• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüsten

Vaul

Komplett-PC-Käufer(in)
Grüsse, hier das Q/A ^^

Bitte mal die Fragen beantworten:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Fractal R5 Gehäuse
16 GB 3200er Corsair RAM
MSI GTX Gaming X 1070 8gb
r5 ryzen 2600
msi b450 tomahawk gaming
Be Quiet! Straight Power 10 600W Gold
500 GB SSD Samsung Evo 860
3 TB Festplatte
ASUS Rog PG348Q

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

bis 3440x1440

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

cpu / graka | Ist es möglich ausserdem das Netzteil und das MoBo zu behalten?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden? Kann ich auf dem MB einen Ryzen 5te Generation verbauen, wäre nice.

wenn grafikkarten wieder available sind.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

evtl anderer Bildschirm

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

-

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

-

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

WoW, div. aaa Titel

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

-

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

-
 
TE
V

Vaul

Komplett-PC-Käufer(in)
@robbe

Sorry ganz vergessen die Graka anzugeben, my Bad

CPU AMD 5er Generation. Grafikkarte Radeon RX 6800 XT
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Ja 5000er Ryzen hab ich auch gelesen, aber welcher schwebt dir da vor? Ich finde zb. dass ein 5600X wenig Sinn macht. Klar ist der ne Ecke schneller als dein 2600er, aber es ist halt nach wie vor nur nen 6 Kerner. Und wenn du irgendwann mal die Situation hast, dass ein 2600 nicht mehr reicht, kommst du vermutlich mit nem 5600x auch nur noch bedingt viel weiter.
Ich würde daher mindestens nen 8 Kerner empfehlen.
 
TE
V

Vaul

Komplett-PC-Käufer(in)
Du meinst den AMD Ryzen 7 5800X?

Der braucht halt 40 W mehr, insgesamt 105W. Wenn dann noch die Grafikkarte dazukommt reichts trotzdem mit dem Netzteil...?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Der braucht halt 40 W mehr, insgesamt 105W. Wenn dann noch die Grafikkarte dazukommt reichts trotzdem mit dem Netzteil...?

Die acht Kerne des 5800X genehmigen sich maximal 105 W (stock). Da kommt noch das IO-Die oben drauf, was in Summe auf 142 W kommt. Rund 60 € für Mainboard und den ganzen Kram, dann 300 W für die Grafikkarte macht in Summe 500 W (maximal, vermutlich weniger unter Spielelast). Das könnte gerade so klappen.

Ob deine Gehäusekühlung reicht um den Innenraum kühl zu halten ist dann eine andere Frage. Könnte klappen, wenn du die Fesplatten oben zum (nicht vorhanden?) DVD Laufwerk packst, die ganzen Fesptlattenkäufige ausbaust, zwei Lüfter vorne rein, oben und hinten mit Lüfter bestücken und hoffen, dass es reicht.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Die acht Kerne des 5800X genehmigen sich maximal 105 W (stock). Da kommt noch das IO-Die oben drauf, was in Summe auf 142 W kommt. Rund 60 € für Mainboard und den ganzen Kram, dann 300 W für die Grafikkarte macht in Summe 500 W (maximal, vermutlich weniger unter Spielelast). Das könnte gerade so klappen.

Ob deine Gehäusekühlung reicht um den Innenraum kühl zu halten ist dann eine andere Frage. Könnte klappen, wenn du die Fesplatten oben zum (nicht vorhanden?) DVD Laufwerk packst, die ganzen Fesptlattenkäufige ausbaust, zwei Lüfter vorne rein, oben und hinten mit Lüfter bestücken und hoffen, dass es reicht.
Gerade so?
Wenn du auf 500W kommst, reichen 600W locker.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Die acht Kerne des 5800X genehmigen sich maximal 105 W (stock).
Bitte nicht (mal wieder) TDP mit der Leistungsaufnahme verwechseln.

Computerbase:
Denn wie immer dürfen 105-Watt-Prozessoren bei AMD bis zu 142 Watt Leistung aufnehmen und werden dabei durch verschieden Parameter wie Stromstärke und Spannung gedeckelt.
PCGH hat bei Games durchschnittlich ~90W, bei Anwendungen ~130W Verbrauch gemessen.
Von gelegentlich sehr hohen Spannungsspitzen noch mal ganz ab.
 
TE
V

Vaul

Komplett-PC-Käufer(in)
@SaPass,

Fractal baut gescheite Gehäuse, ich glaube da waren 3 Lüfter mit bei. Zusätzlich zu dem hätte ich noch einen Noctua D-15H für die CPU.

Am Rande: Das BeQuiet! läuft mittlerweile seit 4 Jahren, bisher problemlos.

Dumme Frage: Wie wirkt sich die Hitze auf die Watt aus?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Bitte nicht (mal wieder) TDP mit der Leistungsaufnahme verwechseln.
Habe ich nicht, keine Sorge. Ich zitiere mich mal selbst:
Die acht Kerne des 5800X genehmigen sich maximal 105 W (stock). Da kommt noch das IO-Die oben drauf, was in Summe auf 142 W kommt.


Fractal baut gescheite Gehäuse, ich glaube da waren 3 Lüfter mit bei. Zusätzlich zu dem hätte ich noch einen Noctua D-15H für die CPU.
Ich habe das Define R4 (PCGH Edition: Gehäusedeckel geschlossen). Als ich von einer GTX970 auf eine Vega56 gewechselt bin habe ich Probleme mit der Abwärme bekommen. Meine verbauten Lüfter reichten nicht mehr aus um das Gehäuseinnere kühl zu halten. Ich habe die damals verbauten Silent-Gehäuselüfter gegen potentere Gehäuselüfter getauscht. Die Drehzahl meiner Gehäuselüfter habe ich an die Innentemperatur meines Gehäuses gekoppelt: Wird das Innere meines Gehäuses wärmer, dann drehen die Lüfter stärker auf. Bei manchen Spielen werden die recht laut, da sie so viel Abwärme aus dem Gehäuse transportieren müssen und das gerade so schaffen.
Und dein Aufbau produziert nochmal deutlich mehr Abwärme (100 - 150 W) als meiner in einem ähnlichen Gehäuse. Daher meine "Warnung".

Dein Noctua NH-D15 (korrekt?) - ein extrem potenter Luftkühler - kann deine CPU nicht ordentlich kühlen, wenn er nur heiße Luft ansaugt.

Dumme Frage: Wie wirkt sich die Hitze auf die Watt aus?
Anders herum wird ein Schuh draus. Der ganze Strom, der von deinem Rechner aufgenommen wird, wird in Wärme umgewandelt. Die "Watt" sagen dir, wie viel Abwärme frei wird. Und das muss gekühlt werden.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
wieso die cpu aufrüsten? er hängt mit der 1070 bei 3440x1440p immer im gpu limit. also neue gpu rein und fertig. die 1070 ist halt nur minimal besser als nen 980ti damals, und damit UWQHD, da würd ich ansetzten bevor ich neue cpu mobo etc kaufe.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde die CPU nicht unbedingt jetzt aufrüsten, sondern warten bis die Preise sinken. 50-70 % wird der 5600X schneller sein als der 2600.
 
TE
V

Vaul

Komplett-PC-Käufer(in)
Erstmals danke für eure Antworten.

Ich werde wohl erstmal den Monitor auswechseln auf 27" (auch wenn ich auf G-Sync verzichten muss) und die Grafikkarte wenn verfügbar dann erwerben (Rx 6800XT) . Lüfter werde ich wohl auch kaufen. Gibt ja gescheite von BeQuiet.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die acht Kerne des 5800X genehmigen sich maximal 105 W (stock). Da kommt noch das IO-Die oben drauf, was in Summe auf 142 W kommt.
Das eird nicht richtig nur weils ständig wiederholt wird.
Die CPU darf im boost maximal 142w aufnehmen das stimmt. Aber die werden weiterhin im Wesentlichen von den Kernen verbraucht, das hat nichts mit dem I/O Die zu tun und die 105W TDP haben auch rein gar nichts mit der Aufteilung in Chiplet(s) und I/O zu tun.

Aber davon ab ist die Folgerung fürs Netzteil natürlich die gleiche, das 600er E10 kann weiter verwendet werden.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Die CPU darf im boost maximal 142w aufnehmen das stimmt. Aber die werden weiterhin im Wesentlichen von den Kernen verbraucht, das hat nichts mit dem I/O Die zu tun und die 105W TDP haben auch rein gar nichts mit der Aufteilung in Chiplet(s) und I/O zu tun.
Dann eine Frage zum Verständnis, damit ich nicht den gleichen Mist immer wieder wiederhole: Wo kommen die 105 W TDP zum Tragen?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wo kommen die 105 W TDP zum Tragen?
Die 105W sind ein theoretischer Wert der Menge an Wärmeleistung, die ein Kühler dauerhaft von der Heatspreaderoberfläche der CPU abführen können muss, damit die CPU unter voller Auslastung ihren spezifizierten Basistakt halten kann. :-)

In der gelebten Praxis zu Hause wo jeder Kühler deutlich mehr kann ist die Zahl völlig belanglos bzw dient nur dazu den erlaubten Höchstwert an Leistungsaufnahme berechnen zu können, bei AMD 1,35xTDP.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Danke. Also ist die Angabe der TDP irgendwo zwischen praxisfern und irreführend. Was zählt für die Stromaufnahme ist die PPT.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Was zählt für die Stromaufnahme ist die PPT.
Genau.

Tdp dient halt der Kühlungsdimensionierung für Kühlerhersteller, OEMs, Server usw.
Für uns Endkunden deren Kühler sowieso immer viiiiiel stärker als nötig sind (deswegen streitet man auch über die letzten 100 mhz boost und nicht den Basistakt...) ist das belanglos.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Hab ich nicht sowas ähnliches oben schon mal erwähnt? :fresse:
Es heißt ja auch "thermal design power", geht also eigentlich nur um die Abwärme.

Ich kenn da jemanden, der das mal wunderbar erklärt hat:


:D
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Abend! Ich möchte mich nicht in die Kommentare meiner Vorgänger einmischen, sondern nur einen praktischen Tipp geben:
Das an sich noch ordentliche System einfach behalten, bis Du eine "passende" stärkere GPU zu hoffentlich einem guten Preis gefunden hast und die dann einbauen! Danach den Flaschenhals checken ...
Dann kann man besser abschätzen, ob es sich lohnt, Dein MB einfach mit einer stärkeren CPU zu versorgen (ggf. auch gebraucht?!?) was deutlich günstiger sein könnte, oder ob man gleich MB und CPU aktualisieren sollte. Dann sollte sich auch die Frage nach einem neuen Netzteil eindeutig beantworten lassen.
 
Oben Unten