• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Ich möchte den Thread mit der Bitte nach einer groben Einschätzung/Perspektive der derzeitigen PC Hardware Situation beginnen. Ich kenne mich sehr wenig mit dem Thema aus, habe aber, nachdem ich mich etwas umgeschaut habe, den ersten Eindruck, dass das Verhältnis Preis/Hardwareleistung schlechter ist als in den vergangenen Jahren. Und das trotz der momentan fallenden GPU Preise. Zumindest wirkt es auf mich so, wenn 1000€ Templates nun doch schon recht alte Mittelklasse GPUs von den "billigeren" Customanbietern verbaut haben und trotzdem an allen Ecken und Enden gespart werden muss. Für den Preis erwarte ich natürlich auch kein Luxus-Gerät. Bei allen meinen vorherigen Rechnern war es jedoch so, dass in dem Budget durchaus Platz für das ein oder andere Highlight war. Hat sich das geändert? Oder führt mein Unwissen da zu einer Fehleinschätzung?

Primär geht es mir hier aber doch um die konkrete Zusammenstellung eines PCs:

Ich bin im Zweifelsfall gewillt, noch ein paar Monate zu warten und ggf. sogar Teile peu à peu zu kaufen. Heißt: Sollte es sinnvoll sein, die Ankündigung der nächsten Nvidia Generation abzuwarten, dann könnte ich in der Zwischenzeit bereits nach guten Angeboten für Ram, Gehäuse etc. Ausschau halten. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn man mir hier auch erklären würde, bei welchen Komponenten das Sinn macht. Ich möchte logischerweise nicht bei einem Netzteil-Angebot zuschlagen, wenn jenes NT dann für die spätere GPU doch zu schwach sein wird.

Eine weitere Einschätzung würde ich mir bezüglich Investitionsverhältnis CPU/GPU wünschen:
Ein CPU upgrade ist häufig kostenintensiver/umständlicher als ein GPU upgrade. Würde es momentan Sinn machen etwas mehr in die CPU zu investieren und dafür bspw lediglich eine 1060 zu verbauen, mit der Absicht die GPU in ~2 Jahren auszutauschen? Oder würde bspw die Performance der GPU bereits zu stark limitieren oder lohnen sich die Mehrkosten bei teureren CPUs nicht?

Zu den Fragen:

1.) Wie hoch ist das Budget?

~1000€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Jawohl

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Möglicherweise eine ältere 1tb HDD (ST1000DM003).

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Ich spiele auf 1080p mit 60fps. Aber: Ich bin fan von Downsampling, oder natürlich Anti-Aliasing. Reines 1080p ohne Verbesserungen sieht bei vielen Titeln sehr schlecht aus.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Aktuelle Videospiel-Titel, aus allen Genres, auch den anspruchsvollen. Sonst normaler Desktop-Betrieb inklusive Photoshop.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

SSD 250gb, HDD 1 Terabyte

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Nein, habe ich noch nie gemacht und in Zukunft auch nicht vor.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Mir geht es primär um Preis/Leistung. Ich brauche keinen ultra-leisen Computer, das Gehäuse muss funktionieren, nicht hübsch ausschauen, aber bitte auch genügend Platz bieten. Ansonsten keine Sonderwünsche.

Vielen Dank fürs Lesen!
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Hi und willkommen im Forum,

Stand der Dinge mit neuen Teilen:
-GTX 1160/2060 im November (vlt noch sehr teuer)
-AMD Grafikkarte Frühjahr 2019
-AMD CPUs Frühjahr-Mitte 2019
-Intel CPUs Jahresende 2018
Warten lohnt sich hier, wenn bis die AMD-Karten kommen in diesem oder nächsten Monat schon mal die Grafikkarte zu kaufen. Mit einem Ryzen 2600 würdest du jetzt nichts falsch machen. Auf Angebote für Grafikkarten und RAM kannst du warten. Es wäre interessant zu wissen, was du bisher für Hardware hast.

