AORUS RTX2080 Memory wird heiß

Sahloknir

Schraubenverwechsler(in)
Hey,

meine AORUS RTX2080 wird leider beim Memory relativ heiß.
Hab natürlich schon bisschen gegoogelt, das Problem bei der Graka ist ja mehr oder weniger bekannt.

Vor kurzem habe ich die Thermal Paste erneuert, die war von Werk aus ziemlich schäbig.
Brachte die Temps auch von ca. 85° auf 75° runter.

Allerdings blieb die Memory Temperatur trotzdem im Vergleich relativ hoch. (teilweise bis zu 90°)
Die Thermal Pads habe ich bisher nicht erneuert.

Jetzt muss man ganz klar dazu sagen, das mein Air Flow wohl nicht der beste ist, lasse ich zum Beispiel das Gehäuse offen, dropt die Temperatur vom Memory auf ca. 80° und die GPU Temp auf 70°.

Überlege schon die Grafikkarte vorne senkrecht rein zu klatschen, was das Gehäuse (Cooler Master C700M) wohl auch unterstützen würde.
Bin nur zu faul :D

Jetzt wäre meine Frage, denkt ihr es bringt ggf. etwas die Thermal Pads zu tauschen?
Habe auch schon bei irgendeinem Amerikanischen Forum gelesen, dass einer Thermal Paste auf den Memory drauf hat was massive Temperaturverbesserungen brachte, aber ist das wirklich empfehlenswert?

Ich bin mir natürlich bewusst das z.B. auf AIO oder ganz Wasser wohl mit am meisten bringen würde, steht auch auf der ToDo, allerdings erst beim nächsten Rechner mit der 4000 Serie.
Würde hier jetzt gerne "möglichst" wenig Aufwand reinstecken.

GPU ist btw. sauber, vor kurzem komplett ausgebalsen, wird auch immer wieder gereinigt die ganze Kiste.

CPU Temp dümpelt bei max 60° rum, hat aber auch eine AIO.

Spiele sind meist Star Citizen oder Forza Horizon 5.

Anbei noch ein paar Bilder:
https://i.imgur.com/bx7l26J.png
https://i.imgur.com/qaTkKnm.png
https://i.imgur.com/eznCczt.png
https://i.imgur.com/iuiPm8G.jpg
https://i.imgur.com/GE8sSKI.jpg

Wäre über Tipps sehr dankbar. :)
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also ein Tausch der Wärmeleitpads kann je nach dem wie gut die von Gigabyte sind wunder bewerken.
Bis zu 30C sind da drin.
Ich kann die alphacool Eisschicht empfehlen. Musst halt schauen in welcher dicke Gigabyte benutzt hat, und dann die Gleiche nach kaufen. VRAM darf bis 110 grad Heißwerden also eigentlich alles noch I.O
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
VRAM darf bis 110 grad Heißwerden also eigentlich alles noch I.O
"Interessanterweise schweigt sich Micron beim GDDR6(X) komplett aus, denn selbst die der GDDR6-Dokumentation beiliegende “Device Thermal Information” endet ärgerlicherweise immer noch bei GDDR5. Der Hersteller gibt für seine GDDR5-Module eine maximale Tjunction von 100 °C an, was durchaus plausibel erscheint und sich mit den Angaben für die maximale “Operation Temperature” von 95 °C deckt. Doch genau an dieser Stelle beginnen die Unklarheiten, was dann wo und warum wie warm wird.


Auf Nachfragen unter Kollegen z.B. aus den R&D-Abteilungen hieß es übereinstimmend, dass die Maximaltemperatur Ttot vorm Beginn einer möglichen Zerstörung des Chips bei 120 °C liegen solle und man Tjunction wohl beim GDDR6 bei 105 °C bzw. beim GDDR6X sogar bei 110 °C als Maximalwert spezifiziert."
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Hier ein beispiel was möglich ist,wenn man eine gute Wärmleitpad nutzt gegenüber Standardpads,


Und würdest du deine GPU im normal Zustand verbauen.Auf dem Mainboard wirst sicherlich eine bessere Temps haben ausgrund mehr Luftvolumen im Case.Im vertikalen verbauten Zustand ist die GPU viel zu nahe am Seitenpanel(Glasfenster) und kann keine richige Luft abbekommen.Und wenn ich richtig sehe die Frontlüfter am PC gehäuse"unten" im Case.Da kann garnicht ausreichend Luft an der GPU kommen,weil zu nah am Seitenfenster ist.Und die Frontlüfter pusten die meiste Luft an der GPU vorbei ins Case?Das sieht man dem Bild mit deiner Skizze am besten.
 
TE
TE
Sahloknir

Sahloknir

Schraubenverwechsler(in)
Also ein Tausch der Wärmeleitpads kann je nach dem wie gut die von Gigabyte sind wunder bewerken.
Bis zu 30C sind da drin.
Ich kann die alphacool Eisschicht empfehlen. Musst halt schauen in welcher dicke Gigabyte benutzt hat, und dann die Gleiche nach kaufen. VRAM darf bis 110 grad Heißwerden also eigentlich alles noch I.O
Okii dann probier ich das doch mal.
Danke :)

Hier ein beispiel was möglich ist,wenn man eine gute Wärmleitpad nutzt gegenüber Standardpads,


Und würdest du deine GPU im normal Zustand verbauen.Auf dem Mainboard wirst sicherlich eine bessere Temps haben ausgrund mehr Luftvolumen im Case.Im vertikalen verbauten Zustand ist die GPU viel zu nahe am Seitenpanel(Glasfenster) und kann keine richige Luft abbekommen.Und wenn ich richtig sehe die Frontlüfter am PC gehäuse"unten" im Case.Da kann garnicht ausreichend Luft an der GPU kommen,weil zu nah am Seitenfenster ist.Und die Frontlüfter pusten die meiste Luft an der GPU vorbei ins Case?Das sieht man dem Bild mit deiner Skizze am besten.
Ja ich weiß schon, vertikal ist nicht gerade eine gute Position :D
Aber es sieht halt einfach gut aus. *g :D

Danke an alle für die Antworten,
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Im vertikalen verbauten Zustand ist die GPU viel zu nahe am Seitenpanel(Glasfenster) und kann keine richige Luft abbekommen.
Es gibt auch extra vertikal Grafikkartenhalterungen, die dicht am Mainboard sitzen. Aber mit manchen Gehäuse wo bereits solch eine Montage ermöglicht wird, hast du recht, die sitzen dann sehr nah am Glas. Mit einer Wasserkühlung würde es nichts ausmachen.
 
Oben Unten