• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstung für UWQHD?

balticfoxx

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin Leute.
Aufrüstung im vernünftigen P/L-Rahmen im Hinblick auf einen neuen WQHD Monitor.

CPU: Intel Xeon E3-1231v3 4x3.40GHz So. 1150
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner rev. C
Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H Intel H97 So. 1150
RAM: 16 GB (2x8192MB) Crucial Ballistix Sport DDR3
Speichermedien: 256GB Crucial CT256 MX100
500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s
4000GB WD Red WD40EFRX Intellipower 64MB
Grafikkarte: 4GB Sapphire Radeon R9 290 Vapor-X OC
Netzteil: 480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM
Gehäuse: Fractal Design Arc Midi R2 mit Sichtfenster

Das sind zurZeit meine verbauten Komponenten, welche "damals" in 2014 mit Hilfe dieses Forums von mir selbst zusammengebaut wurden. Läuft abgesehen von einer 2TB-HDD welche mir abgeraucht ist Alles noch gut. Trotz mir ;) Ich frage mich nun trotzdem einfach mal allgemein, welche Bausteine performancetechnisch noch halbwegs in diese Zeit passen, schon lange drüber sind oder demnächst mal ausgetauscht werden müssten und/oder es gute Preis/Leistungs-Alternativen gibt.

Ich nutze den PC hauptsächlich zum Zocken von Rennspielen (AC, ACC, F1, GTA) aber auch anderen Games querbeet, youtube, office und ein wenig Bildbearbeitung. Mein derzeitiger Monitor ist ein 9 Jahre alter 24er Samsung FHD, welcher eventuell noch nebenher weiter genutzt werden sollte.

Als Hauptmonitor möchte ich mir einen UWQHD 144hz zulegen.
Dafür wäre ja dann sowieso eine neue Grafikkarte angesagt und frage ich mich ob einige Teile der alten Komponenten weitergenutzt werden können oder ob halt noch mehr Investition nötig ist.
Ein komplett neues System zu bauen wäre zwar auch eine Option aber wenns nicht sein muss, möchte ich nicht unnötig Geld verschwenden.

Suche halt etwas zukunftssicheres für ein vernünftiges P/L Verhältnis... Ja, ich weiss, gibts nicht ;)
Bin jetzt auch nicht so wirklich informiert was im Laufe des Jahres noch so Neues auf den Markt kommt und würde mich daher über ein paar "neutrale" Ratschläge freuen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Am besten testet du einmal selber, wie dein System mit deinen Spielen in WQHD zurecht kommt. Hierfür msi Afterburner installieren und die auslastung der gpu, cpu und ram anzeigen lassen.

Besitze ein, zu deinem System, sehr ähnliches. In UWQHD konnte ich damit sogar noch brauchbare Ergebnisse erziehen (r9 290 tri x) jedoch mit sehr angepassten Einstellungen. Habe mich daraufhin entschieden netzteil und gpu auszutauschen. Nun läuft wieder alles gut und schaut dazu hübsch aus :)

Wenn aktuell alles läuft würde ich die Füße stillhalten, vlt etwas testen mit welchen Einstellungen was möglich ist und dann Ende des Jahres mit der neuen GPU Generation einen neuen Bildschirm holen. Bis dahin zu Monitor und gsync und freesync einlesen.

Wenn der Monitor früher da sein soll sind gute WQHD Gpus die Rx5700xt red devil oder nitro + (amd) oder eine 2070 Super (nvidea)

Edit: über kurz oder lang wird deine cpu, ram etc an seine Grenzen kommen. Hier hängt es einfach von deinen eigenen Vorlieben ab, was dir noch ausreicht.
A) system weiter nutzen und “nur“ gpu netzteil upgraden und den unterbau erneuern,wenn er nicht mehr ausreicht.
B) jetzt alles upgraden und dann wahrscheinlich wieder ~4-6Jahre (je nach Anspruch) Ruhe haben
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

balticfoxx

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok Afterburner habe ich sowieso immer mitlaufen und dass die Graka limitiert seh ich und ist mit auch logisch. Wird auch ordentlich heiss die Gute.
Möchte für WQHD nicht noch weiter mit den Einstellungen runter, sondern die Vorzüge des Monitors dann auch geniessen.
Wie ich das aber nun testen kann wie es mit WQHD wäre, hab ich nicht ganz verstanden...
Also für ne neue Graka wären 400€ mein absolutes Limit. Lieber drunter. Netzteil muss dann definitiv neu? Was nimmt man da?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wann soll denn der neue Monitor gekauft werden? In diesem Jahr kommen vermutlich neue Grafikkarten auf den Markt, da würde ich jetzt keine WQHD-taugliche kaufen, wenn nicht auch zeitnah der passende Monitor dazu kommt.

