• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

BitCoin mining

NRS_Wolf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da der Preis pro Bitcoin ja momentan durch die Decke geht, wollte ich hier mal zum mining ein paar Fragen stellen. Auf mehreren Seiten habe ich gelesen, dass alte, auf dem FPGA-System basierende System bald von ASIC-System verdrängt werden. Nur wurde nirgendwo erklärt wo da der unterschied liegt. Dann konnte ich nirgends herausfinden, wie wahrscheinlich es ist, einen Bitcoin beim mining zu erhalten und wie dies vom GH/s-Wert beeinflusst wird. Das bringt mich dann schon wieder zur nächsten Frage: sind 30 GH/S ein guter Wert für ein System mit einem Preis von 650$? Falls ich hier ein falsche Forum erwischt hab, würde ich bitten in das richtige verschoben zu werden. Ich danke jetzt schon mal für alle Antworten! ;)
 

DrDave

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
ASIC Systeme sind in dem Zusammenhang Systeme, welche extra entwickelt wurden um BTCs zu minen.
Sie sind dementsprechend dort ziemlich gut, was eben auch deine nächste Frage beantwortet, 30GH sind schon sehr ordentlich - zu 650$ wohl auch gut, wenn der Preis bleibt wo ist und sich der Gerät schnell amortisiert.
Weiterhin haben solche Systeme dann auch einen niedrigen Verbrauch.

Mit meiner HD 7950 würde ich bei 600mh gerade einmal 0,04 btc pro Tag bekommen:ugly:
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Es gibt ne Menge gute Bitcoin Erklärungen im Internet, googlen hilft weiter.
30GH/s sind ein verdammt guter Wert... und zwar so gut, dass du wohl eher 30 MH/s meinst, was ein verdammt schlechter Wert wäre.
Wahrscheinlich probierst du mit der CPU zu minen, wirklich lohnenswert ist es aber nur mit der GPU !
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Ahh, es geht um dedizierte Mining Hardware, und nicht um den Zuhause PC... Ok, das BitForce Little Single liefert tatsächlich 30 GH/s für 650€.

Die Geräte kommen ja jetzt erst nach und nach in Umlauf.
Ist natürlich interessant zu sehen, inwiefern das den Bitcoin Preis beeinflusst. Bei den extrem erhöhten Mining Raten könnte es auch passieren, dass der Preis wieder fällt. Bzw kurzfristig ist das sogar sehr wahrscheinlich.

Beim aktuellen Preis würden sich die 650€ allerdings sehr schnell rentieren.


Wenn du einem Pool beitrittst, bekommst du übrigens sicher Bitcoins ausgezahlt. Allerdings musst du dann ca. 3% an den Poolbetreiber abtreten.

Ich war ehrlich gesagt auch schon am überlegen, mir so einen Jalapeno zuzulegen... 4,5GH/s für 150 Dollar.
Bei den aktuellen Preisen hat man das nach nur 5 Tagen raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexbigdeal

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab mal von dem Mythos gehört, dass vor vielen Jahren ein einziges großes Unternehmen sich eine Menge Bitcoins beschafft hat. Dieses soll heute angeblich 1/4 aller Coins die heutzutage im Umlauf sind besitzen. Dieses Unternehmen erstellt sich nun mehrere Accounts und schiebt die Coins annonym von Account zu Account. D.h. dieses Unternehmen stellt sowohl Angebot als auch Nachfrage und das ganze völlig annonym. Dadurch hält es den Kurs künstlich hoch. Daraus resultiert das naive Spekulanten die von dem Kurs überzeugt sind sich Coins kaufen. Wenn man diesen Gedanken weiterspinnt folgt daraus doch das die Bitcoins niemals an Wert verlieren können, bzw. wenn sie es tun sie jederzeit durch diese gefakten Transaktionen von einem Tief erholen können.
Hab ich bei meiner Überlegung irgendetwas vergessen ??
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Ja. Wenn es eine Gruppe gibt, die riesige Mengen an Bitcoins besitzt, wird sie sich früher oder später zurückziehen, und dann sinkt der Kurs ins bodenlose.
So passiert beim Wall Street Crash von 1929 und der darauf folgenden Weltwirtschaftskriese. Ein riesiges Kartel der mächtigsten US Familien hat die Aktienpreise künstlich hoch gehalten, und haben sich dann auf dem Höhepunkt aus dem Markt zurückgezogen. Es hat 40 Jahre gedauert, bis der Dow Jones einen neuen Höchststand erreicht hat.

