Apple erweitert Cashbackprogramm in Deutschland auch auf Windows-PC und iPads

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Apple erweitert Cashbackprogramm in Deutschland auch auf Windows-PC und iPads

Apple nimmt nun auch gewöhnliche Windows-Rechner und iPads in Zahlung. Das Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm von Apple ist seit Anfang April auch in Deutschland verfügbar. Die Summe, welcher der Verkäufer erhält, richtet sich dabei stark nach dem Zustand des Gerätes.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Apple erweitert Cashbackprogramm in Deutschland auch auf Windows-PC und iPads
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Apple bekommt doch nicht etwa Absatzprobleme nachdem Sie jetzt auch schon im Unternehmensranking der Weltweit wertvollsten Unternehmen auf Platz 2 abgerutscht sind - meiner Meinung nach ist das ohnehin absurd!

In den Anfängen fand ich Apple sogar noch eingermaßen attraktiv und innovativ, aber dieses Lifestyle-Juppie Klientel wo meistens Mini Cooper oder A1 fahren (ebenso für das gebotene hoffnugslos überteuert) geht mir nur noch auf die Nü...

Das Firmengebashe (Ubisoft, EA, etc.) finde ich eigentlich überhaupt nicht gut, aber Apple gönne ich es wenn Sie endlich richtig eingeschätzt werden!
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
Apple bekommt doch nicht etwa Absatzprobleme nachdem Sie jetzt auch schon im Unternehmensranking der Weltweit wertvollsten Unternehmen auf Platz 2 abgerutscht sind - meiner Meinung nach ist das ohnehin absurd!

In den Anfängen fand ich Apple sogar noch eingermaßen attraktiv und innovativ, aber dieses Lifestyle-Juppie Klientel wo meistens Mini Cooper oder A1 fahren (ebenso für das gebotene hoffnugslos überteuert) geht mir nur noch auf die Nü...

Das Firmengebashe (Ubisoft, EA, etc.) finde ich eigentlich überhaupt nicht gut, aber Apple gönne ich es wenn Sie endlich richtig eingeschätzt werden!

Dein Post klingt für mich sehr nach Neid, wenn Du schon die angebliche "Lifestyle-Juppie Klientel" mit angeblich überteuerten Kleinwagen als Argumentationshilfe nutzen musst. Aber mach Dir keine Sorgen, Du kannst ein iPhone auch dann nutzen wenn Du "nur" einen 20 Jahre alten VW Polo fährst und keine Yolo-Hipster-Brille trägst. :D

@Topic: Netter Versuch Apple! Aber ich verkaufe das Zeug lieber selbst, da bekomme ich mehr Kohle für mein altes Telefon. :ugly:
 

Seiyaru

Komplett-PC-Käufer(in)
Apple bekommt doch nicht etwa Absatzprobleme nachdem Sie jetzt auch schon im Unternehmensranking der Weltweit wertvollsten Unternehmen auf Platz 2 abgerutscht sind - meiner Meinung nach ist das ohnehin absurd!

In den Anfängen fand ich Apple sogar noch eingermaßen attraktiv und innovativ, aber dieses Lifestyle-Juppie Klientel wo meistens Mini Cooper oder A1 fahren (ebenso für das gebotene hoffnugslos überteuert) geht mir nur noch auf die Nü...

Das Firmengebashe (Ubisoft, EA, etc.) finde ich eigentlich überhaupt nicht gut, aber Apple gönne ich es wenn Sie endlich richtig eingeschätzt werden!

Du hast wirklich den Durchblick..... unwissenheit ist schon eine ziemliche Bürde.

Grundlegend gibt es für mich 3 plausible Gründe

1.Marketingstrategisch (Der Hersteller versucht so sein "grünes-Image" zu stärken)
2. Notebooks/Ipads usw. enthalten alle seltene Erden und diese werden nicht ohne grund seltene Erden bezeichnet. China besitzt auf diese Rostoffe ein Monopol da in china ca. 90% dieser liegen, und china reguliert sehr stark den Export dieser seltenen Erden. Mit den recyclen alter Geräte können so seltene Erden wieder für neue Produkte verwendet werden damit gewinnt man etwas Unabhänigkeit von China. Durch den ANkauf bekommt der Endkunde ein Anreitz seine alten Geräte rauszusuchen und zu verkaufen.
3.Klar spielen auch absatzpolitische Gründe eine Rolle denn wenn man die alten Geräte in Zahlung nimmt ist die Chance das der gleiche Kunde ein neues Gerät mitnimmt höher. (Gamestop macht dies ja auch so mit alten Spielen und Konsolen)

