• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

BeQuiet! Dark Base Pro 900r2 + top 360mm AiO, Frage zum Airflow / Allgemein

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Sup Jungs und Mädels, ein neues Gesamtsystem steht mal wieder an, und mangels Zeit/Beruf bin ich ein wenig "raus". : )

In der engeren Auswahl habe ich grade ein paar Gehäuse, führend ist das BeQuiet DB Pro 900 rev 2, einfach aus Design- und Komfortgründen und der Fokus auf möglichst wenig Lärm.

Die CPU Kühlung erfolgt durch eine gestern schon eingetroffene NZXT Kraken Z73 (hab halt gelesen die ist gut, und das Display ist 'n nettes Gimmick), welche idealerweise im Deckel montiert werden soll (und ja, ich weiß btw dass ich bei dem Gehäuse den Mainboardschlitten "tiefer legen" muss um mindestens eine Ebene, damit das passt und das Mainboard nicht skalpiert wird), ich mache mir nur bei diesem Case so ein klein wenig Gedanken um den Airflow/Geräusche.

bequietdb900.jpg

Die Luftauslässe im Deckel sind beim 900 rein optisch - siehe Bild - ja jetzt nicht gerade üppig, ein paar Schlitze on top/hinten und dann an den Seiten alle paar cm ein paar Einlasslöcher, ich frage mich da nun, ob das den Luftabluss vom 360mm Radiator nicht ein wenig "scuffed", oder ob das ausreicht. Die WaKü soll maximal mit 50% Lüfterdrehzahl betrieben werden, was laut Tests noch als leise empfunden wird, nur wenn die bewegte Luft durch zu wenig Austrittsfläche gepresst wird steigt ja entweder die Lautstärke/sinkt die Leistung ... hat da jemand Erfahrungen mit dieser Kombination?!


Ausserdem: Generell noch eine Nachfrage zum Luftfluss, verbaut sind ja 3x Silent Wings 3 140mm Propeller, ich kenne die Dinger bereits und halte sie für mehr als brauchbar, allerdings ist das DB 900r2 ja auf silent getrimmt und recht "versiegelt", lediglich mit Seiteneinlässen an der Front, da ich mit recht hitziger Hardware plane, das ganze Ding aber möglichst leise bleiben soll (Lüfter also auf nahe Minimum geregelt) überlege ich ob das alles so passt, oder ob ich im Boden oder so noch einen oder zwei SW3 nachrüsten sollte zum Luft ansaugen.

Das System sieht wie folgt aus wenn's mal fertig ist:

AMD RyZen 9 5900X/5950X (wenn mal einer von beiden lieferbar wäre :heul:)
NZXT Kraken Z73
MSI MEG X570 Ace
G.Skill Trident Z Neo 32GB DDR4-3600 16-16-16-36
AMD Radeon 6800 XT OC/6900 (wieder: wenn mal was lieferbar wird xD)
Samsung 980 Pro 1 TB
Samsung 860 Evo 2 TB
Corsair AX 850

Bis auf CPU/GPU (RIP) und logischerweise das Case ist auch schon alles da.

In der engeren Gehäuse-Auswahl wären noch das frisch erschienene BeQuiet! Silent Base 802, das Fractal Meshify XL und das LianLi O11Dynamic XL ROG (obwohl ich kein Glas-Fan bin ... aber sieht irgendwie lustig aus :))




Irgendwelche Ideen?! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Dämmung ist meist nur bei Hardware interessant die eine niedrige Leistungsaufnahme hat. Bei der von dir ausgesuchten Hardware kann man da nicht gerade von sprechen. Dämmung verursacht nicht nur, dass weniger Schall nach aus durchkommt, sondern auch, dass weniger Luft raus und rein kommt.
Dadurch müssen Lüfter letztendlich höher drehen und im Worst Case ist der Rechner nach der Dämmung lauter als vorher.
Ich würde an deiner Stelle ein Gehäuse mit Meshfront wählen.
Das Lian Li Dynamic ist für Wasserkühlungen gedacht und eher suboptimal für Luftkühlung, allerdings kann man hier darüber nachdenken den Kamineffekt zu nutzen.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Aus Erfahrung kann ich sagen, das die SB900Gehäuse alles andere als Airflow-freundliche Gehäuse sind und locker 10+ °C drauflegen, wenn ich das mit meinem CM H500M vergleiche...
( 1080 Aorus bis 76°C im SB900 (mit 6! SW3 1600rpm Lüftern 3F 1H 2 AiO) - 63°C max. im H500M, CPU nicht vergleichbar da vorher 1600X mit H110i vs jetzt 3700X mit Brocken 3BE)

Nicht umsonst haben sie bei der Rev.2 die 3 1000RPMer durch 1600er ersetzt, denn auch die Einlässe sind, grob gesagt "Suboptimal".
Die sind jedoch immernoch zu wenig, für einen brauchbaren Airflow sollten vorne 3 und unten mindestens 1er davon verbaut sein, damit genug Luft angesaugt und in den Turm gedrückt wird, sonst machst du das Türmchen zum Staubsauger, wenn die die 3 120er und der Heck 140er die Luft rausdrücken.

Grundsätzlich funktioniert das mit einer AiO im Deckel ganz gut und solange du keinen besonders dicken Radiator da reinschrauben und ständig an den 12Volt CPU Stecker willst, brauchst du das Board auch nicht runtersetzen.
Ich hatte ne Corsair H110i im Deckel das passt problemlos und da allerdings dann auch SW3 1600er draufgeschraubt, die mit fixen 1200 liefen.
 
TE
Ob4ru|3r

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Die sind jedoch immernoch zu wenig, für einen brauchbaren Airflow sollten vorne 3 und unten mindestens 1er davon verbaut sein, damit genug Luft angesaugt und in den Turm gedrückt wird, sonst machst du das Türmchen zum Staubsauger, wenn die die 3 120er und der Heck 140er die Luft rausdrücken.


Hm, den 5,25er-Laufwerksschacht vorne in der Spitze kann man doch rausbauen, oder?! Da wäre dann Platz für den dritten 140er Frontlüfter, und noch einen im Boden, den Laufwerkskäfig dort brauche ich mangels HDD eher weniger, wären dann 4x 140er Silentwings 3 die ansaugen, was dann ... ausreichend sein müsste, wenn man die auch ein wenig runterregelt, oder?!


Grundsätzlich funktioniert das mit einer AiO im Deckel ganz gut und solange du keinen besonders dicken Radiator da reinschrauben und ständig an den 12Volt CPU Stecker willst, brauchst du das Board auch nicht runtersetzen.
Ich hatte ne Corsair H110i im Deckel das passt problemlos und da allerdings dann auch SW3 1600er draufgeschraubt, die mit fixen 1200 liefen.

Wie gesagt, ich habe die 360er Kraken Z73 schon angeschafft (gut, Internetkauf, w/e ...), da hat der Radi laut Datenblatt 'ne Bauhöhe von 27mm, ich hab 'n Youtube-Vid gesehen, wo jemand 'ne BeQuiet! SilentLoop 280 im Deckel verbaut hat, wo der Radi 30mm in der Höhe misst und es hat gepasst, also würde das wohl gehen.




Hattest du denn den Eindruck, dass der Einbau im Deckel mit den wenigen Lüftungsauslässen da oben die Kühlleistung negativ beeinflusst hat? Das war so die ursprüngliche Frage, dass der Airflow in 'nem geschlossenen Case insgesamt nicht der Beste ist im Vergleich zu 'nem Mesh-Case war mir eh klar. ^^


EDIT: Mh, hab mir das CoolerMaster H500M jetzt mal kurz angeschaut, sieht auch schnieke aus, auch wenn bei mir RGB eher so ~w/e ist ... und, any good?! :D
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Wie gesagt, ich habe die 360er Kraken Z73 schon angeschafft (gut, Internetkauf, w/e ...), da hat der Radi laut Datenblatt 'ne Bauhöhe von 27mm, ich hab 'n Youtube-Vid gesehen, wo jemand 'ne BeQuiet! SilentLoop 280 im Deckel verbaut hat, wo der Radi 30mm in der Höhe misst und es hat gepasst, also würde das wohl gehen.

