• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Vielen Dank von unserer Seite für die geleistete Arbeit und die anschauliche Anleitung! :daumen:

Schade, dass NVidia keine Option anbietet wo man all das mit einem simplen Häkchen erledigen könnte - und gut dass es User wie dich gibt die aufzeigen wies von Hand geht.
 
TE
M

Mueller1

Guest
Schade, dass NVidia keine Option anbietet wo man all das mit einem simplen Häkchen erledigen könnte - und gut dass es User wie dich gibt die aufzeigen wies von Hand geht.
Ja allerdings. Das scheint aktuell leider eine gängige Unart so ziemlich aller Hersteller zu sein. Intel installiert ebenfalls einen Telemetrie-Dienst, der sich nur von Hand abschalten lässt, Microsoft hat bekanntermaßen Telemetrie-Funktionen in die Windows 10 die man nur in der Enterprise-Version vollständig abschalten kann usw.

Deswegen habe ich mir die Mühe gemacht diese Anleitung mit der PCGH Community zu teilen, wer ein Opt-Out will bekommt es damit :)
 

Antizigo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mh, finde bei mir keine "NvTmMon", "NvTmRep", "NvTmRepOnLogon" Prozesse mit dem 375.76 Treiber.
Autoruns.png
 
TE
M

Mueller1

Guest
Mh, finde bei mir keine "NvTmMon", "NvTmRep", "NvTmRepOnLogon" Prozesse mit dem 375.76 Treiber.
Hast du GeForce Experience bei dir installiert? Wie genau hast du den Treiber installiert und welches OS nutzt du?

Bei dir fehlen auch diverse andere nVidia-Dienste wie der "Wireless Controller Service", die Streaming-Unterstützung, der nVidia Virtual Audio Treiber und dass du die nVidia-Systemsteuerung über das Kontext-Menü auf dem Desktop aufrufen kannst.
 

Antizigo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, habe GeForce Experience nicht. Entpackt, unter "C:\NVIDIA\DisplayDriver\375.76\Win10_64\International" den "Update.Core" Ordner gelöscht und die setup.exe gestartet. Hacken nur bei Display Driver gesetzt.
Habe Windows 10 64 bit.

Edit: der "Update.Core"-Ordner enthält anscheinend die ganzen Telemetrie-Dateien. Er ist aber nicht für die Installation der Treiber erforderlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mueller1

Guest
Update vom 9.11.

Schritt 3 auf Grund der neuesten Erkenntnisse angepasst. NvTelemetryAPI32.dll umzubennen ist zwar nicht zwangsweise erforderlich, verhindert aber dass der Container-Service ständig probiert das nicht mehr vorhandene Plugin zu laden.

Leider hat Schritt 3 zur Konsequenz, dass die Spieleliste in GeForce Experience nicht mehr aktualisiert werden kann. nVidia hat die Funktion von GeForce Experience so eng mit dem Telemetrie-Plugin verzahnt, dass es leider nicht anders geht. Die schon zuvor erfassten Spiele gehen durch den Schritt aber in GeForce Experience nicht verloren.

Wer die Funktionalität von GeForce Experience komplett behalten möchte sollte Schritt 3 auslassen. Dabei werden dann zwar trotzdem ständig Telemetrie-Daten vom nVidia Dienst erfasst, sie können aber nicht mehr an nVidia geschickt werden auf Grund der Netzwerk-Blockade.

Erster Post entsprechend angepasst.
 

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Ich habe auch kein Experience installiert. Welche Schritte kann bzw. muss ich auslassen?

Edit: Win7

Bei mir scheint garnichts zu funktionieren. Dienst nicht installiert....nicht gefunden...pfad existiert nicht...etc etc...

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mueller1

Guest
Ich habe auch kein Experience installiert. Welche Schritte kann bzw. muss ich auslassen?

Edit: Win7

Bei mir scheint garnichts zu funktionieren. Dienst nicht installiert....nicht gefunden...pfad existiert nicht...etc etc...
Wenn der NvContainerLocalSystem Dienst bei dir nicht läuft und die Aufgaben in der Aufgabenplanung nicht existieren musst du eigentlich gar nichts machen. Du kannst vorsichtshalber den 4. Schritt durchführen, dann solltest du auf der sicheren Seite sein.

Darf ich fragen, wie genau du die nVidia Treiber bei dir installiert hast und welche Version? Hast du den normalen Installer genommen?
 

