• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Apples Steve Jobs ist Fortunes CEO des Jahrzehnts

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Apples Steve Jobs ist Fortunes CEO des Jahrzehnts gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Apples Steve Jobs ist Fortunes CEO des Jahrzehnts
 

zuogolpon

Software-Overclocker(in)
_________________________________________________________________

Bei den ganzen dümmlichen, unerfahrenen Anwendern kann Apple sich auch beliebt machen mit Produkten die fast nichts können und das was sie können wird natürlich ne Sensation, obwohl andere das schon seit Jahren machen.

Bei vielen anderen, erfahrenen und entwickelnden Leuten macht es sich aber mit korrupten Lizenzverträgen und Entwicklungshemmenden Patenten unbeliebt.

_________________________________________________________________

Ansonsten ist Steve Jobs mit Krebs, Lungentransplantation etc. ja sehr bekannt geworden.
Zum Glück meint Fortune nicht, dass er den Computermarkt revolutioniert hätte, denn das kann keiner sagen. Dieser Titel gehört eher 3dfx, Intel oder Microsoft, welches den Computer erst richtig erfunden hat. Bzw. den Entwicklern und Begründern!

Niemand weiß heute, ob Apple in 10 Jahren immernoch was ist und ob nicht schon eine dritter Großkonzern entstanden ist.

So Far

MfG
Z
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Bei den ganzen dümmlichen, unerfahrenen Anwendern kann Apple sich auch beliebt machen mit Produkten die fast nichts können und das was sie können wird natürlich ne Sensation, obwohl andere das schon seit Jahren machen.

Ich wüsste jetzt zwar nicht was Appleprodukte "nicht können", wenn sie in dem Bereich eingesetzt werden, für den sie entwickelt wurden. Außerdem glaube ich auch, dass sich der PC mit wesentlich mehr "dümmlichen und unerfahrenen Anwendern" rumschlagen muss - in manchen Bereich kann man eigentlich fast nur ein Appleprodukt nehmen, zumal das OS einfach ne andere Liga ist. Also das sie nix können ist einfach Schwachsinn; was sie kosten im vergleich zu dem was sie bieten ist wieder eine andere Sache, obwohl es sich da mittlerweile auch schon gebessert hat finde ich.

Ansonsten ist Steve Jobs mit Krebs, Lungentransplantation etc. ja sehr bekannt geworden.

Also wenn du ihn nur dadurch kennst, dann tut es mir Leid, zumal er eine Leber und keine neue Lunge bekam...

Zum Glück meint Fortune nicht, dass er den Computermarkt revolutioniert hätte, denn das kann keiner sagen. Dieser Titel gehört eher 3dfx, Intel oder Microsoft, welches den Computer erst richtig erfunden hat. Bzw. den Entwicklern und Begründern!

Es geht hier um den CEO, und da er ist einfach mal im breiten Spektrum gesehen, der Einzige der richtig viel Gutes zeug hervorgebracht hat (nicht nur dieses Jahrzehnt). Letztens kam wieder mal ne Reportage über ihn, er hat einfach ein richtiges Gespür, was der Markt/User braucht und "haut Geräte raus", die (fast immer) genau das sind, was gebraucht wird (Paradebeispiel: iPod). Des weiteren wüsste man nicht genau wo der Onlinemusik-Markt heute wäre, hätte da jemand nicht die Idee mit iTunes gehabt.

Schaut man sich die anderen CEO an, naja was haben die denn schon geleistet im Vergleich dazu, es ist meines Erachtens voll und ganz berechtigt. Ich meine er wird ja mittlerweile schon wie ein megastar gefeiert, und sympathisch ist er auch noch, welcher CEO kann das schon von sich behaupten.

Niemand weiß heute, ob Apple in 10 Jahren immernoch was ist und ob nicht schon eine dritter Großkonzern entstanden ist.

In 10 Jahren sind die garantiert noch dabei, was das mit der CEO-Auszeichnung zu tun hat weiß ich auch nicht, auch wenn viele meinen, wenn Steve Jobs stirbt, ginge das Unternehmen den Bach runter. Nach dieser Logik, gibt es dann auch AMD in ein paar Jahren nicht mehr, denn die würden garantiert eher verschwinden als Apple.
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich wüsste jetzt zwar nicht was Appleprodukte "nicht können", wenn sie in dem Bereich eingesetzt werden, für den sie entwickelt wurden. Außerdem glaube ich auch, dass sich der PC mit wesentlich mehr "dümmlichen und unerfahrenen Anwendern" rumschlagen muss - in manchen Bereich kann man eigentlich fast nur ein Appleprodukt nehmen, zumal das OS einfach ne andere Liga ist. Also das sie nix können ist einfach Schwachsinn; was sie kosten im vergleich zu dem was sie bieten ist wieder eine andere Sache, obwohl es sich da mittlerweile auch schon gebessert hat finde ich.
Also ...... Geräte können sie wohl bauen, mein 3GS und mein MB Pro will ich nie mehr hergeben, alleine das Unibody-Gehäuse vom MacBook Pro ist den Aufpreis imo wert, aber das OS ...... :/

