• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen 5 2400g System sinnvoll aber preiswert aufrüsten -> Spieletauglich

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca. 3 Jahren einen neuen Rechner gebaut, die Spieletauglichkeit stand nicht im Lastenheft, von daher habe ich damals eine APU, den Ryzen 5 2400g verbaut.
Die restlichen Komponenten stellen sich wie folgt dar.

Mainboard: Gigabyte GA-AB350M-D3H B350
CPU: AMD Ryzen 5 2400G
GPU: in CPU integriert
RAM: Corsair DIMM 16GB DDR4-2400 Kit
SSD: Intenso TOP SSD 128 GB
HDD: WD WD10EZEX 1 TB
Netzteil: Thermaltake Munich 430W

Nun entwickelt sich doch wieder das Interesse, ein paar Spiele zu spielen. Aktuell vorwiegend Rennspiele (Assetto Corsa und Dirt Rally). Der ein oder andere Shooter wäre aber auch interessant (CoD oder BF).

Aus diesem Grund habe ich gedacht dass vorhandene System mit einer GPU aufzurüsten.
Im Blick habe ich entweder eine AMD RX 5500XT oder eine Nvidia 1660 Super. Möglichst unter 200€, hier warte ich noch den Black Friday ab.

Wie dass dann so ist, hab ich mir auch die Frage gestellt ob ein CPU Upgrade sinnvoll ist.

Der Ryzen 5 2600 z.B. scheint aber nicht wirklich sehr viel mehr Leistung zu generieren, ein 3600 schon eher, dieser kostet allerdings noch ca. 200€.
Es müsste wenn eine CPU sein welche auf das vorhanden Mainboard passt.

Nun stelle ich mir die Frage. Das vorhandene System mit einem R5 3600 + 1660 Super aktualisieren.
Oder lieber nur eine GPU hinzufügen, das restliche Geld sparen und wenn die Laune am Zocken anhält einen komplett neuen Rechner bauen ?

Was schätzt ihr, wie lange hält die 2400g CPU bei Spielen noch durch?
Ist die Paarung R5 3600 + 1660 Super zukunftssicher oder müsste man hier auch direkt zu einer schnelleren Karte mit mehr Videospeicher greifen?

Es ergeben sich also folgende Upgrade Szenarien.

1. 2400g behalten plus preiswerte 5500XT zum Black Friday
2. 2400g behalten plus etwas teurere 1660 Super zum Black Friday
3. AMD Ryzen 5 2600 + 1660 Super
4. AMD Ryzen 5 3600 + 1660 Super

Edit: Ein komplett neues System kommt zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Frage. Mainboard und Netzteil sollen bestehen bleiben.
Das absolute Kostenlimit liegt bei der Kombi R5 3600 + 1660 Super. also ca. 400€, gerne weniger.
Ich habe zwar einen 4K Monitor, werde aber in Full HD Auflösung spielen.

Über euren Input würde ich mich freuen. Was würdet ihr machen ?
Danke vorab.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Du kannst es erstmal mit einer Grafikkarte probieren.
Aber dann würde ich dein Netzteil austauschen. Die Thermaltake Serie mit Städtenamen ist Mist.
Und eine größere System SSD würde ich mir auch zulegen.
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Danke für euren Input.
Gibts noch weitere Meinungen ?

Insbesondere stelle ich mir die Frage wie Zukunftsfest eine Kombi aus Ryzen 5 3600 + GTX 1660 Super ist.
Das System ist wäre eher als Mittelklasse anzusehen oder ?
Gespielt werden sollen überwiegend Rennspiele und ab und an mal ein Shooter wie z.B. die CoD Serie oder BF.

Selber bin ich aktuell eher auf Seiten des GPU Updates und den Rest des System so belassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Variante 1: Black Friday / Cyber Monday abwarten und einen reduzierten Ryzen 3600 + 1660 Super holen. Reicht noch für die nächsten Jahre in FHD.
Dann häng noch eine SSD dazu - deine Ladezeiten werden es dir danken - und du bist fertig.

Variante 2: Größere Lösung in 2021. Ryzen 5 5600 und kleine Radeon. Plus Board, PSU und RAM natürlich. Dafür kannst du schon heute eine günstige SSD kaufen und die dann mitnehmen.

Variante 3: Du willst jetzt vernünftig spielen. 1660 Super + SSD holen. Upgrade auf Rzen 5000 (plus Board, PSU und RAM) dann irgendwann ohne Druck nächstes Jahr. Grafikkarte behalten, perspektivisch dann halt mal ein GPU Upgrade wenn es nicht mehr reicht.
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Variante 1: Black Friday / Cyber Monday abwarten und einen reduzierten Ryzen 3600 + 1660 Super holen. Reicht noch für die nächsten Jahre in FHD.
Dann häng noch eine SSD dazu - deine Ladezeiten werden es dir danken - und du bist fertig.

Variante 2: Größere Lösung in 2021. Ryzen 5 5600 und kleine Radeon. Plus Board, PSU und RAM natürlich. Dafür kannst du schon heute eine günstige SSD kaufen und die dann mitnehmen.

Variante 3: Du willst jetzt vernünftig spielen. 1660 Super + SSD holen. Upgrade auf Rzen 5000 (plus Board, PSU und RAM) dann irgendwann ohne Druck nächstes Jahr. Grafikkarte behalten, perspektivisch dann halt mal ein GPU Upgrade wenn es nicht mehr reicht.
Mhh alles nicht so einfach wenn man nicht viel ausgeben will. Aber es gibt halt nur entweder oder.
Ich denke ich werde erstmal eine 1660 Super besorgen und dann schauen wie lange der Spaß am zocken anhält.