Sowas ist auch abhängig vom Mainboard, wenn die "Aufbauten" auf dem Mainboard zu hoch sind kann es bei manchen Gehäusen bei manchen Radiatoren Probleme geben.
 
TE
Ob4ru|3r

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Sowas ist auch abhängig vom Mainboard, wenn die "Aufbauten" auf dem Mainboard zu hoch sind kann es bei manchen Gehäusen bei manchen Radiatoren Probleme geben.
Joa, ok, das MSI MEG X570 Ace "hält" sich eigentlich dran und schliesst sehr gerade mit der Mainboardkante ab, habs gerade selber mal am Board nachgeschaut ... aber ich sehe das Problem.


Aber kleines Update: Ich schwenke gerade gedanklich auf das CoolerMaster MasterCase H500M ARGB um, die beiden mächtigen 200mm Frontlüfter haben es mir irgendwie angetan (sogar synchron mit der Blingbling Software vom Board, nice), die auf Min laufen lassen .... ez, und hab Mesh in der Front als Option, nice. Nur der hinten verbaute 140mm Lüfter scheint Rotze zu sein, aber da kommt dann direkt Ersatz für mit in der Bestellung, wohl 1x Silentwings 3, direkt am Board auf Min oder so ... ich penn nochmal 'ne Nacht drüber, aber wahrscheinlich wirds "das" Case. ^^

Danke an alle, speziell an Cosmas durch den ich auf das Case aufmerksam wurde. ;)
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Kompatibilitätsprobleme gibt es beim DBP900 nicht. Wenn das Board ganz unten ist, passen oben 30mm Radiator + 25mm Lüfter, völlig egal wie hoch die Komponenten auf dem Board sind. Einziger Nachteil ist, dass der unterste PCIe-Slot dann nicht mehr verwendbar ist, weil vom Netzteil verdeckt. Das heißt aber nicht, dass dieses Gehäuse auch nur ansatzweise empfehlenswert ist.

Ich persönlich finde die Silent Wings 3 überbewertet. Ein Arctic P14 ist fast genauso gut und kostet nur ein Drittel.

Andere Gehäuse, die du dir noch anschauen könntest, sind das bequiet Silent Base 802, das Phanteks P500A und das Phanteks P600S.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Hm, den 5,25er-Laufwerksschacht vorne in der Spitze kann man doch rausbauen, oder?! Da wäre dann Platz für den dritten 140er Frontlüfter, und noch einen im Boden, den Laufwerkskäfig dort brauche ich mangels HDD eher weniger, wären dann 4x 140er Silentwings 3 die ansaugen, was dann ... ausreichend sein müsste, wenn man die auch ein wenig runterregelt, oder?!




Wie gesagt, ich habe die 360er Kraken Z73 schon angeschafft (gut, Internetkauf, w/e ...), da hat der Radi laut Datenblatt 'ne Bauhöhe von 27mm, ich hab 'n Youtube-Vid gesehen, wo jemand 'ne BeQuiet! SilentLoop 280 im Deckel verbaut hat, wo der Radi 30mm in der Höhe misst und es hat gepasst, also würde das wohl gehen.




Hattest du denn den Eindruck, dass der Einbau im Deckel mit den wenigen Lüftungsauslässen da oben die Kühlleistung negativ beeinflusst hat? Das war so die ursprüngliche Frage, dass der Airflow in 'nem geschlossenen Case insgesamt nicht der Beste ist im Vergleich zu 'nem Mesh-Case war mir eh klar. ^^


EDIT: Mh, hab mir das CoolerMaster H500M jetzt mal kurz angeschaut, sieht auch schnieke aus, auch wenn bei mir RGB eher so ~w/e ist ... und, any good?! :D

Jap die Laufwerksschächte kann man ausbauen und das sollte man für den 3ten Frontlüfter auch machen, wenn man keine Laufwerke braucht.
Dann unten den 4ten rein und dann gehts mit der Zufuhr, solange man die nicht zu weit runter regelt, man braucht halt den Druck/Sog und der kommt durch Drehzahl.

