AMD Phenom II X4 955 und Temp Diagnose

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,
bei uns im Haushalt befindet sich ein PC von 2011, der für Office, Surfen und einfache Spiele benutzt wird. Zur Zeit wird im wesentlichen CS Go gezockt. Andere Spiele zur Zeit nicht.
Nun kam die Idee auf, das System zu übertakten. Aber so richtig hat keiner von uns Ahnung davon. Unter Vollast wurde die Kiste richtig laut, so das ich Bedenken habe, ob die die CPU übertakten thermisch aushält.

Vorhandenes System:
- MB: GigaByte GA-870A-USB3 RB C3
- CPU: AMD Phenom II X4 955
- RAM: 4GB DIMM DDR3 PC3 8500F
- Graka: MSI R9 270X (wurde 05/2015 eingebaut, nach Defekt der alten Graka)
- NT: Corsair TX750
- CPU Lüfter: AMD AVC Z7UH40Q001

Nach 15min Vollast mit Prime95 war die Core Temperatur bei 67°C. (siehe Foto) Bei Windows im Idle bei geöffneter Seitenwand immer noch 39°C. Kommt mir beides reichlich hoch vor. Zimmer war vielleicht 21°C. Vcore ist 1,408V nach Auskunft CPUID HW Monitor. Im Bios sind alle Spannungen und Takt auf Auto.

Nun die Fragen:
- Ist die CPU Temperatur zu hoch? Wenn ja, woran liegt das? Schlechter Stock Lüfter? WLP unzureichend? Vcore zu hoch? Was kann ich tun, ohne viel Geld in die Hand zu nehmen?
- Kann ich das System übertakten mit wenig Wissen in der Materie? Gibt es ein einfaches Kochrezept für moderates OC? Multi auf XX, Vcore auf YY? Oder verglüht meine CPU bei dem Versuch? Dann lass ich es lieber sein.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


P.S. Ich glaub der Thread ist im falschen Unterforum. Ich bitte um Nachsicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

fushigi01

PC-Selbstbauer(in)
Hast du den AMD Standardlüfter drauf? Ich vermute ja, wenn der mit über 7000RPM läuft. Das kann ja nur laut sein. Zum übertakten solltest du etwas Geld in die Hand nehmen und dir nen CPU Kühler kaufen, und vielleicht auch nicht den Allerbilligsten. So im 30€ Bereich, damit kannst dann auch moderat übertakten ohne neben einem Düsenjet zu sitzen ;)
 
TE
TE
T

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
Der PC wurde von einem lokalen Schrauber zusammengebaut. Ich weiß nicht nicht, ob es der Standardlüfter ist. Daher hab ich die Lüfterbezeichnung mal abgeschrieben.
Neuer Lüfter wäre eine Option. Wir müssen uns noch entscheiden, wie lange der PC noch dienen soll. Aber warum ist die CPU im Leerlauf dann auch schon 39°C? Sollte da der Stock Lüfter nicht reichen?
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Also bei 68grad CPU Temp brauchst dir über oc keine Gedanken machen. Ich denke die wärmeleitpaste müsste erneuert werden da die trocken sein müsste, kühler reinigen bzw. Durch einen potenten ersetzen.
wenn ich mich recht erinnere dürfte der mit Standard vcore 3.6/3.7ghz mitmachen, bis 4ghz sollten problemlos gehen.
 
TE
TE
T

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
drstoecker;8643067Ich denke die wärmeleitpaste müsste erneuert werden da die trocken sein müsste, kühler reinigen bzw. Durch einen potenten ersetzen

Das klingt vernünftig. Kann ich den EKL Alpenföhn Ben Nevis einbauen, ohne das Mainboard ausbauen zu müssen? Oder mit einem anderen Kühler?
 
TE
TE
T

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
Kurze Rückmeldung und Vollzug.
Ich habe den Ben Nevis eingebaut mit neuer WLP. Resultat war überzeugend. Aus 67° bei Vollast mit dem alten Kühler wurden jetzt 54° mit fast unhörbarer Geräuschkulisse. Der Einbau war etwas schwierig, weil ich den Kühler nur sehr mühsam in das Retention Module einhängen konnte. Resultat ist, das der Ben Nevis jetzt sehr stramm auf der CPU sitzt. Ist das problematisch? Es läuft alles seit einem Tag.

Weiter wurde eine SSD Crucial MX300 256GB nachgerüstet mit enormem Tempo Gewinn. Jetzt geht's wieder eine Weile mit dem alten System.

Danke an die Mitwirkenden.
 
Oben Unten