Hab meinen 15Zöller seit 'nem Monat, und ich verbringe mehr Zeit im parrallel installierten Win7 Prof. als im OSX 10.6, weil mich das OS in keinster Weise anspricht und mir als erfahrenerem User irgendwie für Deppen entwickelt zu sein scheint. Naja, jedem das Seine, wer auf OSX steht, bidde, ich brauche es nicht, die "Mobilvariante" auf dem iPhone sagt mir schon eher zu, wohl auch weil ich das iPhone nicht wirklich zum ernsthaften Arbeiten nutze, Handy + Internet + iPod + Spiele halt. :D
 

einblumentopf

PC-Selbstbauer(in)
Also ...... Geräte können sie wohl bauen, mein 3GS und mein MB Pro will ich nie mehr hergeben, alleine das Unibody-Gehäuse vom MacBook Pro ist den Aufpreis imo wert, aber das OS ...... :/

Hab meinen 15Zöller seit 'nem Monat, und ich verbringe mehr Zeit im parrallel installierten Win7 Prof. als im OSX 10.6, weil mich das OS in keinster Weise anspricht und mir als erfahrenerem User irgendwie für Deppen entwickelt zu sein scheint. Naja, jedem das Seine, wer auf OSX steht, bidde, ich brauche es nicht, die "Mobilvariante" auf dem iPhone sagt mir schon eher zu, wohl auch weil ich das iPhone nicht wirklich zum ernsthaften Arbeiten nutze, Handy + Internet + iPod + Spiele halt. :D

Dem kann ich nur zustimmen. Die Verarbeitung sucht einfach ihresgleichen. Das war letztendlich auch der Grund warum ich mich für ein MBP entschieden habe. Mit Mac OS komme ich mittlerweile ganz gut klar, an manchen Stellen finde ich es aber einfach rückschrittlich. Zum Beispiel das es einfach keinen Ausschneiden Befehl für Dateien gibt, finde ich einfach nur arm. Ein Windows Installation über Bootcamp kommt für mich aber nicht infrage. Ich habs mal probiert, aber Aufgrund der miserablen Akkuleistung ganz schnell wieder gelassen. Wenn ich wirklich mal auf Windows Anwendungen angewiesen bin (was zugegeben doch häufiger vorkommt als viele Mac User zugeben wollen), nutze ich Parallels. "Mobile OSX" nutze ich auf dem iPod. Daran gibt es wirklich nix zu meckern. Meiner Meinung nach das beste Mobile BS am Markt:daumen:.
@Topic: Man kann von Steve Jobs, von Apple und seinen Produkten halten was man will, aber man muss ganz einfach anerkennen das Jobs quasi im Alleingang Apple zu dem gemacht hat was es heute ist. Daher finde ich die Auszeichnung schon gerechtfertigt.
 

flocked

Schraubenverwechsler(in)
Ich beschreibe mal, was Apple alles gemacht hat (übrigens war an allen Sachen Steve Jobs beteiligt) Bitte schaut euch alle Links an, damit ihr seht wie toll z.b. iLife oder der neue iMac ist.

-Die Maus und die grafische Oberfläche: Apple hat als erstes die Maus und eine grafische Oberfläche im Markt durchgesetzt bzw. überhaupt rausgebracht (diese hat dann Windows nachgemacht (vorher gab es halt nur Dos) und wurde erfolgreicher, da es so viele Raubkopien von Windows gab)

iPod: Apple hat mit dem iPod den Mp3-Player-Markt "erfunden". Durch den iPod sind erst die ganzen anderen Mp3-Player-Hersteller entstanden und der iPod ist nun mal der erfolgreichste Mp3-Player. Außerdem hat es wieder eine Innovation eingebaut: Das Click-Wheel. Man muss nicht mehr 20mal die runter-Taste drücken, bis man zum bestimmten Interpreten kommt, sondern dreht einfach am Rad.
Der iPod ist nicht ohne Grund der erfolgreichste Mp3-Player!
Apple - iPod nano - Musikplayer, Videoplayer und Videokamera

iTunes Store: Mp3s im Internet verkaufen? Unvorstellbar fur die großen Plattenlabels. Das es doch geht, zeigt Apple und ist der erfolgreichste Musikverkäufer im Internet!