Dass ein Unternehmen aktuell über 25% der Bitcoins besitzt halte ich aber für unmöglich, denn die Menge wächst ja rasant an, mit starker Verteilung.
 
Zuletzt bearbeitet:

s0kill

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

weiss zwar nicht ob es hier rein gehört, aber es geht ums minen und meiner Graka.
Ich habe eine 7950 und die cfg für Phoenix eingestellt (absoluter Anfänger), wenn ich Phoenix starte sehe ich unten rechts Fragmente und die Temps meiner Graka gehen immer weiter aufwärts.
Habe das ganze nur etwa 5 sek laufen lasse, weil ich Panik habe das mir die kleine schmilzt.
Was mach ich verkehrt????:huh::huh::huh::huh:
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Hi,

weiss zwar nicht ob es hier rein gehört, aber es geht ums minen und meiner Graka.
Ich habe eine 7950 und die cfg für Phoenix eingestellt (absoluter Anfänger), wenn ich Phoenix starte sehe ich unten rechts Fragmente und die Temps meiner Graka gehen immer weiter aufwärts.
Habe das ganze nur etwa 5 sek laufen lasse, weil ich Panik habe das mir die kleine schmilzt.
Was mach ich verkehrt????:huh::huh::huh::huh:

Ich würde sagen du machst für dein Problem einen eigenen Thread auf und ein Moderator verschiebt diesen hier in das passende Unterforum. Ich weiß jeden Falls nicht, was Bitcoins mit Grafikkarten am Hut haben.
 

Greyfairtayle

Schraubenverwechsler(in)
ASIC Systeme sind in dem Zusammenhang Systeme, welche extra entwickelt wurden um BTCs zu minen.
Sie sind dementsprechend dort ziemlich gut, was eben auch deine nächste Frage beantwortet, 30GH sind schon sehr ordentlich - zu 650$ wohl auch gut, wenn der Preis bleibt wo ist und sich der Gerät schnell amortisiert.
Weiterhin haben solche Systeme dann auch einen niedrigen Verbrauch.

Mit meiner HD 7950 würde ich bei 600mh gerade einmal 0,04 btc pro Tag bekommen:ugly:

ja ich bekomme mit meiner 7900 nur 461 mh runter :(

mal ne frage: (sry noobfrage) Welche GPU würde sich vom Preis-Leistungsverhältnis wirklich gut fürs minen geeignen ?
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Keine. Die neuen ASIC Systeme sind GPU's so weit überlegen, dass GPU Mining binnen weniger Wochen aussterben wird. Ein ASIC System für 150€ bringt dir ca. 5 Gigahashes/s, eine gleich teure Grafikkarte OHNE Restsystem gerade mal 0,5 Gigahashes.
 

the.hai

Lötkolbengott/-göttin
Kleine Verständnisfrage, soll es wirklich gehen dass man damit Geld verdient?

Ich lese hier, dass man nach 5Tage die ?250$? wieder raus haben soll, dann wären das 1500$ im monat^^

Warum macht das nicht jeder? niewieder Geldsorgen^^
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Weil Bitcoins nicht immer mit der gleichen Geschwindigkeit ausgegeben werden. Jedes mal wenn einer ausgegeben wird dauert der nächste ein bisschen länger. Zusätzlich steigt die Rechenleistung des gesamten Bitcoin Netzes zur Zeit stark, die Verlangsamung wird also in Zukunft deutlich schneller sein als heute.

Wenn du also heute so ein Gerät bei dir hast kannst du damit vielleicht gut Geld verdienen, in 2-3 Wochen wird es kaum noch etwas wert sein.
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Butterflylabs hat ja schon monate vor verkaufsstart ihrer asic basierten miner bitcoins gemint, bis zum/beim verkaufsstart sind/waren die gewinne nun mit diesen minern für das unternehmen höher als mit bitcoin mining. Ein zweischneidiges schwert eben
 

bogomil22

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im Stundentenwohnheim wo der Strom nichts kostet lohnt sich sowas doch^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten