beide pure wings 2 vom pure base 500 vibrieren stark und geben klackernde geräusche je nach drehzahl hoch oder niedrig

nutzer4711

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

habe durch das gehäuse also 2 140 mm. einen habe ich ausgebaut zum genauer testen. Hält man sie in der Hand hört man sie nicht bis 600 rpm, man spürt sie aber dass vibrieren und unrund laufen. je nach drehzahl mehr oder weniger. Aber sobald man den auf schreibtisch oder auf des gehäuse stellt oder schraubt hört man geräusche. ich habe cpu kühler da ist nichts entkoppelt, der macht keine so geräusche und wenn man Finger drauflegt spürt man nichts vibrieren vom CPU kühler. was ist da los wieso sind beide so schlecht ? soll ich mal ein Video machen wo man die hört ?.

Ich habe auch schon eine 9 volt batterie angeklemmt, selbes Problem. Also usauberes signal vom mainboard scheidet aus.
die dinger kosten zwar nicht viel, aber warum gibt es keine Lüfter die nicht so vibrieren ?. die lautstärke des lüfters solltet ihr messen wenn der auf dem gehäuse festgemacht ist. da hat der sicherlich viel mehr als 20 db wenn man die peaks mitmisst.

wieso bemängelt das kein Tester ?. habe ich tatsächlich 2 ausnahmen erwischt ? . der andere ist paar monate früher produziert. Ich habe auch ein bequit pure power M12 da klappert der Lüfter nicht und hört man nicht. dem Datum nach sind das aktuelle lüfter 2023 produziert

be quit.jpg
 
hier habe ich das geräusch aufgenomen in wav . man hört dass mausklicks weniger hallig klingt also zeigt es dass die maus näher am Mikrofon war. der lüfter ist erst aus und geht dann auf ~800 rpm hoch. das geräusch ist durch die mausklicks als referenz in der datei gut in der lautstärke einzuschätzen. es ist in einer DAW mit einem messmikrofon aufgenommen also ohne irgendwelche kompression wie bei kameras üblich.

beim abschalten stoppt das klappern sofort, also nix wo am gehäuse mitwackelt. scheint elektronik zu sein. arctic macht werbung für ihre lüfter, dass die keine entkopplung brauchen und kostet auch nur 8 Eur. wieso schafft das be quit nicht ?
 

Anhänge

  • pure wing 2 noise.zip
    3 MB · Aufrufe: 1
Leider ist die Aufnahme sehr leise und auch nach einer Anhebung der Lautstärke meine ich hauptsächlich das Riflelager zu hören. Mag auch am Wiedergabeequip liegen.

Grundsätzlich lassen sich die Lagergeräusche und auch die Motorgeräusche nicht gänzlich eliminieren, sondern lediglich in einen bestenfalls marginalst hörbaren Bereich verschieben - mit üblichem Abstand in einem Gehäuse so gut wie nicht wahrnehmbar und damit möglichst silent. 140er Lüfter sind da noch einmal eine Spezialität für sich und meiner Ansicht nach gerne auch einmal etwas lauter in Sachen Motor- und Lagergeräusche. Ich persönlich würde immer einen 120er Lüfter mit etwas mehr Drehzahl einem 140er vorziehen, da diese zwar trotz höherer Drehzahl bei gleichbleibendem Volumen in Sachen Motor- und Lagergeräusche oft leiser sind.

Nach einer Recherche stellt sich heraus, dass es sich bei dem Netzteil ebenfalls um einen Pure Wings 2 handelt, allerdings in 120mm Größe. Riflelager können auch gerne einmal etwas lauter sein, wenn die Lüfter horizontal mit der Lagerachse montiert sind. Scheint sich hier bei den Pure Wings 2 zumindest zu bewahrheiten. Kann allerdings mit anderen Lüftern schon wieder anders ausschauen. Je nach Lagerausführung kann auch das Lager im horizontalen Einbau mit der Achse eine unterschiedliche Geräuschentwicklung haben und zwar abhängig davon, ob das Lüfterrad schwimmend oder hängend montiert ist.

Ich habe mir kürzlich von Arctic die F9 zugelegt und dort sind die Riflelager deutlich besser als die vergleichbaren HDB- bzw. Rifle-Lösungen von bspw. AVC oder Delta. Inwiefern diese bei den größeren Lüftern und auch jenen der P-Serie vergleichbar sind, kann ich nicht sagen. Gehe allerdings davon aus, dass Arctic bei der F- und P-Serie die gleichen Lager verbaut und sich lediglich die Schaufelform und Anzahl unterscheidet. Einen Vergleich zwischen Pure Wings 2 und der Arctic F-Serie oder P-Serie kann ich auch nicht ziehen. Ich kann lediglich sagen, dass zumindest bei den F9 der Einbau in horizontaler oder vertikaler Achse für mich nicht wahrnehmbar unterscheidet - auch horizontal schwimmend oder hängend scheint egal zu sein. Motogeräusche sind zwar auch bei den F9 wahrnehmbar, allerdings muss ich da schon den Lüfter dicht ans Ohr halten, um überhaupt zwischen den Motor- und Lagergräuschen Unterscheiden und diese wahrnehmen zu können. Jedoch handelt es sich dabei um die 92er Größe. Inwiefern es da einen Unterschied zu der 120er oder gar 140er Größe gibt, kann ich nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
das audio abspielen so laut machen, bis ein mausklick im video an den lautsprechern so laut wie in echt klingt. 120er lüfter kann ich auch in das gehäuse bauen, da sind bohrungen an den lüfterstellen für 120 und 140 mm. Ich habe mir nun einen arctic P14 PWM gekauft, der hat keine motorgeräusche und ist bis 900 u min still. darüber hör ich dann mehr und mehr rauschen, aber kein klappern wie bei dem pure wings. allerdings muss ich den im DC mode betreiben.

Im Bios des asus h310 board kann ich das einstellen. im pwm mode was normalerweise gehen sollte, da läuft der lüfter 4-8 sec leise., dann pfeift er etwa 3 sec und man hört drehzahländerung als, dann ist wieder ruhe. habe einen alpenföhn ben nevis CPU kühler, das ist ein 130 mm lüfter. der ist auch in der position so wie die gehäuselüfter. der läuft mit meinem board im PWM mode einwandfrei ohne pfeifen oder drehzahländerungen und ist leise. aber im DC mode bin ich mit dem arctic zufrieden, allerdings wenn ich fan stop einstelle läuft der dann bei 900 rpm eingestellt nicht an. ich habe ihn daher auf etwa 900 rpm dauerlauf gestellt.

das gute an dem arctic ist noch, dass man einen 2. anschliessen kann, weil der stecker des arctic durchgeführt ist. muss wohl auch ein arctic sein, weil sonst wahrscheinlich die drehzahl messung durcheinanderkommt. ich warte noch auf zen 5 und dann werd ich board und CPU auch updaten
 
Zurück