Der iMac und Macbook Pro: Apple hat von der Qualität und dem Design die besten Produkte für diesen Preis. Natürlich bezahlt man für das Design, aber nirgendwo sonst bekommt man ein Aluminiumgehäuse und so stabile, aber trotzdem dünne Geräte wie z.b. das Macbook Pro. - hat übrigens auch die längste Akkulaufzeit bei den Laptops, weil Apple ein innovativen Akku hergestellt hat.
Schaut euch mal bitte den neuen iMac an: Apple - iMac - Der ultimative All-in-One-Computer.
27" Ips-Bildschirm (Kein billig Tn-Panel) mit LCD-Hintergrundbeleuchtung (Gibt es bei kaum Monitoren) und einer Auflösung von 2560x1440(gibt es sonst nur bei 30"). Dazu dann dieses geniale Design, super dünn, alles aus Aluminium und der ganze Pc im dünnen Monitor: Alles für 1400 Euro - Das ist mit der eingerechneten Hardware natürlich teurer, als wenn man ihn selber baut, aber so einen Display bekommt man sonst erst ab 1500 Euro und es ist halt wieder das Design, die das Gerät auszeichnet.
iMac - Apple Store (Deutschland)

Mac OS: Aber auch das Betriebssystem von Apple ist (meiner Meinung) genial. Ich will nicht zu viel erzählen, aber das ganze Betriebsystem ist 64bit. Tolle Features wie Quick-Look (schaue dir eine Datei mit Leertaste an, ohne das du sie mit einem Programm öffnen musst) oder Time-Machine (Zeitreise zurück: Suchen nach alten Versionen von Dateien oder ausersehen gelöschten Dateien) oder Spotlight (Suche wirklich alles) sind nur einige tolle Features. Noch dazu ist bei jedem Mac iLife (mit iPhoto(Automatische Gesichtererkennung und Sortierung)iMovie (bestes Videoschneidetool für Einsteiger)) usw. dabei. Link: Apple - iLife - Holen Sie auf Ihrem Mac das Beste aus Fotos, Filmen und Musik heraus.
Im Allgemeinen findet man auf dem Mac auch keine Viren und es ist unglaublich sicher. Und wer behauptet, dass er nicht alle Windowsprogramme auf dem Mac findet, der liegt falsch - Es gibt eigentlich immer ein Mac-Programm, der die gleichen Aufgaben übernimmt. Außerdem sehen Apple-Programme meistens viel schöner aus, da sie ein einheitliches Bedienkonzept und Design haben.
Was aber stimmt!: Mac Os ist nicht geeigent für Gamer. Überhaupt nicht! Auch Macs allgemein (fast) nicht.

Das iPhone: Keiner kann abschreiten, dass das iPhone den Smartphonemarkt komplett durchgeschüttelt hat. Vorher waren Handys und Smartphones mit ihren ganzen Features Geräte, die überladen waren, aber nicht wirklich ein richtiges Bediensystem hatten, das so benutzerfreundlich wie das iPhone ist. Apple hat es geschafft ein richtiges Betriebssystem auf ein kleines Hand zu Portieren und dabei innovative Techniken wie Multi-Touch (gab es in noch keinem anderen Konsumerprodukt vorher) und andere Features einzubauen, ohne das das Gerät überladen wirkt. Man sieht heutzutage fast überall Leute mit iPhones etc. rumlaufen. Und wer denkt, dass die ganzen Spiele auf dem iPhone quatsch sind bzw. schlecht, der irrt sich gewaltig. Immer öfter finden sich vollwertige Games auf dem iPhone wieder. Nicht nur Command and Couqer (tolle 3D-Grafik, komplettes Game), sondern auch Klassiker wie Monkey Island lassen sich mit Multi-touch super steuern.
Übrigens hat Apple das Unfassbare geschafft und ist als Neueinsteiger auf 10% Marktanteil bei den Handys in einem Jahr gestiegen, während andere Handyhersteller sanken. Mittlerweile gibt es fast so viele Geräte die mit dem iPhone Os laufen, wie der Nintendo Ds.

Oh, Apple hört ja nicht auf mit Innovationen: Die Magic Mouse, die sich echt super steuern lässt und auch ein besseres Scrollen ermöglicht (so wie auf dem iPhone) - Die Maus von Apple davor war echt *******, aber diese ist so super!

Also: Apple ist erfolgreichster Mp3-Player-Verkäufer, erfolgreichster Mp3-Verkäufer, und sehr erfolgreich mit ihrem iPhone.
Außerdem ist Apple der bei den Kunden beliebteste und kundenfreundlichste Hersteller, was mehrere Studien bewiesen haben!

Von meiner Seite kann ich nur sagen, dass mich der Mac wirklich viel kreativer gemacht hat. Seit dem ich den Mac habe, liebe ich es bzw. habe angefangen Musik zu komponieren (Garageband), erstelle ich tolle Artworks und drehe Filme.

Wer auf meinen Beitrag antworten möchte, soll bitte Argumente nennen und nicht einfach "Apple-Fanboy" oder so schreiben.

Mfg Flo

P.s.: Ja ich habe einen Gamer-Pc mit einer Gtx 295 etc. - Trotzdem mag ich mein Macbook Pro lieber.
 

Dennisth

Software-Overclocker(in)
....

-Die Maus und die grafische Oberfläche: ....

iPod: ......

iTunes Store: .....

Der iMac und Macbook Pro: ......

Mac OS: ......

Das iPhone: ......