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Installiert ist (noch) der 375.76. Werde aber nachher noch auf den 375.95 wechseln.
Ich nutze den normalen Installer ja, aber ich wähle viele Optionen ab beim Installieren. Z.B das ganze 3D gedönnse usw. Installiert wird nur der Bildschirmtreiber. HDMI Audiotreiber und Nvidia PhysX nur wenn sich die Version geändert hat. Den Rest wähle ich immer ab, da ich dafür keine Verwendung habe.

Ich werde es nach dem Update nochmal "normal" nach deiner Anleitung versuchen (Ohne die Experience Schritte). Eventuell ändert sich dann da ja noch was.

EDIT:
Funktioniert hat nichts.
Vollständigkeitshalber habe ich aber dann noch den Netzwerkverkehr (sofern es noch einen gibt) zu den Nvidia Servern blockiert.

Dann ist es ja wirklich das einfachste, wenn man GeForce-Experience erst garnicht mit installiert.:D

Achja, bei dem Konsolenbefehl fehlt das Leerzeichen nach dem Gleichheitszeichen. Also mein Windows wollte da ein Leerzeichen haben. :daumen:
Code:
sc config NvContainerLocalSystem start=disabled


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mueller1

Guest
EDIT:
Funktioniert hat nichts.
Das ist ein gutes Zeichen. Das bedeutet, dass die Programme/Dienste für die Telemetrie-Erfassung nicht aktiv sind oder existieren. Ich werde die Anleitung demnächst für den Fall ergänzen.

Vollständigkeitshalber habe ich aber dann noch den Netzwerkverkehr (sofern es noch einen gibt) zu den Nvidia Servern blockiert.
Das schadet auf jeden Fall nicht, sofern man GeForce Experience ohnehin nicht verwendet. Im Gegenteil sollte es jede eventuelle Datenübertragung vom Installer selbst ebenfalls unterbinden. Ob/was der Installer überträgt habe ich aber noch nicht untersucht.

Dann ist es ja wirklich das einfachste, wenn man GeForce-Experience erst garnicht mit installiert.:D
Das stimmt aktuell wohl. Ich werde aber noch demnächst die Anleitung dahingehend ergänzen, dass man eventuell einen Kompromiss finden kann. D.h. GeForce Experience bspw. für die Treibersuche und die Spiele-Profile nutzen und gleichzeitig die Telemetrie soweit wie möglich unterbinden.

Achja, bei dem Konsolenbefehl fehlt das Leerzeichen nach dem Gleichheitszeichen. Also mein Windows wollte da ein Leerzeichen haben. :daumen:
Code:
sc config NvContainerLocalSystem start=disabled
Danke für den Hinweis! Windows 10 vergibt diesen kleinen Fehler wohl im Gegensatz zu Windows 7, ich passe die Aufrufe in Posting an.
 
TE
M

Mueller1

Guest
Bei einem der Hosts in Schritt 4 war ein Dreher drin, statt ...
gfswl.geforce.com
... muss es lauten ...
gfwsl.geforce.com
(im unteren Bereich war es bereits richtig gelistet)

Ich habe inzwischen den relevanten Netzwerkverkehr analysiert und werde in den nächsten Tagen die Anleitung auf Basis der neuen Infos anpassen. Im Spoiler-Bereich "Netzwerkverkehr" habe ich das Meiste aufgelistet, was verschickt wird.

Das Ausmaß ist ziemlich erschreckend. Es fängt mit exakten Daten an wann ein Spiel heruntergeladen und installiert wurde, wann exakt es wie lange gespielt wurde und reicht bis zur SID des Windows-Nutzers dessen Daten erfasst wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mueller1

Guest
Ich habe die Anleitung aktualisiert, auch für diejenigen, die GeForce Experience nicht installiert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

marvinj

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke dir. Habe das Mist-Tool aus installiert, um Shadowplay nutzen zu können. LEider gibt es akutell nichts Besseres. Naja. Nachdem aber alle meine Spiele gescannt wurde, bin ich bald ausgetickt. In den Lizenzbedingungen steht drin, die können nun meinem Konto zugeordnet werden (also welche Spiele ich habe...).
Gut, dass ich Email-Adressen für so einen Unfug habe.
Nun habe ich dank deienr Anleitung alles deaktiviert was die so funken, die Klappspaten :ugly:
Thx!

