• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anfänger - RAM läuft nur auf 2133 MHz

mck994

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir vor einigen Wochen einen PC zusammengestellt (Einzelteile gekauft und zusammengebaut).

Vorweg: Ich bin ein blutiger Anfänger und bin froh, dass die Kiste läuft!

Ich habe das Problem, dass mein RAM nur auf 2133 MHz läuft, und nicht auf 3200 MHz (wie der RAM es hergeben soll).
Im Bios konnte ich keine XMP Einstellung finden, nur DOCP. Dies habe ich aktiviert und den RAM händisch auf 3200 gestellt.

Jedoch startet der Rechner manchmal nicht, erst beim dritten oder vierten Anlauf. Daher habe ich es wieder alles zurückgestellt.

Mein System:
- Ryzen 5 3600
- ASUS PRIME B550M-A (aktuelles BIOS)
- Patriot DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit

Muss ich neben der Einstellung auf 3200 noch weitere Parameter beachten?

Es läuft auf 2133 alles schön und stabil, aber ich dachte mir, dass es schade ist, nicht das optimum rauszuholen.

Vielen Dank und lg
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
XMP und DOCP sind dasselbe.

Wenn der PC bei 3200MHz nicht richtig startet, ist der RAM wohl nicht stabil, d.h. du musst entweder die Spannung für den Speichercontroller erhöhen oder, was die einfachere Methode wäre, den RAM Takt senken.
Kannst dich ja von 3200MHz einfach mal runtertesten.
Also BIOS zurücksetzen, dann den RAM Takt auf 3000MHz und die Spannung auf 1.35V, ansonsten nichts anfassen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin!

DOCP ist schon das richtige. Offiziel heißt es nur bei Intel "XMP", ist bei AMD System aber quasi identisch.

Problematisch ist manchmal die Spannungsversorgung bei aktiviertem "XMP"
Oft hilft es die RAM Spannung ganz leicht zu erhöhen (standard XPM ist 1,35V) oder aber auch die Spannung für den in der CPU intergrierten Speichercontroller. Das wären dann so Sachen wie "SOC" "VDDG" VDDP". Aber Achtung: Bei letztgenannten Settings muss man sich doch ein wenig Wissen aneignen bevor man da wild die Spannung erhöht!
RAM Spannung testweise mal leicht erhöhen bei aktivierem XMP/DOCP. Bis 1,4V ist eigentlich unproblematisch. Sollte es dann auch nicht klappen gern hier noch mal nachfragen oder als Orientierungshilfe z.B. den Ryzen DRAM Calculator verwenden, wo auch diverse andere Einstellungen empfohlen werden.
Manchmal ist es tatsächlich nur ein (scheinbar) unwichtiges Subtiming oder ähnliches was einem in die Suppe spuckt, oder eben ein µ zu wenig RAM Spannung.
RAM OC bei AMD System ist leider doch manchmal etwas fummeliger als bei Intel (und das XMP Profil aktivieren gehört eben schon dazu)
 
TE
M

mck994

Schraubenverwechsler(in)
Dann sage ich schon einmal vielen lieben Dank. Ich werde das mal heute abend testen! :)
 
TE
M

mck994

Schraubenverwechsler(in)
Hallo nochmal, wollte nur bescheid geben, dass alles klappt! :)

1. DOCP aktivieren
2. Danach zeigt er mir auch das Profil für den RAM an.

Läuft auf 3200 MHz und noch keine Probleme gehabt.

Vielen Dank und lg
 

Keksdose26

Schraubenverwechsler(in)
Grüße in die Runde!

Bei mir im Moment genau das selbe...
3200er RAM läuft nur auf 1596 Mhz laut CPU-Z, trotz dessen das ich im UEFI das passende Profil auswählen konnte.

Board: ASUS TUF Gaming B550 Plus
RAM: GSkill Ripjaws V (3200-16-18-18)
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Das ist normal. Das eine ist der echte Takt und das andere der Wert fürs Marketing. Da DDR auf einer Leitung zwei Bit pro Taktsignal übertragen kann (Double Data Rate) wird das dann mit der doppelten Zahl verkauft.
 
Oben Unten