B550 Gaming Plus / Ryzen 1600 - komme nicht ins Bios

Apostel

Komplett-PC-Käufer(in)
Liebe Community,

ich habe gebraucht ein MSI B550 Gaming Plus und einen Ryzen 1600 von zwei verschiedenen Leuten erstanden. Eigentlich hatte ich einen 3600 gekauft/bestellt, aber der Verkäufter hat mich scheinbar abgezogen. Die B550er Mainboards unterstützen die erste Generation ja auch eigentlich nicht.

Nun, ich habe mein altes System außer Betrieb genommen und die Daten gesichert. Das neue System bootet erstaunlicherweise (meistens) bis in Windows/Ubuntu (habe ein Dualboot), allerdings kann ich nicht ins BIOS oder in den Bootloader. Wenn ich während des Bootvorgangs "Entf" wiederholt drücke, um ins Bios zu kommen (laut Mainboard Manual) dann bleibt der Bildschirm einfach schwarz. Ich kann ebenfalls nicht auswählen, ob ich Windows oder Ubuntu booten will, weil das GRUB Menü nicht angezeigt wird. Mainboardbatterie hab ich schon für einige Sekunden entfernt.

Ich komme auch nicht ins BIOS, wenn ich alle Festplatten abklemme, oder direkt den Grafikausgang vom Mainboard wähle, anstatt den der Grafikkarte (RX 580 GB, aus altem System übernommen).

Ist das Mainboard kaputt, oder ist das ein seltsames Verhalten, weil eben der Prozessor nicht offiziell unterstützt wird? Ich hätte eigentlich nicht erwartet, dass ich überhaupt bis ins Betriebssystem komme. Altes System war ein ASUS M5A97 Rev1/ FX8320.

Ich bin eigentlich drauf und dran mir einen 5600X zu kaufen, und zu hoffen, dass ich dann ins BIOS komme.

Ich freue mich über eure Ideen, Hinweise und Erklärungen,

liebe Grüße und frohes neues Jahr
Apostel
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Da dein Board USB BIOS Flashback unterstützt, kannst du entweder über M-Flash oder den Flash BIOS Button (s. Anleitung des Mainboards) mal die aktuellste BIOS-Version aufspielen. Soweit ich weiß unterstützen B550 immer noch nicht offiziell Zen/Zen+. Aber manchmal/oft klappt es wohl trotzdem, manchmal eben auch nicht. Einen Versuch ist es wert.

Ansonsten: da du anscheinend betrogen wurdest - lässt sich da nix machen? Privater Gebrauchtkauf über ebay Kleinanzeigen oder was war los?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Eigentlich hatte ich einen 3600 gekauft/bestellt, aber der Verkäufter hat mich scheinbar abgezogen.
Wenn in der Anzeige eindeutig ein 3600 verkauft wurde, VK kontaktieren und Zusendung der korrekten CPU verlangen. Sitzt der VK in DE dann mit einer Anzeige wegen Betrugs drohen zur Not. Wenn Du mit Paypal gezahlt hast versuch die Zahlung rückgängig zu machen. Gerade bei Zusendung des falschen Artikels sollte das möglich sein.

Vor dem Rückverssand des 1600 mach Photos im Beisein eines "Zeugen" von den PINs. Das diese unbeschädigt sind und verpacke die falsche CPU gut für den Rückversand. Diesen auf jeden Fall versichert und mit Sendeverfolgung dann aufgeben.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich hatte einmal einen ähnlichen Fall. B550 Board (allerdings mit kompatiblen 3700x) kam nicht ins Bios, in Windows aber schon. Lief in Kombination mit einer R9 270. Problem war letztendlich der Grafikkartenausgang. Über Displayport angeschlossen kam das Bild erst beim Windows Bootkringel, über HDMI schon vorher, sodass man ins Bios konnte.

