• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen5-2600X vs. Ryzen7-2700 oder doch Intel?

T

Tim1974

Guest
Hallo,

wie es aussieht werde ich nun doch dieses Jahr noch einen neuen PC kaufen, bzw. Gehäuse, Board, CPU, RAM und NT, außerdem vielleicht ein Aftermarket-Kühler und Lüfter.

Ich überlege schon das ganze Wochenende was ich für eine CPU nehmen soll und kann mich einfach noch nicht sicher entscheiden.
Eigentlich sollte es ja zu 100% ein AMD werden und auch jetzt tendiere ich noch eher zu AMD als zu Intel, allerdings kaufe ich den PC hauptsächlich für Simulationen (z.B. X-Plane 10 mit Addons, vielleicht auch X-Plane 11 und irgendwann 12, ebenso den Euro Truck Simulator 2, Omsi 2 mit Addons und was auf dem Sektor noch so alles in den nächsten Jahren heraus kommen wird) und Spiele (Far Cry 5, Battlefield 1 und den Nachfolger usw.) und natürlich auch zum Konvertieren und Bearbeiten von Filmen/Videos, Musik und Fotos.
Da hier immer wieder geschrieben wurde, daß die Intel Coffeelake so gut in Spielen und dann wohl auch in Simulationen sein sollen, hab ich sie wieder mit auf der Liste der möglichen CPUs, auch wenn ich mir beim Kauf eines Intels irgendwie ein Bischen wie ein Verräter vorkommen würde, wo ich doch über Monate und Jahre hier Anderen immer wieder zu AMD geraten habe und auch selbst fest überzeugt war nichts anderes mehr zu kaufen.

Ich sags mal so, aktuell schätze ich die Wahrscheinlichkeit AMD oder Intel bei mir mit 60:40 ein.

Für den wahrscheinlicheren Fall also, daß ich einen AMD kaufe, habe ich mir überlegt doch nicht den Ryzen 2700X zu kaufen, denn er ist mir einfach zu hochgezüchtet mit seinen 105 Watt TDP und dem doch deutlich höheren Volllastverbrauch, ich glaube es sind teils ca. 50 Watt mehr als ein i7-8700K@Stock fürs gesamte System, kann das sein?

Also mein momentaner Favorit ist der Ryzen 2700 (non-X), denn er kommt mit nur 65 Watt TDP daher, hat aber einen 95 Watt boxed-Kühler dabei, den ich erstmal verwenden könnte.
Außerdem hat er enormes Potential durch seine 8 Kerne und 16 Threads, da kann irgendwann der R5-2600X mit seinem höheren Takt auch nicht mehr gegen an stinken. Ein 2600X mit gutem Aftermarket-Kühler kommt außerdem fast so teuer wie der 2700 mit boxed-Kühler und wenn mir die Monoleistung durch den niedrigeren Takt irgendwann zu lahm ist, kann ich ihn ja selbst mit dem boxed-Kühler noch ein wenig übertakten, oder ich klatsche einfach einen Brocken 3 oder Noctua drauf und habe dann noch mehr OC-Potential.

Jetzt zu den Fragen:
1. Ist meine Herangehensweise hier logisch verständlich, oder bin ich damit auf dem Holzweg?
2. Wieviel schneller ist der 2600X@Stock mit Brocken 3 gegenüber dem 2700 (non-X)@Stock mit Wraith Spire bei aktuellen Spielen und Simulationen im Schnitt?
3. Wieviel schneller wäre der i5-8600(K)@Stock mit einem Ben Nevis Advanced im Vergleich in aktuellen Spielen und Simulationen?

