• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Beratung Sound-Setup ext. SoKa, KH + aktiv oder passiv LS

krachero

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi liebe Leute,

ich benötige eure Expertise.

Mein Ziel ist es über eine externe SoKa ein Paar Aktiv-LS, Kopfhörer/Headset/Mikrofon sowie einen Verstärker mit Passiv-Stereo-LS an einen PC anzuschließen und bequem zu switchen.
höre am liebsten Stereo, 5.1, 7.1 etc. nur bei manchen Spielen und gaaanz selten vllt mal bei nem Film.

Folgende Hardware ist bereits vorhanden:

- Onkyo Verstärker aus den 90ern; bekomme ich in paar Tagen überlassen, genaue Bezeichnung weiß ich gerade nicht,
aber ich hatte den selben schon mal knapp ein Jahr im Besitz und war mehr als zufrieden (der beste Sound, den ich
bisher hatte), leider bekomme ich die dazugehörigen Boxen nicht; ich meine der hat 140w bei 4 Ohm, 2 kanal
- Beyerdynamics DT 770 PRO 250 Ohm; ~ relativ ~ zufrieden
- durchschnittliches Standmikrofon NoName; reicht für meine Zwecke
- Asus Xonar DGX; möchte ersetzt werden, hat keine Power
- Aktiv-LS; Typ: Chinaschrott; muss ersetzt werden


Folgende Hardware meine ich zu benötigen:

- eine externe SoKa
- ein Paar ordentliche Aktiv-LS (Stereo) für den Desktop; Budget: 100 € - 200 €
- ein Paar ordentliche Passiv-LS samt Kabel für den "Wohnbereich"; Budget: 100 € - 200 €
- Headset: Kingston HyperX Cloud xy o.ä.; Budget: max. 90 €

Headset und Kopfhörer werden für ca 60 % Musik und 40 % Gaming genutzt.
Die Aktiv-LS zu ca 80% Musik und 20% Filme/Serien/Youtube genutzt.
Die Passiv-LS werden zu 90 % für Musik genutzt, der Fernseher nutzt ansonsten eine Soundbar, die mir für TV etc. vollkommen ausreicht.

Musikrichtung:
50 % HipHop
- davon ca. 40 % 90s US-Rap, 30% Deutsch-Rap, 30 % NewSchool/Trap/International etc.
20 % Soul/Jazz/Blues/R'n'B/Gospel
10 % Rock/Metal/Reggae/Crossover/Ska
10 % Weltmusik/Klassik/Filmmusik
5 % 60s, 70s, 80s, 90s, 2000er ausgewählter Pop/Rock und Queerbeet
5 % elektronische Musik: Techno/Trance/Goa


Bitte um Empfehlungen für:

- externe Soundkarte mit vielen Anschlussmöglichkeiten, Budget egal, gutes P/L-Verhältnis wäre schön

- Aktiv-Lautsprecher mit ausgewogenen Höhen/Mitteln/Tiefen, da ich mit Subwoofer etc. nicht viel anfangen kann; Budget 100 € - 200 €
was haltet ihr davon aus dem forum: M-Audio BX5 D2 – Musikhaus Thomann

- Passiv-Lautsprecher mit ausgewogenen Höhen/Mitteln/Tiefen, da ich mit Subwoofer etc. nicht viel anfangen kann; Budget 100 € - 200 €

Freue mich auf eure Empfehlungen.
Vielen Dank!

Hier eine freestyle Zeichnung des Raumes und des Desktops:
 

Anhänge

  • Zimmer1.jpg
    Zimmer1.jpg
    116,9 KB · Aufrufe: 57

JackA

Volt-Modder(in)
1. Bei der DGX kannte bleiben, für was hätte die zu wenig Power? Lautsprecher verstärken sich selbst und die Kopfhörer wechselst du eh auf leichter anzutreibende.
2. Also ausgewogene spaßigere Aktiv-Lautsprecher werfe ich mal die Edifier R1280DB in den Raum.
3. Als Passiv-Lautsprecher die Numan Reference 802 oder Mohr KL20
 
Zuletzt bearbeitet:

JoeFleischhacker

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube die DT770 will er ja behalten und weiter nutzen. Von daher wäre eine Soka/Amp/Dac evtl empfehlenswert.
Du willst alles gleichzeitig anschließen und dann per software wechseln (per schalter wird schwierig), sehe ich das richtig?

Die BX5 kann ich empfehlen, nutze ich zuhause am PC und bin vollstens zufrieden. Die edifier sind quasi standardempfehlung und sicherlich top, habe ich allerdings noch nicht gehört.
 
TE
K

krachero

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@joefleischacker
Ganz genau so habe ich mir das vorgestellt. Die dt770 möchte ich behalten.
Zum switchen erstmal Software. Einen richtigen Mixer hole ich mir iwann Mal, zumindest habe ich das vor.
Schon mla danke für die Empfehlungen.

Wie sieht es aus mit ner ordentlichen SoKa?
Kann da jmd was zu sagen?
 
TE
K

krachero

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dann würde ich trotzdem bei der DGX bleiben und für schwerer anzutreibende Kopfhörer wie die DT 770 nen Kopfhörerverstärker dazu holen. Damit wärs schon getan.
Sabaj PHA2 Portable Hi-fi Desktop Audio Kopfhorer: Amazon.de: Elektronik

Wenn ich darüber nachdenke, ist das keine schlechte Idee.
Die Karte hat ja 3 x Line Out...

Switchen würde dann in erster Linie über Windows oder je nach Programm gehen.

Auf lange Sicht möchte ich zwar schon richtiges Interface samt mixer zum spielen, aber das wäre auf jeden Fall ne simple Lösung
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten