Bios Flashen via USB Stick: Mit eingebauter CPU möglich? Board: Gigabyte B550 Aorus Pro V2

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Mein letztes DualBios war auf dem Foxconn Quantumian1 (das gefühlt einzige in Europa :ugly: ).
Da gab es einfach zwei Chips in separaten Sockeln (und noch einen dritten für kein Mensch weiß was) und einen Jumper zum auswählen welches gerade dran ist.
Da die kleinen ROMs nur beim Start gelesen werden konnte/musste man zum Flashen des jeweils anderen BIOS im Betrieb den Jumper umstecken. Fun Fact: Mit dem AMI Update Tool kann man mit sowas auch beliebige Winbond Chips flashen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Das geht auch mit allen anderen gesockelten Boards, solange man ein Sicherheitssperren ignorierendes Tool findet. Stichwort "hotflash". Triple-BIOS haben ich zwischenzeitlich mal bei EVGA gesehen, ist aber wirklic extrem selten.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das blöde ist ja das Gigabyte auf aktuellen Board 2 verschiedene Methoden nutzt in Hinblick auf Dual BIOS. Auf einigen Boards hast du DIP Switches zur Auswahl ob DUAL BIOS aktiv ist und von welchem Chip "gebootet" wird. Auf den Boards ohne DIP Switches schaltet das Board je nach Anzahl der Failboots zwischen den Chips "eigenständig" hin und her. Hat man dann seine Profile nicht auf einem USB Stick kann das gerade bei Memory OC recht nervig werden. :D Und AFAIK ist bei der 2ten Variante ein Clear CMOS der einzige Weg das Board wieder dazu zu bringen vom Main-BIOS zu booten.
 
Oben Unten