Oh, Apple hört ja nicht auf mit Innovationen: Die Magic Mouse, die sich echt super steuern lässt und auch ein besseres Scrollen ermöglicht (so wie auf dem iPhone) - Die Maus von Apple davor war echt *******, aber diese ist so super!

Also: Apple ist erfolgreichster Mp3-Player-Verkäufer, erfolgreichster Mp3-Verkäufer, und sehr erfolgreich mit ihrem iPhone.
Außerdem ist Apple der bei den Kunden beliebteste und kundenfreundlichste Hersteller, was mehrere Studien bewiesen haben!

Von meiner Seite kann ich nur sagen, dass mich der Mac wirklich viel kreativer gemacht hat. Seit dem ich den Mac habe, liebe ich es bzw. habe angefangen Musik zu komponieren (Garageband), erstelle ich tolle Artworks und drehe Filme.

Wer auf meinen Beitrag antworten möchte, soll bitte Argumente nennen und nicht einfach "Apple-Fanboy" oder so schreiben.

Mfg Flo

Hallo Flo,

es gibt ein paar Argumente die NICHT so stimmen:
Die Maus + UI:
Ok Apple hat zuerst eine Oberfläche gehabt ABER da Apple leider nur auf ihre eigenen G-CPUs gesetzt hat (für welche es wenig bis keine Programme gab) ist Apple der Durchbruch nicht gelunden. Außerdem konnte man Anwendungen die unter DOS liefen auch unter Windows nutzen.

iPod:
Sry aber das ist Blödsinn. Apple hat nicht den "mp3-Player" erfunden sondern einen überteuerten "Kiddyplayer" rausgebracht (zu der Zeit hieß es: Apple = Qualität) Als also der iPod rauskam haben alle Kiddys einen gekauft weil Sie dachten Sie wären was besonderes und hätten was exklusives.

iTunes:
Ja nette sache ABER DRM + iTunes "ich installiere erstmal 5 weitere Programme ohne zu fragen" gefällt nicht jedem.

Der iMac + MBP:
Ok Design mag jeder ein anderes. Ich finde MAcs sehen total billig aus aber egal. Akkulaufzeit beim MBP? Wenn mein Notebook nichts tut kanns auch lange durchhalten *hust*
Zum Thema Qualität: Na hatte Apple nicht auch ein tolles Problem mit den NV-Grafikkarten (kalte Lötstellen)?
Besonders nett, dass man nur 1!! Jahr Garantie hat.
Uii der iMac kann ja super viel für 1400€. Ach ne warte mein PC war nichtmal halb so teuer und kann mehr. Dieses IPS-Panel ist einem TN-Panel in sachen Blickwinkelstabilität überlegen aber dafür fehlt es an Kontrast (700:1) und Reaktionszeit (14ms). Der Rest der HArdware ist mittelklasse und ist in jedem 700-900€ PC drin.

MacOS:
Sry aber das ist reiner Müll. Max OS X Snow Leopard bietet erstmals eine 64-Bit Umgebung an die jedoch von vielen Programmen NICHT genutzt wird. Mein Win7 64-Bit hat alle Programme im 64-Bit Modus laufen und die die kein 64-Bit haben werden als 32-Bit genutzt. Quick-Look? Ist bei Windows auch drauf wenn man die Programme zum öffnen der Datei installiert hat. Time-Maschine? ähm ja schonmal was von Windows Sicherung gehört?
Die vorab installierten Programme sind mehr als bei Windows aber meist gibt es bessere Software kostenlos zum runterladen.

iPhone:
ok es hat den Smartphone Markt grundlegend verändert. Wenn man jetzt aber mal von Multi-Touch absieht kann das iPhone erschreckend wenig. (Multi-Touch kommt jetzt aber auch für Windows Mobile und Android)
Man konnte vor 3.0 nichtmal grundlegende Funktionen ala MMS, Videos aufnehmen, kopieren & einfügen usw. machen da es es nicht gab. Was die Programme angeht -> Windows Mobile ansehen. DAS sind viele Programme. Es gibt sogar "Beben" 3 für WM. Nur ein WM Smartphone ist zum arbeiten und nicht zum Spielen.

Magic Maus:
Na ja wers braucht. Besseres Scrollen? Ich habe ne Maus mit Scrollrad und kann damit scrollen.

Ist ja schön, dass du Apples "Studien" bezüglich Kunden gelesen hast aber kundenfreundlich und beliebteste Hersteller? Wieso glaube ich das nicht wenn ich so alles höre was Apple sich mit den unden leistet.