Wenn du jetzt kaufen möchtest, dann vlt so:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Mit Angebote oder Outletstore wie Alternate-Outlet (Gebrauchte Ware, B-Ware, Restposten und mehr bei ALTERNATE kaufen) kommst du locker unter 1000€

EDIT: Für FHD könnte dir auch eine RX580 reichen, die 1070 ti ist aber deutlich zukunftssicherer. Mit dem PC brauchst du dir bei so für ne ganze Weile echt keine Sorgen machen. Zur Not kannst du ja auch ein wenig übertakten, da würde ich aber mal 10-20€ mehr für Kühler und MB ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Doppelpost
 
Zuletzt bearbeitet:

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Ja und nein - so kann man gerade sehr gut CPUs und Boards kaufen - SSDs waren auch lange nicht mehr so günstig aber wie du selbst sagst - du zahlst für 2 Jahre alte Grafikkarten das gleiche wie vor zwei Jahren... und Arbeistsspeicherpreise :ugly:

Die Config im ersten Beitrag kannst du so kaufen - ich würde aber direkt den 2700 und ein X470 Board nehmen - Grafikkarte tauscht man früher als den Unterbau.

Gruß
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Ja und nein - so kann man gerade sehr gut CPUs und Boards kaufen - SSDs waren auch lange nicht mehr so günstig aber wie du selbst sagst - du zahlst für 2 Jahre alte Grafikkarten das gleiche wie vor zwei Jahren... und Arbeistsspeicherpreise :ugly:

Die Config im ersten Beitrag kannst du so kaufen - ich würde aber direkt den 2700 und ein X470 Board nehmen - Grafikkarte tauscht man früher als den Unterbau.

Gruß

Wohl war, aber AM4 bietet noch genügend Upgrademöglichkeiten bei Bedarf. In einem paar Jahren dann Ryzen 3000-4000 und gut ist es. MIt der Graka hast du komplett recht, aber für Karten in dem Preisrahmen kann man schonmal noch 6 Monate warten....
 
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Hey, danke für eure Antworten

Hi und willkommen im Forum,

Stand der Dinge mit neuen Teilen:
-GTX 1160/2060 im November (vlt noch sehr teuer)
-AMD Grafikkarte Frühjahr 2019
-AMD CPUs Frühjahr-Mitte 2019
-Intel CPUs Jahresende 2018
Warten lohnt sich hier, wenn bis die AMD-Karten kommen in diesem oder nächsten Monat schon mal die Grafikkarte zu kaufen. Mit einem Ryzen 2600 würdest du jetzt nichts falsch machen. Auf Angebote für Grafikkarten und RAM kannst du warten. Es wäre interessant zu wissen, was du bisher für Hardware hast.

Meine jetzige Hardware ist schon recht alt (Ende 2012 gekauft):

i5 3570 (nicht K!)
P8H77-V Mainboard
2x 4gb RAM
und momentan nur onboard Grafik, weil meine 7970 ghz nicht mehr funktioniert. Warten kann ich trotzdem noch, aber bis Dezember möchte ich schon gerne zuschlagen.

Ich kaufe in der Regel alle ~5 Jahre einen neuen Computer. Das wäre auch jetzt wieder mein Ziel. Ein zwischenzeitliches Upgrade würde ich in Kauf nehmen, wenn es sich lohnt. Wäre ein Ryzen 2600 da zukunftssicher?

Wenn du jetzt kaufen möchtest, dann vlt so:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Mit Angebote oder Outletstore wie Alternate-Outlet (Gebrauchte Ware, B-Ware, Restposten und mehr bei ALTERNATE kaufen) kommst du locker unter 1000€

EDIT: Für FHD könnte dir auch eine RX580 reichen, die 1070 ti ist aber deutlich zukunftssicherer. Mit dem PC brauchst du dir bei so für ne ganze Weile echt keine Sorgen machen. Zur Not kannst du ja auch ein wenig übertakten, da würde ich aber mal 10-20€ mehr für Kühler und MB ausgeben.

Danke für die Zusammenstellung! Die 1070 ti hatte ich auch angepeilt. Nur war ich mir nicht sicher wegen dem Verhältnis CPU zur GPU. eXquisite schreibt das, was ich mir auch gedacht habe: Die Grafikkarte tauscht man eher. Da möchte ich vermeiden, dass die CPU früh zum Bottleneck werden würde.

