• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Beim Kauf einer Grafikkarte beachten - ALLGEMEIN

The_Governor

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

ich bin ein relativer Amateur und daher hätte ich eine allgemeine Frage zum Kauf einer Grafikkarte, NICHT ein explizites Modell.

Wenn ich eine Grafikkarte kaufen möchte, z.B. 4GB, wie kann ich wissen, welche Angebote "gut" sind und welche schlecht?
Es gibt billige Angebote als auch teure. Wo ist der "Unterschied" zwischen einer 125€ $GB Grafikkarte und einer 250€ 4 GB Grafikarte? Beide bringen ja an sich die gleiche Leistung, aber es wird doch irgendwie bestimmte, klassifizierbare Qualitätsunterschiede geben. Ich würde es gerne vermeiden aus Geldsparmotiven etwas billigeres zu kaufen und mich dann schon z.B. nach 2 Monaten ärgern, weil die Graka den Geist aufgibt. Die GB-Leistung ist ja nicht das einzige Auswahlkriteriem beim Kauf.

Wie kann ich sicher gehen, dass die neue Graka mit meinem System kompatibel ist?

Auf welchen Seiten bestellt ihr eigentlich eure Hardware so?

MfG
Gov.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Wo ist der "Unterschied" zwischen einer 125€ $GB Grafikkarte und einer 250€ 4 GB Grafikarte? Beide bringen ja an sich die gleiche Leistung
Und wie kommst du auf die Idee, sie würden die gleiche Leistung bringen?
Entscheidend für die Leistung ist der verbaute Grafikchip, nicht der Speicher.
 
TE
The_Governor

The_Governor

Schraubenverwechsler(in)
Deshalb frage ich ja, weil ich eben keine Ahnung davon habe. Ich als Amateuer schaute bisher eben nur auf die GB-Leistung.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wie kann ich sicher gehen, dass die neue Graka mit meinem System kompatibel ist?

Seit über einem Jahrzeht haben fast alle Mainboards einen PCIe x16 Anschluss.
Etwa die gleiche Zeit haben fast alle Grafikkarten diesen Anschluss.

Beide Komponenten den gleichen Anschluss? Sehr wahrscheinlich das es zusammen laufen wird.
 
TE
The_Governor

The_Governor

Schraubenverwechsler(in)
Ich orientiere mich an den Spielanforderungen, welche aufgelistet werden. Meistens werden 1-2 bestimmte Grafikkarten genannt + eben deren GB-Zahl, z.B. 4GB.
Das meine ich. Wie gesagt, ich bin ein Amateur und stelle evtl. dumme Fragen, die für euch lustig, aber nicht nachvollziehbar, sind, sry. :P
 
A

azzih

Guest
Indem du hier fragst. Was wir allerdings benötigen sind Angaben was du willst ( spielen, office), dein restliches Setup und die Auflösung in der du spielst sind auch noch interessant.
Auch dein Budget für die Karte solltest du uns verraten.

Generell wenn du zocken willst sagen wir so als Minimum was sinnvoll ist, ist ne GTX 1050 TI mit 4GB VRAM. Besser natürlich ne GTX 1060 6GB.
 
TE
The_Governor

The_Governor

Schraubenverwechsler(in)
Ja, zum Zocken.
Aber hier ist der Kern meiner Frage: Die Grakas, die du genannt hast: Warum ausgerechnet diese? Nach welchen Kriterien hast du sie ausgewählt und eben nicht andere?
_____________________________________________________________________
- Win10 Pro 64bit
- Intel(R) Core i5-4690 CPU @ 3,50 GHz
- "be quiet!" Shadow Rock CPU Kühler
- 8GB RAM (2x 4GB Kingston HyperX)
- Netzteil: Thermaltake Berlin 630W
defekt --- AMD Radeon R9 380 OC Dual-X Nitro 4GB
- ASRock Z97 Anniversary Mainboard
- 120 SSD (Kingston HyperX Fury) + Seagate 1TB Festplatte
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Ich tippe mal stark darauf das sie nach der Leistung des Grafikchips ausgesucht wurden.

