• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstung eines Xeon Systems

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Aufrüstung eines Xeon Systems

Moin allerseits,

ich habe langsam die Faxen dicke mit meinem 2. Rechner und plane daher in naher Zukunft den Unterbau des später genannten Systems zu erneuern. Unter'm Strich habe ich einfach keine Lust mehr zu warten, bis das nächste Teil kaputt geht und ich ins Schwimmen gerate (Randnotiz: vor ca. 1 Jahr ging das alte AsRock MB kaputt, mit Mühe und Not habe ich zu einem ziemlich teuren Preis um die 50-80€ ein altes GB H97 MB bekommen, damit wenigstens das System weiterläuft), zudem bräuchte ich dringend ein RAM Upgrade und die Frage, ob es Sinn macht, alten DDR3 Speicher zu kaufen, schenken wir uns einfach.

Aber kurz zum Check:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Anschaffung ca. Jan. 2015 (bzgl. CPU, RAM, 1. SSD, 2. HDD, Netzteil und Monitor. MB wurde 2018 getauscht, dort kam auch die 1060 rein anstatt einer R9 280X.

CPU: Xeon E3-1231 v3
CPU-Kühler: Zuerst boxed, dann mit BQ Pure Rock ersetzt, aus Restbeständen noch BQ Dark Rock Advanced C1 vorhanden
Mainboard: GA-H97-HD3
RAM: Corsair Vengeance LP 4x 4GB = Summe 16 GB
Speichermedien:
1: Crucial MX100 256GB Win10 und Programme
2: WD Green 1TB HDD als Datengrab
3: OCZ Vector 512GB
Grafikkarte: Asus Strix GTX1060 OC 6GB
Netzteil: be quiet! Straight Power 10-CM 500W
Gehäuse: Fractal Design Define R6 White TG, Glasfenster, schallgedämmt
Gehäuselüfter:
Front: 2x NB eLoop B14-PS
Back: 1x NB eLoop B14-PS
Laufwerk: Samsung DVD Brenner
1. Monitor: LG 23" IPS, 60Hz
2. Monitor: Dell 24" TN, 60Hz

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
fullhd @60Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Limitieren soweit nichts, siehe dazu auch Punkt 8, wobei der RAM teilweise knapp ist, aber siehe 8

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
spätestens Mitte/Ende Jan. 2020

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja ;)

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
~ 500-700€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
WoW, Minecraft (modded, extreme große Modpacks, FTB, Allthemods mit Texture Packs), Rocket League

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Bisher lief es mit 256GB für Win10 + Programme annehmbar, aber mehr wird nicht schaden, daher spiele ich eher mit dem Gedanken direkt eine M2 SSD mit 1TB für die komplette Neuinstallation zu nehmen und auf den bisherigen SSDs können dann mit 1x 256GB und 1x 512GB Spiele untergebracht werden

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
nein

Warenkorb
Kommen wir zu dem, was ich mir für meine Frau - denn sie nutzt den 2. Rechner überwiegend - vorgestellt habe:

CPU: Ryzen 5 3600
MB: MSI B450 Gamging Pro Carbon AC
RAM: G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 CL16-18-18-38 32GB Kit
CPU Kühler: Mugen 5
Main SSD: Silicon Power P34A80 1TB
Netzteil: Seasonic Focus GX 550W
GPU: die 1060 bleibt

Gibt laut momentaner Geizhals-Preisliste: 726,62€
(wobei dort die knapp 80€ für das NT bereits enthalten sind)

Lasst mich kurz ein paar Dinge ergänzen:

AMD/MB:
Meine Vernunft sagt mir, dass ich nicht um AMD herumkomme, mich stört auch nicht unbedingt der Gedanke des AMDs, sondern eher die limitierte Wahl des MB, da ich bzgl. MSI ein sehr gebranntmarktes Kind bin. Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege, aber es scheint, als wäre MSI momentan "führend" im Bereich AM4 Boards, vor allem bzgl. Ryzen 3xxx Support. (v.a. da ich keinen alten Ryzen besitze und auch niemand im Freundes-/Bekanntenkreis. Daher also die Wahl für ein MSI Board.
Das Gaming Pro Carbon AC primär wegen Optik, besserem Soundchips und nettem nice-2-have m2 "Kühler", WLAN/Bluetooth wäre nicht nötig. Das Tomahawk Max war noch in der näheren Auswahl, gefiel meiner Frau aber optisch nicht besonders.