Du siehst also wenn man mal rational an die Sache geht und nicht immer mit Ablehnung und Unwissenheit die Thematik betrachtet kann man sich schon denken warum Apple diesen Schritt geht. Aber gerne kannst du weiter haten da muss man wenigstens nicht denken.......:D:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Die Preise, welche Apple für die Altgeräte zahlt, liegen jedoch unter Marktwert.
Für ein gut erhaltenes iPad 2 mit 16 Gigabyte, ohne Kratzer und Risse, bekommt der Verkäufer nur 112 Euro.
Ein Verkauf, beispielsweise über Ebay, lohnt sich in diesem Fall eher.
Dies trifft auch auf ein iPhone 4 mit 16 Gigabyte zu: 106 Euro sollten sich für ein perfekt erhaltenes Gerät jederzeit erzielen lassen.

:ugly:
mmm
Ich lese das so das Apple mir mehr zahlt als ich bei EBay "erhalte" => 6€

Jedenfals habe ich das mal für mein "alten" PC gemacht.
Intel Quad 8400 + 8GB Ram + 750GB HD + 120GB SSD + Windows 7 + GTX 750 Ti ==> 36€ :schief:
 

MysticBinary82

Software-Overclocker(in)
Du hast wirklich den Durchblick..... unwissenheit ist schon eine ziemliche Bürde.

Grundlegend gibt es für mich 3 plausible Gründe

1.Marketingstrategisch (Der Hersteller versucht so sein "grünes-Image" zu stärken)
2. Notebooks/Ipads usw. enthalten alle seltene Erden und diese werden nicht ohne grund seltene Erden bezeichnet. China besitzt auf diese Rostoffe ein Monopol da in china ca. 90% dieser liegen, und china reguliert sehr stark den Export dieser seltenen Erden. Mit den recyclen alter Geräte können so seltene Erden wieder für neue Produkte verwendet werden damit gewinnt man etwas Unabhänigkeit von China. Durch den ANkauf bekommt der Endkunde ein Anreitz seine alten Geräte rauszusuchen und zu verkaufen.
3.Klar spielen auch absatzpolitische Gründe eine Rolle denn wenn man die alten Geräte in Zahlung nimmt ist die Chance das der gleiche Kunde ein neues Gerät mitnimmt höher. (Gamestop macht dies ja auch so mit alten Spielen und Konsolen)

Du siehst also wenn man mal rational an die Sache geht und nicht immer mit Ablehnung und Unwissenheit die Thematik betrachtet kann man sich schon denken warum Apple diesen Schritt geht. Aber gerne kannst du weiter haten da muss man wenigstens nicht denken.......:D:daumen:

Es gibt noch kein verfahren das die seltenen Erden aus Elektroschrott kostengünstig und sauber herausbekommt. Daran wird momentan geforscht aber nicht von Apple.

Apple ist genauso grün wie Samsung. Nämlich gar nicht.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Apple bekommt doch nicht etwa Absatzprobleme nachdem Sie jetzt auch schon im Unternehmensranking der Weltweit wertvollsten Unternehmen auf Platz 2 abgerutscht sind - meiner Meinung nach ist das ohnehin absurd!

Keine Sorge. Ich bezweifle, dass Apple Absatzprobleme bekommt, nachdem sich jedes iPhone wie warme Semmeln verkauft.

In den Anfängen fand ich Apple sogar noch eingermaßen attraktiv und innovativ, aber dieses Lifestyle-Juppie Klientel wo meistens Mini Cooper oder A1 fahren (ebenso für das gebotene hoffnugslos überteuert) geht mir nur noch auf die Nü...

