• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Radeon HD 6990: Sneak Peek aufgetaucht mit Triple-Display Eyefinity

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu AMD Radeon HD 6990: Sneak Peek aufgetaucht mit Triple-Display Eyefinity gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: AMD Radeon HD 6990: Sneak Peek aufgetaucht mit Triple-Display Eyefinity
 

Krabbat

Freizeitschrauber(in)
naja dualchip grafikkarten sind ja eh mehr was für absolute enthusiasten
aber interessant wäre es mal zu erfahren, ob das microruckeln weniger geworden ist
 

pfannkuchen-gesicht

PC-Selbstbauer(in)
Wieder so schrecklich lang:daumen2:

ja was erwartest du, sei froh, dass die nicht exakt doppelt so lang ist wie die 6970.
Ist eben Technik, da kann man nicht einfach mal alles kleiner produzieren wie es einem gefällt... also doch, kann man schon funktioniert aber dann nicht unbedingt.
Können die ja nichts dafür, dass du so ein mini Gehäuse gekauft hast.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich verstehe auch nicht warum sich die Leute so über die Länge beschweren - wenn ich mir ne Grafikkarte für 500+ € kaufe dann werden doch auch 20€ mehr drin sein für ein Gehäuse wo alles ohne Probleme reinpasst, die sind doch nicht mehr teuer.

Ich meine man überlegt sich doch beim Gehäusekauf ob man nen Mainstream, Performance oder High-End Rechner bauen will - und wer solche absoluten High-End Teile einbauen will und sichn mini-Gehäuse kauft is irgendwie selber schuld finde ich.
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
naja dualchip grafikkarten sind ja eh mehr was für absolute enthusiasten
aber interessant wäre es mal zu erfahren, ob das microruckeln weniger geworden ist



Die bei uns verwendete Radeon HD 5970 zeigt derartiges Mikroruckeln bei Auflösung 1920x1080 nur wenn die Fps unter 35 fallen und dann auch nicht immer. Da die Games die 5970 jedoch meistens nicht an ihre Leistungsfähigkeitsgrenze bringen und das Spielgeschehen einen meist davon eh ablenkt, bekommt man das meist selber gar nicht mit. Wer nur daneben sitzt und sich darauf konzentriert nimmt das schon mal eher wahr. Bei Framesraten unterhalb von 30, ist das Mikroruckeln subjektiv, je nach Spielgeschehen.
Spiele die Grafikkarten, oder Cpu, oder beides zusammen voll Auslasten, haben durch den Frameseinbruch aber genauso zu kämpfen, wobei man hier witzigerweise nicht vom Mikroruckeln spricht, es aber genauso aussieht.

Als die 5970 erworben wurde, war diese 150-175€ billiger als zwei 5870 von den billigsten Anbietern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe auch nicht warum sich die Leute so über die Länge beschweren - wenn ich mir ne Grafikkarte für 500+ € kaufe dann werden doch auch 20€ mehr drin sein für ein Gehäuse wo alles ohne Probleme reinpasst, die sind doch nicht mehr teuer.

Ich meine man überlegt sich doch beim Gehäusekauf ob man nen Mainstream, Performance oder High-End Rechner bauen will - und wer solche absoluten High-End Teile einbauen will und sichn mini-Gehäuse kauft is irgendwie selber schuld finde ich.


Gehäuse in denen die Festplattenkäfige quer angeordnet sind, sollten auch sehr Lang sein. Bei Längsanordnug sollte man darauf achten das die HDD's über dem Grafikkartenniveau montierbar sind. Außerdem ist die durchgehende Montageschiene für Laufwerke und HDD's sehr von Vorteil. Siehe Sharkoon Rebel 9 als Reverenz für einen Miditower.
Eine HD 5970 ist dort problemlos einsetzbar, folglich auch die HD 6990.
 

PCGH_Marc

Lötkolbengott/-göttin
Die bei uns verwendete Radeon HD 5970 zeigt derartiges Mikroruckeln bei Auflösung 1920x1080 nur wenn die Fps unter 35 fallen und dann auch nicht immer. Da die Games die 5970 jedoch meistens nicht an ihre Leistungsfähigkeitsgrenze bringen und das Spielgeschehen einen meist davon eh ablenkt, bekommt man das meist selber gar nicht mit. Wer nur daneben sitzt und sich darauf konzentriert nimmt das schon mal eher wahr. Bei Framesraten unterhalb von 30, ist das Mikroruckeln subjektiv, je nach Spielgeschehen. Spiele die Grafikkarten, oder Cpu, oder beides zusammen voll Auslasten, haben durch den Frameseinbruch aber genauso zu kämpfen, wobei man hier witzigerweise nicht vom Mikroruckeln spricht, es aber genauso aussieht.
Je mehr man sich aufs Spiel konzentriert, desto eher fallen imo µRuckler oder Flimmern etc. auf, da dies die Immersion nachhaltig ruiniert. Eine HD 5970/6990 ist zudem wie geschaffen für SGSSAA und dann µRuckelt es oft. Selbst bei 50 Fps sind einige Titel kaum spielbar imo. Auf einer Geforce-Kombo ist das besser, aber auch spürbar.
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Je mehr man sich aufs Spiel konzentriert, desto eher fallen imo µRuckler oder Flimmern etc. auf, da dies die Immersion nachhaltig ruiniert. Eine HD 5970/6990 ist zudem wie geschaffen für SGSSAA und dann µRuckelt es oft. Selbst bei 50 Fps sind einige Titel kaum spielbar imo. Auf einer Geforce-Kombo ist das besser, aber auch spürbar.