Wiegesagt hatte ich ne Corsair H110i im Deckel, das is praktisch das gleiche Format wie die Silent Loop, alles easy.
Das Board war damals nen B350 Gaming 3 mitm 1600X, da gabs keine Probleme, das konnte locker in der obersten Position verbleiben.
Wie das bei meinem jetzigen X570 Aorus Pro aussähe weiss ich nicht, das hat den Tower nur aus der Ferne gesehen.

Hmm die Temps der 95Watt CPU waren immer im grünen Bereich, die VRMs unter Last mit dem Minikühler, waren ein bekanntes Problem von dem Board, wurden jedoch nie kritisch, blieben also unter 85°C unter Vollast.

Mit genug Druck auf den Lüftern, im Push Format verbaut, gabs da nie Probleme, weshalb ich da u.A. die Corsair verbaut hatte, da ihre Lüfter nen starken Druck hatten, allerdings waren das Jetturbinen die zudem schon nach nen paar Wochen Lagergeräusche entwickelten, daher wurden die dann auch ersetzt mit den 1600er SW3 fixed auf 1200.

---

Naja das RGB am H500M kann man ja abschalten, bzw muss man es ja nicht erst anschliessen, ich finds gut und hab mir extra noch die passenden Lüfter für hinten/oben besorgt. :) (MF140R ARGB, alles farblich schön synchron vom Board gesteuert per 5er Splitterkabel, so hab ich sogar noch nen Anschluss frei :) )
Klar isses gut, es sieht schick aus, so als Glasskasten deluxe.^^
Hat einen ausgezeichneten Airflow mit der Meshfront und den grossen Auslässen im Deckel und dem 140er hinten raus.
Das Mesh in der Front ist übrigens der Auslieferungszustand, das GlasPanel liegt bei und kostet beim Einbau ca. 3-5°C da man damit den Saugflow locker halbiert.

Meine, von der süssen, aber recht ordentlichen Stütze gehaltene, knapp 250Watt (max total Boardpower) fressende 1080 Aorus wird hier nicht wärmer als 63°C, im SB 900 bis zu 76°C.
Der 3700X unterm Brocken 3 BE (ohne den Hecklüfter, da der mit der IO-Abdeckung kollidiert) wird nicht wärmer als 76°C unter Cinebench R20 und wird dann, durch die Lüftersteuerung des Bretts, mit den hochdrehenden Frontis aggro auf 70°C gedrückt und dann drehen die auch wieder nen gutes Stück runter.
(in SIV's Windows Smart Fan Client von mir so eingestellt, so bleibt alles im grünen Bereich, auch wenns mal etwas lauter für werden muss)

Im Normal/Gamingbetrieb erreicht der meist nichtmal die 60°C Marke und die Lüfter drehen hier permanent mit 50% und geben nen leichtes Rauschen von sich, das man nur hört, wenn sonst nix läuft.

Könnte theoretisch noch nen Stück runter, aber ich finds gut so, hab eh meist Mucke, Videos oder so an und beim Zocken oder wenn ich richtig krachen lassen will, häng ich unter den AE-7 befeuerten 250Ohmern im DT770Pro Format und bekomm eh nix mit.^^.

Was ich halt auch geil finde ist das Montagesystem für die SSDs mit den Pins und so, hab 2 auf der NT Abdeckung sitzen und noch genug Plätze frei, im verdeckten Käfig sitzen meine beiden HDDs und bekommen auch ein wenig Luft vom unteren 200er, Kabel lassen sich recht gut verlegen und mit den ganzen Panelen auch wieder verdecken, so das man auch die rechte Seite durchaus offen zeigen kann.^^
Front IO bietet auch alles was man braucht, inklusive USB-C (sofern das Brett einen entsprechenden Stecker hat versteht sich).
Die Seitenteilbefestigung mit der einen fetten Lasche zum drehen find ich auch recht komfortabel gelöst, nen Centstück macht sich dafür sehr gut und dann is das offen und hängt unten in den Halteteilen und kann nach oben weggenommen werden.
Den Deckel hat man mit einer Daumenschraube gelöst und schon is alles zugänglich.