Wenn dein Xeon E3-1231 v3 noch genügend FPS bringt (dazu ist auch eine Anleitung im Fragebogen), kannst du den Unterbau natürlich weiter nutzen.

Im Falle einer neuen Grafikkarte würde ich das Netzteil in jedem Fall mit tauschen, das Pure Power 11 500W, Seasonic Focus GX 550W oder Straight Power 11 550W sind gute Kandidaten.

Gruß Lordac
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Die Auflösung ist nur für die GPU interessant, der CPU sind Pixel egal, die muss sich um Gameplay, Physik, Animationen, AI, Anweisungen für die GPU etc kümmern. Es ist natürlich trotzdem praktisch zu wissen wie viel die CPU schafft.
Gibt aber aktuell schon einige Titel, die für wirklich flüssige Bildraten 6 echte Kerne benötigen. Wenn man mit den starken drops leben kann ist es natürlich was anderes
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
Wenn du die 144hz ausschöpfen willst wirst je nach game sicherlich probleme bekommen ... auch mit der CPU... würds aber erstmal versuche und nur Grafikkarte und netzteil ersetzten

GRafikkarte dann je nach budget... netzteile wurden schon empfohlen
 
TE
B

balticfoxx

Komplett-PC-Käufer(in)
Also kaufen wollte ich den Monitor wenn das Gefühl passt und mir der Preis zusagt und den nötigen Schubs gibt, in den nächsten Wochen. Aber ich kann auch noch warten, ist ja nicht lebensnotwendig und wenn noch neue Karten rauskommen, ist das sicher auch interessant und eine Überlegung wert.

Wenn ich die Grafik so mies wie möglich einstelle, bekomm ich in ACC 110-120 fps allein auf der Strecke. Ist das jetzt das was die CPU leisten könnte? Auch unter WQHD? Wird ja dann auch schon knapp, mit Gegnern dann unter 100. Hmm... Ich meine man könnte es ja erstmal ausprobieren mit Graka und NT und falls es nicht zufriedenstellt noch die CPU wechseln, stimmt...
Kommt das Board denn damit noch klar oder ist das dann besser auch gleich ein Neues zu holen, für die CPU und eventuell RAM? ... Seh mich doch schon Alles neu zu bauen, fehlt bald nur noch das Gehäuse xDD
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
Wenn erstmal nur graka (und netzteil)... wenn dei cpu dann zu stark limitiert, mainboard und arbeitsspeicher
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Das Board kann bei einer Grafikkarte nicht limitieren und wie viele Pixel die rendern muss interessiert die CPU nicht. Die schickt die gleichen Daten und Befehle an die GPU.

Bei den Einstellungen auf niedrig muss man aufpassen, dass man da nicht irgendwas erwischt was die CPU entlastet. Bei manchen Spielen werden bei bestimmten Einstellungen z.B. weniger Objekte angezeigt, die Phyik vereinfacht oder weniger NPCs dargestellt.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Um deine Hardware in WQHD zu testen kannst du in deiner Software der GPU virtuelle Auflösung einstellen und WQHD wählen.

Wenn du deine CPU tauscht, macht es nur Sinn auf eine aktuelle zu wechseln. Diese benötigt aber einen anderen Sockel als dein jetziger. Egal ob Intel oder AMD. Auch die RAM plätze benutzen andere.
Sollte dir also die Leistung der CPU zu niedrig sein kommst du an einem kompletten Neukauf nicht vorbei. SSD und Gehäuse könnte übernommen werden
 

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Grafikkarte: 4GB Sapphire Radeon R9 290 Vapor-X OC

Da die GPU nur 4 gb ram hat wird es wenig sinn machen damit in wqhd zu spielen wenn du nur youtube und büroarbeiten machst dann geht das problemlos ansonsten wäre eine gpu mit der leistung einer 1080 2070 5700XT das mindeste damit man auch ein paar jahre ruhe hat.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Stimme ich so nicht zu.

Ja die GPU ist nicht ideal, aber wenn man die Regler clever benutzt und der eigene Anspruch nicht bei 100+fps liegt, kann man mit der GPU durchaus auch wqhd betreiben. Es hängt immer davon ab, welche Spiele und wie die Einstellungen sind.

Ich habe zB mit einer r9 290 trix durchaus in uwqhd spielen können. Klar neue AAA-Titel gingen nicht, aber das war auch nicht mein Anspruch.