Ja und nein - so kann man gerade sehr gut CPUs und Boards kaufen - SSDs waren auch lange nicht mehr so günstig aber wie du selbst sagst - du zahlst für 2 Jahre alte Grafikkarten das gleiche wie vor zwei Jahren... und Arbeistsspeicherpreise :ugly:

Die Config im ersten Beitrag kannst du so kaufen - ich würde aber direkt den 2700 und ein X470 Board nehmen - Grafikkarte tauscht man früher als den Unterbau.

Gruß

Das wären ~170€ Aufpreis insgesamt, wenn ich das richtig gesehen hab. Da müsste ich schauen, ob ich in den nächsten Monaten anderso etwas sparen kann (eventuell sogar ein wenig bei der Grafikkarte) oder Glück mit guten Angeboten habe.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Die GTX 1070 ti wirst du so schnell wohl nicht tauschen müssen. Wenn deine AMD-Karte noch gehen würde, würde diese jetzt noch reichen, um auf brauchbaren Einstellungen zu spielen.
Der 2600 ist für deine Zwecke wohl ausreichend, ein 2700 hat lediglich mehr Kerne, die dir, wenn beim Streamen und Rendern helfen würden. Den 2600 kannst du mit Kühler auch leicht übertakten, dafür würde ich aber eher einen Brocken 3 empfehlen, wobei da ein anderes Gehäuse nötig wäre (passt nicht rein, aber der Pure Rock sollte allg. gehen).
AM4 wird bis 2020 mindestens weiter mit neuen CPUs versorgt, die nach dem aktuellen Trend 5-15% schneller sind als die Vorgänger und vlt. noch anderes bieten.
 
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Die GTX 1070 ti wirst du so schnell wohl nicht tauschen müssen. Wenn deine AMD-Karte noch gehen würde, würde diese jetzt noch reichen, um auf brauchbaren Einstellungen zu spielen.
Der 2600 ist für deine Zwecke wohl ausreichend, ein 2700 hat lediglich mehr Kerne, die dir, wenn beim Streamen und Rendern helfen würden. Den 2600 kannst du mit Kühler auch leicht übertakten, dafür würde ich aber eher einen Brocken 3 empfehlen, wobei da ein anderes Gehäuse nötig wäre (passt nicht rein, aber der Pure Rock sollte allg. gehen).
AM4 wird bis 2020 mindestens weiter mit neuen CPUs versorgt, die nach dem aktuellen Trend 5-15% schneller sind als die Vorgänger und vlt. noch anderes bieten.

Ich muss sagen, dass meine alte HW Kombination aus 3570 und 7970 so langsam sowieso keinen Spaß mehr gemacht hat. Bei aktuellen Titeln musste ich schon störende Einbußen bei der Grafik hinnehmen, damit sie liefen. Viele Strategietitel liefen gar nicht mehr flüssig (das war aber wohl eher die CPU). Da muss ich mich jetzt entscheiden: Zukunftssicher in eine Grafikkarte investieren (also die 1070ti) oder doch auf Zukunftssicherheit beim Prozessor setzen?
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Mit der 1070 ti und dem 2600 bist du gut aufgestellt. Zu brauchbarere Hardware für aktuell FHD 60-144FPS auf dann Ultra-Mittel je nach Spiel siehe meine Signatur. Mit der Hardware bin ich noch zufrieden. Aus der CPU kann ich locker noch 4,5GHz rauskitzeln, immer Sommer wird es dann halt ein wenig wärmer in meinem Zimmer.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

AM4 wird bis 2020 mindestens weiter mit neuen CPUs versorgt, die nach dem aktuellen Trend 5-15% schneller sind als die Vorgänger und vlt. noch anderes bieten.

Das Argument zieht in dem Preisbereich nicht, mit den billig Boards die hier nur drin sind wird im Leben kein Zen 3 drauf laufen (technisch ja, effektiv wird er unter Last nur extrem runtertakten).