Aber kleines Update: Ich schwenke gerade gedanklich auf das CoolerMaster MasterCase H500M ARGB um, die beiden mächtigen 200mm Frontlüfter haben es mir irgendwie angetan (sogar synchron mit der Blingbling Software vom Board, nice), die auf Min laufen lassen .... ez, und hab Mesh in der Front als Option, nice. Nur der hinten verbaute 140mm Lüfter scheint Rotze zu sein, aber da kommt dann direkt Ersatz für mit in der Bestellung, wohl 1x Silentwings 3, direkt am Board auf Min oder so ... ich penn nochmal 'ne Nacht drüber, aber wahrscheinlich wirds "das" Case. ^^

Danke an alle, speziell an Cosmas durch den ich auf das Case aufmerksam wurde. ;)

Hehe, freut mich wenn ich helfen konnte, is echt nen feines Gehäuse und kost auch nicht mehr als das DB900 Pro Rev.2. is meist eher sogar nocht etwas günstiger.
 
TE
Ob4ru|3r

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh, da isses, sieht auch schnieke aus, nur fehlen mir da noch zwei unwichtige Komponenten für den Build ... CPU und GraKa, daher habe ich atm da grad nicht wirklich Lust dran rumzubasteln, b.c. Frust. :ugly:

Den 5900X habe ich auf Amazon bestellt bekommen, müsste so in ~2 Wochen kommen (schon überlegt übergangsweise 'n 3600X oder so zu ordern, damit die Kiste schon mal läuft ...), was GraKa betrifft .... nun, gestern eine Stunde lang F5 gedrückt, und dann frustriert/belustigt aufgegeben an ne Custom 6800XT zu kommen. ^^

Hier mal mein Excel-Sheet das ich für PC-Bauten für Freunde/Bekannte immer regelmässig verwendet hatte (bin da sehr genau/ordentlich und habs halt zur Hand :D) und natürlich auch für meine eigene Mühle im Einsatz habe:


NeuerPC_self_2020_11_26.jpg


Bedenkt man die aktuelle Liefersituation dürfte der PC also so nach Ostern fertig sein, nur beim Jahr bin ich mir da noch nicht ganz sicher ...
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Ja das kann ich nachvollziehen, das macht dann nicht wirklich Laune, wenn die Hälfte fehlt und keiner weiss, wann der Spass nun (& zu vernünftigen Preisen) erhältlich ist.

Aber schön dat dir der Turm jefällt. :)

Ich plane ja eher mit der 20GB Version der 3080(Ti?) (Dell S2716DG mit Modul und so..^^)
Und der 5800X soll dann ja auch noch den 3700X beerben, mehr Kerne brauche ich auf absehbare Zeit halt nicht, aber die Mehrleistung ist schon echt nen Brett.
Aber das kann ggf. auch noch bis März oder so warten...
Und Netzteile sind grad auch sone Sache, kaum welche zu bekommen die auch was taugen und dann hält ab nächstes Jahr die 80Plus Truppe ja mal so richtig die Pfoten auf und verdreifacht ihre Preise, so das die Dinger am Ende auch noch teurer werden, wenn die Hersteller die Extrakosten umlegen...
 
TE
Ob4ru|3r

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Thehe, joa, das Corsair Netzteil habe ich auch nur zufällig des Nachts um Halb Drei beim Stöbern auf Alternate entdeckt, "Ware im Zulauf, Versand bald möglich" o.ä. stand da, also direkt bestellt und n paar Tage später war es da ... jetzt wirds überall teilweise mit Wartezeiten von 100 Tagen gelistet. :ugly:
 
Oben Unten