Was stört dich denn, wenn ich Lifestyle-Juppie Hipster Coole Sau mit meinem iPhone an dir vorbeilaufe?
Das eigentlich ignorante Volk, sind ja so Leute wie du, die einfach alles und jeden in eine Schublade stecken, weil jemand nicht nach seinen Android-Prinzipien lebt.
Dass mich aber ein iPhone mehr anspricht als ein Android Gerät ohne gleich eine Person aus deiner Schublade zu sein, liegt ja da oft außerhalb des Horizonts.
 

combatIII

Freizeitschrauber(in)
Die Aktion ist ein ganz schlechter Scherz.Ein iPhone 4s (32GB) im tadellosem Zustand funktionstüchtig mit Ladekabel für 119 €!?Wir kaufens hat mir 191€ angezeigt und die schlagen wieder was drauf wenn sie es den verkaufen.Bei ebay liegen die Preise für das Modell um die 250€.Selbst wenn man den recycle Gedanken Rechnung tragen lässt dann ist das noch immer just die Hälfte des Gebraucht Preises.Für eine gute Tat im Sinne der Umwelt wären die 190€ doch eher ein guter Deal.In der Bucht verscheuert is es außerdem auch nich nicht auf dem Müll und wird weiterverwendet.
 

MysticBinary82

Software-Overclocker(in)
Naja, so schlimm sind sie auch wieder nicht. :D

Nicht direkt aber die Hersteller der einzelnen Komponenten sicherlich schon. Da beide fast die selben Zulieferer haben (Samsung ist ja fast sein eigener) sind beide nicht unschuldig. Zudem, werden dafür Menschen immer noch ausgebeutet, die Natur unwiederbringlich zerstört und Trinkwasser verschwendet - Nur für unseren übertrieben Luxus der den Konzernen einen Saftigen Gewinn einfährt.

Aber genug, ich will hier nicht als Moralapostel dastehen.
 

Seiyaru

Komplett-PC-Käufer(in)
Nicht direkt aber die Hersteller der einzelnen Komponenten sicherlich schon. Da beide fast die selben Zulieferer haben (Samsung ist ja fast sein eigener) sind beide nicht unschuldig. Zudem, werden dafür Menschen immer noch ausgebeutet, die Natur unwiederbringlich zerstört und Trinkwasser verschwendet - Nur für unseren übertrieben Luxus der den Konzernen einen Saftigen Gewinn einfährt.

Aber genug, ich will hier nicht als Moralapostel dastehen.

Wenn man so ran geht dann müssten wir mit Jutesäcke als Kleidung rum laufen. Ich finde es immer witzig das das nur auf die Technologiebranche gesehen wird. Zu 99% kommt unsere Konsumgüter aus diesen Ländern wenn ich mir z.B die Preise bei Kik anschaue können die nur durch Ausbeutung von Menschen gewinnbringend verkauft werden.....
 

MysticBinary82

Software-Overclocker(in)
Wenn man so ran geht dann müssten wir mit Jutesäcke als Kleidung rum laufen. Ich finde es immer witzig das das nur auf die Technologiebranche gesehen wird. Zu 99% kommt unsere Konsumgüter aus diesen Ländern wenn ich mir z.B die Preise bei Kik anschaue können die nur durch Ausbeutung von Menschen gewinnbringend verkauft werden.....

Das könnte daran liegen, dass wir hier in einem HW Forum sind. Ich kann da klar auch die Klamottenindustrie mit anbringen. Wer billig kauft sollte sich eigentlich immer im Klaren sein, dass das nicht aus Nettigkeit so billig ist. Irgendjemand leidet darunter. Jedoch beweisen Konzerne wie Apple/Google/Samsung... das man auch billige Dinge teuer verkaufen kann.
 

Seiyaru

Komplett-PC-Käufer(in)
Das könnte daran liegen, dass wir hier in einem HW Forum sind. Ich kann da klar auch die Klamottenindustrie mit anbringen. Wer billig kauft sollte sich eigentlich immer im Klaren sein, dass das nicht aus Nettigkeit so billig ist. Irgendjemand leidet darunter. Jedoch beweisen Konzerne wie Apple/Google/Samsung... das man auch mit billige Dinge teuer verkaufen kann.

Das ist Quatsch, Apple und Samsung sind nicht die einzigen zudem darf man nie nur die Herstellungskosten alleine sehen wir erwarten immer Innovationen und diese zu entwickeln kostet Milliarden also immer dieses Milchmädchen Rechnung Herstellung kostet 150 Euro und verkauft wird es für 800 sprich 650 Euro sind Gewinn stimmt nicht. Das jedes Unternehmen so profitabel wie nur möglich arbeiten muss versteht sich von selbst das ist auch im Sinne der Shareholder und auch Mitarbeiter des Unternehmens. Und wenn man sieht wie es den Mitarbeitern in den silcon-Valley unternehmen geht grenzt das schon an Sozialismus. :D

Auch G-Star als Premiummarke verkauft billig hergestellte wäre zu hohen Preisen.
 