Tut mir Leid, aber so wie ichs geschildert habe, siehts bei uns jedoch aus. ArmAI+II sind hier die bevorzugten Games neben Crysis und Battlefield2 Bad Company + Vietnam.

Ein Crossfire- oder Sli-Verband zeigt ebenfalls Mickroruckeln!
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Marc

Lötkolbengott/-göttin
Wer ist "uns"? Wenn du eine HD 5970 nicht an die Grenze bringst, fährst du imo Settings, die der Karte nicht gerecht werden. Zumal dies meine persönliche Sicht ist. Du aber sprichst von "euch". Und was eine hohe Auslastung von CPU und GPU mit µRucklern zu tun haben, müsstest du mir erklären. Erstens ruckeln heutige Engine praktisch nicht mehr, sondern werden nur extrem schwammig (es sei denn, du hast 10 Fps) - aber die Fps werden wie gehabt im gleichen zeitlichen Abstand ausgegeben und nicht asynchron wie bei µRucklern. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, weder technisch noch vom "Verhalten".

Ein Crossfire- oder Sli-Verband zeigt ebenfalls Mickroruckeln!
Logisch. Was ist daran nun neu? AFR ist AFR.
 
Zuletzt bearbeitet:

MG42

Software-Overclocker(in)
Wieder so eine überzüchtete Karte... Mehrere Köche (GPUs) verderben den Brei :fresse:.
Ich frage mich immer warum das so toll bei 3DFx geklatpt hat. Zumal NV den Laden aufgekauft hat, und nun? Schaffen sies einfach nicht dem gerecht zu werden. Ich wünsch mir ne Zeitreise mit Rückfahrkarte und dann... muss ich für die nächsten Jahre nicht aufrüsten:schief:. Weniger ist manchmal eben mehr...
 

PCGH_Marc

Lötkolbengott/-göttin
Das Multi-GPU-Verfahren von 3dfx hat mit dem heute genutzten AFR nahezu nichts gemein. Bei 3dfx haben (vereinfacht ausgedrückt) zwei GPUs gemeinsam an einem Bild gerechnet, heute kocht - um deine Worte zu nutzen - jede GPU ihr eigenes Süppchen (Bild).
 

juhu1949

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auf Bild 4 ist die Angabe für die Aspct Ratio falsch, 16:9 stimmt nicht. Korrekt wäre 16:10, drei Monitore mit 1920 X 1200 nebeneinander ergeben 5760 X 1200 !

mfg juhu1949
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Wer ist "uns"? Wenn du eine HD 5970 nicht an die Grenze bringst, fährst du imo Settings, die der Karte nicht gerecht werden. Zumal dies meine persönliche Sicht ist. Du aber sprichst von "euch". Und was eine hohe Auslastung von CPU und GPU mit µRucklern zu tun haben, müsstest du mir erklären. Erstens ruckeln heutige Engine praktisch nicht mehr, sondern werden nur extrem schwammig (es sei denn, du hast 10 Fps) - aber die Fps werden wie gehabt im gleichen zeitlichen Abstand ausgegeben und nicht asynchron wie bei µRucklern. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, weder technisch noch vom "Verhalten".

Logisch. Was ist daran nun neu? AFR ist AFR.

Über das entstehen von Mikrorucklern sind wir bestens im Bilde, dank der ausführlichen Beiträge in PCGameshardware.
Die Leistungsgrenze der 5970 ist in "unserm 5Leute Gamerkreis" schon mehrmals erreicht worden und das Mikroruckeln ist wie geschildert, erst unter 35fps wahrnehmbar gewesen. Die genannten Games werden fast ausschließlich online gezockt. ArmA II wird Online in der Sichtweite derart reduziert, das die 5970 kaum gefordert wird. Einzig die Physikdarstellung von Explosionen, Rauch oder Staub und stagnierende bzw. blockierende Ki, lassen die fps nach unten wandern, bei gleichzeitig höchsten Grafiksettings.
Im Offline-Game ist die limitierende Komponente hauptsächlich die 10000m Sichtweite und die Ki.( z.B. Szenario Freiheitskämpfer, wenn gleichzeitig weit über hundert befohlene Ki in Bewegung sind). Das gerät dann bei anderen PC- Kombinationen zum Makroruckeln. (1090T+ 4GB im DC)
So unsere Erfahrung.
Die komplette Ausnutzung der vollen Leistungsfähigkeit der 5970 steht dadurch und sowieso bei uns allerdings nicht an vorderster Stelle.
Fahrzeugfahrten zeigen mit ältern Grafikkarten ( 8800gts, 9800gt, 260+280gtx) das gleiche Ruckelbild wie die 5970 jedoch wie von dir angeführt bei 10fps bis hoch zu 25fps bei entsprechend für diese Grafikkarten anspruchsvollen Settings.
 