@TE , wenn du nicht übertakten willst, dann bei AMD die CPU's mit dem X am Ende kaufen. Alternativ schauen wie sich Intel mit der neuen Generation schlägt, eventuell wäre ein 6 Kerner mit hohem Takt out of the Box etwas für dich.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

@RtZk
Man könnte auch einen 2700x auf ein B450 packen, da wäre kein Problem. Allerdings könnte man 10-15€ mehr in ein besseres B450 investieren. Ein B450 ist nicht grundsätzlich ******* für mehr als einen 2600 bzw. 2700x, falls du das sagen wolltest.
Bei Photoshop sollte doch Hyperthreading beim günstigen 2600 eine gute Sache sein, wenn ich mich da nicht irre und Intel wird ein gutes Stück teurer sein, womit dann die 1070 ti nicht mehr in das System gehen würde.

@TE an das bisschen OC auf das Niveau auf eines 2600x kannst du dich ruhig trauern, es gibt Zahlreiche Guides und sparst dir 55€. Bei X470, Intel mit 6 Kernen+ oder einem 2600x bzw. 2700(x) müsstest du woanders einsparen.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Ich bin da ebenfalls eher der Meinung wie RtZk. Vor nem guten Jahr haben die Spawas auf so manchem B350 Board geglüht, wenn da ein 1800X drauf saß. Ich glaube nicht, dass das jetzt anders ist. Natürlich gibt es günstige B Boards, die bei entsprechender Kühlung kein Problem mit einem 2700X haben werden, aber besser sind die X470 Boards auf jeden Fall.

Ist jetzt vllt nur halb passend, aber wie viele Threads gibt es, wo ein FX 6xxx/8xxx throttelt, weil die Boards damit nicht klar kommen, obwohl sie prinzipiell kompatibel sind?!

Für nen 8700K empfiehlt ja auch niemand das H310 Board, nur damit noch ne bessere GPU ins Budget passt :ugly:
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

@Einwegkartoffel
Also vlt. 130€ in ein schwaches X470 oder das Master SLI. Dann ist man aber schon bei 1100€ und wo sollte man dann sparen?
Man könnte nur schwächeren RAM, keine CPU-Kühler, eine kleinere SSD und den einen Gehäuselüfter entfernen, was das System dann auch höchstens etwas lauter und vlt. sogar langsamer macht. Am Gehäuse oder der Grafikkarte müsste man sonst sparen, wobei beim Gehäuse auch auf die Qualität der Lüfter geachtet werden sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Okay, dann muss ich mich jetzt zwischen 2600(x) und 2700(x) entscheiden. Warum kein i7 8700?

Und inwieweit könnte ich Probleme mit dem 2600 bekommen und wann?

Mit der 1070 ti und dem 2600 bist du gut aufgestellt. Zu brauchbarere Hardware für aktuell FHD 60-144FPS auf dann Ultra-Mittel je nach Spiel siehe meine Signatur. Mit der Hardware bin ich noch zufrieden. Aus der CPU kann ich locker noch 4,5GHz rauskitzeln, immer Sommer wird es dann halt ein wenig wärmer in meinem Zimmer.

Das Argument zieht in dem Preisbereich nicht, mit den billig Boards die hier nur drin sind wird im Leben kein Zen 3 drauf laufen (technisch ja, effektiv wird er unter Last nur extrem runtertakten).

@TE , wenn du nicht übertakten willst, dann bei AMD die CPU's mit dem X am Ende kaufen. Alternativ schauen wie sich Intel mit der neuen Generation schlägt, eventuell wäre ein 6 Kerner mit hohem Takt out of the Box etwas für dich.

@RtZk
Man könnte auch einen 2700x auf ein B450 packen, da wäre kein Problem. Allerdings könnte man 10-15€ mehr in ein besseres B450 investieren. Ein B450 ist nicht grundsätzlich ******* für mehr als einen 2600 bzw. 2700x, falls du das sagen wolltest.
Bei Photoshop sollte doch Hyperthreading beim günstigen 2600 eine gute Sache sein, wenn ich mich da nicht irre und Intel wird ein gutes Stück teurer sein, womit dann die 1070 ti nicht mehr in das System gehen würde.

