• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Brummen auf Yamaha HS7 nach Kabelwechsel

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

wie es der Titel bereits sagt habe ich nach einem Kabelwechsel mit einem Grundrauschen/brummen auf meinen Yamaha HS7 zu kämpfen.
Aber erstmal zum Setup:
Die Lautsprecher sind via 15m 6,3mm Klinkenkabel an ein Steinberg UR22 angeschlossen, welches mit meinem PC verbunden ist.
In meiner alten Wohnung war das Interface noch via Klinke (Interface) - XLR (Lautsprecher) verbunden, allerdings waren die Kabel jeweils auch nur 1,50m lang.
Durch einen Umzug funktioniert das nun leider nicht mehr, sodass längere Kabel her mussten. Anscheinend habe ich da keine gute Wahl getroffen, da ich mich jetzt auf der Fehlersuche befinde..

Fragen, welche ich mir stelle:
Liegt es an der Länge des Kabels?
Ist es die Abschirmung? (Habe die Kabel eben separat, ohne Nähe zu Stromkabeln etc gelegt, hat leider nicht geholfen)
Sollte ich lieber versuchen XLR Kabel zu verwenden? Allerdings konnte ich kein XLR male - Klinke 6.3mm Kabel mit 15m Länge finden.

Leider kann ich das Interface nicht an die Lautsprecher stellen, da ich es auch für meine Kopfhörer am Rechner nutze.

Ich kenne mich im Soundsegment leider zu wenig aus, um allein eine klare Richtung einzuschlagen. Falls also jemand einen Vorschlag hat, wäre ich sehr dankbar.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Welche art von Audio-Kabel bzw.Klinkensteckertyp wird verwendet bei dir?
Kenne eine gute Website ,wenn es über das Thema Audio Equipment/Kabel ect.angeht,das kannste schaun welche art von Klinkenstecker es gibt(symetrisch/asymetrisch)und was die unterschiede dabei sind.
Und gibts viele Infos zu Kabellänge,beispiel zu Brummen/Brummschleife und zum Thema Abschirmung von Audiokabel bzw.Auswirkungen auf den Klang bei sehr langen Kabeln und viel mehr,

FAQ: Audiokabel - Alles ueber Kabel fuer Musiker & Co. ⋆ delamar.de

grüße Brex
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Ja es liegt an der Länge der Kabel! 15m ist ja der pure Wahnsinn!
Mit besserer Schirmung wirds gegebenenfalls etwas besser, aber ob das dann reicht? Das wirst probieren müssen.

Was XLR betrifft. Das kann helfen, aber nur dann, wenn das Signal auch symmetriert übertragen wird. Das kann das UR22 meines Wissens nicht, von daher ist ein solches Kabel rausgeschmissenes Geld. Im Übrigen braucht man ein Kabel mit einer bestimmten Steckerkonfiguration nicht zu "finden". Entweder man konfektioniert es selbst wie man es braucht oder lässt es einen Kumpel machen, der das kann und wenn alles nichts hilft, dann macht das jeder vernünftige Händler oder der Elektriker deines Vertrauens...
 
TE
InGoodFaith

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für die Antworten!
Da war ich wohl etwas naiv. Mir stellt sich jetzt allerdings die Frage, wie ich das Problem am besten angehe.
Realistisch betrachtet sind es vermutlich um die 12m Strecke die an der Wand zurückgelegt werden müssen. Ich würde es ungern quer durch das Zimmer auf dem Boden verlegen.
Gibt es eine Option welche ich vielleicht aktuell gar nicht auf dem Schirm habe? So langsam fehlen mir meine Boxen nämlich schon..
 

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Vielen Dank für die Antworten!
Da war ich wohl etwas naiv. Mir stellt sich jetzt allerdings die Frage, wie ich das Problem am besten angehe.
Realistisch betrachtet sind es vermutlich um die 12m Strecke die an der Wand zurückgelegt werden müssen. Ich würde es ungern quer durch das Zimmer auf dem Boden verlegen.
Gibt es eine Option welche ich vielleicht aktuell gar nicht auf dem Schirm habe? So langsam fehlen mir meine Boxen nämlich schon..