Die gennanten Modelle reichen in aller Regel für die meisten Spiele in FullHD mit hohen oder leicht reduzierten Details aus und die Speichergröße ist ebenfalls ausreichend für genannte Auflösung.

Und woher man das weiß, indem man Benchmarks liest oder selbst durchführt.


Grafikkarten unterscheiden sich in der Architektur, Shaderanzahl, Transistorenanzahl, Speichergröße, Speicheranbindung etc.
Eine "einfach" verständlich Formel gibt es dafür nicht, da jede Architektur mal mehr mal weniger unterschiedlich ist.



Und noch kurz zu deinem Rechner, tausch mal das Netzteil aus, würde mich nicht wundern, wenn das der verursacher des Defekts deiner Grafikkarte wäre, es gehört eher zu den schlechteren Netzteilen die man sich so kaufen kann.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Also grundsätzlich kannst du die Leistung der Grafikkarten an ihren Namen, sprich der Nummer dahinter, erkennen.

Bei Nvidia z. B. GTX 1050, 1060, 1070, 1080 usw.
Je höher die Zahl hinten, desto schneller/größer ist der Chip.

Bei AMD ist das genauso.
Unterscheiden kannst du dann noch zwischen den einzelnen Grafikchips selbst, welche im Vollausbau in der Regel beim teuersten Modell vorliegen (Titan bei Nvidia und Vega 64 bei AMD). Davon gibt es dann Ableger. Die 1080Ti ist z. B. eine teil beschnittene Titan. Die Vega 56 ist eine teil beschnittene Vega 64.

Am besten schaust du mal hier rein: Grafikkarten-Rangliste (2016/2017): Radeon- und Geforce-GPUs im Benchmarkvergleich
Diese Liste enthält alle Grafikkarten der letzten Zeit und sortiert sie entsprechend nach der Leistung.
 

Illuminatus17

Freizeitschrauber(in)
Bei Grafikkarten gibt es letztendlich nur 2 Anbieter. AMD und NVIDIA. Diese bringen alle 1-2 Jahre eine neue Reihe auf den Markt.

Momentan bei NVIDIA die 10xxer und bei AMD die 5xxer. Besonderheit bei AMD ist Vega, das hat Ion ja bereits erläutert.

Am besten, du orientierst dich an der neuesten ‚Auflage‘ und schaust dir davon dann entsprechende Benchmarkvideos an.


Wir bzw. Ich kaufe meinen PC-Bedarf meist bei Mindfactory oder Alternate.
 
TE
The_Governor

The_Governor

Schraubenverwechsler(in)
Das mit dem Netzteil ist mir bekannt und du hast richtig geraten, es hat die Graka vor paar Wochen gekillt.

Danke für den Link!

Das waren genau die Infos, die ich wollte. Danke für die Aufklärung! :)
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
In welcher Auflösung willst du denn daddeln, welche Bildquali-Einstellungen bevorzugst du/müssen es sein? Und wieviel Fps benötigst du um glücklich zu sein? Zusammen mit deinem Budget bestimmen die Beantwortung dieser Fragen die Empfehlungen zu einigen Grafikkarten beider Hersteller.

Zudem, sind dir geringe Lautstärke/Effizienz unter Last wichtig? Fragen über Fragen...:D

Gruß
 

Gouvi

Freizeitschrauber(in)
Sofern du nur die GPU austauschen möchtest in nächster Zeit und den Rest noch eine Weile behalten möchtest, wäre zudem dringend eine Erweiterung auf 16 GB Ram angebracht. 8 Gb sind einfach mittlerweile nicht mehr genug in vielen Fällen.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine Grafikkarte ist erst mal nur die Platine auf die der Grafik Chip verbaut ist( wie der Prozessor/CPU auf dem Mainbord)
Dieser Chip wird in verschiedenen Ausbaustufen geliefert. (Wie ein ähh.. Golf das ist erst mal nur ein Golf....den kannst du mit 122 PS mit 150PS 180PS etc kaufen.)
Auf diesen Karten sind neben dem Grafik-Prozessor unterschiedliche Grundkomponenten verbaut die zusammen mit der Leistungsstärke des "G.P.U." eine bestimmte Rechenleistung erzeugen.
Das ist die Grafikkarten"Leistung". Also maßgeblich ist im groben der verbaute Grafik-Prozessor. Dessen Leistung es durch Recherche zu ermitteln gilt sofern man eine bestimmte Leistung benötigt.

Diese sind "meist" chronologisch mit steigender Zahl auch Leistungsfähiger innerhalb des Sortiments eines Anbieters wie schon gesagt wurden. Bei AMD und Nvida ist der überwiegend für Gaming wichtige Teil in 100´er Reihen. Wobei als Beispiel von Nvidia, der Nachfolger der 970GTX nicht die 980GTX ist, sondern erst die 1070GTX(100´er-Schritte) genauso bei den anderen 680->780->980->1080 ( 800´er gibts nicht bei Nvidia). Wobei inerhalb einer 100 Zählung immer die hörere Zahl die Leistungsfähigere ist also die die höchste Zahl(oder Titan) aus einer reihe ist meist der Vollausbau.

Der Video-RAM ist natürlich auch ein wichtiges Kriterium. Stell ihn dir als Taschen vor du kannst immer nur mit 2 Händen Arbeiten und den Rest packst du dir in die Tasche damit es griffbereit ist.
Bei einem Spiel wird immer eine gewisse Menge Daten vorbereitet und die landen im VRAM. Damit sie "griffbereit" sind Moderne Spiel Produzieren eine große Menge von Daten, mehr als früher.
Deshalb sollte auch dieser nicht zu klein gewählt werden den wenn er zu 100% gefüllt ist kann es zu Rucklern kommen. Weil mehr Daten produziert werden müssen als zwischengelagert werden können.

Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht in etwas verstrickt^^
 

gangville

Software-Overclocker(in)
in physik scheinst du nicht aufgepasst zu haben.
Leistung ist Arbeit pro Zeit.
und nur auf den speicher zu schauen ist absolut falsch.
wenn es so wäre, dann könnte man sagen, dass ein 5,0L motor schneller ist als ein 3,0L.
was du allerdins vergisst ist, dass der 3,0L besser sein kann wenn er turboaufgeladen wäre. Je schneller kraftstoff im brennraum verbrannt wird, umso schneller ist das fahrzeug. ( fahrwerk und reifentechnik wurden nicht beachtet)
Aha, jetzt kommen andere faktoren.
bei grafikkarten spielt die GPU eine entscheidene rolle und die speicheranbindung, speicherinterface mit dem chip.
ebenso spielt die Shader-Einheiten eine große rolle.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)

Arbeit pro Zeit ..Ja und? Was willst du mir jetzt damit sagen?
... Ich habe ihm erklärt wie es sich mit den Grafikkarten verhält. Welcher Faktor vorrangig endscheidet statt VRAM. Warum erklärst DU ihm nicht wie ein Grafikkarte funktioniert?!!
Erzähl ihm doch wie die schaltkreise Funktionieren! Wer sich eine Grafikkarte kauft um bestimmte Leistung zu erreichen der interessiert sich nicht für dein Speicherinterface.
Wenn 8GB gerade ausreichen sind 4GB nicht genauso gut nur weil sich doppelst so schnell aggieren. Wenn der Speicher voll ist ist er voll.

Jetz mal was Persöhnliches: mein 6,2 F150 495PS, da pack ich locker 5 Tonnen auf den Anhänger und fahr geschmeidig los. Meine 2,9 liter Giulia mit 510PS macht das genau einmal. :rollen:Merkste?:daumen:

Bleib doch einfach beim Thema ihm zu sagen welches das Leistungsgebende Kriterium beim kauf ist und das ist für einen Menschen ohne exclusive mini-Details-Ansprüche sicher nicht das interface. etc . Wenn Karte X genau die Leistung bringt die ich benötige. Dann hat die nunmal die Werte die sie hat, fertig. Meine 980Ti hatte auch mehr "BIT" wie die 1080TI... Und?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ein Kollege hat mich gestern noch genau das selbe gefragt. DIe Krux für den Laien ist aktuell dass es sogut wie keine untereinander vergleichbaren Werte gibt.