Da mir ein wenig die Historie der letzten Jahre im Bereich PC Gaming fehlt, folgende Frage.
Wie lange würde ein System mit R5 2400g + 1660 Super zum zocken in den nächsten Jahren geeignet sein?
Natürlich habt auch ihr keine Glaskugel aber mehr Hintergrundwissen.
Als Beispiel nehme ich hier mal ein Spiel wie CoD oder als Race Game Project Cars.

Es müssen keine Ultra High Details sein, Medium wäre aber als minimum schon schön bei FullHD.
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meine Glaßkugel und meine persönliche Erfahrung mit dem i7-6700K (ebenso 4C/8T aber etwas schneller) sagt - ein bis zwei Jahre gehen schon noch wenn es denn sein muss.
Es weiß aber halt auch noch niemand, wie die Spiele die nur für die neuen Konsolen entwickelt werden auf so wenig Cores und Threads reagieren.
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Meine Glaßkugel und meine persönliche Erfahrung mit dem i7-6700K (ebenso 4C/8T aber etwas schneller) sagt - ein bis zwei Jahre gehen schon noch wenn es denn sein muss.
Es weiß aber halt auch noch niemand, wie die Spiele die nur für die neuen Konsolen entwickelt werden auf so wenig Cores und Threads reagieren.
Ich hab mich nun entschieden erstmal ein GPU Update in Form einer 1660 Super zu machen.
Der Punkt mit den Konsolen kam mir auch schon in den Sinn, kommende Spiele werden sich ja sehr wahrscheinlich betreffend HW Anforderungen an die Konsolen anlehnen.
Sollte ich in 1-3 Jahren das Verlangen nach einem schnelleren Rechner haben werde ich ein komplett neues Setup aufbauen. Dann könnte ich bei Bedarf auch den Rechner und die 1660 Super einzeln verkaufen.
Ist für mich somit erstmal eine zufrieden stellende Lösung, da preislich halbwegs sparsam und erstmal ausreichend Rechenleistung für aktuelle Spiele verfügbar ist.
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Da bin ich doch nochmal.
Bzgl. GPU, wird die 1660 Super von meinem 2400g noch ausreichend befeuert oder macht auch eine preiswertere 5500XT Sinn ?
 

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Karten nehmen sich nicht so viel, selbe Gewichtsklasse. Die 1660 ist halt nen Zacken leistungsfähiger. Die CPU wird bei beiden ausreichen.
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Mangels Verfügbarkeit von 1660 Super Karten habe ich nun doch eine AMD RX 5500 XT OC 8GB von MSI für unter 200€ gekauft.
Der Markt scheint aktuell recht leer gefegt was Grafikkarten in diesem Preisbereich angeht und so war für mich kein solides 1660 Super Angebot erkennbar. Viele sind aktuell nicht lieferbar oder ausverkauft., die wird vermutlich auch zum Black Friday so aussehen.

Die 5550 XT wird mir nach Recherche ausreichen, zumal preislich attraktiv.
Ich hätte noch die 2 Wochen bis Black Friday warten können, allerdings war der Preis in Ordnung und es ist eine Karte die mich angesprochen hat. Die Leistung gepaart mit der 2400g CPU sollte passen.
 

Pansenmann2000

Schraubenverwechsler(in)
Guck dass du dir noch eine grössere SSD für die spiele besorgst,
die kleine SSD würde ich persönlich fürs system frei halten.
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Guck dass du dir noch eine grössere SSD für die spiele besorgst,
die kleine SSD würde ich persönlich fürs system frei halten.
Hab ich zum Black Friday gemacht, habe eine 1TB NVME SSD geholt.
Nun ist das System komplett.

Bin Rückblickend froh dass ich die 5500 XT vor dem Blackfriday zu einem guten Kurs geholt habe, am Black Friday selbst gab es ja wahrscheinlich mangels Verfügbarkeit kein wirklich gutes Angebot im Grafikkarten Bereich.

Mit Ryzen 5 2400g , AMD 5500 XT und 1TB SSD bin ich nun absolut zufrieden.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich will dir ja nicht den Spaß verderben, aber:


Die RX5500 XT ist ein Sonderfall und leider nicht die beste Wahl, wenn man ein Board mit nur PCIe 3.0 hat :gruebel:

Aber ist jetzt eh zu spät, wünsch dir damit viel Spaß!
Damit du dich aber nicht irgendwann wunderst, warum deine RX5500 XT eventuell nicht so läuft wie sie soll, hab ich dir den Link dagelassen ;)
 
TE
T

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Servus Chill_Eule,

ich war mit der PCI-E 3.0 vs 4.0 Thematik bezogen auf die 5500XT und PCI-E 3.0 Boards bewusst.

Da ich aber nicht jedes bisschen Leistung haben muss war mir das relativ egal.

Alles was ich aktuell am Rechner spiele kann ich auf hohen oder maximalen Einstellungen bei HD zocken.
Die zukünftigen Leistungsreserven des Gesamtsystems sind natürlich begrenzt ich will aber auch aktuell nicht viel ins PC Gaming investieren, da wenig Zeit dazu vorhanden ist.

Danke aber dennoch für deinen Input zu dem Thema :) :daumen:
 
Oben Unten