Dark-Blood

Software-Overclocker(in)
Das ist Quatsch, Apple und Samsung sind nicht die einzigen zudem darf man nie nur die Herstellungskosten alleine sehen wir erwarten immer Innovationen und diese zu entwickeln kostet Milliarden also immer dieses Milchmädchen Rechnung Herstellung kostet 150 Euro und verkauft wird es für 800 sprich 650 Euro sind Gewinn stimmt nicht. Das jedes Unternehmen so profitabel wie nur möglich arbeiten muss versteht sich von selbst das ist auch im Sinne der Shareholder und auch Mitarbeiter des Unternehmens. Und wenn man sieht wie es den Mitarbeitern in den silcon-Valley unternehmen geht grenzt das schon an Sozialismus. :D

Auch G-Star als Premiummarke verkauft billig hergestellte wäre zu hohen Preisen.

Was redest du von Sozialismus?
iPhone billig, Ausbeutung brutal | Utopia.de

Der einzige Grund warum die Dinger so teuer sind ist der Gewinn. Der mag zwar niedriger sein als Verkaufspreis - Herstellkosten, aber man siehe OnePlus One -> es geht auch billiger!
 

Seiyaru

Komplett-PC-Käufer(in)
Was redest du von Sozialismus?
iPhone billig, Ausbeutung brutal | Utopia.de

Der einzige Grund warum die Dinger so teuer sind ist der Gewinn. Der mag zwar niedriger sein als Verkaufspreis - Herstellkosten, aber man siehe OnePlus One -> es geht auch billiger!

Ich meine die Mitarbeiter bei Apple die dort in cupertino angestellt sind und nicht die von Foxconn.

Ja genau nur Gewinn, Die Designer, und Ingenieure wollen ja kein Geld ist schon klar :D

Wenn du einmal miterlebt hast wie teuer es ist was zu entwickeln würdest du es etwas besser verstehen und nicht auf so ein geblubber hören.....><
 
Zuletzt bearbeitet:

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Keine Sorge. Ich bezweifle, dass Apple Absatzprobleme bekommt, nachdem sich jedes iPhone wie warme Semmeln verkauft.

Wir werden sehen wann die Leute vom CoD unter den Handys genug haben - seit Steve Jobs Tod (den ich übrigens sehr geschätzt habe) habe ich so meine bedenken ob Apple weiterhin so erfolgreich bleibt.

Was stört dich denn, wenn ich Lifestyle-Juppie Hipster Coole Sau mit meinem iPhone an dir vorbeilaufe?
Das eigentlich ignorante Volk, sind ja so Leute wie du, die einfach alles und jeden in eine Schublade stecken, weil jemand nicht nach seinen Android-Prinzipien lebt.
Dass mich aber ein iPhone mehr anspricht als ein Android Gerät ohne gleich eine Person aus deiner Schublade zu sein, liegt ja da oft außerhalb des Horizonts.

Oh je, da hab ich ja voll ins Schwarze getroffen.
Finde ich witzig wenn man von Horizont spricht und im gleichen Atemzug mit polemik kontert.
Zugegeben, ich hab beabsichtigt provoziert, aber die dünnhäutige Reaktion der Apple User spricht für sich...Ich finde die Produkte einfach überteuert - nicht mehr oder weniger wollte ich sagen!

Und neidisch bin ich sicherlich nicht - dafür geht´s mir zu gut und ich besitze mittlerweile 2 relativ teure Autos.
In unserem (Stuttgarter Raum) ist mir schlichtweg das häufig arrogant auftrende Yuppie Klientel aufgefallen die oftmals einen Apfel am Kofferraum kleben haben und vor Coolness oder Schönheit immer grimmig dreinschauen müssen - in diesem Sinne, locker bleiben! Wollte hier niemand persönlich angreifen ;-)
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Und jetzt erzähl doch nochmal was dein Problem ist, wenn jemand ein iPhone besitzt.
Du willst niemanden persönlich Angreifen, aber holst einfach mal die Vorurteilsschaufel heraus und fegst alle auf einen Haufen. Urteilst über Personen, sie wären Arrogant wegen deren Aussehen oder eines Stickers auf dem Auto? Dabei verhältst du dich aber genauso wie du es von denen denkst... Dass ich da von begrenzten Horizont spreche, ist wohl verständlich.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Ich meine die Mitarbeiter bei Apple die dort in cupertino angestellt sind und nicht die von Foxconn.
Ja genau nur Gewinn, Die Designer, und Ingenieure wollen ja kein Geld ist schon klar :D
Wenn du einmal miterlebt hast wie teuer es ist was zu entwickeln würdest du es etwas besser verstehen und nicht auf so ein geblubber hören.....><

