Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Battlefield 4 wird von Electronic Arts auch als E-Sport-Spiel beworben. Es sei von "Grund auf" so entwickelt worden, dass es für Turniere und Ligen, aber auch für Zuschauer geeignet sei. Aufgrund der nach wie vor vorhandenen Multiplayer-Probleme sorgt das mit Ansage für sarkastische Kommentare von Spielern.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Der Desert Combat Mod konnte man dem E-Sport zuordnen, alles andere von BF nicht. Maps zu groß, Movement zu langsam usw. usf. BF bleibt ein lustiger Shooter für zwischendurch, aber nicht umsonst konnte sich kaum ein Titel von denen außer 1942 oder DC lange im eSport halten.
 

jamie

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Wie schnell das spiel ist, ist doch Wwurst. Was entscheidend ist, ist, dass der Netcode grausam ist, also ein fairer Wettkampf gar nicht möglich ist.
 

Ifosil

Freizeitschrauber(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Jaja der pöse Netcode, der ist schuld das ich immer verliere. Denn ich bin der Beste und die anderen gewinnen nur, weil sie den Netcode nicht haben. bla bla bla. Ich spiele auch BF4 und komme sehr gut klar.
 

ischgibdirgleichCH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@ Da stash: Natürlich haben alle den selben Netcode.
Aber in einem E-sport spiel (eigentlich in allen anderen normalen spielen auch) darf es nicht sein, dass der Zufall über Sieg und niederlage entscheidet.
Und mit diesem ''Netcode'' ist alles mehr oder weniger zufällig. Das war auch schon so in BF3, aber dort nicht ganz so ausgeprägt.

Es ist eine bodenlose Frechheit dieses Drecksspiel als E-Sport spiel zu vermarkten

Jaja der pöse Netcode, der ist schuld das ich immer verliere. Denn ich bin der Beste und die anderen gewinnen nur, weil sie den Netcode nicht haben. bla bla bla. Ich spiele auch BF4 und komme sehr gut klar.

Dann kann ich nur sagen, dass du meiner Meinung nach nur ein absoluter Anfänger sein musst, wenn du nicht merkst, dass der netcode nur ein Hauffen Sch******* ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

REv0X

Freizeitschrauber(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Wieso nicht fair, haben doch alle den selben Netcode?!?!

MFG

Trotzdem hat das bei dem einen größere und bei anderen kleinere Auswirkungen. Kann in der nächsten Runde aber schon wieder anders sein. Wettkampf ist trotzdem nicht möglich wenn das Spiel bestimmt wer stirbt und wer nicht.
Davon abgesehen ist es für alle unfair wenn man den Gegner klar trifft, aber keinen Schaden macht. Wenn der Zufall entscheiden und statt Skill nur Glück nötig ist, dann ist es für Wettkämpfe nicht geeignet.
Fifa geht ja leider schon länger in die Richtung, jeder soll mal gewinnen und mal verlieren, hauptsache der Spieler kauft nächstes Jahr wieder das Spiel aufgrund einiger Erfolgsmomente.
 

jamie

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Wie ischgibdirgleichCH schon gesagt hat, wird der Spielausgang aber dadurch vom Zufall abhängig - es trifft nicht zwangsläufig der, der am besten zielt, sonder der, dem der Netcode grad wohlgesonnen ist. Kann man auch sagen " komm wir gehen Lotto spielen - hat doch jeder die gleiche Chance". ;)
 

Trefoil80

BIOS-Overclocker(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Ja, der Netcode ist mit Sicherheit nicht optimal. Das wissen wir alle.

Aber: Er ist für alle gleich! Jeder weiss, dass die Hitbox "nachhängt" und sollte dementsprechend zielen. Ob das tatsächlich im Geiste des eSport-Gedankens ist, muss Jeder selbst entscheiden...

Bezügl. DICE/EA: Nach positiven Erfahrungen mit BFBC2 und BF3, aber negativen Erfahrungen mit BF4 (Qualität beim Launch) werde ich mir ein kommendes BF5 garantiert nicht mehr vorbestellen, sondern nach der Devise verfahren: "Erst das vernünftige Produkt, dann die Kohle!"...
 
Zuletzt bearbeitet:

ischgibdirgleichCH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Ja, der Netcode ist mit Sicherheit nicht optimal. Das wissen wir alle.

Aber: Er ist für alle gleich! Jeder weiss, dass die Hitbox "nachhängt" und sollte dementsprechend zielen. Ob das tatsächlich im Geiste des eSport-Gedankens ist, muss Jeder selbst entscheiden...

Bezügl. DICE/EA: Nach positiven Erfahrungen mit BFBC2 und BF3, aber negativen Erfahrungen mit BF4 (Qualität beim Launch) werde ich mir ein kommendes BF5 garantiert nicht mehr vorbestellen, sondern nach der Devise verfahren: "Erst das vernünftige Produkt, dann die Kohle!"...