@Topic:
Jaaa go Steve Mobs ähh Jobs. Wann bekommt Bill Gates so einen Preis?

mfg
Dennisth
 

flocked

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Flo,

es gibt ein paar Argumente die NICHT so stimmen:
Die Maus + UI:
Ok Apple hat zuerst eine Oberfläche gehabt ABER da Apple leider nur auf ihre eigenen G-CPUs gesetzt hat (für welche es wenig bis keine Programme gab) ist Apple der Durchbruch nicht gelunden. Außerdem konnte man Anwendungen die unter DOS liefen auch unter Windows nutzen.
Du hast Recht, ein Problem (wobei man es auch als Vorteil sehen kann)von Apple war und ist immer noch, dass es nur auf ihrer eigenen Hardware läuft. Trotzdem ist am Erfolg von Microsoft maßgeblich die Geschichte mit der Raubkopie schuld.


iPod:
Sry aber das ist Blödsinn. Apple hat nicht den "mp3-Player" erfunden sondern einen überteuerten "Kiddyplayer" rausgebracht (zu der Zeit hieß es: Apple = Qualität) Als also der iPod rauskam haben alle Kiddys einen gekauft weil Sie dachten Sie wären was besonderes und hätten was exklusives.
Es heißt auch jetzt immer noch Apple=Qualität ;) Erfunden war sicherlich drastisch ausgedrückt, aber du musst wissen, dass es vorher so gut wie keine Mp3-Players gab, bzw. wenn, dann nur solche riesen, klobigen Teile, die für Djs oder andere Fälle gedacht waren. Apple hat es geschafft den Mp3-Player-Markt erst wirklich zu schaffen

iTunes:
Ja nette sache ABER DRM + iTunes "ich installiere erstmal 5 weitere Programme ohne zu fragen" gefällt nicht jedem.
Also DRM gibt es seit Anfang 2009 bei keinen der Mp3 mehr - Bei Videos ist es immer noch so, aber es gibt kein Videoservice, wo es Videos DRM frei digital zu erwerben gibt!
Außerdem installiert iTunes auch nicht 5 weitere Programme xD Ich weiß nicht, ob du darauf anspielst, dass unter Windows mal dieses Applesoftwareupdate-Programm und Safari installiert wurde, aber das ist nicht mehr so bzw. man kann es auch abwählen.
Wenn du auf Hintergrundprozesse anspielst, dann kann ich dazu nur sagen, dass das recht normal ist, das Programme soetwas haben. So weit ich weiß ist das bei iTunes nur einer und der ist für die Synchronisation von Geräten zuständig.


Der iMac + MBP:
Ok Design mag jeder ein anderes. Ich finde MAcs sehen total billig aus aber egal. Was sieht den deiner Meinung total billig aus an den Geräten? Also das einzige, was echt vllt. billig aussieht ist das weiße Macbook, was mir zu sehr nach Wii-Look aussieht
Akkulaufzeit beim MBP? Wenn mein Notebook nichts tut kanns auch lange durchhalten *hust* Ehm, aber es ist nunmal so, dass die Akkus am längsten halten von allen Laptops, unabhängig ob du was tust oder nicht. Ich kann z.b. 5-6 Stunden lang surfen, dabei Musik hören und Bildschirm auf hell haben. Das liegt an dem Akku und an der Energieeffizient des Mac Betriebssystems. installier auf den gleichen Macbook Pro Windows 7 und dein Akku hält so 2-3 Stunden.
Zum Thema Qualität: Na hatte Apple nicht auch ein tolles Problem mit den NV-Grafikkarten (kalte Lötstellen)?
Besonders nett, dass man nur 1!! Jahr Garantie hat. Apple war so nett und hat alle Macbooks umgetauscht, auch die, die keine Garantie mehr hatten.
Uii der iMac kann ja super viel für 1400€. Ach ne warte mein PC war nichtmal halb so teuer und kann mehr. Wie schon gesagt, die Hardware alleine wäre billiger, aber bau mal so ein Aluminumteil - Und ist bei dir die Hardware im Monitor? Für viele ein Entscheidender Faktor, deswegen werden solche Allinone geräte hergestellt xDDieses IPS-Panel ist einem TN-Panel in sachen Blickwinkelstabilität überlegen aber dafür fehlt es an Kontrast (700:1) und Reaktionszeit (14ms).Reaktionszeit stimmt, wobei man nach Tests keine Schlieren erkennen sollte. Das es nichts für Gamer ist, ist wohl klar ;) - Und zum Kontrast: Viele Denken immer, dass der Kontrast total entscheidend ist: Pustekuchen: Bei den iMacs oder auch Macbooks fehlt die Diffusionsscheibe und dadurch kommen die Farben viel, viel klarer rüber. Wenn du die Möglichkeit hast, dann stell dich mal vor so einen neuen iMac. Die Farben sind mega knackig. Ich habe jetzt noch ein Bildschirm LG, der viele Preise gewonnen hat (400 Euro) und der hat einen höheren Kontrast. jetzt wunder ich mich, warum der so kacke das Bild darstellt. - Übrigens wurde gerade der Kontrast bei den iMacs so gelohnt - Selten soll ein Schwarz so schwarz und ein weiß so weiß gewesen sein (für einen Monitor zu dem Preis. Der Rest der HArdware ist mittelklasse und ist in jedem 700-900€ PC drin. Stimmt.