Arbeiten die Designer und Ingenieure bei OnePlus One kostenlos? :huh:
 

Seiyaru

Komplett-PC-Käufer(in)
Arbeiten die Designer und Ingenieure bei OnePlus One kostenlos? :huh:

Was ist an diesen Gerät eine neu Entwicklung? OS ist Android Standart die Komponenten sind Standart nur zum Selbstkostenpreis angeboten und verkauft. Zudem wird das produkt per Mundpropaganda vertrieben damit fällt das ganze Marketing weg.... Nur zum Vergleich Marketingbudget Samsung 2013 14 Milliarden Dollar. Der CEO von OnePlus hat das selbst bestätigt das sie zum Selbstkostenpreis und ohne Marketing im konventionellen Sinne arbeiten. Ein seriöses Unternehmen kalkuliert das natürlich mit rein. Zudem vergleichst du Äpfel mit Birnen ein Konzern wie Apple oder Samsung oder Sony kann St du nicht mit so einen kleinen Start up vergleichen.....

Wenn man sieht welche kosten Apple hat um neue Produkte zu entwickeln ist das schon eine andere Hausnummer. Zukäufe von Firmen um damit neue Produkte zu entwickeln gehören auch dazu und 3 Milliarden Dollar müssen auch erstmal erwirtschaften werden.

Ich würde auch lieber in einer perfekten Welt leben wo Apple usw. seine Produkte zum Selbstkostenpreis verballern aber der Sinn einer Unternehmung ist nun mal gewinne zu generieren........
 

Dark-Blood

Software-Overclocker(in)
Was ist an diesen Gerät eine neu Entwicklung? OS ist Android Standart die Komponenten sind Standart nur zum Selbstkostenpreis angeboten und verkauft. Zudem wird das produkt per Mundpropaganda vertrieben damit fällt das ganze Marketing weg.... Nur zum Vergleich Marketingbudget Samsung 2013 14 Milliarden Dollar. Der CEO von OnePlus hat das selbst bestätigt das sie zum Selbstkostenpreis und ohne Marketing im konventionellen Sinne arbeiten. Ein seriöses Unternehmen kalkuliert das natürlich mit rein. Zudem vergleichst du Äpfel mit Birnen ein Konzern wie Apple oder Samsung oder Sony kann St du nicht mit so einen kleinen Start up vergleichen.....

Wenn man sieht welche kosten Apple hat um neue Produkte zu entwickeln ist das schon eine andere Hausnummer. Zukäufe von Firmen um damit neue Produkte zu entwickeln gehören auch dazu und 3 Milliarden Dollar müssen auch erstmal erwirtschaften werden.

Ich würde auch lieber in einer perfekten Welt leben wo Apple usw. seine Produkte zum Selbstkostenpreis verballern aber der Sinn einer Unternehmung ist nun mal gewinne zu generieren........

Enormer Gewinn: Apple verdient mehr als Google, HP und Intel zusammen - Wirtschafts-News - FOCUS Online - Nachrichten

Die verballern gar nix ... die sind einfach unbestritten schweine teuer.
Die könnten auch anders und würden trotzdem nicht am Hungertuch nagen.
Du solltest dich erstmal informieren und dann können wir gerne wie zwei Erwachsene diskutieren.
Aber da du nicht eine Quelle nennst bin ich so auch nicht bereit weiter mit dir zu reden.
Fakt ist: Appel verdient sehr viel (sei ihnen auch gegönnt) Sie könnten aber auch an die armen Mitarbeiter denken, welche sie ausbeuten und/oder an die Abnehmer durch Preissenkungen, ein besseres CashBack Programm usw.
Sie haben viele Möglichkeiten.
Meine Meinung ist eh: Appel wird zwar nicht untergehen, aber mit Steve Jobs Tod wird wohl das Unternehmen sich stark neu orientieren müssen, da es sonst bald eine wirklich kleine Rolle im Markt spielt.
 
Oben Unten