Der Threadersteller hat ja klar gesagt, das er so wenig wie nötig ausgeben möchte. Nichts ist ärgerlicher als sich auf den neuen Monitor zu freuen und dann nicht so spielen zu können wie man möchte. Er wird mit der 290 keine Wunder erwarten dürfen, spielbar ist es.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde zusammen mit dem Monitor die GPU und das NT Upgraden.

Die aktuellen Empfehlungen für WQHD sind die 5700 XT oder die 2070 Super (GPUs unter 8GB werden i.d.R. nicht mehr empfohlen).
Die 400€ Budget für GPU sind aktuell also etwas zu wenig für WQHD. (EDIT: die 5700 XT gibts schon ab ~385€)

Da sich aktuell jedoch viel im Markt tut sollte man überlegen ob man nicht etwas warten kann z. B. aufs Weihnachtsgeschäft bis dahin sind dann die neuen Ryzen 4000 CPUs und GPUs von Nvidia und AMD draußen.

In die neuen Konsolen Xbox und PS5 werden AMD Zen2 8 Kern CPUs kommen mit einer custom RDNA2 mit 10,28 Teraflops (das ist etwas besser als eine 5700 XT).
(zu bedenken ist das die Spiele für die Konsolen optimiert werden) und Ziel ist 4k in 120Hz wenn ich mich nicht irre.

Mittel bis Langfristig dann den Rest der PCs Upgraden.
Auf mind. 8 Kern CPU.
Aktuell bietet AMD die potentere Plattform mit X570 bzw. B550 und Ryzen 5/7/9. (Hier wird DDR4 RAM verbaut i.d.R. wird 32GB empfohlen, 16GB reicht jedoch auch aus fürs Gaming)
Dem hat Intel P/L mäßig nichts entgegenzusetzen.
 
TE
B

balticfoxx

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok dann bedanke ich mich erstmal für die Auskünfte, tendiere nun aber eher dazu auf die neue GPU-Generation zu warten, möchte mich hinterher nicht ärgern und auch nicht allzu schnell wieder tauschen müssen.
Sollte der Monitor früher kommen, ists ja nicht so schlimm. Nutzen kann ich den dann trotzdem und dann bleibt die Vorfreude auf die weiteren Teile länger bestehen^^
Weiss man genaueres wann die neuen GPU's kommen sollen?
 
TE
B

balticfoxx

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, das mit dem Warten hat ja wunderbar geklappt ;) Hätte man vorher gewusst was so Alles passiert... Ärgere mich "damals" den 3600er nicht bestellt zu haben als er günstig war.
Die letzten Tage juckt es mir aber wieder vermehrt in den Fingern, ich beobachte die Preise (zu oft), habe mich nun zwar doch zum kompletten Systemtausch entschieden aber kann mich nicht so richtig durchringen etwas zu bestellen. Monitor ist zwar auch noch nicht da, wird aber nun ein 34er UWQHD.

Das ist meine momentane Wunschliste ohne Geldvernichtungskarte:

Bis auf den RAM eine Vernunftsvariante. Der 5600X ist mir zwar auch noch zu teuer aber bei notebooksbilliger.de gibts grad nen Bundle aus 5600X + MSI MAG B550 Tomahawk für 459 Euranten. Ist doch ein relativ gutes Angebot, wenn man den Markt sonst so vergleicht, oder? Ist jedenfalls nicht über UVP.
Wenn man nun wüsste wie schnell die Preise fallen.... denn , für ne Grafikkarte kann und will ich mich noch nicht entscheiden.

Wunsch wäre ja eigentlich ne 6800 gewesen aber das würde sich zur Zeit anfühlen, wie das Auto 1mal tanken aber 2mal bezahlen... :stupid: Und ausweichen auf die vorige Generation ist genauso "dumm". Warum sollte man für "alte" Ware heute mehr zahlen als vor nem halben Jahr... komm ich nich klar mit. 6700XT wäre noch interessant aber bis Die dann nen vernünftigen Preis hat....

Irgendwelche Ideen oder Kommentare zu meinem Gesabbel? :crazy:
 
TE
B

balticfoxx

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, verstehe...

Weitere, bestsimmt dumme Frage: Kann ich, nachdem Board, CPU und RAM neu sind, mein altes 480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM, erstmal weiter nutzen und erst mit ner neuen Graka tauschen oder fühlen sich die neuen Komponenten dann schon beleidigt?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ok, verstehe...

Weitere, bestsimmt dumme Frage: Kann ich, nachdem Board, CPU und RAM neu sind, mein altes 480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM, erstmal weiter nutzen und erst mit ner neuen Graka tauschen oder fühlen sich die neuen Komponenten dann schon beleidigt
Sollte problemlos laufen.
 
Oben Unten