Edit:
Hab es nun wieder deinstalliert. Mit dem MSI Afterbruner und ein paar Anpaassungen dort, kann man mithilfe der MPEG Komprimierung auch genauso gut aufnehmen. Kostet vielleicht 3% FPS, aber sonst nix, auch keine Daten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mueller1

Guest
Danke dir. Habe das Mist-Tool aus installiert, um Shadowplay nutzen zu können. LEider gibt es akutell nichts Besseres. Naja. Nachdem aber alle meine Spiele gescannt wurde, bin ich bald ausgetickt. In den Lizenzbedingungen steht drin, die können nun meinem Konto zugeordnet werden (also welche Spiele ich habe...).
Gut, dass ich Email-Adressen für so einen Unfug habe.
Falls es dich interessiert, welche Daten von dir bereits an nVidia übertragen wurden, dann kannst du das im Spoiler-Bereich "Netzwerkverkehr" im ersten Posting nachlesen.

Leider verwendet die nVidia Telemetrie auch noch zusätzlich Google Analytics zum Tracken von Daten, so dass man hier noch weitere Spuren bei Google hinterlässt. Welche Daten hier genau verschickt werden habe ich noch nicht analysiert.

War auf jeden Fall eine gute Entscheidung von dir, eine E-Mail-Adresse zu nutzen, die nicht direkt dir als Person zugeordnet werden kann.

Nun habe ich dank deienr Anleitung alles deaktiviert was die so funken, die Klappspaten :ugly:
Thx!
Gerne doch.
 

marvinj

PCGH-Community-Veteran(in)
Kleines Update:
In der aktuellen Version taucht so Shadowplay garnicht mehr auf, da der Teilen Button verschwunden ist.
Danke NVIDIA :daumen2:
 

Hoerli1337

Schraubenverwechsler(in)
@marvinj
Drück mal Alt + Z - Bei mir erscheint dann das Overlay. Der Button an sich fehlt tatsächlich.

Hinweis: Das Auto-Updaten von GeForce Experience ist aktuell NICHT geblockt. Daher lad das Schrott-Tool brav neue Daten aus dem Netz.
 
TE
M

Mueller1

Guest
Kleines Update:
In der aktuellen Version taucht so Shadowplay garnicht mehr auf, da der Teilen Button verschwunden ist.
Danke NVIDIA :daumen2:
Wenn ich die Tage die Zeit dazu finde, werde ich mir mal ansehen, ob sich da was machen lässt. Große Hoffnung habe ich aber nicht.

Hinweis: Das Auto-Updaten von GeForce Experience ist aktuell NICHT geblockt. Daher lad das Schrott-Tool brav neue Daten aus dem Netz.
Was genau meinst Du? Dass die Einträge für die hosts-Datei den Netzwerkverkehr für die GeForce Experience Updates nicht unterbinden?

Übrigens habe ich einen Hinweis im ersten Beitrag hinzugefügt, der auf die aktuelle Sicherheitsproblematik hinweist, die durch den von GeForce Experience installierten node.js Server entsteht.
 

unusual

Schraubenverwechsler(in)
Ich verstehe nicht, warum immer jeder mit diesen Kommandozeile mist daherkommt und Blocke dies und das in der Host-Datei.
Warum das ganze? es reicht vollkommen den Nvidia Telemetry Container zu deinstallieren und damit ist das Thema erledigt.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
bevor man den nvidia treiber installiert, kann man diesen entpacken und die ordner löschen die den telemetry müll enthalten.
scheint auch recht gut zu funktionieren, dann wird viel müll erstmal nicht installiert.
 

Keyborder

PC-Selbstbauer(in)
[...] es reicht vollkommen den Nvidia Telemetry Container zu deinstallieren und damit ist das Thema erledigt.

Geht das nicht nur händisch?

Genannte Task Schedule gibt es bei mir nicht (Treiber aktuell, GFE nicht installiert), aber den neu angelegten Dienst habe ich deaktiviert.
Der Prozess im Taskmanager ist weg und soweit ich sehe ist alles ruhig.
 

unusual

Schraubenverwechsler(in)
Startmenü->Ausführen:

"C:\Windows\SysWOW64\RunDll32.EXE" "C:\Program Files\NVIDIA Corporation\Installer2\InstallerCore\NVI2.DLL",UninstallPackage NvTelemetryContainer

Dateileichen im Ordner "C:\ProgramData\NVIDIA Corporation" löschen fertig.

