• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD FX-8350 @ Gigabyte GA-970A-DS3

pcp-brattcoxx

Freizeitschrauber(in)
Servus.

Kann mir jemand sagen ob der FX-8350 auf dem Gigabyte GA-970A-DS3 läuft?
Laut Kompatibilitätsliste tut er es nicht, wenngleich im Netz Stimmen behaupten er täte es sehr wohl.

Der FX-8370E hingegen wird gelistet, bringt jedoch weniger Takt und eine TDP von 95W stahht 125W mit, was mich durch letzeres wiederum der Liste Glauben schenken lässt.
Da Board und CPUs jedoch beide nicht mehr ganz frisch sind möchte ich ich auf die Aktualität der Liste nicht unbedingt verlassen.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Er wird damit bestimmt starten. Der Grund dafür dass er nicht offiziell unterstützt wird dürfte wohl sein, dass dieses Mainboard eine wirklich minimalistische Spannungsversorgung ohne jegliche Kühlung hat und der Hersteller befürchtet, dass das für den größten Bulldozer nicht reicht.

Deshalb werden nur die kleineren Modelle sowie die gedrosselte, sparsamere Version unterstützt.

Ich schließe mich diesen Bedenken an.

Ob du das dauerhaft so zusammen betreiben willst musst du selbst entscheiden. Falls du dich dafür entscheidest, würde ich empfehlen auf einen ausreichenden Luftstrom um den Prozessorsockel herum zu sorgen um ein Überhitzen zu vermeiden.
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
Wie gesagt, Booten wird das Board mit dem FX 8350 schon. Und solange keine Last am FX anliegt, wird er auch weiter funktionieren. Denn im Idle tun sich die ( mittlerweile veralteten) AMD FX und die damaligen Intel CPUs so gut wie gar nichts.
Das ändert sich aber dann, wenn der FX belastet wird. Dann konsumiert der FX bedeutend mehr Energie. Werden alle möglichen 8 Threads des unter Last gesetzt, werden die Spannungswandler des GA-970A stark belastet. Dazu ist bei diesem Board die Spannungsversorgung auf das Allernotwendigste beschränkt. Dadurch wird die unterdimensionierte Spannungsversorgung bis zum Anschlag belastet. Die Folge ist, das die Spannungswandler durch die hohe Last so heiß werden, das diese unter Last die Spannung nicht mehr konstant halten können. Die hier eingesparte Kühlung der Spannungswandler fördert diesen Effekt zusätzlich.

Im besten Falle throttelt die CPU dann kräftig runter. Im Worstcase verabschieden sich die völlig überlasteten Spannungswandler. Um Gewährleistungsansprüchen bei der Nutzung eines FX8350 auf dem Board entgegenzuwirken, wird der FX 8350 vom Hersteller auf dem Board nicht unterstützt. Würde man ihn freigeben und es kommt innerhalb der Garantiezeit zu einem Defekt durch den FX 8350, so müßte man diesen Schaden dann ersetzen.
 

fuma.san

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte auch mal so ein schwachbrüstiges Mainboard zusammen mit einem FX 6300.
Der ist auf 95W angegeben. Den Standard Takt hat das Mainboard noch ohne Probleme mit gemacht.
Übertaktungsspielraum war aber leider nicht drin. Dann hat das Mainboard die CPU stark gedrosselt um die Spannungswandler kühl zu halten. Hab auch extra Kühlkörper für die Vrm`s und extra Lüfter ausprobiert, viel geholfen hat das aber nicht.

Wird bei dir wahrscheinlich ähnlich laufen.

Das Problem bei den Bulldozer CPUs ist halt leider das du ein ziemlich gutes Board brauchst um die auf 4,5+ Ghz zu prügeln. Und die Kosten heute auch noch relativ viel. :/
 

Deathmachine

Freizeitschrauber(in)
Ich stand vor der gleichen Frage (ASRock 970DE3/U3S3), hab mir dann den FX 8300 geholt (der war freigegeben und zugleich der günstigste 8Thread-FX), hab mir nen zerlegten Alu-Kühler mit Wärmeleitkleber auf die SpaWas geklebt und den FX dann auf 4GHz mit gleichzeitig reduzierter Spannung (1,375V glaub ich) getaktet - funktioniert selbst mit Prime super, ist halt nur etwas Frickelei gewesen die Kühler fest auf die kleine Fläche zu kleben.

Ordentliche Gehäusebelüftung ist dafür natürlich Pflicht.
 
TE
pcp-brattcoxx

pcp-brattcoxx

Freizeitschrauber(in)
Gehäuselüftung ist durch Zufuhr von oben und vorne und Abluft nach hinten gegeben, es kommt aständig kühle Luft nach. Bin aber jetzt auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
 

Tilfred

Software-Overclocker(in)
Du wirst mit dem FX-8370E nicht schlechter fahren. Seine Leistung hat der auch
im Bereich des FX-8350.

So wie ich das verstehe hast Du das Board und suchst einen größeren Prozessor?
Von was steigst Du dann um?
 
TE
pcp-brattcoxx

pcp-brattcoxx

Freizeitschrauber(in)
Jep, den FX-8350 hätte ich aber tatsächlich noch einmal günstiger haben können. Aber mein Gott, was soll´s.

Der 8370E ersetzt den AMD Phenom II X4 965, siehe Signatur.
Tausche kurzfristig meine HD 6870 (1 GB) gegen eine RX 560 (4 GB) und wollte mit dem CPU Upgrade den Flaschenhals Prozessor etwas weiten ohne gleich die ganze Plattform zu tauschen.
 

Tilfred

Software-Overclocker(in)
Dann hättest Du den 8350 runtertakten können. Der 8370E ist ja nichts anders als ein runtergetakteter
8350.
 
TE
pcp-brattcoxx

pcp-brattcoxx

Freizeitschrauber(in)
Joa, hätte man vielleicht tun können. Aber so bin ich abgesichert mit Garantie von Gigybyte das das Ding auf jeen Fall auf dem Board auch anspringt und die Leistung bringt die er von zu Hause mitbekommen hat :ugly:
 
Oben Unten