• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen 5 3500X übertakten

molow

Schraubenverwechsler(in)
Nabend liebe PCGH Community,
Ich würde gerne meine CPU, einen Ryzen 5 3500X, übertakten, da diese bei CPU lastigen Spielen schnell an ihre Grenzen kommt.
Leider habe ich persönlich in der Thematik Overclocking nicht wirklich Erfahrung & weiß entsprechend nicht, wie / wie hoch ich übertakten kann.
Ich kühle meine CPU mit einer NZXT z73, von der Kühlung sollte das also kein Problem sein..?

Die CPU läuft aktuell auf dem Basistakt von 3,6GHz

Sonstiges System:
MBD: MSI B550-A Pro
GPU: GeForce GTX 1070 (Gainward) -> Baldiges Update auf RTX 3060
RAM: 32GB G.Skill TridentZ RGB DDR4-3200 CL16
PSU: bequiet! Pure Power 10 500 Watt 80+ Silver
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Ryzen3000er und 5000er CPUs sind ab Werk schon sehr nahe an ihren Taktmöglichkeiten (völlig egal wie gut die Kühlung ist) - da wirst du mit OC nicht bedeutend viel rausholen können.
Was du tun kannst ist, im BIOS die PBO (PrecisionBoostOverdrive) Funktion zu aktivieren und die Limits für die erlaubten Leistungsaufnahmen und Stromstärken der CPU (PPT, EDC und TDC) anzuheben (Anmerkung: Garantieverlust), beispielsweise auf PPT = 125W, EDC = 125A, TDC = 100A. Dann wird die CPU ein bisschen höher takten (und sehr viel ineffizienter werden) aber wie gesagt erwarte nicht zu viel - wirklich mehr CPU-Leistung erhältst du in deinem Falle nur dann, wenn du den 3500er durch ein größeres Modell, etwa einen 5600X oder 5800X, ersetzt.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
In welchen Games/Settings hast du Probleme?
meinen ersten 3500x konnte ich auf Max 4.1ghz allcore übertakten, mehr ging nicht und es war ne CPU kurz nach dem Release. Dafür konnte ich aber einen fclk Takt von 1900mhz stabil erreichen. Das zweite Exemplar konnte ich auf 4.4/4.5ghz übertakten allcore mit fclk 1800mhz, CPU war aus kw Anfang 2020. aus welcher kw ist deine? Viel wird dir das aber nicht bringen, eine CPU mit smt wäre hier die bessere Wahl gewesen. An deiner Stelle würde ich auch eher die CPU upgraden, eine 3060 ist Max 400€ wert und nicht so eine gute Idee. Wenn eine Nvidia dann Minimum eine ti, besser eine 3070 oder 3080 kaufen. Noch besser wäre natürlich eine 6800/xt wenn der Preis stimmt-uvp!
 
TE
M

molow

Schraubenverwechsler(in)
Das zweite Exemplar konnte ich auf 4.4/4.5ghz übertakten allcore mit fclk 1800mhz, CPU war aus kw Anfang 2020. aus welcher kw ist deine? Viel wird dir das aber nicht bringen, eine CPU mit smt wäre hier die bessere Wahl gewesen.

Wie finde ich raus, von wann meine CPU hergestellt worden ist?
Hilft das vielleicht?
1626694586562.png
 
TE
M

molow

Schraubenverwechsler(in)
Hast du den jetzt auf 3,6Ghz festgenagelt oder die Boostmechanik ausgestellt, oder wie muss man den Satz verstehen? :hmm:
Nein, 3,6GHz ist der Basistakt der CPU. Habe nichts verändert.

Um welche Games gehts denn? Und woher weißt du, dass nicht deine GTX1070 limitiert? ;)
Die meisten Probleme habe ich mit Cities Skylines & Transport Fever.
Das äußert sich dann, indem die Spiele hinterherhängen und ruckeln.
Zu 100% weiß ich natürlich nicht, ob es nun an der CPU oder doch an anderen Komponenten liegt - aber GPU lastig sind derartige Spiele nicht, die GPU würde ich also ausschließen. Ram sollte ebenso reichen, Citites Skylines zieht aktuell höchstens 12 meiner 32GB.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Nein, 3,6GHz ist der Basistakt der CPU. Habe nichts verändert.
Hmm ja, schon, aber normalerweise taktet die CPU von sich aus auch auf 4,1Ghz hoch :hmm:
Wenn man sein UEFI entsprechend konfiguriert hat, mit PBO geht dann evtl. sogar noch mehr.
Die meisten Probleme habe ich mit Cities Skylines & Transport Fever.
Hui, Cities Skylines ist Hardcore mit der CPU, kenne ich auch :ugly:
Super schlecht optimiert, denn es nutzt eigentlich kaum mehr als 4 Kerne/Threads aus, also es kommt fast nur auf die singlecore Leistung an.
Dementsprechend wäre ein allcore OC, was du vor hast, eher kontraproduktiv.
Mein 3600X schafft wahrscheinlich auch kaum mehr FPS als dein 3500X :ka:

Aber siehe oben: Wenn deine CPU wirklich nur mit 3,6GHz läuft und nicht die 4,1GHz zwischendurch erreicht, dann musst du einfach nur mal dein System richtig konfigurieren und hast, ganz ohne OC, sofort 500MHz mehr :D
Mit aktiven PBO (und entsprechend guter Kühlung und gutem Board, gehen dann evlt. noch mal 100-200MHz mehr singlecore boost)
 

ApolloX30

Komplett-PC-Käufer(in)
Bevor du was neues kaufst, kannst auch mal schaun, was du aus dem 3500er rauspressen kannst. Entweder das Allcore wie oben beschrieben, mal ausloten.
Brutal: CPU Spannung vielleicht mal fix auf 1,35 V (gleich schreit wer, das wäre zuviel) und dann den Takt rauf und jeweils nen Cinebench 20 Run machen, dabei Temperaturen beachten. 4GHz, 4,1 GHz, 4,2 GHz (usw. als Multiplikator im Mainboard einstellen). Wenn CB20 abbricht weißt du, du bist zu weit gegangen.

Ob/wie gut PBO mit dem geht kannst auch probieren, bei den Zen 2 hab ich das nie gemacht. Das bringt die wohl noch mehr Single Core Leistung als das Allcore.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
PBO auf "Auto" sollte schon gut funktionieren. Mein Ryzen 5 2600X zeigt manchmal 4.5 bis 4.8 GHz an. Zwar nur sehr kurz, für eine Sekunde, aber es wird vom HW Ausleseprogramm angezeigt. Ohne PBO liegt er bei ca. 4.25 GHz, also schneller als beworben. Das sollte der 3500er auch schaffen.
 
Oben Unten