• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

BSOD und Spielabstürze

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
Hallo, Vielleicht kann mir da jemand helfen.

Ich habe seit längeren damit zu kämpfen, das mein PC abschmiert. Sehr unregelmäßig! Ca. Alle 2 Wochenenden passiert mir das. Spiele stürzen recht regelmäßig ab, aber ohne Error Code.

Es sind immer unterschiedliche Stillstandcodes wie z.B. IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

Ich habe meistens welche, die mit RAM zusammen hängen.

Alle 5 Neustarts kriege ich auch die Meldung SYSTEM POSTED IN SAFE MODE.. etc

Starten tut er trotzdem nach einen Neustart.

Beim starten zeigt meine Debug LED den Code 55 an. Code 55 soll MEMORY IS NOT INSTALLED sein.

Ich fürchte es liegt an meinen RAM Settings.

Ich habe 4x 8GB 4266 MHz HyperX Predator
Timings sind auf: 17 18 38
DRAM Spannung ist 1,4V
CPU VCCIO ist auf 1,175V

Ich habe selber nicht viel Plan davon. Ich habe nur in einen Thread gesehen, dass einer ein Ähnliches System hat und solche Settings verwendet und es gut läuft.

Der RAM ist mit ein Maximus Xi Hero Wifi und einen i9 9900k kombiniert.

Bios Version ist 1802 (Neuste)

XMP benutze ich nicht, da der nicht funktioniert. Sobald ich XMP 1 oder 2 benutze hängt er sich immer im safe Mode auf und bootet nicht mehr ins Windows.

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte und/oder RAM Settings die womöglich besser laufen?
 
Zuletzt bearbeitet:

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ok ...55 bedeutet das er den ram so wie er eingestellt nicht hochfahren kann ...
Safe Mode...bedeutet er fährt in der letzten bootfähigen Version wieder hoch

lösung ..
Endweder SA Voltage ein wenig erhöhen wegen der Vollbestückung
ram spannung auf 1,45v setzen

Oder ....das einfachste
ram frequenz auf 4000 runtersetzen
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
Ok ...55 bedeutet das er den ram so wie er eingestellt nicht hochfahren kann ...
Safe Mode...bedeutet er fährt in der letzten bootfähigen Version wieder hoch

lösung ..
Endweder SA Voltage ein wenig erhöhen wegen der Vollbestückung
ram spannung auf 1,45v setzen

Oder ....das einfachste
ram frequenz auf 4000 runtersetzen
Alles klar ich versuche mal mehr Spannung, danke!

Sind die Timings denn in Ordnung? Ich bin mir da unsicher, wie die am besten eingestellt werden sollten. Die RAM Sticks sind in CL19 angegeben
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hattest du die Mhz und Timings manuell im Bios eingetragen oder das XMP profil geladen ?
(Im Bios unter Advanced /Oc Mode

Mach mal so ein Pic ...
rams.jpg


Nicht wundern das die rams nur auf SPD laufen das hat auf diesen sys einen Grund und dient nur als Bsp

Edit:

XMP benutze ich nicht, da der nicht funktioniert. Sobald ich XMP 1 oder 2 benutze hängt er sich immer im safe Mode auf und bootet nicht mehr ins Windows.

Solltest du doch tun aber danach direkt ein wenig runter scrollen und bei Ram Frequenz die 4266 auf 4000 setzten.
Dann sollte es auch starten
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
Hattest du die Mhz und Timings manuell im Bios eingetragen oder das XMP profil geladen ?
(Im Bios unter Advanced /Oc Mode

Mach mal so ein Pic ...
Anhang anzeigen 1352762

Nicht wundern das die rams nur auf SPD laufen das hat auf diesen sys einen Grund und dient nur als Bsp

Edit:



Solltest du doch tun aber danach direkt ein wenig runter scrollen und bei Ram Frequenz die 4266 auf 4000 setzten.
Dann sollte es auch starten
Ich hatte die Timings Taktrate und Spannung manuell eingestellt. Viel mehr macht XMP auch nicht (Soweit ich weiß).

Ich habe gestern nochmal die Spannung wie du es meintest auf 1.45 V erhöht. Ich schaue heute Abend mal, wie das beim Zocken etc aussieht. Pauschal ist er aber einwandfrei gestartet.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Soweit ich weiß nicht.
Doch:

Speicherspezifikationen

Speichertypen DDR4-2666

Es ist ja einfach nur einer Art Übertaktung. Ich kenne sehr viele die mit den baugleichen Prozessor über 3200MHz haben.
Es gibt eben auch viele Prozessoren, die den RAM-Takt nicht schaffen mit der MMU.

Mein Mainboard unterstützt auch bis zu 4400 MHz
Das hat ja mit der CPU nur bedingt etwas zu tun und da sitzt die Speicherverwaltung in der Northbridge.

Vielleicht hilft es ja die RAM-Spannung zu erhöhen, wie vorgeschlagen.
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
Doch:



Es gibt eben auch viele Prozessoren, die den RAM-Takt nicht schaffen mit der MMU.


Das hat ja mit der CPU nur bedingt etwas zu tun und da sitzt die Speicherverwaltung in der Northbridge.