Zuletzt bearbeitet:

MG42

Software-Overclocker(in)
Das Multi-GPU-Verfahren von 3dfx hat mit dem heute genutzten AFR nahezu nichts gemein. Bei 3dfx haben (vereinfacht ausgedrückt) zwei GPUs gemeinsam an einem Bild gerechnet, heute kocht - um deine Worte zu nutzen - jede GPU ihr eigenes Süppchen (Bild).

Ja ich weis, ich glaube 2k4 (oder 2k5)gabs dazu mal nen Praxis- (oder) Wissensartikel, allerdings war zu der Zeit das noch nicht so breitgetreten mit Mikroruckeln. Jedenfalls wurde da das mit den verschiedenen Verfahren SplitFrameRendering(jede GPU berechnet die Hälfte des Bildes) und AlternateFR erklärt, welche Technik 3dFXs SLI nutzt weiß ich jetzt nicht mehr, tendiere aber zu SFR. Damals so stand im Artikel seien diese im Verfahren im Treiber (Forceware) wählbar. Zwar weiß ich nicht wie genau das heute ist (Verfahren wählbar oder nicht) aber jedenfalls hat sich in der Richtung nicht sehr viel getan, in Bezug auf µ-Ruckeln bzw. verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Marc

Lötkolbengott/-göttin
SFR geht grob in die Richtung von 3dfx' SLI, ja. Scan Line Interleave lässt jede GPU eine Zeile rendern im Versatz (gerade - ungerade - gerade etc.), im RAMDAC werden diese dann kombiniert und als Frame an den Monitor geschickt.
 

Eckism

Volt-Modder(in)
SFR geht grob in die Richtung von 3dfx' SLI, ja. Scan Line Interleave lässt jede GPU eine Zeile rendern im Versatz (gerade - ungerade - gerade etc.), im RAMDAC werden diese dann kombiniert und als Frame an den Monitor geschickt.

Und warum macht das AMD/nVidia nicht wie 3dfx?
Muß doch nen Grund haben, das die uns mit diesem Mikrogeruckel nerven!?:D
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Effekte, die nachträglich auf das Bild draufgerechnet werden, werden so nicht beschleunigt (Postprocessing). Und die gibts heutzutage einfach in JEDEM
Spiel ;)

Da sollen se mal nen Chip entwickeln, wo beide GPU's ihre Signale reinrechnen und der Chip es dann gleichmäßig an den Monitor weitergibt. Das kann doch heutzutage net so schwer sein, wo se die tollsten Sachen herstellen.....:ugly:
 

PCGH_Marc

Lötkolbengott/-göttin
Weil in den letzten solche Dinge Post-Processing exzessiv in Mode kamen und das beißt sich mit SFR bzw. erlaubt keine annähernde Verdopplung der nominellen Fps. Beispielsweise muss die Geometrieberechnung erst durchlaufen, bevor die beiden GPUs ihre Bildhälfte rendern. Dafür mag das idR eingesetzte AFR das heute übliche "Render to Texture" nicht (beispielsweise Shadow Maps oder Motion Blur) und man muss mehrere Render-Targets vorgeben oder aber die GPUs müssen sich synchronisieren, was wie eingangs erwähnt die Fps senkt.
 

Sentionline007

Freizeitschrauber(in)
Ich bin mal gespannt wann die HD6997 und HD6999,9 erscheint.

AMDs Namensgebung ist mittlerweile pervers und dient nur dem Abzocken. Erwähnen wir mal HD6870 vs HD5870.
 

kuer

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin mal gespannt wann die HD6997 und HD6999,9 erscheint.

AMDs Namensgebung ist mittlerweile pervers und dient nur dem Abzocken. Erwähnen wir mal HD6870 vs HD5870.


Das muss ich nicht verstehen oder ? Ich finde die Namensgebung schlüssig. Aber das mag jeder sehen wie er will. Schade finde ich, das AMD es nicht einsieht, an den MR zu arbeiten und sich nur auf die reihne Power der Chips verlässt. Da ist NV um einiges besser aufgestellt. Aber sie müssen es wissen. :(
 

xzak

PC-Selbstbauer(in)
Also bei mir hat die Triple-monitor einstellung (5870 + 3x 22" 5040x1050) bei DA2 nicht korrekt funktioniert.
Die Bilder wurden zwar korrekt dargestellt aber es fehlten die Buttons für die Fähigkeiten.
Egal ob CF aktiv war oder nicht, zusätzlich waren einzelene zwischen Sequenzen verzehrt.
Auch eine reduktion der Auflösung auf 3840x800 half da nichts (keine Buttons im Spiel ).
 
Oben Unten