• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Automobilista 2 kommt Ende 2019, nutzt die Project CARS 2-Engine

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Automobilista 2 kommt Ende 2019, nutzt die Project CARS 2-Engine

Reiza Studios arbeitet momentan an Automobilista 2. Der Renn-Simulator soll noch dieses Jahr erscheinen. Die Entwickler nutzen die MADNESS-Engine von Slightly Mad. Diese wurde bereits bei der Entwicklung von Project CARS 2 verwendet und ist auf die Darstellung von Autos ausgerichtet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Automobilista 2 kommt Ende 2019, nutzt die Project CARS 2-Engine
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
Schön, dass Automobilista 2 hier erwähnt wird. Reiza Studios sind generell (selbst in der Szene) nicht jedem bekannt, da (bisher) deren hauptsächlich brasilianischer Content und die grafisch veraltete rFactor 1 Engine nicht unbedingt jedem gefiel. Wer aber eine schnörkellose, umfangreiche und unfassbar liebevoll umgesetzt Rennsimulation sucht, ist bei denen genau richtig. Und Reiza Studios traue ich auch zu, dass die aus der Madness Engine in Sachen Physik und Fahrgefühl dank Physikgurus Niels Heusinkveld und Renato Simioni weit mehr rausholen, als die Slightly Mad Studios selbst, die in Project CARS 1 & 2 leider den "Quantität statt Qualität"-Weg gegangen sind. Einige Autos von SMS waren geil, aber viele leider ganz und gar nicht. Die Reiza Studios haben generell den Ruf, aus fremden Engines das maximal mögliche herauszuholen. Das haben sie schon mit Stock Car Extreme und Automobilista 1 bewiesen, beides Simulationen, die zu Unrecht selbst in der Szene für viele Geheimtipps geblieben sind.

Ich hoffe mit Automobilista 2 können die Entwickler endlich auch mal international ein wenig mehr Aufmerksamkeit erregen. Mehr internationaler Content soll ja auch noch kommen und neben BMW und McLaren wurde angeblich im Trailer unter anderem auch ein Aston Martin gesichtet. Da die Szene dunkel ist und das Scheinwerferlicht blendet, kann das zwar nicht 100% bestätigt werden, aber es könnte durchaus ein Aston Martin sein. Das würde heißen: Evtl. kommt also auch die GT3 oder GTE Klasse mit dazu (zumindest einzelne Fahrzeuge), was ja generell für viele ein Kaufargument sein dürfte, das beide Klassen sehr beliebt sind. Formel 1 Autos aus allen Jahrzehnten von den 1960ern bis heute gibt's auch und bekannte Strecken wie Imola, VIR, Brands Hatch, Montreal, Adelaide, Red Bull Ring, Interlagos & Co. dürften auch einige an den Bildschirm locken.

Ich rieche das etwas Großartiges kommen. AMS 2 hypt mich bei weitem mehr, als der kürzliche 1.0 Release von Assetto Corsa Competizione, der aus technischer Sicht in vielen Punkten doch viele Leute (mich auch) enttäuscht hat.

Paul Jeffrey von RaceDepartment hat übrigens noch ein recht interessantes Interview mit den Renato Simioni von den Reiza Studios geführt: Automobilista 2: The Big Interview - Part 1 | RaceDepartment - Latest Formula 1, Motorsport, and Sim Racing News
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
Ja, das könnte/sollte definitiv was großes werden! :)
Ich spiele AMS noch nicht lange und bisher nicht oft (10-20 Std. ca.) aber es bockt ungemein.
Vom Content bin ich sehr angetan und man bekommt ordentlich was für sein Geld imho.

AMS II mit nativem VR- und Mod-Support... wird DER KING! :D
 

e_r_n_i_e

PC-Selbstbauer(in)
Nach der doch enttäuschenden Release von ACC und der Vaporware namens GTR3 wird wohl Automobilista2 mein persönlich heißester Kandidat auf die SimRacing-Krone.

AMS fährt sich einfach großartig. Und auch wenn der Content vielleicht für den einen oder anderen nicht "Mainstream" genug ist, sind grad die unbekannten südamerikanischen Rennstrecken ein fahrerischer Leckerbissen. Hier haben die Strecken einen tollen Flow, der modernen (teils kaputt-designten) F1-Strecken oftmals völlig abhanden gekommen ist.
Und beim Fahrzeug-Content deckt man eigentlich 90% des Motorsport-Spektrums ab, auch wenn hier meist die offiziellen Lizenzen fehlen. Formel-Fahrzeuge verschiedenster Jahrzehnte, Karts, Trucks, V8, Porsch...ähm... Boxer-Cup, Drift-Kisten, Mini Cooper, Caterhams, Prototypen, etc. etc. etc.

Und wenn Reiza-Chef Renato schon sagt, dass sich so manches Fahrzeug in AMS2 schon besser fährt als in AMS, dann kann ich's kaum noch erwarten.

Und nicht zu vergessen ....... endlich VR-Support. YES!
 
Oben Unten