• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus P8P67 Rev 3.1 richtige Volt Zahl für i5-2500k einstellen oder sogar undervolten.

Christian91

Freizeitschrauber(in)
Asus P8P67 Rev 3.1 richtige Volt Zahl für i5-2500k einstellen oder sogar undervolten.

Hallo,

da ich das ganze eigentlich bis jetzt automatisch regeln lassen hatte und ich in nächster Zeit mich mal an das Übertakten ranwagen möchte wollte ich mal fragen, wie stelle ich die richtige Volt Zahl für den 2500k ein und welche Volt Zahl ist das und wie funktioniert das mit Undervolting ?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Asus P8P67 Rev 3.1 richtige Volt Zahl für i5-2500k einstellen oder sogar undervolten.

Es gibt keine "richtige" Voltzahl. Jede CPU ist ein Unikat und hat eine einprogrammierte VID (genauer: mehrere VIDs, pro Multiplikator eine). Diese VID(s) sind die von Intel festgelegten Höchstgrenzen für die Spannung. Das Board liest diese aus und legt sich ein Stückchen darunter - das ist die automatische Regelung die du kennst.

Für dein Undervolting ist das alles aber völlig egal - denn hier arbeitest du mit einem Offset. Bedeutet, die automatische regelung funktioniert genau wie vorher auch - nur wenn du beispielsweise einen Offset von -0.050 einstellst macht die Automatik alles mit 50 mV weniger.
Genau das machst du schrittweise. Immer 20mV weniger Spannung (bzw. mehr Offset) und danach testen obs stabil ist (Prime95, Spielen). Sobald der PC abstürzt oder (Rundungs-)Fehler auftreten gehst du wieder 20 mV hoch und das wars.

Das kannste übrigens auch bei einem höheren Multiplikator machen - dann haste übertakten und undervolten gleichzeitig (funktioniert natürlich nur begrenzt).
 

PCGH_Stephan

Administratives Postpanoptikum
Teammitglied
AW: Asus P8P67 Rev 3.1 richtige Volt Zahl für i5-2500k einstellen oder sogar undervolten.

Im Menü "Ai Tweaker" gibt es die Option "CPU Voltage", die auf "Offset Mode" stehen sollte. Nun kannst du über die nächste Option "Offset Mode Sign" auswählen, ob im Leerlauf und unter Last mehr oder weniger Spannung anliegen soll. Wenn du Undervolting betreiben willst, stellst du also ein Minus-Vorzeichen ein. Nun kannst du bei der Option "CPU Offset Voltage" festlegen, wie stark die Kernspannung abgesenkt werden soll. Ca. -0,100 Volt ist nahezu unabhängig von der CPU-Generation bei vielen Modellen möglich, im Einzelfall muss man das aber natürlich austesten und sollte daher mit kleineren Absenkungen beginnen. Hier kannst du wie von Incredible Alk beschrieben vorgehen. Wichtig ist, dass man bei einer stabilen Konfiguration einen kleinen Puffer miteinplant. Grund ist, dass beim (Offset-)Undervolting oft Lastwechsel oder eine zu niedrige Leerlaufspannung das eigentliche Stabilitätsproblem darstellen, was man mit Stresstests nicht 100%ig erfassen kann. Daher: Wenn der PC auf Stabilität getestet wurde, dann am besten einen kleinen Aufschlag von mind. 0,010 Volt für den dauerhaften Betrieb einplanen. Dadurch braucht der PC vielleicht 1 Watt mehr, die Absturzgefahr wird dadurch aber auf ein Minimum gesenkt.

Mehr Informationen von PCGH zum Thema Undervolting:
CPU-Undervolting: Effizienz-Tuning fur den Core i7-5820K - so geht's [Test der Woche]
12x Undervolting: i7-7700K, i7-6700K, i7-7800X, i5-7600K, Ryzen 7 1800X, Ryzen 7 1700, Ryzen 5 1600 und mehr
Undervolting: i7-8700K/i5-8600K/i3-8350K und Ryzen 7-2700X/Ryzen 5-2600X - mehr Rechenleistung pro Watt
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
AW: Asus P8P67 Rev 3.1 richtige Volt Zahl für i5-2500k einstellen oder sogar undervolten.

Voltzahl :ugly: Mir als Elektrotechniker stellen sich da die Nackenhaare auf, das heißt "Spannung"! :D :D :D
Wie schon gesagt wurde ist jede CPU ein Unikat. Welche Taktfrequenz deine CPU bei welcher Core-Spannung stabil erreichen kann, kann dir keiner sagen. Mein 2500k lief z.B. stock bei 1,25V und schaffte nur 4,0 GHz stabil - was für einen 2500K schon ziemlich mieserable Werte sind. Die ganzen Profi-Overclocker machen ihr zeitaufwändiges Prozedere nicht umsonst. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, verlässlich innerhalb von 5 Minuten das perfekte Verhältnis aus Takt und Spannung herauszufinden, dann würde das auch jeder so machen - damit ist eigentlich alles gesagt ;)
Viel Erfolg!
gRU?; cAPS
 
Oben Unten