Das Problem hatte ich mit meinen Yamaha auch sehr lange. Klinke->XLR wird die nichts bringen. Die Lösung war am Ende ein Massetrennfilter. Problem hier: die günstigen sind einfach sche**** und beschneiden relativ oft die Frequenzen (vor allem im tiefen Frequenzbereich).
Ein gutes Ergebnis konnte ich letztenedlich mit diesem Filter erreichen: Palmer PLI-03 – Musikhaus Thomann
Aufgrund der Kabellänge gehe ich davon aus deine Boxen stehen etwas weiter außeinander?
 
TE
InGoodFaith

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank KempA!
Nein, die Boxen sind in einem Abstand von 1,5m zueinander. Der Rechner ist leider in der anderen Ecke des Raumes.. Und da das Steinberg UR22 zwei Ausgänge für rechts und links hat, habe ich zwei Kabel verlegt.
 

shengli

PC-Selbstbauer(in)
Hatte das auch eine ganze Weile gehabt und war kurz davor, diese zu verkaufen. Gerade wenn man es weiß, hört man natürlich um so genauer hin und wird in den Wahnsinn getrieben. Seit Monaten jetzt, ist das Brummen wie von Geisterhand verschwunden. :huh: Erklären kann ich mir das aber absolut nicht. Meine Kabel sind auch nur 2 Meter lang gewesen,getauscht wurde auch nichts..
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Könntest mal was versuchen ,weil du Brummen als vorwand hast.Nur um zu sehen wie sich das verhält mit gleichem Audio Klinken Kabel was du jetzt auch hast.
Du sagt der PC mit dem Steinberg UR22 Audio Interface sind beide an einer Steckdosenleiste angeschlossen,richtig? Aber die Boxen befinden sich weiter weg in einem anderem Raum oder weiter weg
und deine Boxen sind aktiv Boxen.Also benötigen sie auch Strom und sind dem entsprechend auch warscheinlich beide Boxen an einem Steckdosenleiste angeschlossen aber an einer anderen Steckdose,richtig?
Und so in diesen zustand erzeugt das System ein Brummen,richtig?Jetzt könnest du mal testen,wie verhält sich das gesamt System(die Boxen)mit deinem Audiokabel,wenn alles an einer Steckdosenleiste(Dose) angeschlossen ist.
Nur zum testen jetzt,ob das wieder das gleiche ergebniss ist?Ich beziehe mich jetzt auf dieses Thema brummen und die ursache dafür.

Und Infos zu deinem 6,3 mmKlinken Audio Kabel(Hersteller/Model),damit man weiss um was es sich da handelt?

grüße Brex
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Stimmt nicht !
Auch die Klinkenausgänge des Steinberg sind symmetrisch, darum auch zwei Klinkenstecker - die aber symmetrisch Stereostecker nutzen !
Für rein unsymmetrisch würde ein Stereostecker reichen.
Anleitung lesen und sich ein wenig mit Musikerkrempel auskennen. Seite 7 Punkt 5:
http://download.steinberg.net/downloads_hardware/UR22/UR22_documentation/UR22_OperationManual_de.pdf
Die Kinkeneingänge sind übrigens auch symmetrisch : Seite 5 Punkt 2 :-O

Also ein Kabel mit Stereoklinke auf XLR nutzen dann ist die Signalübertragung auch symmetrisch und wenns dann noch weiter brummt kommt das Problem woanders her !-)
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
OK, ich ziehe meinen Einwand zurück, wundere mich aber dennoch, dass dies nicht mal auf der Produktseite des Herstellers erwähnt wird.

Im übrigen ist an so einem Modul das Vorhandensein 2er Klinkenausgänge keineswegs ein Zeichen dafür, dass es sich um symmetrische Ausgänge handelt, sondern einfach eine Notwendigkeit um auch 2 aktive Boxen ansteuern zu können. Soviel zum Auskennen mit Musikerkrempel... Da wird üblichweise jeder Kanal einzeln ausgegeben.