Gruß
Tim
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Du machst dir zu viele Gedanken und am Ende sind die Unterschiede doch nur messbar, aber keineswegs spürbar. Wenn du mit dem R7 2700 liebäugelst, dann nimm ihn einfach. Der ist gerade kurzfristig im Mindfactory Mindstar für 249 € im Angebot und dieses A320 Billigmainboard gibt es auch noch geschenkt dazu. Was will man denn mehr? :ka:

Amen. :D
 
TE
T

Tim1974

Guest
Na so ein A320 Billigboard würde ich aber nicht verwenden, aber vielleicht kann man es an die Wand hängen oder wenn man online-Handel macht günstig weiter verticken. :D

Der Preis ist aber interessant, vorallem hat man mit dem R7 halt den Vollausbau und kann wenn nötig genauso übertakten wie mit dem X, wenn auch vielleicht nicht ganz so weit, aber so viel wird das in der Praxis wohl nicht ausmachen, denn größer als 100-200 MHz schätze ich den Unterschied beim OC-Potential nicht ein, oder? :what:

Kann man denn mit dem R7-2700 und dem Wraith Spire Cooler z.B. eine Stunde Prime95 SmallFFTs laufen lassen ohne das die CPU runter taktet oder über 90°C geht?
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Wenn man die PCGH Tests als Maßstab nimmt sind das max. 100 MHz Unterschied beim oc-Potential. Das Brett kannst du auch verhökern oder häng es an die Wand oder nimmst es für später für einen einfachen 2. Rechner. Was den Boxed Kühler angeht, der reicht. Das ist alles nur eine Frage der Lautstärke.

Wunder dich auch nicht wenn das Angebot in ein paar Stunden schon wieder abgelaufen ist. Man weis es nicht.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Kann man denn mit dem R7-2700 und dem Wraith Spire Cooler z.B. eine Stunde Prime95 SmallFFTs laufen lassen ohne das die CPU runter taktet oder über 90°C geht?
Was soll da schon passieren, ausser das der Lüfter halt aufdreht.:) 65 Watt TDP, verlötet sollte eigentlich jeder Kühler schaffen. Mit OC schauts natürlich anders aus, aber dann sind es auch gerne 95 - 140 Watt TDP.:) Mein Mugen 5 ist jedenfalls total unterfordert mit dem r7 1700. Die CPU wird in der Regel zwischen 40 - 50 Grad warm. Aber gut habe etwas undervoltet und nicht übertaktet. Jedenfalls hätte ich das vorher gewusst, hätte ich auch einfach den boxed Kühler genommen.:)

Der R7 ist es schneller als ein i7 sobald die Kerne voll beansprucht werden. Normal sollte der R7 eigentlich in jeden Game 60 -100 FPS locker packen, von daher würde ich mir da keine Sorgen machen. Nur 3000 MHZ Ram oder schneller sollte man verbauen.
 
TE
K

KonterSchock

Guest
Hmm die Intel Fraktion wird bald den 8er in 9er umbenennen, und 2 cores dazu, ein z370 kann bald auch 8kern fahren.

entweder warten oder einfach kaufen was da ist, machst mit ryzen kein Fehler und mit Intel auch nicht, ich Zb war vor über ein Jahr auch gut gelocht, sprich ryzen war in der Vorbereitung aber noch nicht erhältlich, Intel 8600k auch noch nix zu sehen, was blieb? 7700k kurz danach „Par Monate“ später war der 1700x schon da, aber was hätte es gebracht zu warten wenn man sofort die Leistung zum jetzigen Zeitpunkt braucht? Hab kauf nicht bereut, zock heut noch mit der 7700k, aber ja wenn ich jetzt eine brauchen würde, dann würde ich zum ryzen greifen, ganz egal ob ryzen 1700x oder jetzt 2700x, warum? Weil Der Preis stimmt für die Leistung die man bekommt, bei Intel zahlt man denn Namen mit sprich Gerne mal 50 bis 100€ mehr.

Ich sag’s mal so, wenn ich mit mein 7700k noch Spaß haben kann wirst du mit ryzen auch dein Spaß haben können ohne mit der Wimper zu zucken.

Warten kann man immer, also danach darfst du nicht gehen, brauchst du jetzt was gescheites oder kannst du warten ohne das es dich stört? Mich hat’s damals gestört deswegen 7700k und nicht bereut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
wie es aussieht werde ich nun doch dieses Jahr noch einen neuen PC kaufen, bzw. Gehäuse, Board, CPU, RAM und NT, außerdem vielleicht ein Aftermarket-Kühler und Lüfter.

Das glaube ich erst, wenn du es wirklich hast.