@TE an das bisschen OC auf das Niveau auf eines 2600x kannst du dich ruhig trauern, es gibt Zahlreiche Guides und sparst dir 55€. Bei X470, Intel mit 6 Kernen+ oder einem 2600x bzw. 2700(x) müsstest du woanders einsparen.

Ich bin da ebenfalls eher der Meinung wie RtZk. Vor nem guten Jahr haben die Spawas auf so manchem B350 Board geglüht, wenn da ein 1800X drauf saß. Ich glaube nicht, dass das jetzt anders ist. Natürlich gibt es günstige B Boards, die bei entsprechender Kühlung kein Problem mit einem 2700X haben werden, aber besser sind die X470 Boards auf jeden Fall.

Ist jetzt vllt nur halb passend, aber wie viele Threads gibt es, wo ein FX 6xxx/8xxx throttelt, weil die Boards damit nicht klar kommen, obwohl sie prinzipiell kompatibel sind?!

Und bei den Mainboards ist es also so, dass, wenn ich eine CPU, die besser ist als der Ryzen 2600, kaufe, ebenfalls ein teureres Mainboard kaufen sollte?


Danke für die Alternativzusammenstellung. Jetzt muss ich mich "nur" noch entscheiden, ob es die bessere CPU oder GPU werden soll
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Es sind nicht die hochwertigsten Komponenten aber doch nicht schlecht: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Das wäre doch eine Alternative. Änderungen: unspannenderes Gehäuse mit lauteren Lüftern, kleinere SSD mit "nur" MB/s-Write, günstiges X470, etwas langsamerer RAM (macht nicht so viel aus), keinen leisen CPU-Kühler mehr und aber weiterhin die 1070 ti.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Es sind nicht die hochwertigsten Komponenten aber doch nicht schlecht: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Das wäre doch eine Alternative. Änderungen: unspannenderes Gehäuse mit lauteren Lüftern, kleinere SSD mit "nur" MB/s-Write, günstiges X470, etwas langsamerer RAM (macht nicht so viel aus), keinen leisen CPU-Kühler mehr und aber weiterhin die 1070 ti.

Und warum würde ich das teurere Mainboard nehmen, wenn doch ein Ryzen 2600 drauf ist?

Und die Ryzen Performance ist abhängig von der RAM Geschwindigkeit, soweit ich weiß. Aber bei 10€ wird der Unterschied wohl nicht spürbar sein, vermute ich.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Und warum würde ich das teurere Mainboard nehmen, wenn doch ein Ryzen 2600 drauf ist?

Und die Ryzen Performance ist abhängig von der RAM Geschwindigkeit, soweit ich weiß. Aber bei 10€ wird der Unterschied wohl nicht spürbar sein, vermute ich.

1. Falls du mal auf einen andere CPU auf dem AM4-Sockel upgraden solltest, könnte das Mainboard bei einer CPU mit hohem Energiebedarf stark belastet werden, wie mir gesagt wurde, was man nicht unbedingt auf Dauer auslegen sollte. Mein Übertakten mit dem alten H97 auf teils 4,5 GHz ist auch nicht die beste Idee.

2. Ryzen 2 profitiert von RAM-Geschwindigkeit und geringen Latenzen. Bei 3200MHz CL14 wirst du vlt schon ein paar WENIGE Leistungsprozente darauflegen können, der geht aber bei 210€ los. Die 200MHz werden dich keinen nennenswerte Leistung kosten, die 10€ mehr würden aber auch nicht schaden.

3. Einen Kühler für OC und leiseren Betrieb wie auch bessere Lüfter kannst du problemlos bei Bedarf SPÄTER nachrüsten, was sich dann so auf vlt. 55€ mit 3x Pure Wings 2 und einem Pure Rock CPU-Kühler belaufen würde.
 
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

1. Falls du mal auf einen andere CPU auf dem AM4-Sockel upgraden solltest, könnte das Mainboard bei einer CPU mit hohem Energiebedarf stark belastet werden, wie mir gesagt wurde, was man nicht unbedingt auf Dauer auslegen sollte. Mein Übertakten mit dem alten H97 auf teils 4,5 GHz ist auch nicht die beste Idee.