MacOS:
Sry aber das ist reiner Müll. Max OS X Snow Leopard bietet erstmals eine 64-Bit Umgebung an die jedoch von vielen Programmen NICHT genutzt wird. Von allen hauseigenen Programmen. Auch haben viele Hersteller schon ihre Programme umgeschrieben, die anderen machen es noch.Mein Win7 64-Bit hat alle Programme im 64-Bit Modus laufen und die die kein 64-Bit haben werden als 32-Bit genutzt. Irgendwie logisch. Alle die kein 64bit haben laufen auch auf dem Mac mit 32bit xD Quick-Look? Ist bei Windows auch drauf wenn man die Programme zum öffnen der Datei installiert hat. Time-Maschine? ähm ja schonmal was von Windows Sicherung gehört? Cool Windows-Sicherrung. Also liebe Windowssicherung, kannst du mal bitte die eine Passage aus meiner Hausarbeit rausholen, die ich kurzzeitig gelöscht habe? Und was ist mit der Original-Version des einen Fotos? Wie kannst du nicht? Und was ist mit der Version der Hausarbeit von vor 2 Wochen? Auch nicht? :(
Die vorab installierten Programme sind mehr als bei Windows aber meist gibt es bessere Software kostenlos zum runterladen.Bessere Software als Garageband?, dass Einsteigern kostenlos beibringt, wie man Gitarre und Klavier spielt, dass Einsteigern das Komponieren auf einfachste Art ermöglicht und ganz leicht Podcasts möglich macht? (Für mehr kann man auch kostenlose Profisoftware benutzten).
Bessere Software als iPhoto?, dass alle deine Fotos verwaltet, es mit einer erstaunlichen Genauigkeit alle Gesichter auf den Fotos erkennt (selbt mini-gesichter) und er die dann nach Wahl danach sotiert. Auch das leichte Bearbeiten ist möglich und gerade so Umfangreich, wie es eine normale Person braucht. Auch Diashows sind möglich oder ganz einfach Alben zu erstellen. (Auch hier gilt: Natürlich gibt es für mehr kostenlose Programme im Inet.)
Ein besseres Programm als iWeb?, dass echt jeden 8jährigen ermöglicht eine ansprechende Webseite zu erstellen. Einfach die Texte, Bilder, Videos auf der Webseite verschieben, bearbeiten und raufziehen. Fertig ist die Seite. Keine Kentnisse für Html sind notwendig - So etwas gibt es nirgendwo sonst so toll (für richtiges proggen von Webseiten findest du auch kostenloses im Inet)
Ein besseres Programm als iMovie? Es wäre zu Umfangreich alles von iMovie zu erklären, aber schau dir mal wirklich, wirklich die erste Minute an!! Apple - iLife - iMovie - Videotour - Groß
Und dann noch iDvd, da habe ich jetzt aber gerade keine Lust noch mehr darüber zu erzählen!



iPhone:
ok es hat den Smartphone Markt grundlegend verändert. Wenn man jetzt aber mal von Multi-Touch absieht kann das iPhone erschreckend wenig. Ha, das ist das tolle an Apple. Das erste iPhone hatte echt wenig, aber sie haben nicht gleich alles in ein Gerät gebaut, sondern langsam, langsam immer mehr eingebaut. Das Gerät wächst so, dass die Bedinung der einzelnen Sachen dabei mit dem Gerät verschmilzt. TaptoFocus (makiere die Stelle, die du scharf fokusiert haben willst) etc. sind Funkionen, die alle später dazukamen, aber sehr inovativ sind. Und durch die vielen Apps kann das Gerät unglaublich!! viel! Von Kredikarten oder Barcodes auslesen, bis hin zum Erzeugen von Musik (wird von großen Künstlern wie z.b. Radiohead benutzt) Auch hier schau dir bitte mal den Link an und schau, wie viele geniale Apps es gibt: Apple - iPhone - Lade tausende Programme für das iPhone.(Multi-Touch kommt jetzt aber auch für Windows Mobile und Android)Kommt jetzt auch, dass ist der Unterschied
Man konnte vor 3.0 nichtmal grundlegende Funktionen ala MMS, Videos aufnehmen, kopieren & einfügen usw. machen da es es nicht gab. Stimmt, warum Apple das so gemacht hat, steht obenWas die Programme angeht -> Windows Mobile ansehen. DAS sind viele Programme.Das sieht aber toll aus, wow xD Windows Mobile 6.5 Standard Review - Für mein Java-Handy, das ich nicht besitze, bekomme ich auch viele Programme. Ja toll, aber die sind nicht für ein Gerät, sondern für ganz viele Handys geschrieben - Folglich gibt es das Problem, dass nicht alles so läuft, wie es laufen soll. UND: Du bekommst keine so tollen Apps wie auf dem iPhone - Da sieht fast jede App toll aus und kann viel: Grund dafür ist, dass auf dem iPhone Mac Os läuft. Es gibt sogar "Beben" 3 für WM. Nur ein WM Smartphone ist zum arbeiten und nicht zum Spielen.

