Bedeutung von HDR

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Auch nicht zu verachten ist die Tatsache dass Windows 11 AutoHDR mit bringt. Damit werden die meisten Spiele automatisch auf den HDR Farbraum erweitert. Nicht perfekt aber doch sichtbar schicker.
Generell ist erst Windows11 wirklich HDR fähig. Die Umschalterei aus Win10 Zeiten ist damit Geschichte.
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Na endlich mal ein richtiger Pluspunkt für W11.

Also ernsthaft.
Aber ich verstehe das Problem vom TE.

Ich hab mich anfangs auch sehr sehr schwer getan mit der Thematik.
Was zum großteil eben daran liegt das man nicht einfach sieht wie HDR nun mal "richtig" aussieht.

Und selbst an meinem Oled egal ob HDR Filme oder Spiele habe ich mich anfangs sehr schwer getan alles richtig einzustellen und guten von schlechten Content zu unterscheiden.

Gut, ist alles auch schon 3 Jahre her. Mittlerweile ist das (für mich) alles kein Thema mehr und ich weiß wie gut guter HDR Content aussehen kann und wie schlecht es auch sein kann. (Release Fassung von Red Dead 2 zum Beispiel, oder aber so manch Film...) ein Segen hier ist auch Dolby Vision. Nicht weil es zwangsläufig besser ist als HDR/ HDR 10 sondern weil es eine gewisse "Garantie" gibt das es guter Content ist und die Geräte es auch vollwertig können müssen, während das normale HDR sich ja quasi fast jeder noch so schlechter Content oder noch so schlechtes Gerät auf die Fahne schreiben kann.
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Ist bei HDR automatisch mehr=besser? Ich kann mir vorstellen, dass es irgendwann blendet. Wenn bei einem HDR1000 Display im Spiel die Sonne aufgeht, ist man doch halb blind.
PCGH schrieb mal, dass HDR400 Mist sei, da kein wirklicher Fortschritt. Ab wann ist es denn sinnvoll? HDR600, oder noch drüber?
Um noch mal drauf einzugehen.
Also diesen Irrglauben mit dem Blenden hatte ich auch mal ;)

Das ist allerdings unbegründet. Zum einen weil du ja trotzdem noch selbst Bildeinstellungen vornehmen kannst. So natürlich auch Helligkeit, bei Oleds sogar noch das Oled Licht unabhängig und es so frei deinen Bedürfnisse anpassen kannst. (Entgegen aller Empfehlungen. Am ende ist recht was deinen Augen gefällt) Natürlich wird die Sonne in einer gewissen Szene Heller sein als alles andere, aber dich eben nicht blenden.

Du hast im Prinzip und grob runtergebrochen einfach mehr Helligkeit, Kontrast wie auch Farb ebenen als gegenüber SDR. Daher auch mein Vergleich beim Wechsel früher von 16 auf 32 Bit - den ich nur gewählt habe um es zu veranschaulichen was man sich in etwa drunter vorzustellen hat. Technisch und auch Optisch bringt SDR zu HDR entschieden mehr mit.

Das ganze hat auch nichts mit Bonbon Farben, völlig blendenen Sonnen oder sonst was zu tun.

Dieser Irrglaube (genauso wie mit der Helligkeit, und das Oleds ja zu dunkel wären für richtiges HDR... ) kommt hauptsächlich durch die Werbung und Mediamarkt/Saturn TV Aussteller. Dort wird natürlich absichtlich und überzeichnet massiv mit diesen Dingen geworben und die TV´s eingestellt um den "unterschied" maximal deutlich zu suggerieren. Hat aber wenig mit der Realität zu tun.

Persönlich halte ich HDR 400 auch für Mist.
Würde an deiner Stelle HDR 600 als das Mindeste nehmen.

Viel wichtiger ist aber, wie schon hier im Thread erwähnt, das bei nicht Oled Bildschirmen, genug Dimming Zonen vorhanden sind.

Der Samsung C32HG70 als Beispiel, verfügt über viele sehr gute Features. (Vom PWM Flimmern mal abgesehen) Sowie auch HDR 600.

In der Praxis macht HDR mit dem Ding aber kein Spaß weil er nur sage und schreibe 8 Dimming Zones hat... Das sieht in Kontrast reichen Szenen einfach Käse aus.

Man muss auch einfach sagen das die Monitor Suche in diesem Anforderungsbereich einfach die größte Katastrophe ist. Ich habe es nach etlichen Monitoren irgendwann aufgegeben und mir für gleiche Geld damals einfach direkt ein Oled hingehangen und Spiele Spiele wo ich Wert auf HDR lege entweder direkt über die Konsole oder eben mit dem PC am TV.

Zu deiner Frage ob HDR mehr Verbreitung findet. Natürlich.
Es gibt kaum eine neu Erscheinung bei Spielen ohne dieses Feature.
Bei Filmen ist es ähnlich , und die ersten TV Sender die es nutzen stehen auch im Raum.

Ob es IMMER besser ist als SDR? Nein.
Kommt auf den Content und Gerät an.

Helfen tun ein mit unter Features wie Dolby Vision. Nutzen aber nicht alle.
Insgesamt muss man aber sagen das sich die Situation die letzten Jahre massiv gebessert hat und man heute eher öfter auf brauchbaren Content trifft statt schlechten. War früher noch entschieden anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Schleifer

Schleifer

Software-Overclocker(in)
ok, wow. danke für die ganzen zwischenzeitlichen Antworten. Ich war das Wochenende über mal kurz abwesend.

40'' wird bei mir zu krass. Ich habe hier im Büro aktuell neben meinem Standard 49'' ein 32'' stehen, der bei der Tiefe der Tischplatte von 1m angenehm groß ist. Zu Hause habe ich einen 80cm Tisch. 32'' würden gehen, aber alles darüber dürfte zu krass sein. In der Küche hängt unser alter 40'' TV. Da kann ich mich mal in 80cm Entfernung davorsetzen und mal die Pixel zählen (1080p^^).
 
Oben Unten