2. Ryzen 2 profitiert von RAM-Geschwindigkeit und geringen Latenzen. Bei 3200MHz CL14 wirst du vlt schon ein paar WENIGE Leistungsprozente darauflegen können, der geht aber bei 210€ los. Die 200MHz werden dich keinen nennenswerte Leistung kosten, die 10€ mehr würden aber auch nicht schaden.

3. Einen Kühler für OC und leiseren Betrieb wie auch bessere Lüfter kannst du problemlos bei Bedarf SPÄTER nachrüsten, was sich dann so auf vlt. 55€ mit 3x Pure Wings 2 und einem Pure Rock CPU-Kühler belaufen würde.

Zu 1:
Schon etwas peinlich, aber ich dachte bei einem CPU Upgrade müsste man sowieso immer das Mainboard tauschen. Also jetzt ein teureres Board holen, damit man später (in 2-3 Jahren?) aufrüsten kann, got it!

Zu 2:
Alles klar. Ich schaue dann einfach bei welchem der beiden Ram-Kits ich eventuell ein gutes Angebot finden kann.

Super danke dir!
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

@RtZk
Man könnte auch einen 2700x auf ein B450 packen, da wäre kein Problem. Allerdings könnte man 10-15€ mehr in ein besseres B450 investieren. Ein B450 ist nicht grundsätzlich ******* für mehr als einen 2600 bzw. 2700x, falls du das sagen wolltest.
Bei Photoshop sollte doch Hyperthreading beim günstigen 2600 eine gute Sache sein, wenn ich mich da nicht irre und Intel wird ein gutes Stück teurer sein, womit dann die 1070 ti nicht mehr in das System gehen würde.

@TE an das bisschen OC auf das Niveau auf eines 2600x kannst du dich ruhig trauern, es gibt Zahlreiche Guides und sparst dir 55€. Bei X470, Intel mit 6 Kernen+ oder einem 2600x bzw. 2700(x) müsstest du woanders einsparen.

Da du es scheinbar nicht weißt, der 2700x ist nicht Zen 3, nicht einmal Zen 2, sondern Zen + . Abgesehen davon würde sich so ein "Upgrade" (2600 auf 2700) 0 lohnen.

@TE man muss nicht unbedingt das Board behalten, so teuer sind die Boards für die Mainstream Plattform auch wieder nicht, lieber jetzt ein nicht so teures nehmen, dafür einen leisen Kühler und dann, wenn du Bedarf hast aufzurüsten ein neues Mainboard + CPU kaufen, die alten Mainboards (auch die heute guten) würden die neuen Funktionen die Zen 3 z.B haben wird wohl nicht unterstützen. Ich wollte damit nur das Argument entkräften, dass das mögliche Aufrüsten solch ein Vorteil sei. Alternativ könntest du stand jetzt auch einen i5-8400 nehmen, der schlägt zumindest jetzt (in die Zukunft kann keiner sehen) den 2600 in quasi jedem Fall der für dich relevant sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

@RtZk
Ryzen 2 und Zen 2 sind auch nicht das Selbez
Was meinst du mit "Funktionen" von z.B. Zen 3? Desktop CPUs haben doch keine neuen Funktionen mehr bekommen in den letzten Jahren. Es hat sich doch nur Cachegröße und -takt (+lvl3-Cache als "neue" Sache) , Kernzahl und -takt und Effizientz geändert.
Ein 8400 verliert bei weitem gegen 2600 im Multicore, was ich teils gebraucht wird. Ein 8400 ist auch nicht VIEL schneller als ein 2600 im Singlecore.
 
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Ich hab noch immer nicht bestellt, bin mir aber nun nach all den Antworten recht sicher, was es werden soll:

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Ich würde mich freuen, wenn da mal jemand drüberschauen würde.

Passt alles vom Gehäuse her? Und: Muss ich noch extra Lüfter kaufen? Weitere Verbesserungsvorschläge?