Das blocken in der Host-Datei kann man sich sparen, denn mit jedem Treiber Update kann Nvidia neue Sub/Domains in Treiber integrieren das würde bedeuten das man mit jedem Update Wireshark anschmeißen muss um die verbindung zu analysieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keyborder

PC-Selbstbauer(in)
Danke für den Workaround. :daumen:

Das deinstallieren hat soweit funktioniert.
Der Dienst bleibt jedoch auch nach System Neustart weiterhin erhalten.

Den Workaround hab ich mir mal für das nächste Treiberupdate gesichert, in ein paar Monaten.

€dit:
In deiner Zeile hast du eine Verschiebung des Leerzeichen, ziemlich am Ende. Nach dem Komme müsste es eingefügt werden und UninstallPackage.... zusammengeschrieben.
Für alle die sich wundern, dass es mit copy+paste nicht funktioniert.
 
TE
M

Mueller1

Guest
Startmenü->Ausführen:

"C:\Windows\SysWOW64\RunDll32.EXE" "C:\Program Files\NVIDIA Corporation\Installer2\InstallerCore\NVI2.DLL",UninstallPackage NvTelemetryContainer

Dateileichen im Ordner "C:\ProgramData\NVIDIA Corporation" löschen fertig.
Vielen Dank für den Hinweis, ich werde das in die Anleitung mit aufnehmen und den Dienst bei Gelegenheit genauer untersuchen.

Der NvTelemetryContainer ist tatsächlich etwas neues, das es in den 375er Treibern noch nicht gab. Bis dahin wurden die meisten Telemetrie-Bestandteile nur installiert, wenn man GeForce Experience installiert hat.

Das blocken in der Host-Datei kann man sich sparen, denn mit jedem Treiber Update kann Nvidia neue Sub/Domains in Treiber integrieren das würde bedeuten das man mit jedem Update Wireshark anschmeißen muss um die verbindung zu analysieren.
Die Einträge in der hosts-Datei sollte man nicht weglassen, diese bieten auf jeden Fall einiges an zusätzlicher Sicherheit beim Blockieren des Netzwerkverkehrs. Natürlich könnte nVidia neue (Sub-)Domains anlegen, das erfordert aber auch immer eine neue Version der Telemetrie API-Komponenten (d.h. ein Treiber-Update), da diese ja auch den neuen Host ansprechen müssen.

Prinzipiell kann nVidia bei jedem Treiber-Update neue Telemetrie-Komponenten installieren, die eine bisherige Blockade ganz oder teilweise umgehen. Auch der NvTelemetryContainer wird beim nächsten Treiber-Update wieder auf dem System landen, auch wenn man ihn vorher deinstalliert hat.

Das wird leider immer ein Katz und Maus Spiel bleiben, mit jeder neuen Version der Software kommen potenziell neue Telemetrie-Funktionen hinzu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flexsist

Software-Overclocker(in)
BTW. Alternativ hätte auch einfach der Autostart des Nvidia Telemetry Container unter msconfig -> Dienste deaktiviert werden können.

Problem erkannt, Gefahr gebannt. :D
 

Keyborder

PC-Selbstbauer(in)
Ich hatte ja wie erwähnt den Dienst deaktiviert. Habe festgestellt, dass nach deinstallieren vom Nvidia Telemetry Container noch 2 Task Schedule entfernt wurden.
Dachte, ich hätte alle durchgeschaut. War aber nichts offensichtliches oder im Startpost erwähntes dabei.
So ausreichend war es den Dienst alleine zu deaktivieren dann wohl doch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flexsist

Software-Overclocker(in)
@ Keyborder, hast du zufällig noch GeForce Experience installiert?