Vielleicht hilft es ja die RAM-Spannung zu erhöhen, wie vorgeschlagen.
Ich hab das jetzt ein wenig getestet. Ich hatte die Spannung von 1.4V auf 1.45V erhöht. Es hat leider nicht geholfen. Hatte vorhin einige Spielabstürze und daraufhin ein:
BSOD ( KMODE_EXCEPTIOM_NOT_HANDLED) Fehlerursache: tcpip.sys

Ich habe jetzt die Spannung wieder auf 1.4V gestellt und von 4266MHz auf 4000MHz gestellt.

Ich befürchte nur, dass es eher an den Timings liegt.

1612430006296.png
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
SA und IO würde ich erstmal auf 1,22V bis 1,25V fix einstellen.
MRC Fast Boot [Auto] -> [Disabled]
ErP Ready [Enable(S5)]
Fast Boot [Disabled]

Locker erstmal die Timings und Subs mit 4133MHz / 4000MHz.
Hebt XMP den BCLK mit an, sprich wie schnell läuft die CPU (Vcore/LLC usw.)?

Die Timings sind z.B. stabil:
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
SA und IO würde ich erstmal auf 1,22V bis 1,25V fix einstellen.
MRC Fast Boot [Auto] -> [Disabled]
ErP Ready [Enable(S5)]
Fast Boot [Disabled]

Locker erstmal die Timings und Subs mit 4133MHz / 4000MHz.
Hebt XMP den BCLK mit an, sprich wie schnell läuft die CPU (Vcore/LLC usw.)?

Die Timings sind z.B. stabil:
Ich kann beim XMP preset angeben, ob die CPU mit übertaktet werden soll. Ich gebe da aber immer nein an.

Beim XMP 1 läuft der RAM auf:

CAS Latency 19
RAS to CAS Delay 26
RAS ACT Time 45
1.4V und 4266MHz

Beim XMP 2 profil sind die Secondary Timings umgestellt und nicht mehr auf automatisch

Bei jeden XMP profil stellt er BCLK auf 100.00 statt auto.

VCCIO stellt er nichts dran um

Im normalfall ist er bei stumpf XMP laden nicht gestartet. Habe nun ErP, MRC und Fastboot umgestellt. Bisher läuft er. Ich lass mal ein paar benchmarks etc laufen.
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
SA und IO solltest du auch fixen, da auf Auto zuviel angelegt wird.

HWinfo -> Sensors only-> etwa in der Mitte stehn die Spannungen
alles klar, mache ich noch. Habe bis eben prime 95 drüber laufen lassen. Ca. 50min lang.
bisher kein fehler oder absturz
SA und IO würde ich erstmal auf 1,22V bis 1,25V fix einstellen.
MRC Fast Boot [Auto] -> [Disabled]
ErP Ready [Enable(S5)]
Fast Boot [Disabled]

Locker erstmal die Timings und Subs mit 4133MHz / 4000MHz.
Hebt XMP den BCLK mit an, sprich wie schnell läuft die CPU (Vcore/LLC usw.)?

Die Timings sind z.B. stabil:
Ich nehme mal an SA ist System agent voltage? Und IO ist VCCIO?
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich habe jetzt die Spannung wieder auf 1.4V gestellt und von 4266MHz auf 4000MHz gestellt.

Ich befürchte nur, dass es eher an den Timings liegt.

Anhang anzeigen 1353183

net schlecht ,,,,,durch runtersetzen der Frequenz hat das Board einfach mal die Timings gesetzt wie es ihm beliebt :lol:bzw hat sich an das jedic orientiert
Und 4000 mit den 2400 cl 17 kann net funzen egal ob du die rams grillst oder nicht

Cmos-das 4266er Profil laden -Timings fixen 19-26-26-frequenz auf 4000 -f10

Könnte funzen ......ich mag Kingston net
....die zicken immer rum mit Asus
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
net schlecht ,,,,,durch runtersetzen der Frequenz hat das Board einfach mal die Timings gesetzt wie es ihm beliebt :lol:bzw hat sich an das jedic orientiert
Und 4000 mit den 2400 cl 17 kann net funzen egal ob du die rams grillst oder nicht

Cmos-das 4266er Profil laden -Timings fixen 19-26-26-frequenz auf 4000 -f10

Könnte funzen ......ich mag Kingston net
....die zicken immer rum mit Asus
Achso, wusste ich nicht. Ich bin eher auf die Bewertungen gegangen. Die waren nämlich gut..

Ich teste jetzt mal beim zocken wie es dann aussieht.
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
Ich habe jetzt wieder ein BSOD gehabt und etliche Spiel abstürze. der Fehlercode war wieder: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

Ich habe jetzt mal den Takt auf 4000MHz runter gestellt. Vielleicht ändert das was...
 
TE
T

TreaZzl

Kabelverknoter(in)
Ich habe es nun ca. eine Woche getestet. Mein RAM läuft nun mit 4000 MHz und 1.4V 19-26-26.

Bisher habe ich kein einzigen Spielabsturz oder ähnliches gehabt.
 
Oben Unten