Es wäre gut zu wissen, wie du den PC genau verwenden möchtest. Du listest Spiele auf und auch Bild- und Videobarbeitung. Dazu wäre auch die Gewichtung interessant.

Sind es eher mehr Spiele, dann kann ein 2600X durch höheren Takt mehr Punkten, da die Spiele sowieso keine 8C 16T auslasten können. Sind es aber mehr Bild und Videobearbeitung, dann ist der 8 Kerner besser, solange die Programme das auch unterstützen.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Ich möchte jetzt in den nächsten 4 Wochen endlich zu Potte kommen mit dem PC-Aufbau, eigentlich soll es kein Highendsystem werden, dafür habe ich ja mit der GTX1060 auch nicht die passende Grafikkarte hier und ich plane auch in den nächsten 12 Monaten keine neue Grafikkarte so kaufen, außer meine wäre defekt.

Eventuell kaufe ich im kommenden Jahr ein zweiten PC wenn Zen2 da ist oder je nach dem was Intel bis dahin heraus gebraucht hat, vielleicht auch ein Intel-System.
Im Idealfall hätte ich gerne beides ein Intel- und ein AMD-System, ist zwar wirtschaftlich gesehen eigentlich Unsinn, aber ich verteile meine Aufgaben bzw. Anforderungen gerne auf 2 PCs und es wäre auch sehr interessant die miteinander vergleichen zu können.
Aber die 6 Threads bei den aktuellen i5 können mich irgendwie nicht so recht überzeugen, da hätte ich dann 2 Threads weniger als damals 2013 mit meinem i7-4770K, auch wenn die aktuellen i5 natürlich trotzdem schneller sind. :ugly:

Es wäre gut zu wissen, wie du den PC genau verwenden möchtest. Du listest Spiele auf und auch Bild- und Videobarbeitung. Dazu wäre auch die Gewichtung interessant.

Das ist schwierig zu gewichten, weil es für mich schwer vorhersehbar ist, was ich mehr mache.
Vermutlich ist mir die Spieleleistung wichtiger, denn ob das Encoden nun 10-20% länger braucht oder nicht, das werde ich vermutlich nicht als störend wahrnehmen.

Sind es eher mehr Spiele, dann kann ein 2600X durch höheren Takt mehr Punkten, da die Spiele sowieso keine 8C 16T auslasten können. Sind es aber mehr Bild und Videobearbeitung, dann ist der 8 Kerner besser, solange die Programme das auch unterstützen.

Was mich am 2600X halt stört sind die zwei Kerne weniger, bzw. er hat meines Wissen nach ja physisch gesehen auch 8 Kerne nur das zwei davon tot sind, finde ich irgendwie doof.
Außerdem stören mich die 95 Watt TDP, denn da werde ich mit dem boxed-Kühler vermutlich nicht mehr glücklich werden und mehr Energie wird das System auch verbraten, was ich auch nicht ganz unwichtig finde.

Ich würde also mal behaupten, der Ryzen 2700 ist eigentlich das Meisterstück von AMD, echte 8 Kerne mit 16 Threads mit einer absolut zeitgemäßen Effizient und Energiebilanz, dazu noch leicht zu kühlen und wenn nötig mit OC-Potential.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
K

KonterSchock

Guest
Jip 2700 wäre ein kauf heutiger Zeit direkt wert. Siehste Problem gelöst, und das ohne zu warten.

bis zur ps5 oder Xbox one Two, wird die cpu sicherlich reichen, mit Glück vielleicht länger als 3 Jahre.
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
Das ist schwierig zu gewichten, weil es für mich schwer vorhersehbar ist, was ich mehr mache.
Vermutlich ist mir die Spieleleistung wichtiger, denn ob das Encoden nun 10-20% länger braucht oder nicht, das werde ich vermutlich nicht als störend wahrnehmen.

Also brauchst du mehr Takt. Somit weniger Kerne.


Was mich am 2600X halt stört sind die zwei Kerne weniger, bzw. er hat meines Wissen nach ja physisch gesehen auch 8 Kerne nur das zwei davon tot sind, finde ich irgendwie doof.
Außerdem stören mich die 95 Watt TDP, denn da werde ich mit dem boxed-Kühler vermutlich nicht mehr glücklich werden und mehr Energie wird das System auch verbraten, was ich auch nicht ganz unwichtig finde.