Wer sich also da nicht auf dem laufenden hält oder kompetent beraten wird, der hat es wirklich schwer eine gute Entscheidung zu treffen.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Ein Kollege hat mich gestern noch genau das selbe gefragt. DIe Krux für den Laien ist aktuell dass es sogut wie keine untereinander vergleichbaren Werte gibt.

Wer sich also da nicht auf dem laufenden hält oder kompetent beraten wird, der hat es wirklich schwer eine gute Entscheidung zu treffen.

Naja, also ich finde, dass wenn man sich nach der Produktreihe haltet (1050, 1060, 1070, 1080/AMD Pendant), dann sieht man eine gute Einreihung der Leistung. Und dann schaut man halt auf den Preis, was überhaupt in Frage käme und dann muss man sich halt noch Tests durchlesen.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, also ich finde, dass wenn man sich nach der Produktreihe haltet (1050, 1060, 1070, 1080/AMD Pendant), dann sieht man eine gute Einreihung der Leistung. Und dann schaut man halt auf den Preis, was überhaupt in Frage käme und dann muss man sich halt noch Tests durchlesen.

Damit weißt du aber immer noch nichts über die eigentliche Leistung der Karte. Wie viel schneller ist diese gegenüber eine 980 z.B.?
Oder wie siehts es im Vergleich einer 570 gegen eine 1070 aus etc.

Klar kann man sich da einlesen, aber darum geht es ja primär nicht.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Damit weißt du aber immer noch nichts über die eigentliche Leistung der Karte. Wie viel schneller ist diese gegenüber eine 980 z.B.?
Oder wie siehts es im Vergleich einer 570 gegen eine 1070 aus etc.

Klar kann man sich da einlesen, aber darum geht es ja primär nicht.

Das ist der Knackpunkt - man muss sich dann einlesen. Ich kauf ja auch nicht einfach Autos, Monitore, Schreibtische, Sachen generell, ohne mich vorher zu informieren, was mein Benefit ist gegenpber von dem, was ich bereits habe. Und die Leute, die das eh nicht machen wollen, kaufen sich einfach nen Fertig PC.
Ich mein, es gibt genug Listen, wo genau die Leistung jeder Grafikkarte aufgezeigt wird wie diese hier: Grafikkarten-Rangliste (2016/2017): Radeon- und Geforce-GPUs im Benchmarkvergleich
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das ändert doch erst einmal nichts daran dass man versucht sich anhand einiger Kenndaten einen Überblick zu verschaffen.
Bei Autos z.B. PS, bei Audio Watt usw.

Außerdem wollen manche das Thema gerne etwas besser verstehen und sich daher etwas in die Grunddaten einfuxen.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Außerdem wollen manche das Thema gerne etwas besser verstehen und sich daher etwas in die Grunddaten einfuxen.
Da gibts ja durchaus viele Möglichkeiten. Hier mal ein Beispiel, wo anschaulich erklärt wird, wie eine Grafifkkarte überhaupt funktioniert: YouTube
Wer dann einen Schritt weiter gehen und (selbst) Vergleiche anstellen möchte, der liest sich Tests durch oder kauft sich die PCGH Print bzw. fragt hier im Forum nach.
Ein wenig Eigeninitiative ist immer angebracht. Ich bin damals auch gerne zum PC Laden um die Ecke gegangen und hab dort mit den Mitarbeiten über PC Kram gequatscht und auch einiges gelernt.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja wer das als laie nicht gebacken bekommt im Informationszeitalter dann gute nacht.