Bei mir gibt es nur noch zwei Tasks nachdem ich den Autostart von Nvidia Telemetry Container deaktivert habe. Diese heißen beide NVDisplay.Container.exe
 

Keyborder

PC-Selbstbauer(in)
Nein, hab ich nicht.
Mit den Prozessen ist das bei mir auch.
Die im Startpost genannten Einträge in der Aufgabenplanung existieren ja bei mir nicht.
Windows hat wohl in den letzten 2 Moanten weitere CEIP Dienste mit Sicherheitsupdates installiert, die ihren Dienst auch ausführen, wenn der User nicht zugestimmt hat. Schön zu sehen in der Aufgabenplanung, wann sie das letzte mal ausgeführt wurden. Habe sie alle deaktiviert und hatte dann nur noch 40 sonstige am laufen.
Es war nichts ersichtliches dabei, was auf weiteres Telemetry abgreifen hinweist. Dennoch habe ich nach deinstallieren vom Telemetry-Container noch mal 2 Einträge weniger.
Von daher glaube ich halt, dass lediglich den Dienst zu deaktivieren leider nicht ausreicht und bin dankbar für @unusuals Workaround.

So nebenbei, dass Windows dennoch Telemetry abgreift auch wenn man dem nicht zugestimmt hatist eine Schweinerei.
Dass sie die Updates nichtssagend ins System "geschmuggelt" haben ist eine Sache. Wozu aber einem die Möglichkeit geben CEIP zu entsagen wenn hinterher das eh ignoriert wird?!
NVIDIA gehört auch auf die Finger gehauen. Man wird im Netzt der art nachgestellt, das sollte wie in natura gehandelt werden und zwar strafrechtlich verfolgt.
Aber das ist nur meine Meinung
 

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Hm. Scheint wohl mit deinem Win 8.1 (falls die Angabe in deinem Profil noch aktuell ist) oder Win10 zusammen zu hängen.

Ich habe in meiner Win7 Aufgabenplanung nicht mal einen übergeordneten Nvidia Ordner.
 

Keyborder

PC-Selbstbauer(in)
W8.1.
Wer hat den was von NVIDIA Ordner gesagt?
Was weiß ich wo die gelistet waren. Hab das Gefühl mich bei dir wiederholen zu müssen. Es gab vorher keine Einträge die auf Telemetry von NVIDIA zurückzuschließen sind. Es geht lediglich um aktive Aufgaben und Fakt ist, dass ich erst seit Deinstallation 2 Einträge weniger habe.

Für doch mal 'nen Selbstest durch und deinstalliere auch den Telemetry Container, bevor du pauschale Rückschlüsse ziehst.
Tut sich bei dir nichts, dann haben wir schon mal 2 verschiedene Erkenntnisse. Auch wenn das keinen Interessiert. Aber besser als uns gegenseitig auf den Geist zu gehen ;)
 
TE
M

Mueller1

Guest
Kurzes Update: Anleitung wurde inzwischen ergänzt.

Habe den "neuen" Telemetrie-Dienst (der auch ohne GeForce Experience installiert wird) kurz geprüft, es kamen keine neuen Hosts dazu. Auch dieser Dienst baut eine Verbindung zu events.gfe.nvidia.com auf. D.h. wer die Verbindungen zu diesem Host schon gemäß Anleitung vorher blockiert hatte, hat auch mit der neuesten Version und diesem Dienst keine Telemetrie-Daten an nVidia geschickt.
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Kurzes Update: Anleitung wurde inzwischen ergänzt.
.................................

Großen Respekt für deine Mühe :daumen: für mich hat sich damit eine GPU von NV erst mal erledigt, echt heftig, was die alles auslesen.

Allen Anderen, viel Glück und vor allem Erfolg beim deaktivieren. :nicken:
 

derHotze

Schraubenverwechsler(in)
Reicht es auch die Adressen in der FritzBox auf die Blacklist zu setzen?

Damit erschlägt man alle Rechner im Haus...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mueller1

Guest
Reicht es auch die Adressen in der FritzBox auf die Blacklist zu setzen?

Damit erschlägt man alle Rechner im Haus...
Damit unterbindet man zwar - wie im ersten Beitrag beschrieben - nicht die Datensammlung auf dem lokalen Rechner, aber die Übermittlung der Daten an nVidia.
Also ja: das ist eine Möglichkeit die man nutzen kann. Und da sie, wie du schon schreibst, gleich für alle Rechner die Übertragung sperrt sogar eine etwas bessere als per hosts-Datei.

Zusätzlich würde ich aber empfehlen den Telemetrie-Dienst und die Telmetrie-Aufgaben auf den Rechnern zu deaktivieren, dann wird weder gesammelt noch verschickt.
GeForce Experience zu deinstallieren ist auf jeden Fall auch ratsam, sofern man dessen Funktionen nicht braucht. Ich werde nicht müde das zu empfehlen ;)
 
Oben Unten