Die GPU soll nun doch eine 1080 werden, ggf. eine 1070ti. Je nachdem, wo es in Zukunft das bessere Angebot gibt. Ich würde den PC aber vorerst auch ohne Grafikkarte bestellen, weil die Preise ja jetzt doch wieder enorm gestiegen sind.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Das ist ja jetzt schon ein wenig her.
Case ist Geschmackssache.
Das ist ok so, nur wer hat denn hier das Straight Power 10 empfohlen? Bitte gleich das Straight Power 11 oder ein günstigeres Seasonic Focus Plus.
RAM und CPUKühler könnte man auch etwas aufwerten, aber läuft so, außer dass du wohl kein Bild ohne Grafikkarte haben wirst.
 
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Das ist ja jetzt schon ein wenig her.
Case ist Geschmackssache.
Das ist ok so, nur wer hat denn hier das Straight Power 10 empfohlen? Bitte gleich das Straight Power 11 oder ein günstigeres Seasonic Focus Plus.
RAM und CPUKühler könnte man auch etwas aufwerten, aber läuft so, außer dass du wohl kein Bild ohne Grafikkarte haben wirst.

Ja, dass ich so kein Bild bekomme, weiß ich. Der PC wird sowieso erst benutzt, wenn auch die Grafikkarte da ist.

Deine Empfehlung sähe also so aus?:

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

(Seasonic Focus Plus und Straight Power 11 je 550 Watt kosten momentan beide 90€)

Welcher CPU Kühler und warum? Ich möchte eigentlich definitiv bei 1100€ max bleiben. Bei diversen Teilen noch mal 10€-20€ mehr, werden dann schon schwierig.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

450W reichen und ein neuer CPUKühler wäre für einen leisen Betrieb gut, ist aber nicht nötig, wenn du ein leises Hintergrundrauschen bei geringer Last als ok empfindest.
Insgesamt würde ich noch am Gehäuse sparen, wenn du dieses nicht unbedingt möchtest, was aber wohl so ist und für ca. 160€ bekommst du den Ryzen 2600, der etwas weiter unten taktet.
Sonst wäre das so Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen ok. Einen neuen Kühler und einen weiteren Gehäuselüfter kannst du bei Bedarf dann ja später nachrüsten. Den günstigeren RAM kannst du schon nehmen, aber die 10€ mehr für etwas schnelleren und etwas besseren RAM (OC theortisch möglich) kann man machen.
 

Alabamaman

Software-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Okay sorry das mit dem Eigenbau habe ich überlesen. Aber das die Aktion abgelaufen ist hab ich nicht gesehen.
 
TE
J

Jonathan777

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)


Danke, aber auch wenn das Angebot nicht abgelaufen wäre, würde ich wegen dem Aufpreis nicht zuschlagen.

450W reichen und ein neuer CPUKühler wäre für einen leisen Betrieb gut, ist aber nicht nötig, wenn du ein leises Hintergrundrauschen bei geringer Last als ok empfindest.

Meinen aktuellen 3570 nutze ich auch mit dem Box Kühler und da stört mich das zumindest nicht, der ist superleise. Sollte der 2600x bedeutend lauter sein, dann rüste ich noch auf.

Insgesamt würde ich noch am Gehäuse sparen, wenn du dieses nicht unbedingt möchtest, was aber wohl so ist und für ca. 160€ bekommst du den Ryzen 2600, der etwas weiter unten taktet.
Sonst wäre das so Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen ok. Einen neuen Kühler und einen weiteren Gehäuselüfter kannst du bei Bedarf dann ja später nachrüsten. Den günstigeren RAM kannst du schon nehmen, aber die 10€ mehr für etwas schnelleren und etwas besseren RAM (OC theortisch möglich) kann man machen.

Dass die 450W reichen ist super. Danke! Das System wird es dann wohl werden. Den 2600x habe ich angepeilt, weil ich nicht übertakten möchte.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bekommt man momentan etwas für sein Geld? (+Zusammenstellung ~1000€)

Dann wirst du den Kühler von 2600x lieben xD.
Der zusätzliche Lüfter ist nicht nötig, aber wenn man schonmal am Bestellen ist, dann kann man mal 8€ für einen guten Lüfter ausgeben.
 
Oben Unten