AMD R9 280 Grün/Rot flackernde Linien + Schwarzer Bildschirm / Windows 10 64 Bit

Olidata11

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

Problem:
Seitdem Crimson-Treiber v15.xx habe ich meistens beim einfachen surfen im Netz kleine flackernde Linien auf dem Monitor. Meist tritt dies bei "Splitscreen-Anwendungen" auf z.b. (Zwei Browser Fenster nebeneinander), aber auch zwischendurch wenn mehrere Fenster geöffnet sind (Anmerkung: Meist geschieht das bei "Grautönen".

Merkwürdig ist vor allem, dass dieses nicht immer an den gleichen stellen Auftritt, desweiteren kommt es auch dazu, das der Bildschirm kurz schwarz wird ca. 1Sekunde. Jedoch lässt sich dies beheben, wenn ich z.b. ein Fenster schließe oder einfach nur hoch/runter scrolle. Wenn ich dies nicht mache, bleibt der Bildschirm etwas länger Schwarz und ich bekomme ein Ton, der so klingt als wenn ein neues Gerät angeschlossen wird.

Bei Spielen bekomme ich diese flackernden Linien extrem selten, und wenn sind diese winzig klein. Allerdings wird hier öfter mein Bildschirm Schwarz.
Beispiel, GTA 5, das Spiel läuft gut mit ca. 50FPS auf mittleren/hohen Einstellungen. Wenn allerdings das Wetter regnerisch wird <--- Grautöne, kommt es öfter vor das der Bildschirm Schwarz wird für ca. 1 Sekunde. Das nervt los langsam. :/

Lösungsversuche:
Da ich nicht unbedingt unwissend bin was PCs angeht, habe ich viele Lösungsvorschläge aus dem Netz getestet. Vor allem, da es mit Crimson ja öfter Probleme gibt, und gerade dieses "flackern" selbst von AMD bestätigt wurde, allerdings mit einem Hotfix behoben wurde. Für viele war dies auch das Ende des Problems. Leider nicht bei mir. Habe per DDU die Treiber deinstalliert, und sowohl ältere, als auch neue Treiber ausprobiert. leider hat auch Das nicht geholfen.

Auch habe ich ein wenig mit den Einstellungen der Grafikkarte "rumgespielt", z.b.
Bildskalierung auf GPU gesetzt, Alternativer DVI-Modus an und ausgschaltet, DVI-Frequenz für hochauflösende Anzeigen reduziert. Die Herzzahl von 60hz auf 59hz gesetzt etc. Desweiteren wurden verschiedene Kabel probiert. Am Monitor liegt es zu 99% auch nicht, da dieser über alle Ausgänge ein sauberes Bild liefert (Reciever, PS3, PS1, DVD/Blurayplayer).

Anmerkung:
Im Computerbase Forum, habe ich heftige Kritik bekommen, weil ich gemeint hab, das dieses Phänomen, derzeit öfter Auftritt bei Karten der R9 und der 7000 Serie. Daraufhin wurde ich behandelt wie "Spinner". Allerdings kann es doch kein Zufall sein wenn man sich das hier mal anschaut:
Google

System:
Windows 10 pro 64Bit
AMD Phenom II x6 1090T
Gigabyte r9 280 Windforce 3x oc
Kingston Fury Hyper X 2x4Gb DDR3 @ 1333Mhz
Asus m4a88td-v evo
Seagate Barracuda st2000dm001 -Systemplatte
Rasurbo gaminx 650w
LG Flatron M2794D @1920x1080 60Hz


Info: System ist nicht übertaktet, Temperaturen sind alle im Grünen Bereich, keine Stromspitzen oder Spannungsprobleme. Das Einzige was ich gemacht hab war, die Vcore der CPU von 1,45 auf 1,32 zu stellen, dafür aber den "Turbo" aus. Die hohe Vcore (Bios-Standard) war damals Ursache für meine vielen Bluescreens.

Anmerkung: über HDMI ist das Bild Matschig/Unscharf viel zu Hell, die Bildstörung (Linien) sind extrem, und sorgen für andauerndes wechseln zwischen "Desktop" und schwarzem Bild. Per DVI hingegen ist das Phänomen nicht so stark.

Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen, bzw. etwas Mut machen , das die Grafikkarte nicht kaputt ist, sondern es Tatsächlich ein Treiber Problem oder Konflikt mit Windows 10 ist. Vielleicht ja einfach nur eine Fehleinstellung im System, hat jemand eine Idee?
 

PCGH_Willi

President Tiefel
habe ein ähnliches problem mit extremen flackern bei taktänderung (von power states der karte z.b. idle in teillast) nervt übel, habe es aber nur auf einem ips237 monitor von LG nicht aber auf meinem 19 zoll dell. (last läuft einwandfrei)

könnte auch was komplett anderes sein aber lese mal mit :)

sys:

I5 6400
8gb ddr4
450w edison m
250gb 750 evo
Radeon HD 5970
 
Oben Unten