• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen: Asus bringt UEFI-Update für 98 Mainboards, mit AGESA V2 PI 1.2.0.0

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen: Asus bringt UEFI-Update für 98 Mainboards, mit AGESA V2 PI 1.2.0.0

Asus hat UEFI-Updates für insgesamt 98 Mainboards veröffentlicht. Als Software-Basis kommt dabei AGESA V2 PI 1.2.0.0 zum Einsatz. Die neue Version soll einige Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen für Zen-3-Prozessoren mit sich bringen. Außerdem ist für die nächste Version des Tools "ClockTuner for Ryzen" die Nutzung einer aktuellen AGESA-Version nötig.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD Ryzen: Asus bringt UEFI-Update für 98 Mainboards, mit AGESA V2 PI 1.2.0.0
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
is da dann auch das update um die X470 boards zu nutzen mit drin oder wie? oder kommt da ende januar noch was?
 

simosh

Freizeitschrauber(in)
Ah, wenigstens Mal Input was mit 1.2.0.0 alles drin ist. MSI hat mein Board schon vor 4 Tagen mit dem Update beehrt und ich kann "AGESA 1.2.0.0 has no problems with WHEA on FCLK 1900" nicht bestätigen, da mein lieber Rechner bei RAM OC weiterhin den BSOD bemüht.
 

Payne6t6

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für mein ASUS B550 gaming plus Board war die 1401 Version (Agesa 1.1.8.0) mit Abstand am besten. Keine Crashes, gute Performance. Habe 1.1.9.0 zwei Tage drauf gehabt und leider nur Probleme. Konnte nichtmal mehr in Ruhe mit Freunden zocken, da ständig Crash to desktop oder Bluescreens aufgetreten sind. Ich werde die 1.1.8.0 (ist eine Beta) solange drauflassen bis ich in etwaigen Foren höre das eine neue Agesa Version wirklich gut ist. Von 1.1.9.0 und 1.2.0.0 liest man immer das gleich: schlechtere Performance als vorher (kann ich bestätigen) und instabil (kann ich auch bestätigen).
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
Und machbar Asrock kann warum kann Asus dann nicht (Crosshair C6H is calling here!)

Ebenfalls. Nehme einfach mal an, dass die 1st gen Maiboards (besonders die teuren), nicht so viel verkauft wurden, dass es sich für Asus lohnt (dass es Asus interessiert anständigen Kundenservice zu bieten). Kann die Entscheidung verstehen, daraus urteilt sich aber meine Entscheidung nächstes Mal kein Asus mehr zu kaufen. Tut denen auch nicht weh, aber ist ja eh für mein Gewissen.Wer mein Geld nicht will, kriegt es auch nicht. /motz

Muss mich mal nach einem Mod-Bios umsehen, eventuell kriegen wir da noch was.
 

JonnyJonson

Komplett-PC-Käufer(in)
Tjo so unterschiedlich kanns sein, ich hab mit meinem Strix B550-F Gaming Wi-Fi mit den letzten drei Bios Versionen null Probleme gehabt bei Cpu und Ram OC.
 

iBlack22

PC-Selbstbauer(in)
Kann ich das neuste Bios auch installieren wenn ich nur einen Ryzen 3600XT drin habe ?? Hab das Asus TUF Gaming B550M-Plus Wifi

Aktuell hab ich Bios Version 1004 drauf
 

mcmrc1

Freizeitschrauber(in)
Kann ich das neuste Bios auch installieren wenn ich nur einen Ryzen 3600XT drin habe ?? Hab das Asus TUF Gaming B550M-Plus Wifi

Aktuell hab ich Bios Version 1004 drauf

Klar du kannst das BIOS installieren um den Support für die neuen 5000er zu bekommen bzw neue Funktionen zu benutzen.... :)
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Das ja bald so, wie mit den ganzen Android App Updates.

ständig neue Versionen aufspielen, da wird man ja zum Update Meister :schief:
 

iBlack22

PC-Selbstbauer(in)
Klar du kannst das BIOS installieren um den Support für die neuen 5000er zu bekommen bzw neue Funktionen zu benutzen.... :)
OK alles klar, weil ich weiß noch bei meinem Asrock B450M Pro 4 wo ich noch nen 2600er drauf hatte konnte ich die neusten Versionen nicht mehr installieren weil dann die CPU`s nicht mehr voll funktionsfähig waren
 

simosh

Freizeitschrauber(in)
bissl Hand am Ram anlege
Ich komme mir da manchmal auch blöd vor, wenn ich als einziger hier und da in die Richtung was poste.
Es ist wohl so, das 1. Tatsächlich gar nicht soviele Menschen RAM OC betreiben, 2. Das nur manche, also identische, Boards/CPU/RAM Kombis betrifft, 3. viele OC Interessierte eher Asus Boards haben bzw die guten P/L Gigabyte X570 Boards schon vor Vermeer gekauft hatten. Im großen CB RAM Thread kann man mit der Lupe Leute suchen, die stabil Ryzen 5000 + PBO (C.O. inkl.) und RAM OC auf oder über 3800/1900 haben bei B550. Da ist dann mal der ein oder andere mit nem MSI Board aber dann halt Micron RAM und meine Kombi sieht man in den Sigs meist mit XMP und Ende.
Zeitweise dachte ich auch meine CPU ist im Arsch, aber Stock geht ja alles. Es wurmt halt schon, wenn ich weiss, dass mit der CPU zuvor die Hardware rekordverdächtig OCd werden konnte und mir es nicht um 1% fps mehr geht, sondern um den OC an sich, soll's ja auch als Hobby geben.
 

Herr_Bert

Komplett-PC-Käufer(in)
Mich würde interessieren ob das Bios update endlich ryzen 5000 auf x470 bringt
Was hast du für ein X470 Board? Ich betreibe schon seit Anfang Dezember den 5900X mit Version 5809 stabil auf nem X470 Gaming F https://rog.asus.com/de/motherboards/rog-strix/rog-strix-x470-f-gaming-model/helpdesk_bios/ und es gab bisher keine Probleme. Nachteil war nur, dass ich alle BIOS Updates bis zu der aktuellen Version einzeln aufspielen musste, da die Installation von ner ganz alten Version ansonsten fehl schlug. Einfach auf der ASUS Seite nach dem BIOS Update fürs eigene Board suchen, alles vorher auf Stock setzen und installieren.
 

l0lhunt3r_HD

Komplett-PC-Käufer(in)
Was hast du für ein X470 Board? Ich betreibe schon seit Anfang Dezember den 5900X mit Version 5809 stabil auf nem X470 Gaming F https://rog.asus.com/de/motherboards/rog-strix/rog-strix-x470-f-gaming-model/helpdesk_bios/ und es gab bisher keine Probleme. Nachteil war nur, dass ich alle BIOS Updates bis zu der aktuellen Version einzeln aufspielen musste, da die Installation von ner ganz alten Version ansonsten fehl schlug. Einfach auf der ASUS Seite nach dem BIOS Update fürs eigene Board suchen, alles vorher auf Stock setzen und installieren.
ich habe das x470 Gaming Plus von MSI und habe das neuste nicht "beta" Bios vom 16.6.2020
 

Tippe-81

Schraubenverwechsler(in)
Moin Leute, ich bin neu hier und hab ne Frage zum neuen Bios. Ich hab nen Ryzen 1500x auf einem ASUS TUF B450, geht das mit dem neuen Bios oder sollte ich das lassen ? Ich blick da mit der CPU Unterstützung echt nicht mehr durch.
Habt Dank
Ich formuliere die Frage mal anders, läuft mein Proz mit dem neuen UEFI ??
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten