• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus Prime B350 Plus RAM Erweiterung 2x16GB

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Und wieder ich mit einer Entscheidungshilfe........ Hallöchen.........

ich möchte von 16GB (2x8) auf 32GB aufrüsten und vergleiche grade die Preise.

Bisher hatte ich Pech gehabt mit 3200MHz RAM auf meinem Asus prime B350 Plus (+ r7 2700x) und blöde Dies erwischt, und mich deshalb vor 2 Jahren für diese hier unter 180€ entschieden:

G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)

Jetzt kosten die aber 200€ und das ist mir viel zu viel, logisch!

Also habe ich mal nach 32 GB Kits gesucht und die liegen mit 3000MHz und CL15 oder CL16 bei 150-180€, was also deutlich angenehmer wäre.

Was war die Frage? Achja, soll ich lieber die CL14 verkaufen und mir was komplett neues holen?
Und welche würdet ihr empfehlen mit guten Timings? Lese mmer was von Samsung Die`s ?

Also bis 200€, 32GB, 3000/3200 MHz für Ryzen 2700 auf B350 bitte, Ideen?

D
A
N
K
E
.....eure Jule...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
AW: 16GB aufrüsten teurer als Neukauf 32GB ? G.Skill Trident Z

ja danke aber die stehen nicht in meiner Liste der unterstützten Speichermodule drinnen ?! Hatte ja schonmal Probleme mit dem B350 Prime-Plus
Und bei einer anderen Zusammenfassung finde ich den nicht.

Wie wäre es mit denen hier? Würden die vom Board anerkannt werden?
G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-32GTZR) ab €' '164,59 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Corsair Vengeance LPX weiß DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 ab €' '161,65 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Corsair Dominator Platinum DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMD32GX4M2B3000C15) ab €' '176,37 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Bei Vollbestückung mit einem Ryzen 2xxx wird es relativ wahrscheinlich so sein das du keine 3000 stabil zum laufen bekommen wirst.

Eher wahrscheinlich ist es das maximal 2666 oder sogar weniger möglich sein werden.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Wieso Vollbestückung?
Das sind doch 2x 16 GB
Die anderen (völlig anders getakteten) 2x 8GB kommen ja dann woanders hin.
Oder meintest du ich soll 2x 16 und 2x8 alles nehmen? Dann bremst der eine den anderen doch aus?!

Ich glaube ich nehme nur 3000MHz und auch wenn sie kein Samsung Die haben, sohoffe ich, mit den bepriesenen 2933 fahren zu können. Soviel wird doch unterstützt?
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Ich denke mal das neuere 32GB Kit würde meinen teureren Samsung-RAM dann ausbremsen. So würd ich mich lieber für was neues entscheiden und nicht 4 Riegel mit 2 Speeds mischen.
Zumal 48 GB RAM kacke aussehen, wir wollen ja binär bleiben ^^ jaja die Zwänge......
Sollte da nicht "irgendein" 3000er reichen? Zumal es ja eh keine Gewährleistung für 3200 gibt?
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Hat noch einer bitte eine Antwort auf die letzte Frage wegen den 3000 MHz? Sollten die nicht sowieso mit 2933 unterstützt sein? Und würde sich was ausbremsen bei verschiedenen Riegeln? Danke euch schonmal ::pp
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Arbeitsspeicher würden sich an die schlechteren halten.
Auch wenn sie dann damit schlechtere Timings haben und nicht ganz so schnell, hängt es am ende nur davon ab wie gut sie zusammen laufen, da der andere Unterschied zwar Messbar was ausmachen würde aber real nicht so ausschlaggebend sein würde.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Und welche 3200 sind zu empfehlen, die auch wirklich auf meinem Board dann mit 3200 laufen würden wegen Samsung Chip? Will nicht wieder Hynix Zeug haben.
Oder würdest du einfach gut getimte 3000er nehmen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Deine Links beinhalten alle keine Samsung B-Die Chips.
Sieht man zum einem schon an den Timings und auch am Preis.

Du bekommst keine günstigen Arbeitsspeicher wenn Samsung Chips drauf sind.
Ansonsten ist der Unterschied zwischen 3000 und 3200 MHz sehr gering und meist nur messbar.
Ob die 3200 MHz dann auch laufen werden kann dir keiner garantieren, kommt immer aus Board und dem Prozessor selbst an, da der Controller auf dem Prozessor sitzt.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Habe aktuell ja Samsung drauf und da bekomme ich die 3000 immer raus, vielleicht sogar mehr nie getestet.
Deswegen ist für mich ein 1:1 Upgrade um die 200€ teuer also für 16GB dazu.

Daher kam mir die Überlegung, einfach ganz neue zu kaufen, gleich 2x 16 GB und eben mich damit zufrieden zu geben, wenigstens die garantierten 2933 zu erhalten.
Und die guten Samsujng dann verkaufen.

Aber wie bekomme ich denn nun raus, welche Samsung haben bzw welche dann auch wirklich 3200 auf dem B350 Prime Plus laufen werden?
Das versteh ich noch immer nicht wie ich das herausfinden soll.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Vielleicht hilft dir dieses Thema weiter: [Sammelthread] HARDWARELUXX SPD Datenbank + Anleitung zum IC auslesen (V2, Update 23.07.19)
Dort werden einige Arbeitsspeicher gelistet und es steht immer mit dabei was für Chips verbaut sind.

Im allgemeinem stehen solche Angaben nicht in Produktbeschreibungen mit drin, aber Samsung B-Die haben in der Regel sehr niedrige Timings und sind in der Regel auch teurerer als Arbeitsspeicher was Hynix und Micron Chips verbaut haben. Daher wirst du auch schon am Preis erkennen können wenn Samsung Chips verbaut sind.

Zum Beispiel werden Arbeitsspeicher mit 3200 Mhz und CL14-14-14-32 verkauft. Andere haben mit dem selben Takt dann 16-18-18-36 und hier sind mit den CL14 Samsung Speicher verbaut. Die anderen mit den höheren Latenzen haben keine Samsung Chips drauf. Die CL14 werden auch mehr kosten als die CL16 Speicher.

Samsung B-Die:
G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GTZR) ab €'*'322,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Hynix:
G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GTZR) ab €'*'190,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Und ob sie am ende wirklich laufen kannst nur selbst austesten oder auf der Herstellerseite deines Mainboard schauen welche Arbeitsspeicher empfohlen werden, da diese von den Hersteller auch getestet werden. Zwar können auch Arbeitsspeicher laufen die sie nicht auf der Liste haben, aber dann steigt auch das Risiko das sie nicht laufen werden.
Mainboard PRIME B350-PLUS | ASUS

Laufen sie nicht hast keine andere Möglichkeit als sie wieder zurück zu senden.

EDIT: Ansonst macht es aber nur einen sehr kleinen Unterschied ob du jetzt 3000 MHz oder 3200 MHz verwendest und ob die CL14, CL16 usw. haben. Das ganze macht sich auch am Preis bemerkbar was am kein großen Unterschied macht. Daher kannst beruhigt die günstigeren kaufen und mal auf der Memory-QVL Liste des Herstellers schauen ob sie auch angegeben wurden. Denn wir können dir zwar Arbeitsspeicher empfehlen aber nicht garantieren das sie bei dir dann auch wirklich laufen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Dann ist es ja kein Wunder, dass ich damals für 16GiB Samsung um 200€ bezahlt habe. Sogleich Typhoon benutzt. Und über Samsung gefreut.
Und ja, ich musste umtauschen. Aber ob ich das paarmal machen darf, au weia.

Aber weshalb ist das denn alles so kompliziert?

Leigt das an meienm doofen Board Chipsatz?
oder ist das nur wegen dem Ryzen?
Oder haben alle CPUs das problem und es liegt am RAM Hersteller?

So ganz verstehe ich noch nicht, weshalb so ein Aufwand betrieben wird.
Ich dachte mal ich kaufe mir 3200 MHz und nehme gute latenzen und dann läuft das alles.
Manche berichten ja sogar von 2133 MHz....
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Wobei deine beiden verlinkten RAMs garnicht in deiner verlinkten Liste drin stehen vom Asus Board?!?! Das wundert mich.
Und mein alter 3000MHz von Samsung B-Die steht bei hardwareluxx nicht drin.
Listen und QVL nicht aktuel?
 
Zuletzt bearbeitet:

Averdan

PC-Selbstbauer(in)
QVL wird meist bei Produkteinführung einmal gemacht und danach meist nicht aktualisiert. Zudem testen die Motherboard Hersteller nicht alle möglichen RAM Kits die es so gibt am Markt. Daher ist QVL Liste gut wenn du auf Nummer sicher gehen willst, aber es funktionieren oft auch andere RAM Kits mit dem jeweiligen Motherboard die nicht in der QVL Liste stehen (entweder nicht getestet worden oder sind neu am Markt).

Kann es sein, dass dein aktuelles Kit, obwohl "nur" 2x8GB, sogar Dual Rank ist? wenn ja wird es schwierig noch schnellere RAM kits zu bekommen da ein Vorteil gewesen wäre beim Umstieg auf 2x16GB dass du fast gezwungener Maßen Dual Rank Kits nehmen musst.

