AMD Radeon Software: Version 20.7.1 mit Bug Report Tool und etlichen Bugfixes

-Neo-

PC-Selbstbauer(in)
Im navi thread haben noch vor einem Monat locker 55 Prozent der User den Dezember Treiber drauf gehabt. Diese News hier kommt für diese Art User als noch Monate zu früh wenn man so will.

Ich bin einer von denen die noch einen Dezember Treiber für meine 5700xt Nitro+ verwendet. Es ist nicht so dass ich nicht upgraden will, ganz im Gegenteil. Mein Problem ist einfach das bisher die Stabilität nicht gewährleistet ist. Hatte Ende letzten Jahres zwei Freunden eine 5700XT empfohlen bzw. verbaut. Beide wären mit der Karte auch zufrieden gewesen und hätten sie behalten wenn der Treiber gelaufen wäre. Tat er aber nicht. Beim einen wollte die 5700XT Gaming X mit absolut keinem Treiber stabil laufen. Max. ne Stunde dann bluescreen. Upgrade oder Downgrade mit und ohne DDU absolut keine Wirkung.
Beim anderen ein ähnliches Bild. Er wollte Upgraden, es lief bis dahin alles soweit stabil. Nach dem Upgrade selbes bild wie beim anderen und ein Rückschritt auf seinen alten Treiber konnte es nicht beheben. Mitlerweile haben beide eine 2070 Super im Tower und alles läuft.
Ich bin ja wahrlich kein Anhänger vom Team Green , nach dem Treiber fiasko muss ich aber sagen, da hat AMD mist gebaut. Ich warte daher mit dem Upgrade so lange bis ich mal in den Patchnotes sowas wie "Das Stabilitätsproblem ist uns bekannt und wurde in dieser Version weitestgehend gelöst" lese. Zum experimentieren und Rumärgern fehlt mir die Zeit. Sollten sich Probleme ergeben wäre schneller ne 2070 Super bei mir im Tower als man AMD sagen kann.... wenn auch mit Zähneknirschen
 

Av4l

PC-Selbstbauer(in)
Ist zwar kein Bug, aber es wäre schön, wenn AMD den normalen Framelimiter (FRTC) zurückbringt. K.A. warum der überhaupt gestrichen wurde.

Ich habe mich auch darüber gewundert, aber letztlich funktioniert das auch mit Chill. Ich hab einfach beide Werte identisch gesetzt und es läuft genau so wie vorher mit FRTC.

Aber wenn es stimmt, das Chill nicht mit allen Spielen funktioniert, dann wäre das ja ein wichtiger Grund, das zurückzubringen.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Nutzt doch RTSS für nen Frame Lock.

In Sachen input lag und frametimes war FRTC eh die schlechteste aller Optionen.
 

Belo79

Komplett-PC-Käufer(in)
Bzgl. Blackscreen Fiasko..

Ich denke nicht, dass es sich um ein reines Treiberproblem handelt. Hatte selbst 3 Monate eine 5700 XT Red Devil, diese hat sporadisch Blackscreens ausgelöst, egal welchen Treiber ich installiert hatte. Mein Händler sagte mir, dass von der 5700XT massig Karten zurückkommen und oft ist es so, dass die Karten nach einem Wechsel (auf das gleiche Modell) ohne Probleme laufen. Davon ab glaube ich nicht, dass AMD so unfähig ist, dass der Treiber nach einem Jahr immer noch nicht sauber läuft. Vermutlich wissen die genau was los ist.

Konnte meine Karte zum Glück nach 3 Monaten zum Vollpreis zurückgeben, habe jetzt eine 2070 Super verbaut und die läuft 1A.

Ich empfehle jedem, dass er seine Karte bei Problemen zurücksendet. Das warten auf den Wundertreiber wird vermutlich unendlich sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
Bei mir hatte FRTC immer die unsaubersten Ergebnsisse.

Kann mich noch an Diskussionen und Tests erinnern, da kam man unterm Strich eigentlich immer auf die Abstufung
1. ingame Limiter
2. RTSS
3. FRTC

Aber wie immer, macht halt jeder auf seine Weise.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Schon irgendwie befremdlich, wenn ein Treiberupdate im wesentlichen aus Bugfixes besteht, mit einer Bug-Liste daherkommt und es jeder ganz "normal" findet :schief:

Aber neiiin....AMD Adrenalin Treiberprobleme sind ja ein Mythos...wie Bielefeld...:ugly:
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Seit Jahren beinhalten die patch notes der nV Treiber und der AMD Treiber die Punkte "solved issues" und "known/open issues".

Also was ist da jetzt neu?
 

bonesai

Freizeitschrauber(in)
Schon irgendwie befremdlich, wenn ein Treiberupdate im wesentlichen aus Bugfixes besteht, mit einer Bug-Liste daherkommt und es jeder ganz "normal" findet :schief:

Aber neiiin....AMD Adrenalin Treiberprobleme sind ja ein Mythos...wie Bielefeld...:ugly:

20.7.2 ist in erster linie auch ein Oculus Hotfix - von daher hat sich bei den Known Issues sonst wenig getan. Wäre auch ein Wunder in 2 Tagen xD
Davon abgesehen ist die Performance aber deutlich gestiegen verglichen mit 20.5. !
 
Zuletzt bearbeitet:

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Schon irgendwie befremdlich, wenn ein Treiberupdate im wesentlichen aus Bugfixes besteht, mit einer Bug-Liste daherkommt und es jeder ganz "normal" findet :schief:
Ist bei NVIDIA auch so!

Aber neiiin....AMD Adrenalin Treiberprobleme sind ja ein Mythos...wie Bielefeld...:ugly:
Hauptsache mal etwas dummes ins Forum reingerotzt;)


Also was ist da jetzt neu?
Bei NVIDIA ist das für solche Leute etwas ganz anderes;)
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Es sind 6 tage... PCGH war nur mit dem ersten Artikel zu spät dran :rollen:

Und bei Nvidia gibt es eine quasi genau so lange Liste an "fixed" und "known" issues in jeder changelog...
 

bonesai

Freizeitschrauber(in)
Ja die Issues sind in der Tat ganz normal ... aber es gibt bei der Qualität der Treiber überall Schatten und Licht... Mal läufts dort ein bisschen besser mal da ... Ich hab meist beide Hersteller im Einsatz und die schenken sich da nicht viel.....
Vieles fällt auch nicht so auf bzw oft werden sogar "gravierende" Probleme nicht wahr genommen weil ein Groß der Kunden die Leistung ihrer Grafikboliden eh nicht abruft oder braucht. Da merkt mans dann in den weitverbreiteten casual games bei 1080p nicht wenn der Speicher mal nur auf 50% taktet etc etc ...
 
Oben Unten