CPU Kühler:
Sowhl der momentane Pure Rock als auch mein "Reserve" Dark Rock Advanced sind m.W.n. nur bedingt kompatibel mit AM4, und was sind schon ~40€ für einen Mugen 5 :rollen:
Ich frage mich aber 2 Dinge:
1. Kollidiert der Mugen 5 durch seine Geometrie mit dem rückseitigen Gehäuselüfter? :huh:
2.Sieht meine Frau vom RGB Ram überhaupt etwas? Laut Mainboardhandbuch und "schräger" Mugen-Geometrie glaube ich zwar ja, aber nachfragen ist besser :daumen:

RAM:
Optik führte auch zum Trident Z RGB, kann man abnicken?

Netzteil:
Beim Netzteil bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mit dem Straight Power 10 noch sehr gut über die Runden komme, angeschafft wurde es Jan. 2015, aber da ich die momentanen Sleeves ersetzen werde, und a) keine Lust habe, das semi-modulare BQ auseinanderzunehmen und b) keine hohe Downtime in Kauf nehmen möchte, wird zeitnah auf ein vollmodulares NT gewechselt, daher fiel die Wahl auf o.g. Seasonic.

Für Feedback bin ich euch dankbar und Grüße
Ben
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
AW: Aufrüstung eines Xeon Systems

Sieht soweit gut aus.

Vom RAM müsste alles zu sehen sein da der kühler asymmetrisch ist und der RAM in Slot 2 und 4 kommt von der CPU gesehen.

Beim RAM eventuell auf 3600mhz gehen damit Performt Ryzen 3000 optimal.

Mfg

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
AW: Aufrüstung eines Xeon Systems

Beim RAM eventuell auf 3600mhz gehen damit Performt Ryzen 3000 optimal.
Ich denke mit Ram OC auf 3600 sollte dies klappen, oder nicht?

Danke, ich vermute mal du weisst auch nicht ob der Mugen mit dem eloop rückwärtig kollidieren könnte?
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
AW: Aufrüstung eines Xeon Systems

Ich denke mit Ram OC auf 3600 sollte dies klappen, oder nicht?

Danke, ich vermute mal du weisst auch nicht ob der Mugen mit dem eloop rückwärtig kollidieren könnte?
Du meinst mit ruckwertig den Gehäuse Lüfter.

Leider kann ich das nur zu 60% beantworten.

Normalerweise wird er nicht dran kommen.

Ja mit RAM Oc solltest du im Idealfall an 3600mhz kommen aber 3200mhz reichen auch dicke und so viel Unterschied sollte auch nicht vorhanden sein.



Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 
TE
GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
AW: Aufrüstung eines Xeon Systems

Tja, ich habe alles da, läuft wunderbar, und jetzt packt es einen [emoji849]
Versucht den RAM auf 3600 zu bringen scheitert, trotz b-die laufen die nicht mal auf 3400 mit 18 20 20 und 1,4V
Ich versuche noch bis 1,45V aber Hoffnung mache ich mir keine.

Wohl insgesamt bei der Lotterie verloren.
Ich werde jetzt die 3600er nachbestellen, wie sagt man so schön: im Nachhinein ist man schlauer, hätte direkt auf dich hören sollen [emoji6]
Vielleicht bekomme ich dann wenigstens die Timings straffer.
 
Oben Unten