Positive Erfahrungen mit BF3?!?!?!
Naja, das Spiel befindet sich IMHO immer noch in einer Pre-Alfa Testphase, so viele Fehler, Laggs, Buggs, etc. hat das noch. Auch dort ist der Netcode sch********.
Zu Release war das sogar noch viel schlimmer...
Natürlich ist BF4 im Vergleich zu BF3 eine Katastophe, aber das macht BF3 auch nicht besser.
Ich hab schon aus BF3 gelernt, und mir Bf4 bis jetzt nicht gekauft. Das werde ich allerhöchstens tun wenn es für 5 taler auf dem Ramschtisch liegt.
 

FkAh

Volt-Modder(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Klar Netcode ist gleich, die unterschiedliche Auswrikugn je nach Spieler liegt ja auch an Hardware und seiner Internetanbindung.

Bei nem E-Sport Event haben aber nunmal alle dieselbe hardware und sitzen an der selben Leitung, wenn der Server nicht sogar "intern" ist.
 

ischgibdirgleichCH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Klar haben alle bei einem e-Sprot Turnier die gleiche Hardware, I-net, etc.
Aber das hilft nicht weiter, wenn der Netcode ******** ist, und die Tickrate auf 10!!! festgelegt ist. Schon alleine dadurch ist das Spiel nicht für Competitive Gaming geeignet.
 

JoeFleischhacker

PC-Selbstbauer(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

@ischgebdirgleich, warte, du hast BF4 NICHT gekauft und beschwerst dich über den netcode? Hast du's denn wenigstens getestet? Du hast zwar recht, aber ohne Spielerfahrung würde ich nicht so über ein Spiel herziehen.

Ich finde BF4 gegenüber BF3 auch sehr bescheiden und esl+BF4 passen eh nicht zusammen. Das einzige was in BF4 "Spaß" macht ist pistol-only..
 

ischgibdirgleichCH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Ich hatte genug Gelegenheit das Spiel zu testen, da ein Freund von mir es gekauft hat. Ich konnte (und kann immer noch) mit seinem Account das Spiel ausgiebig testen und spielen. Ausserdem habe ich die ''Beta'' gespielt, die aber in wirklichkeit kein Beta war sondern eine Demo. Eine Beta kann nicht einen Monat vor Release stattfinden, sondern müsste mindestens ein halbes Jahr vorher sein.... Aber egal.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Wie ischgibdirgleichCH schon gesagt hat, wird der Spielausgang aber dadurch vom Zufall abhängig - es trifft nicht zwangsläufig der, der am besten zielt, sonder der, dem der Netcode grad wohlgesonnen ist. Kann man auch sagen " komm wir gehen Lotto spielen - hat doch jeder die gleiche Chance". ;)

Der Netcode ist für alle gleich "suboptimal" also gelten für alle die gleichen Bedingungen. Ist je kein random bug sondern ein reproduzierbarer Zustand.^^

Klar haben alle bei einem e-Sprot Turnier die gleiche Hardware, I-net, etc.
Aber das hilft nicht weiter, wenn der Netcode ******** ist, und die Tickrate auf 10!!! festgelegt ist. Schon alleine dadurch ist das Spiel nicht für Competitive Gaming geeignet.
Wieso denn das?!?! Es herrschen doch für alle die "gleichen" Bedingungen?!?


MfG
 

ischgibdirgleichCH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Der Netcode ist für alle gleich "suboptimal" also gelten für alle die gleichen Bedingungen. Ist je kein random bug sondern ein reproduzierbarer Zustand.^^

MfG

NEIN, ist es eben NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wenn ein Spieler bereits 100ms (10er Tickrate) hinter Deckung ist, und immer noch stirbt, aber ein anderes Mal stirbt er nicht, weil genau dann der Server Daten austauscht, und er auch beim anderen Spieler schon hinter Deckung ist, dann ist das:
1. Nicht fair
2. NICHT REPRODUZIERBAR, DA ZUFALLSABHÄNGIG.
Der Tod / das Leben wird in diesem Fall von der Zeit bestimmt. -> ZUFALL , ABSOLUT RANDOM.
Spiele Die ZUFALLSABHÄNGIG sind und nicht die Spieler mit mehr Skill gewinnen, gehören nun mal NICHT in die ESL, da das den GRUNDGEKANKEN von e-sport verletzt.

Ich hoffe du begreiffst jetzt, was ich damit meine.
 

Th120

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Battlefield 4: Einordnung als E-Sport sorgt für sarkastische Kommentare der Spieler

Das Problem hatten sie meiner Meinung nach schon leicht bei BF3.

Man ist in der Deckung und trotzdem stirbt man.


Meiner Meinung nach braucht man zwangläufig eine Tickrate von min. 30.
 
Oben Unten