Wenn der 2600x nicht dauerhaft auf 100% läuft, dann wirst du weder mit der Kühlung, noch mit Stromverbrauch etwas merken. Notfalls kannst du den 2600X bequem undervolten. Beim 2700 wirst du wahrscheinlich nicht mehr viel rausholen können. Der 2700 kann die Turbo-Taktraten nicht soweit beibehalten wegen der TDP Grenze.

UserBenchmark: AMD Ryzen 5 2600X vs 7 2700
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Die Leistung der CPUs ist doch bekannt. Wenn dir die Gaming Performance wichtiger ist nimm den 8700K und wenn dir die Anwendungsperformance wichtiger ist halt den 2700(X) und wenn du Geld sparen möchtest halt den 2600(X).
Falsch machst du mit keiner der CPUs etwas...
 

zael84

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde den i5 8400 dem Ryzen 2600 vorziehen, wenn Du eine 6 Kern Budget Lösung suchst.
 

ktj76

Schraubenverwechsler(in)
Ich bin auch klar ein Ryzen-Fan, obwohl ich mehr Intel bisher gehabt habe.
Selber will ich aber noch auf Zen2 warten, wenn ich nun aber ein System kaufen müsste, würde ich den R7 2700x kaufen und diesen versuchen zu undervolten.
Die gesamte Leistung werde ich nicht brauchen und wenn hab ich die Möglichkeit mehr zu bekommen.
Ich glaube auch, dass mit der Zeit die Vorteile von mehr Kernen immer mehr zum tragen kommen werden.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
X-Plane geht doch knallhart auf einen Kern, da hilft nur Takt und IPC, also -> Intel.
Es sei denn, die Leistung eines Ryzen genügt dafür bzw dein Hauptaugenmerk liegt auf etwas anderem, z.B. Battlefield etc.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Also kann ich dann ja mehr oder minder aus dem Bauch heraus entscheiden, welche CPU es wird, schlecht sind sie ja alle nicht.

Schwieriger wird es beim Thema Board und RAM, aber dazu bedarf es eines neuen Threads am passenden Ort.

X-Plane geht doch knallhart auf einen Kern, da hilft nur Takt und IPC, also -> Intel.
Es sei denn, die Leistung eines Ryzen genügt dafür bzw dein Hauptaugenmerk liegt auf etwas anderem, z.B. Battlefield etc.

Mit X-Plane hast du wohl recht, ich hörte aber mal, das ein Quadcore ausreichen würde, wichtiger ist die Leistung pro Kern, also wäre hier wahrscheinlich ein i5-8600K vielleicht sogar nur ein i3-8350K stark übertaktet eine unübertreffbar gute Lösung, ich kann mich aber mit den nur 6 Threads (bzw. 4 Threads) und der Zahnpasta aber nicht so recht anfreunden, ein Übertakter bin ich auch bisher nicht und das reizt mich auch nicht so sehr. Außerdem ist X-Plane eines von vielen Simulationen/Spielen, also dafür alleine würde ich mir keinen PC zusammenstellen.

Weiß jemand wie es mit dem Euro Truck Sim 2 oder Omsi 2 (+ Addons) ausschaut?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Also kann ich dann ja mehr oder minder aus dem Bauch heraus entscheiden, welche CPU es wird, schlecht sind sie ja alle nicht.

Schwieriger wird es beim Thema Board und RAM, aber dazu bedarf es eines neuen Threads am passenden Ort.

Na unbedingt, wundert mich sogar, dass da nicht schon vorbereitend Threads erstellt wurden.:rollen:

Mit X-Plane hast du wohl recht, ich hörte aber mal, das ein Quadcore ausreichen würde, wichtiger ist die Leistung pro Kern, also wäre hier wahrscheinlich ein i5-8600K vielleicht sogar nur ein i3-8350K stark übertaktet eine unübertreffbar gute Lösung, ich kann mich aber mit den nur 6 Threads (bzw. 4 Threads) und der Zahnpasta aber nicht so recht anfreunden, ein Übertakter bin ich auch bisher nicht und das reizt mich auch nicht so sehr. Außerdem ist X-Plane eines von vielen Simulationen/Spielen, also dafür alleine würde ich mir keinen PC zusammenstellen.

Weiß jemand wie es mit dem Euro Truck Sim 2 oder Omsi 2 (+ Addons) ausschaut?

Sind beides Vollpreis-Simulationsspiele.

Auch Fragen muss man gezielt stellen, wird schon noch. :daumen:
 

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
Omsi 2? Gott hör mir auf, nach 120 Stunden hab ich das von der Platte geschmissen, das Spiel läuft nichtmal auf meinem Rechner der Sprung von meinem alten PC hat keinen Unterschied gemacht, wahrscheinlich läuft es selbst auf nem Q6600 + GTX 460 genauso gut/schlecht wie auf nem 8700K + 1180, das Teil ist gnadenlos verkrüppelt. Es ruckelt immer, gute Settings zu finden dauert Stunden und dazu sieht das Spiel echt grauenhaft aus, die Add Ons kosten teils viel Geld und sind das eben dann auch nicht mal wert. Btw, der "Nachfolger" Lotus Simulator sieht genauso schlimm aus, mal sehen wie die Engine wird, wobei ich denke das Projekt wird dicht gemacht, so lahm wie es da voran geht, und ein Omsi 2.1 braucht auch keiner.

ETS 2 wird auf nem i3 ohne Probleme laufen, im Multiplayer kann das anders ausschauen, wobei da denke ich bei 8 Threads auch Schluss ist.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Wo kann ich denn das (Zwischen)ergebnis abrufen, ohne mich selbst an der Abstimmung beteiligen zu müssen? ;)
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
2700 oder 2700X und gut ist!

Aber du wirst eh nie kaufen! Von daher, auch egal was wir schreiben!
 

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
2700 oder 2700X und gut ist!

Aber du wirst eh nie kaufen! Von daher, auch egal was wir schreiben!

Vielleicht wartet er ja auch darauf das ihm jemand irgendwann etwas vor "Mitleid" schenkt weil er sich nicht entscheiden kann :D

Finde den 2700 als beste Entscheidung für Tim, hat ein super P/L Verhältnis.
 

Toxoplasma

Freizeitschrauber(in)
Ich steh vor der selben Entscheidung Ryzen 2600x oder I5 8600k. Hatte jetzt über Jahre Intel, zuerst den 2500k dann den 4690k.
Da die Ryzen aber Top CPU´s sind tendiere ich 80 zu 20 zu Ryzen. Obwohl meine bevorzugten Spiele WOW, Far Cry 5 sind. Aber die Unterschiede der CPU`s sind echt nur messbar. Im Spiel merkt man davon nix.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Die Beteiligung ist löblich. Wir nähern uns der Teilnehmerzahl von 25 an. Ab wann soll ich aufklären? 50 oder 100?
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Nimm den Ryzen 2600, dazu vernünftigen RAM, welchen du natürlich optimieren solltest und CPU leicht übertakten, vllt 4-4.1GHz auf allen Kernen und fertig.
Board brauchst du auch kein non Plus Ultra, nur RAM Optimierung ist halt das A und O, CPU übertakten ist da ehrlich gesagt zweitrangig.
P/L mäßig bist du dann gut aufgestellt.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin

Jede Stimme zählt! Wir gehen übrigens schon auf die 30 zu. Es zeichnet sich eine Kehrtwende ab. Tim wird wohl dieses Jahr doch noch was kaufen.

@Tim: Ich will zur Zeit eine Immobilie kaufen. Donnerstag ist Termin für eine Besichtigung. Mal schauen, wer von uns beiden als erster sein Ziel erreicht: gaussmath Immobilie vs. Tim CPU
 
Zuletzt bearbeitet:

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Ihr habt ja alle recht, wenn ich mir so die erstellten Themen vom Tim anschaue, habe ich irgendwie den Drang, mich mit Saltos/Schrauben/25fachen Rittberger etc in einen Vulkan zu stürzen, ich weiß auch nicht warum :D
Tim bitte kauf was und erlös die Community, wir bekommen langsam einen Klacks dank dir!
 
Oben Unten