Magic Maus:
Na ja wers braucht. Besseres Scrollen? Ich habe ne Maus mit Scrollrad und kann damit scrollen. Natürlich ist es nicht zwigend notwendig, aber es erleichtert das Arbeiten, wenn ich z.b. in 360° scrollen kann.

Ist ja schön, dass du Apples "Studien" bezüglich Kunden gelesen hast aber kundenfreundlich und beliebteste Hersteller? Wieso glaube ich das nicht wenn ich so alles höre was Apple sich mit den unden leistet. Was leisten sie sich den mit Kunden. Das es nur ein Jahr garantie gibt ist die eine Sache, aber ich z.b. habe mein Macbook ausgetauscht bekommen, weil ich mir eine Beule in mein Gerät gemacht habe xD - Apple tauscht eigentlich jedes Gerät aus und das ist erstaunlich.

MFG Flo
 

Dennisth

Software-Overclocker(in)
Hallo Flo,

danke für deine Antwort. Ok ich gebe zu apple hat bisher jeden Markt "aufgewirbelt" aber das Problem was ich (und viele andere) auch sehen ist die Tatsache, dass die meisten MAC bzw. Apple-Boys denken Apple häts erfunden und voher gabs sowas nicht. Die haben die Technik nur weiterentwickelt.
Das Mac-Design gefällt mir einfach von der Farbe und dem Gehäuse her nicht. Bin eher der schwarz-rotes Notebook Typ (Das Notebook)
Was z. B. itunes betrifft mit DRM kann das gut sein. Habe noch nie Musik online gekauft. Ich hole mir lieber die CD im Laden und wandel die als mp3 um.

Akkulaufzeit: Ja daran ist Windows "schuld". Es ist halt nicht nur auf einer Hardware lauffähig und verbraucht deshalb soviel.

iMac Display: Ich habe einen HP w2228h und auf der Arbeit haben wir das 24" Display von Apple und noch einige andere iMacs. Nun die Farben sehen so schön aus wie bei mir auf dem Monitor. Na ja ich braucht nicht mehr. Wenn ich mehr Farben haben will dann nutze ich meine Augen und schaue raus. DAS sind Farben *lach*

Windows Sicherung:
Alles was du meintest kann die Windows sicherung. Man muss Sie halt nur wie Time-Mashine einmalig einstellen.

MacOS:
Ok ich nutze keinen Mac privat aber es ist schon nett mit den Programmen aber ich brauche sowas nicht.

iPhone:
Kann ich auch alles mit meinem HTC Touch HD. Ok es ist ein iPhone "Clon" aber das ist auch gut so. Dein WM6.5 Link führt leider auf eine sehr, sagen wir, einseitige Seite. Schau mal bei HTC nach. Die verkaufen hier die ganzen MDA/XDAs usw. Für Programme einfach mal googlen. Man findet genug Seiten. Die WM Programme isnd übrigents nicht in Java geschrieben und sagen wir mal 95% aller Programme laufen auf ALLEN Geräten.

Maus:
Na ja 360° scrollen? Wo muss ich das denn bitte machen? Wieso muss die eigentlich weiß sein.... schwarz passt besser zu meinem Gehäuse + Monitor + Tastatur.

Service:
Ah ok wusste ich nicht. Es gab ja mal den tollen Fall mit dem MacBook Air und einem kaputten schanier welches Apple nicht reparieren wollte.

Na ja im großen und ganzen sollte jeder das nutzen was ihm gefällt. Ich bleibe bei windows und die Macs bleiben bei Mac. Sollte es mal einen WinMac geben werde ich ihn mir ansehen *lol*

mfg
Dennisth
 
B

Blutstoff

Guest
Na hatte Apple nicht auch ein tolles Problem mit den NV-Grafikkarten (kalte Lötstellen)?

Dieses IPS-Panel ist einem TN-Panel in sachen Blickwinkelstabilität überlegen aber dafür fehlt es an Kontrast (700:1) und Reaktionszeit (14ms).

Das Problem mit den NV-Karten hatte nicht nur Apple, sondern auch Sony, DELL sowie Lenovo und HP.

Ein IPS-Panel ist einem TN-Panel in so ziemlich allen Belangen überlegen. Die Reaktionszeit von 14ms ist völlig ausreichend und eine Schlierenentwicklung sollte hier noch nicht vorkommen.
Und zum Kontrast. Viele (ich würde sogar sagen alle) TN-Panel-TFTs erreichen den vom Werk angegebenen Kontrastwert überhaupt nicht.
 

