• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ASUS GTX 1070 - beide Display-Ports defekt?

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Servus zusammen!

Ich besitze noch immer die Asus ROG Strix GeForce GTX 1070-O8G Gaming GPU, welche seit ca. 5 Jahren zuverlässig ihren Dienst tut.
Diese ist über Display-Port an einen Asus MG248Q angeschlossen, weil ich die Adaptive-Sync bzw. G-Sync-Kompatibilität (wenn auch offiziell nicht bestanden, in der Praxis funktioniert das aber für mich sehr gut) gerne nutze. Die Karte ist zudem seit Einbau mit Undervolting betrieben. Bei mir liegt ein Boost von 1.823 MHz bei 0.850 mV an, womit diese - selbst im warmen Sommer - maximal auf 64 Grad kommt. Im normalen Alltag liegt die Temperatur auf 58 - 59 Grad (bei 100 % Auslastung). Das VRAM ist nicht übertaktet.
Heute habe ich nach einer kurzen Runde Forza Horizon 3 einen Download über den Epic Store gestartet (ca. 40 GB) und dabei den Rechner verlassen als auch den Monitor ausgeschaltet. Als ich später zurück kam, gab der Monitor kein Signal mehr raus. Ich habe einen Absturz vermutet und daher den Reset-Button betätigt. Den darauf folgenden Part skizziere ich nur kurz:

- kein Bild wird angezeigt, ich vermutete eine defekte GPU
- GPU ausgebaut, System über Onboard-GPU gestartet, Bild vorhanden
- GPU eingebaut, beide Displayports geben kein Signal
- HDMI und DVI funktionieren, jetzt nutze ich DVI-Duallink mit der 1070

Meine Vermutung war ein defektes Kabel. Gerade habe ich aber an meinem Arbeitsrechner dieses Kabel zusammen mit meinem privaten Montitor geprüft: es kommt ein Bild. Demnach ist es nicht der DP-Port am Monitor und auch nicht das Kabel. Wie aber können von jetzt auf gleich beide DP-Ports an meiner 1070 defekt sein? Am System wurde lediglich vor einer Woche die Basis (MoBo + CPU + RAM) getauscht, die Karte lief aber einwandfrei.

Ich habe bereits damals bei Erscheinen das DisplayPort Firmware Update von Nvidia durchgeführt:

Auch das aktuellste BIOS des Herstellers ist auf dieser Karte seit Erscheinen drauf:
Dort findet man ein Update auf 1.02, welches ich auch bzgl. eines kleinen OC-Versuches des VRAM installiert hatte. Diese Update wurde bereits kurz nach Erscheinen durchgeführt.

Habt ihr hier noch eine Idee, ob da was zu machen ist? Gibt es noch einen bekannten Workaround, den mir Google vielleicht erst auf Seite 4 präsentiert (also in Spähren, die nie ein Mensch zuvor betreten hat)? Es ist schon ein komischer Zufall, dass beide Ports defekt sind (außer es sitzt am Ende ein Controller dahinter).

Danke für euer Feedback!




 
Zuletzt bearbeitet:
TE
teachmeluv

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Und ich beantworte es mir selber, obwohl ich es ja aus rein beruflicher Sicht besser wissen müsste (1st und 2nd Level Support bei einem großen deutschen IT-Dienstleister). Da ich aber aktuell nur im HomeOffice hocke...ich habe sowohl den Monitor als auch den PC komplett vom Strom getrennt - Stecker raus - und alles knappe 5 min so gelassen. Siehe da...der Anschluss via Display-Port funktioniert wieder.

Das Klischee passt immer wieder: have you tried turning it off and on again?
 
Oben Unten