Ich muss aber gestehen, dass die QVL Liste von deinem Board im Zusammenhang mit der 2nd Generation Ryzen CPU echt schwierig ist. Da gibt es fast kaum 2x16GB RAM die auf 3200MHz getestet wurden.... Hier der genaue Link dazu

Wie wäre es wenn du einfach mal z.b. diese hier versuchst? Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18
Anscheinend lassen sich bei diesen RAMs noch die Timings oft ein wenig schärfen (wie man von einigen Usern hier und in anderen Foren liest)

Ansonsten wird es schwierig, Samsung B-Dies mit 32GB, 3000MHz+ und scharfen Timings unter 200€ zu bekommen.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Ja leider merke ich das schon, dass meine Kombi schwer ist, und wenn es dann mal was gibt, was mit Samsung läuft und mit Board+CPU verträglich ist, dann ist das ab 300€ zu haben.
Ich spiele schon mit dem Gedanken, mich mit 2x 16GB Neukauf zufrieden zu geben, versuchen auf 2933/3000 zu kommen und meine tollen Samsung Riegel zu verkaufen, wohlgemerkt CL14 (!)
So langsam geht mir auch der Geldbeutel aus, da neues Gehäuse für 135€ kommt und ne Anfänger WaKü für 270€. Dazu will ich noch BlingBling haben, vielleicht neue PSU Kabel gesleevt.
Alles mehr so Schönheitssachen zur Zeit ^^
Selbst das aufrüsten meiner Riegel von 2x8 auf 4x8 wird zu teuer, da lebe ich bald lieber mit einem Neukauf oder lasse es ganz sein. Und warte auf DDR5 ^^
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Schaue normal weise auch nicht auf die QVL Liste und lasse es immer darauf ankommen.
Bisher hatte ich nie Probleme damit und meine Speicher die ich jetzt verbaut habe stehen auch nicht mit dabei und laufen auch problemlos.
Aber ich habe auch kein AMD und Intel ist da nicht so wählerisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
ja ich lasse das jetzt erstmal. habe schon 550€ für Gehäuse, WaKü, Lüfter, Kabelmanagemnt usw ausgegeben.
Danke für all deine Infos !
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Normalerweise reichen 16 GB noch gut aus, ich habe nur auf 32 aufgerüstet da die Speicher momentan weniger kosten und ich nur etwas vorsorgen wolle. Wobei es am ende auf jeden selbst ankommt und dessen Anwendungen die verwendet werden. So kann es durchaus besser sein mehr Arbeitsspeicher verbaut zu haben wenn Video Bearbeitung oder sonstige Speicherlastige Anwendungen und Spiele verwendet werden. Ansonsten ist es nicht so wichtig solange der Speicher nicht ausgeht und auf die Festplatte ausgelagert wird.

Bei mir war es daher auch eher ein haben wollen und kein haben müssen.
Denn mit mehr Arbeitsspeicher läuft das System solange der nicht aus geht auch nicht schneller und das System genehmigt sich auch mehr Arbeitsspeicher wenn mehr vorhanden ist. Zumindest wenn es sich um den reservierten Speicher (Standby) handelt. Aber auch mit BF5 habe ich das ganze mit 8, 16 und 32 GB getestet und je nachdem wie viel Speicher verbaut hatte hat sich das Spiel auch dementsprechend den Speicher gezogen. In allen drei Fälle konnte ich dieses Spiel problemlos laufen lassen.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Bei mir ist es auch mehr haben wollen als nötig wäre. Höchstens für Anno 1800 bräuchte ich mehr ab xyz Spielstunden und xyz Einwohnern.
Aber wie gesagt, richtig guter RAM ist mir jetzt zu teuer und nur aufrüsten um irgendwie billig davonzukommen macht wohl keinen Sinn.
Ich gebe mich mit meinen super getakteten CL14 zufrieden und habe erst die Nacht knapp 600€ für Blingbling ausgegeben, das reicht und war mir wichtiger.
Danke für deine Beartung und die Links!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Preise sind ja letztens wieder leicht angezogen, so richtig lohnt sich neuer Arbeitsspeicher momentan nicht wenn der nicht zwingend benötigt wird. Warte lieber bis sie wieder etwas günstiger geworden sind und dann musst du dich halt entscheiden ob du in den sauren Apfel beißen möchtest und nochmals guten Ram dazu kaufen möchtest oder halt komplett gegen günstigerem austauschen möchtest. Dann bekommst du zumindest die hälfte beim Wiederverkauf deiner Speicher wieder rein.
 
Oben Unten