Aber unabhängig davon, wäre interessant zu wissen ob denn das Kabel tatsächlich symmetrisch beschaltet ist. Ich meine, ein Mikrophonkabel ist auch XLR auf (mono) Klinke und deswegen eben auch unsymmetrisch. Aber eben billiger als ein symmetrische. Der TS wäre nicht der Erste, der das falsche Kabel kauft. Gerade XLR gibt es in x verschiedenen Beschaltungen je nach Anwendung, da tut sich der Unbedarfte schwer.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Na PA Lautsprecher haben sehr oft nen Speakon Eingang für ein Endstufensignal. Nur Klein-PA hat eingebaute Verstärker... Aber die PA Endstufen dürften in sehr vielen Fällen symmetrisch angesteuert werden.

Aber unabhängig davon, der TS sollte sich mal zum Kabel äußern, ich könnte mir schon vorstellen, dass er, ob des günstigeren Preises zu nem Mikrofonkabel gegriffen hat...
 
TE
InGoodFaith

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
Ich danke euch für die Hilfe, leider kam ich nicht eher zum antworten.

Ich habe jetzt mal den Versuch unternommen und sowohl die Boxen als auch den Rechner mit Interface an die selbe Stromquelle gehangen. Das hat leider nicht geholfen.
Steinigt mich nicht für die Wahl des Kabels, ich habe damals das hier genommen:
PA Lautsprecherkabel 6,3mm Klinke auf Klinke/Gitarrenverstaerker/Professionelles Boxenkabel 15m: Amazon.de: Musikinstrumente

Wie kann ich es also mit 6.3mm Klinke zu XLR male anstellen? Bei Thomann konnte ich nach erstem suchen nichts mit einer Länge von mind. 12m finden.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Naja ! Scheint ja wohl auf jeden Fall schonmal ein Mono Audiokabel zu sein und für aktive Lautsprecher nicht falsch, aber schon die Angabe Lautsprecher/Boxenkabel ist grenzwertig und dann noch Gitarrenkabel ?
Keine Angabe des Aderquerschnittes usw. ist auch für Boxenkabel ungewöhnlich...

Was du brauchst ist ein symmetrisches Audiokabel mit XLR auf Stereoklinke wie im zweiten Link Nr. 6+7.

Edit: Hab eins gefunden!
https://www.musik-produktiv.de/audioteknik-gsm-15-m-schwarz.html
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
InGoodFaith

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
Selbst löten fällt leider raus.
Hast du Empfehlungen für die Kabel? Ich möchte ungern nochmal zu den falschen greifen..
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
War vielleicht etwas missverständlich und ich hab den letzten Teil von Beitrag #16 gelöscht.
Hatte erst kein fertiges Kabel gefunden.

Bei Musik Produktiv im Link oben gibts das passende Kabel !
 
Zuletzt bearbeitet:

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Du kannst dir auch ein Kabel passender Länge und Konfiguration löten lassen. Das bietet jeder Händler an auch Musikalienhändler machen das.
 
TE
InGoodFaith

InGoodFaith

PC-Selbstbauer(in)
So, heute kamen endlich die Kabel an. Leider war ich etwas auf dem Sprung, trotzdem wollte ich mir einen kurzen Test nicht nehmen lassen.
Ich hatte fix nur ein Kabel angesteckt und siehe da: Kein Rauschen. Ein unglaublich tolles Gefühl.

Der finale Test steht zwar noch aus, trotzdem möchte ich mich schon mal für eure Hilfe bedanken. Ich wäre da wohl erstmal ziemlich verloren gewesen.
 

shengli

PC-Selbstbauer(in)
InGoodFaith zufällig auch Gamer? Habe festgestellt, dass dieses Brummen bei mir von gewissen Games ausgelöst wird. In meinem Fall z.B Die Young. Freue mich natürlich für dich.
 
Oben Unten