Wenn du Theoretisch weißt, wie man eine Stinknormale X Beliebge Rohrleitung verlegt, und dich bis ins dir mögliche Details informierst, um bei dir im Garten einen Ablauf zu setzen, kannst du noch lange keine "Richtig" Rohrleitung verlegen. Du wüsstest nicht mal nach welchen informationen du suchen musst, und daher kannst du sie nicht bekommen. Vorrausgesetzt die hat überhaupt einer ins Netz gesetzt. Du weiß auch nicht bei welcher Neigung du Minimal legen musst, abhängig vom Durchmesser, Rohrmaterial, Rohrform oder welches der Inhalt Später sein wird. Denn es gibt eine Minimal Fliesgeschwindigkeit und wie lässt man dann z.B. Flüssigkeit auf einer Fläche ohne Neigung Fliesen und was sind die Vorraussetzungen? Warum manchmal mit Promille und manchmal in % gearbeitet wird was nur bedingt mit der größer der Neigung zu tun hat. Das ist nicht auf dich bezogen. Diese Info´s stehen nicht mal vollumfänglich im Lehrbuch. Die erfährt man mit der Zeit. Aber Leute denken immer man könnte sich mal gerade eben der Recherche widmen und schon ist man voll informiert. Und "Bau" ist nunmal ein prima Beispiel weil viele denken ach das kann doch jeder. Eben Nicht!!
Natürlich kann man sich wichtige info´s Heutzutage schnell beschaffen das heißt aber noch lange nicht das ich mich dann auskenne.:daumen: Für Details sind Leute zuständig die es vielleicht ein wenig besser wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sdgfredg

Gesperrt
Es geht um gpus nicht um rohre schwachsinniger vergleich.

Bei gpus handelt es sich nur um theoretisches wissen, ala leistung usw und wer das nicht gebacken bekommt mal 2 stunden zu googlen vor dem einkauf, wenn man keine ahnung hat was einem ja wichtig sein wird weil man ja damit game will.

Dann weis ich es auch nicht.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Es geht um gpus nicht um rohre schwachsinniger vergleich.

Bei gpus handelt es sich nur um theoretisches wissen, ala leistung usw und wer das nicht gebacken bekommt mal 2 stunden zu googlen vor dem einkauf, wenn man keine ahnung hat was einem ja wichtig sein wird weil man ja damit game will.

Dann weis ich es auch nicht.

Schwachsinnig nein! Aber genau das was du darin nicht siehst. Wenn du 2 Stunden nach einem Komplexen Thema im Netz grübelst, kannst du es?Prima, herzlichen Glückwunsch.
Dir ist klar das dies hier ein Forum unteranderem für Hilfe von Usern für User ist. Ich weiß gar nicht warum du hir schreibst wenn du nicht helfen magst. Schreib doch einfach keine verachtenden Kommentare.:nene:

Edit: war mir klar das hier drunter noch so´n sinnloser Letztes-Wort-Kommentar steht. Das spricht Bände.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Da gibts ja durchaus viele Möglichkeiten. Hier mal ein Beispiel, wo anschaulich erklärt wird, wie eine Grafifkkarte überhaupt funktioniert: YouTube
Wer dann einen Schritt weiter gehen und (selbst) Vergleiche anstellen möchte, der liest sich Tests durch oder kauft sich die PCGH Print bzw. fragt hier im Forum nach.
Ein wenig Eigeninitiative ist immer angebracht. Ich bin damals auch gerne zum PC Laden um die Ecke gegangen und hab dort mit den Mitarbeiten über PC Kram gequatscht und auch einiges gelernt.

Ich finde die Frage zumindest aufrichtiger wie die ganzen "welche 1060 soll ich kaufen" oder "580 oder 1060????" oder "welche Karte für 60Fps in Full HD bis max 50 Euro...."

Ich denke wenn hier jemand aufrichtig fragt, dann sollte man Ihm zumindest mal einige Eckdaten nennen statt Ihn anzufahren warum hier das Forum belästigt und sich nicht selbst teils nichtssagende Benchmarks anschaut.
 
Oben Unten