flocked

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Flo,

danke für deine Antwort. Ok ich gebe zu apple hat bisher jeden Markt "aufgewirbelt" aber das Problem was ich (und viele andere) auch sehen ist die Tatsache, dass die meisten MAC bzw. Apple-Boys denken Apple häts erfunden und voher gabs sowas nicht. Die haben die Technik nur weiterentwickelt. Stimme ich dir zu. Sie haben Techniken für Verbraucher zugänglich gemacht (wie multi-touch, erste handliche mp3-Abspieler und den Mp3-Markt etc.
Das Mac-Design gefällt mir einfach von der Farbe und dem Gehäuse her nicht. Bin eher der schwarz-rotes Notebook Typ (Das Notebook) Okay, fand es halt nur ein bisschen drastisch, dass du meintest, dass sie hässlich wären.
Was z. B. itunes betrifft mit DRM kann das gut sein. Habe noch nie Musik online gekauft. Ich hole mir lieber die CD im Laden und wandel die als mp3 um. Verstehe ich. Ich lade Musik lieber als Mp3 im Internet, jeder hat halt eigene Ansprüche :)

Akkulaufzeit: Ja daran ist Windows "schuld". Es ist halt nicht nur auf einer Hardware lauffähig und verbraucht deshalb soviel. Jip und es liegt halt auch an diesen neuen Akku in den Macbooks - Es wird aber nur eine Frage der Zeit bis normale Laptops den auch haben - Aber wieder mal war Apple als erster da ;)

iMac Display: Ich habe einen HP w2228h und auf der Arbeit haben wir das 24" Display von Apple und noch einige andere iMacs. Nun die Farben sehen so schön aus wie bei mir auf dem Monitor. Na ja ich braucht nicht mehr. Wenn ich mehr Farben haben will dann nutze ich meine Augen und schaue raus. DAS sind Farben *lach* :) - Also der neue iMac 27" hat noch bessere Farben als der 24"Cinema-Display - Das du solche Farben nicht brauchst, ist verständlich, aber gerade für Verbraucher sind solche tollen Farben schon ein Verkaufsargument. Und ein IPS-Panel ist für Grafiker und Fotografen der Hammer. Sonst kosten solche Monitore mit IPS und dann noch LCD-Hintergrundbeleuchtung schon alleine so viel wie der iMac, wenn nicht mehr.

Windows Sicherung:
Alles was du meintest kann die Windows sicherung. Man muss Sie halt nur wie Time-Mashine einmalig einstellen. Habe gerade mal gegoogelt und gesehen, dass das ein neues Feature von Windows 7 ist. Ich habe das mit einer anderen "Lösung" von Microsoft gedacht. Finde Time-Machine aber viel besser gelöst, weil Backups einfach gemacht wird. Schau dir mal bitte das Video an :) - Apple - So funktioniert's - Mac Grundlagen Ab der Mitte geht es los

MacOS:
Ok ich nutze keinen Mac privat aber es ist schon nett mit den Programmen aber ich brauche sowas nicht.

iPhone:
Kann ich auch alles mit meinem HTC Touch HD. Ok es ist ein iPhone "Clon" aber das ist auch gut so. Dein WM6.5 Link führt leider auf eine sehr, sagen wir, einseitige Seite. Schau mal bei HTC nach. Die verkaufen hier die ganzen MDA/XDAs usw. Für Programme einfach mal googlen. Man findet genug Seiten. Die WM Programme isnd übrigents nicht in Java geschrieben und sagen wir mal 95% aller Programme laufen auf ALLEN Geräten. Habe mir das Gerät angeschaut und es sieht ganz nett aus - Aber es läuft Windows Mobile drauf und das stinkt xD - Die Apps sehen teilweise so hässlich aus und ich habe das Gefühl, dass einige nichtmitgelieferten Apps auf dem Gerät hacken usw. - Keine schöne Userexperience - Bei den iPhones/iPod Touchs ist alles schön einheitlich, es gibt ein Human Interface Guideline, wo drinnen steht, wie jede App aussehen soll bzw. wie sie sich bedienen lassen soll usw.

Maus:
Na ja 360° scrollen? Wo muss ich das denn bitte machen? Wieso muss die eigentlich weiß sein.... schwarz passt besser zu meinem Gehäuse + Monitor + Tastatur. Weiß ist so die Farbe von Apple. 360" scrollen brauchst du, wenn du auf webseiten nach links oder rechts scrollen willst. Oder wenn du ein großes Foto hast und du dir die Ecke unten rechts oder so anschauen willst. Auch kannst du mit der Maus z.b. mit zwei Fingern nach rechts wischen und dann wechselt du die Seite im Browser usw.

Service:
Ah ok wusste ich nicht. Es gab ja mal den tollen Fall mit dem MacBook Air und einem kaputten schanier welches Apple nicht reparieren wollte. Von dem Fall habe ich nichts gehört, wenn dann sollte es aber eine Ausnahme sein. - Also normalerweise tauscht apple alles um. Der Support ist auch sehr qualifiziert.

Na ja im großen und ganzen sollte jeder das nutzen was ihm gefällt. Ich bleibe bei windows und die Macs bleiben bei Mac. Jip. Sollte es mal einen WinMac geben werde ich ihn mir ansehen *lol* Auf einem Mac kannst du Windows installieren ;) - Der perfekte WinMac :P

mfg
Dennisth
mfg Flo
 
Oben Unten