Ich komme auch nicht ins BIOS, wenn ich alle Festplatten abklemme, oder direkt den Grafikausgang vom Mainboard wähle, anstatt den der Grafikkarte (RX 580 GB, aus altem System übernommen).
Das kann ja auch nicht funktionieren. Der Ryzen 1600 hat keine integrierte Grafikeinheit. Daher werden die boardeigenen Grafikausgänge in diesem Fall auch nicht bedient.
 
TE
TE
A

Apostel

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für Eure Kommentare.
Ich habe ein BIOS-Update per USB-Stick und Flash-Button durchgeführt. Ich habe an der Grafikkarte sowohl einen Bildschirm mit HDMI und einen mit Displayport angeschlossen. Es kommt kein POST-Screen und ich komme auch nach wie vor nicht ins BIOS. Ich kann bei angeschlossener System-SSD nach wie vor ins Windows booten.

Meine Vermutung wäre ja, dass er durch den "inkompatiblen" Prozessor nicht weiß, was er im Bios anzeigen soll, und dadurch zeigt er gar nix an?

@Betrug: Danke für eure Hinweise. Ich sitze in Österreich, der Kauf war über Willhaben und liegt leider schon fast 4 Monate zurück. Bezahlung war über "Familie&Freunde".. Mach ich nie wieder. Versprochen.

@Anschluss am Mainboardausgang, nun ich dachte, ich komme zumindest in BIOS, das ist ja kein Grafik- sondern nur der Textmodus.

Habt ihr noch Vorschläge?

Edit: weil vertippt
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich sitze in Österreich, der Kauf war über Willhaben und liegt leider schon fast 4 Monate zurück
Gut, nach 4 Monaten brauchste da auch nicht mehr mit ankommen.
@Anschluss am Mainboardausgang, nun ich dachte, ich komme zumindest in BIOS, das ist ja kein Grafik- sondern nur der Textmodus.
Interessanter Gedankengang. Auf sowas muss man erstmal kommen :D
Habt ihr noch Vorschläge?
Hast du ne andere Grafikkarte, mit der du das mal testen könntest?
Ansonsten vielleicht mal nur einen Monitor an jeweils einen Ausgang der Graka hängen und testen?
Meine Vermutung wäre ja, dass er durch den "inkompatiblen" Prozessor nicht weiß, was er im Bios anzeigen soll, und dadurch zeigt er gar nix an?
Könnte sein. Ist alles immer ein großes Fragezeichen, wenn man nicht kompatible Hardware zusammen steckt.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
ich komme zumindest in BIOS, das ist ja kein Grafik- sondern nur der Textmodus.
Moderne UEFIs besitzen aber nicht mehr nur reinen Text.
Und egal ob Grafik oder Text, deine CPU hat einfach keinerlei Bildausgabegerät, von daher kommt da natürlich kein Signal an den Monitor ;)

nach wie vor ins Windows booten.
Schon mal versuch, von Windows aus ins UEFI zu booten?
->
Mainboardbatterie hab ich schon für einige Sekunden entfernt.
Einige Sekunden bringt da nix. Außerdem macht man den CMOS_reset normalerweise über den entsprechenden Jumper. (Siehe auch Handbuch) Das dauert dann nur Sekunden, mit der Batterie müsstest du länger warten um sicher zu gehen.
 
TE
TE
A

Apostel

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe auch mit dem Jumper das Bios versucht zurückzusetzen. Über Windows komme ich auch nicht ins UEFI, Bildschirm(e) bleiben schwarz. Habs auch schon separat mit nur einem Bildschirm mit DP/HDMI probiert. Alternative Grafikkarte (R9 290) kann ich gleich nochmal probieren.
 
TE
TE
A

Apostel

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo, ein kurzes Update:

Ich habe eine R9 290 eingebaut, mit der ich beim 2. Bootversuch ins Bios gekommen bin. Habe danach wieder die RX 580 eingebaut. Auch mit dieser komme ich jetzt (plötzlich) ins Bios.

Mein Problem ist also gelöst.

Liebe Grüße
Apostel
 
Oben Unten