einen PSU-Shroud (ich hoffe das ist richtig geschrieben) wodruch sich das glaube ich erübrigt :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Eine kurze Frage in anderer Sache: mein Bruder hat einen R5 3600 + GTX 1070, diese werden durch ein System Power 500W befeuert (welches genau müsste ich gucken) Sollte er seine PSU mal austauschen?
das würde ich vom Alter abhängig machen, und wann das nächste Mal eine Leistungskomponente (CPU/GPU) getauscht wird.
Wenn sich an der Hardware nichts ändert, kann man ein gutes Netzteil gern 8 Jahre und länger verwenden. Ist es z.B. 7 Jahre alt und eine neue Grafikkarte soll her, würde ich das Netzteil mit tauschen.
Das Meshify C Mini hat einen PSU-Shroud (ich hoffe das ist richtig geschrieben) wodurch sich das glaube ich erübrigt :)
Stimmt, daran hab ich nicht gedacht; ich sag gern Netzteilschacht-/tunnel dazu ;)!

Gruß, Lordac
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
das würde ich vom Alter abhängig machen, und wann das nächste Mal eine Leistungskomponente (CPU/GPU) getauscht wird.
Wenn sich an der Hardware nichts ändert, kann man ein gutes Netzteil gern 8 Jahre und länger verwenden. Ist es z.B. 7 Jahre alt und eine neue Grafikkarte soll her, würde ich das Netzteil mit tauschen.
Ich habe nachgesehen und es handelt sich um folgendes NT: 500 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
Das dürft jetzt 1,5 Jahre im Betrieb sein. Ich denke er wird erstmal bei seiner Hardware bleiben.

ich sag gern Netzteilschacht-/tunnel dazu ;)!
Auch gut, das ist auf jeden Fall einfacher zu schreiben. :)

Ich danke dir für deine Hilfe du hast heute zu einer kleinen Erleuchtung beigetragen!
Hast du abschließend vielleicht noch eine RAM-Empfehlung für die Kombi i5-10400F und MSI MAG B460M Mortar für mich?
EDIT: Aktuell habe ich ein Set Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 im Warenkorb
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das System Power 9 500W ist seit 05.02.2018 bei Geizhals gelistet, da muss dein Bruder keine Bedenken haben!

Da 3200er-Arbeitsspeicher nicht viel teurer als 2666er ist, würde ich solchen kaufen: *klick*.

Wie oben erwähnt, musst du nur im BIOS/Uefi das passende 2666er-XM-Profil laden.

Gruß, Lordac
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
das System Power 9 500W ist seit 05.02.2018 bei Geizhals gelistet, da muss dein Bruder keine Bedenken haben!
Okay richte ich ihm aus, danke. :)

Da 3200er-Arbeitsspeicher nicht viel teurer als 2666er ist, würde ich solchen kaufen: *klick*.
Ich hatte ursprünglich dieses Kit gewählt, aufgrund der niedrigen Latenz. Dürfte bei 3200er CL16 nicht auch die Latenz mit der Frequenz sinken?

Wie oben erwähnt, musst du nur im BIOS/Uefi das passende 2666er-XM-Profil laden.
Das bekomme ich hin.
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
Die Kingston HyperX Predator laufen auf 2666MHz CL13-15-15
Wenn ich jetzt nen 3200er CL16-18-18 kaufe und den auf 2666MHz laufen lasse sollten die Latenzen ja auch bei CL13-15-15 liegen wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Also eigentlich ists ja egal, allerdings sind die 3200er für die Zukunft attraktiver und haben vermutlich einen höheren Wiederverkaufswert. Oder wie siehst du das?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie sich die Latenzen von schnelleren Arbeitsspeicher verändern, wenn man ihn langsamer laufen lässt.

Den 3200er hab ich vorgeschlagen weil er sich später vermeintlich besser verkaufen lässt, ja.

Wenn man sich aber die Nanosekunden bei den Timings von 2666er CL13 anschaut, ist der darauf bezogen schon flott unterwegs, und in jedem Fall eine gute Wahl!

Gruß, Lordac
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

ich habe gestern ein Kit Corsair Vengeance LPX bestellt.
Ich denke damit fahre ich ganz gut. Der Wiederverkaufswert ist vermutlich höher und es hält mir die Möglichkeit frei später noch auf einen i7/i9 10th Gen. zu gehen ohne dabei gleich neuen RAM kaufen zu müssen um die 2933MHz nutzen zu können.
Außerdem war es der einzig, halbwegs vernünftige, RAM welcher bei Mindfactory lagernd und lieferbar war... ^^'

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie sich die Latenzen von schnelleren Arbeitsspeicher verändern, wenn man ihn langsamer laufen lässt.
Das werde ich ja morgen, spätestens übermorgen, sehen. Falls gewünscht, berichte ich gerne von meinen Erkenntnissen!

Also dann, schönen Mittwoch! :)
 
TE
Mosh199

Mosh199

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend,

mein neuer PC läuft und nun bin ich dabei den RAM etwas zu optimieren. Ich habe erstmal just XMP-Profil 1 aktiviert und damit läuft der RAM bei 2666MHz CL16-18-18-36.
In HWiNFO64 werden mir einige XMP-Profile angezeigt, allerdings habe ich noch keine Möglichkeit gefunden diese zu aktivieren.
hwinfo64.PNG

Was ich aber versucht habe war Memory Try It! und dabei ist folgendes rausgekommen:
2666MHz CL16-16-16-39 -> System startet
2666MHz CL15-15-15-36 -> System startet
2666MHz CL14-14-14-35 -> System startet
2666MHz CL13-14-14-35 -> kein Systemstart, Fehlermeldung vom Mainboard: "Memory Overclock Fail!"

EDIT: unter 2666MHz CL14-14-14-35 gibt es nun auch sporadische Probleme beim Systemstart.

Dass das System unter diesen Settings hochfährt ist zwar schön und gut, aber das beweist ja noch keine Stabilität unter Last. Hier bräuchte ich nochmal einen Tipp wie ich meinen RAM am besten stresse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten