Biostar H410MH HDMI und UEFI gehen nicht

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
da ich neu bin, hoffe ich dass das Thema hier her passt.

Ich habe für einen Bekannten gestern einen PC eingerichtet.
Es ist ein Biostar H410MH S2 V6 mit einem Intel I5 10400F und 16 GB Jskill Speicher (DDR4)
Verbaut ist auf dem Mainboard eine 250GB SSD M2 M.2 plus eine 1TB HDD.
Eine Gforce 210 Graka.
Wir hatten Programme installiert, Ordner erstellt, zwei Monitore angeschlossen und als alle lief die alte Platte (3 Jahre) dazugehängt um auf die Daten zuzugreifen.
Leider startete er dann von der HDD mit einer Fehlermeldung.
Ich habe die Platte wieder ausgebaut und das UEFI auf default gestellt, nachdem nichts funktionierte.
Danach startete der Rechner mit einem beep gefolgt von 8 beeps. dann startet Window 11 und läuft ganz normal sehr schnell und ohne Probleme. Allerdings geht HDMI nicht mehr. Beim Hochfahren schaltet sich der Monitor (DVI) erst bei Benutzer an. Also keine Chance ins Bios/UEFI zu kommen. Wenn ich auf neu starten gehe (mit shift) kommt nur "Windows 11 starten" und "Problembehandlung" in dieser kommt nur UEFI starten und sonst nichts! Wenn ich auf UEFI starten gehe, habe ich wieder das selbe Problem wie mit der ESC-Taste mit der ich am Anfang ins BIOS kam. Er startet neu, aber der Monitor bleibt dunkel. Er startet dann auch nicht mehr ins Windows, dazu muss ich ihn abwürgen. Dann starte ich neu, 8 beebs, dann kurz danach im Win11.
Ich habe Baterie raus und Strom weg, über Nacht. Keine Änderung. Habe laut Handbuch die zwei Pins ohne Strom und Batterie mit Schraubenzieher überbrückt (wie kann da etwas passieren, es gibt ja kein Strom??) hat aber alle nichts gebracht.

Jetzt meine Frage. Das ist ein neuer Rechner hat noch knapp 3 Jahre Garantie. Wenn ich ihn zurücksetzte (Windows 11 falls es klappt) wird dan auch das UEFI zurückgesetzt? Soll ich ein BIOS Update machen? Aber die PDF für die Anleitung gibt es nicht bei BIOSTAR (error) der Link läuft ins Leere. Ich hab nur auf englisch was gelesen, man solle das Update auf keinen Fall im laufenden System machen (BSS Dateien) und ein BIOS Update.zip mit einer exe....

Hat jemand schon einmal so etwas gehabt bzw. eine Lösung für mich die den Rechner nicht noch mehr schrottet. (PS: Grafikkarte ausgebaut onboard versucht, geht nicht. Andere Graka auch nicht...)

Ich hoffe es ist Euch nicht zu viel und jemand kann mir helfen.
Vielen Dank und Grüße
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
PS: Grafikkarte ausgebaut onboard versucht, geht nicht.
Kann nicht gehen, ist ein F-Prozessor, ohne Grafikeinheit.

Wenn ich auf UEFI starten gehe, habe ich wieder das selbe Problem wie mit der ESC-Taste mit der ich am Anfang ins BIOS kam.
Auf Uefi umstellen und Windows Setup ausführen.
In deinem fall wird die alte Festplatte in MBR formatiert sein und das läuft über Uefi nicht, weil das Uefi für das Startlaufwerk zwingend GPT voraussetzt.

Es gibt Mainboard die bringen das DP-Signal nur mit dem Uefi und mit deaktiviertem über HDMI.
Ist zumindest mit meinem MSI Board so. Das würde bedeuten, der Rechner startet, aber es kommt kein Bild, da das Signal über DP oder HDMI kommen würde, was nicht angeschlossen ist.
 
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Nvidia Gforce 210 512 MB passiv gekühlt, steht auf der Rechnung und im Gerätemanager einfach nur Gforce 210!
Warum in einem total neuen Rechner so eine Graka verbaut ist weiß ich auch nicht. Leider hat er mich vor dem Kauf nicht gefragt. ich hätte zu einem Asus geraten, da hatte ich noch nie Schwierigkeiten und dann entweder einen I5 mit UHD Intel Grafik oder eben die onboard vom Mainboard. Er spielt ohnehin nicht. Das war irgend so ein Marketplace Amazon Händler...
Aber das ist nicht das Problem. Vor diesem Bios-Fehler hat ja auch HDMI funktioniert, mit anderen Grafikkarten geht auch nichts. Er läuft ja super schnell mit hoher Auflösung nur komme ich weder ins Bios beim Start (esc Taste) noch beim Neustart mit shift, dann startet er neu und das Licht an Maus und Tastatur leuchtet, die Power LED und die HDD Led (flackert) aber ich habe einen schwarzen Monitor. Es kommt auch nicht "kein Signal", der Monitor der an dem HDMI Anschluss hängt wird auch richtig erkannt (Anzeigeeinstellungen auf zweiten Monitor erweitern....er erkennt sogar den Namen des Monitors und stellt die richtige Auflösung ein!) aber statt dem Bios bleibt alles dunkel, bzw. in Windows geht nur VGA oder DVI (seit dem Hochfahren als er das erste Mal 8 beeps hatte). Die 8 Signaltöne bedeuten laut Biostar: "Display Memory error (system video adapter)".... Ich habe jetzt auch einmal Win 11 neu installiert, keine Änderung. Wenn ich Festplatten und DVD abhänge kommt auch keine Meldung, also muss es das Board oder das UEFI sein. Da ich ja weder mit anderer Graka kein Bild habe und Bios nicht startet, ist eben meine Überlegung, ein Bios Update zu machen. Aber wie schon geschrieben bin ich mir nicht sicher ob ich ein Bios Update in Windows machen soll. Heruntergeladen habe ich es schon, aber wird es etwas bringen und nicht nur noch mehr Probleme wegen Garantie machen?
Danke für den Hinweis, hatte ich im Eifer des Gefechts übersehen, wenn ein Board früher die Display-Anschlüsse hatte, war ein Chip verbaut, aber heute muss es ja sein falls man eine entsprechende CPU hat...

"Die Grafikanschlüsse des Mainboards sind nur bei Verwendung einer CPU mit integriertem Grafikchip nutzbar."

Das hatte ich übersehen, dachte das Board selbst hätte einen Grafikchip, dann ist das schon klar. Werde jetzt doch noch einmal eine andere Graka versuchen, aber ob das etwas am BIOS ändert?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Auf Uefi umstellen und Windows Setup ausführen.
In deinem fall wird die alte Festplatte in MBR formatiert sein und das läuft über Uefi nicht, weil das Uefi für das Startlaufwerk zwingend GPT voraussetzt.

Wo auf UEFI umstellen? Wie gesagt Win11 startet ja und läuft ohne Probleme, die SSD hat eine Efi Systempartition (fehlerfrei). Wenn ich auf Eigenschaften-Volums gehe steht auch GUID-Partitionstabelle GPT


PS. Die alte Platte ist sofort wieder ausgebaut worden..
Noch ein kleiner Nachtrag.
Ich habe alle Laufwerke abgehängt und einen Knoppix USB-Stick eingesteckt, der Monitor blieb schwarz bis die Knoppixkonsole meldete "Grafische Oberfläche wird gestartet". Dann lief auch das Linux ohne Probleme! Also scheint mir doch das BIOS Fehler zu haben. Aber ich habe ja nach Anleitung alles gemacht was möglich ist es zu resetten.
Ich möchte mich noch bei ICARUS bedanken.!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Update:
Also einen kleinen Schritt bin ich weiter,
habe eine andere Graka eingebaut. Nun funktioniert der HDMI Anschluss. Allerdings komme ich immer noch nicht ins UEFI/BIOS..
 
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
HDMI geht, habe ein BIOS Update gemacht (Sept.21). Beim Hochfahren immer noch 8 mal kurze beeps?
Weiß noch jemand etwas? Sonst soll er ihn als Garantie zurückschicken bzw ganz zurückgeben. Ist leider mit den Marketplace Verkäufern bei Amazon nicht so einfach...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Update:

habe eine andere Graka eingebaut.
Welche?

8 mal kurzer Beep heißt immer noch Grafikkartenfehler.

Hast Du einen BIOS Reset per Jumper gemacht:

Biostar H410MH S2 V6  BIOS-Reset.jpg
?

HDMI geht, habe ein BIOS Update gemacht (Sept.21).
Wieso nicht auf die Version H41ARC17.BSS vom Dezember 2021?
 
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
@wuselfusel

Danke für die Antwort,

ich habe das BIOS schon mehrfach zurückgesetzt, Batterie raus über Nacht, Jumper auf Pin1 und 2 (überbrückt) und auf Biostar ein Biosupdate heruntergeladen und installiert (das angebotene war wohl von diesem Datum)
Das Update H41ARC17.BSS vom Dez. 21 finde ich bei Biostar nicht.
Und wie geschrieben, mit einer anderen Grafikkarte hat zwar HDMI wieder geklappt, aber immer noch die 8 beeps und keine Möglichkeit ins Bios zu kommen. Es wird beim neu starten mit shift nicht einmal mehr die Problembehandlung angezeigt....
 
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Habe jetzt noch einmal nachgeschaut. Das Bios hat nun Version H51JRB22.BSS Diese ist von 22.11.21
Eine spanische Seite bietet eine Version H51JRC21.BSS vom 21.12.21 an. Hab jatzt über eine andere Sprache noch eine neuere Version gefunden: H51JRB22.BSS - vom 21.12.21.
Alle versucht. Leider bleibt das 8xbeep bestehen und kein Zugriff auf das Bios...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
@wuselfusel


Das Update H41ARC17.BSS vom Dez. 21 finde ich bei Biostar nicht.
Die Biostar-Webseite ist da nicht ganz eindeutig.

Ich finde nur das H410MH mit der Version 6.0.
Dort gibt es aber die BIOS-Version H41ARC17.BSS vom 17.12.2020:
Biostar H410 MH.jpg
.

Ein Biostar H410MH S2 V6 finde ich bei Biostar nicht.
Allerdings kann man eigentlich kein falsches BIOS flashen, da dabei Prüfsummen verglichen werden.
 
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Also ich finde die sofort über Google:
Biostar11.jpg
Biostar2.jpg


Aber wie schon geschrieben, keine hat eine Änderung gebracht. Biostar Support schreibt nur, dass der Prozessor keinen Grafikchip hätte und man solle eine Grafikkarte einbauen. Das hatte ich aber schon geschrieben, dass es mit keiner Grafikkarte funktioniert.
Danke für die Antwort
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Also ich finde die sofort über Google:
Das ist doch eine ganz andere Seite.

Schreib mal die Adresse hier rein.

Ich habe diese Seite gefunden:
https://www.biostar.com.tw/app/en/mb/introduction.php?S_ID=982#download .

Biostar Support schreibt nur, dass der Prozessor keinen Grafikchip hätte und man solle eine Grafikkarte einbauen.
Brich den PC mal ganz schnell 3 mal beim Start ab, dann müßte er im BIOS/ UEFI landen.

P.S.: Die GT 210 sollte man mindestens gegen eine GT 1030 tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Balderius

Schraubenverwechsler(in)
Das ist doch eine ganz andere Seite.

Schreib mal die Adresse hier rein.

Ich habe diese Seite gefunden:
https://www.biostar.com.tw/app/en/mb/introduction.php?S_ID=982#download .


Brich den PC mal ganz schnell 3 mal beim Start ab, dann müßte er im BIOS/ UEFI landen.

P.S.: Die GT 210 sollte man mindestens gegen eine GT 1030 tauschen.

Danke für die Antwort,
alles schon versucht. ich komme auch mit neu Starten inkl. shift nicht in die Problembehandlung. Das sollte auch nach 3 Abbrüchen geschehen. Es ist einfach so, wie wenn das Bios nicht existieren würde, mir wird aber die Version angezeigt und das Update hat auch ohne Fehler geklappt.
Ich glaube langsam, dass das Board einen Schuss hat. PS. Eine 1060 habe ich getestet und noch eine kleinere, weiß gerade nicht welche. Außer dass da in Windows HDMI funktioniert, macht es keinen Unterschied. Windows läuft absolut ohne Probleme. Der PC startet auch (nur mit 8 beeps). Nur wenn er vom Strom genommen wurde, braucht er manchmal zwei bis drei Anläufe!?
Biostar Support meldet sich leider auch nicht mehr.
Grüße
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Es ist einfach so, wie wenn das Bios nicht existieren würde, mir wird aber die Version angezeigt und das Update hat auch ohne Fehler geklappt.
Von welcher Seite hast Du das Update heruntergeladen: ..................................................................................................... ?

Ich glaube langsam, dass das Board einen Schuss hat.
Die Zusammenstellung der Komponenten des PCs ist schon sehr merkwürdig.
Wo ist der PC gekauft worden?

Kannst Du das Board reklamieren?
 

rschwertz

Freizeitschrauber(in)
GPU-Z - teste, ob die GF210 ein UEFI BIOS (GOP Treiber) hat.
Ohne den zeigt das UEFI nichts an. Das BIOS gibt dann nur ein Bild im CSM (Kompatibilitäts-) Modus aus.
Evtl. kannst Du den Nachrüsten -
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten