AMD 6900XT Ghetto-Mod Umbau (Arctic 2x 120mm Lüfter) plus Gehäuse

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

mir waren in meinem Meshify C White Tempered Glass Midi-Tower die Temperatruen der AMD 6900 XT (Referenz) zu hoch. Ich habe da immer nach Möglichkeiten geguckt es irgendwie einfach hinzubekommen. Ausschlaggebend war das Spiel Control auf Ultra in WQHD. Dort war ich im Referenzdesign bei knapp über 80°. Dann ging der Bastelspaß los.

Der Airflow in meinem Gehäuse ist nicht optimal. Der Ryzen 3900X ist aktuell per RyzenMaster etwas übertaktet. Dieser wurde vorher von einem Noctua NH 15 gekühlt. Das war mir aber zu warm und ich habe eine AIO (ARCTIC Liquid Freezer II 280) versucht. IDLE ~ 38° - Spiel z.B. Control ~ 50°

Meshify C White Tempered Glass Midi-Tower, AMD 6900XT
RyzenMaster Einstellung.JPG


1. Umbau Gehäuse

Habe das Glasseitenteil gegen ein Lochblech gewechselt. Dadurch wollte ich für mehr Luft sorgen.
Seitenteil Lochblech
IMG_20220115_172138.jpg
IMG_20211127_172306.jpg


2. Grafikkarte Backplate und Einstellungen

Unter die Backplate habe ich ARCTIC Thermal Pad darunter gesetzt. Dann die Grafikkarte auf Max. Frequenz 2200 MHz, bei 1145 mV und Leistungsgrenze minus 10 %. RAM auf schnelles Timing. So richtig weit runter kam ich mit der Spannung nicht. Lüfter sollten nicht mehr als 1400 rpm laufen, da es mir sonst zu laut.

Durch Maßnahme 1 und 2 konnte im Spiel auf 79° kommen. Das reichte mir natürlich nicht. Dann habe ich versucht, einen 140 mm Lüfter auf bzw. unter/ schräg von der Grafikkarte zu setzen. GPU war dann teilweise bei 78°. Sogar an das Seitenteil habe ich den 140 mm befestigt. Kein besseres Ergebnis.

3. Umbau Ghetto-Mod 6900XT

Wie bei meiner alten MSI Gaming 5700XT (Ghetto-Mod), habe ich es bei der AMD 6900 XT jetzt auch gemacht. Sicherlich ist die Referenzkarte schon gut was die Kühlung angeht, aber ab 1400 rpm höre ich, für mein Empfinden, die Karte zu sehr.

Also habe ich mit Heißluft den "Garantie-Aufkleber" auf der Schraube erwärmt und ohne Rückstände lösen und wieder befestigen können. ;-)
Habe dann 2x ARCTIC P12 PWM PST - 120 mm bestellt plus 1x Phobya PWM Adapter für VGA Kabel Lüfterkabel und Adapter. Viele, viele Schrauben gelöst und dann war ich am Ziel.

IMG_20220115_163438.jpg
IMG_20220115_171552.jpg
IMG_20220115_163421.jpg

IMG_20220115_163430.jpg
IMG_20220115_171541.jpg
IMG_20220115_154844.jpg


So nachdem ich glücklich war das alles geklappt hat, die Kabelbinder würden in Schwarz natürlich besser aussehen, leider hatte ich diese nicht. Lüfter regelt sich genau wie vorher auch mit Zero-Mode. Dann wieder in das Spiel Control rein und testen.

Bei gleicher alter Lüfterdrehzahl um die 65° - 68°. Bei 100 % Lüfterdrehzahl ist die Temperatur bei ca. 58°. Die Lüfter sind in allen Bereichen leiser als die Referenzkühler. Wieso kann man sowas nicht in ein ordentliches Design packen und verkaufen?

Hatte vorher kein Spiel was die GPU so zum Kochen bringt. Ich bin jetzt happy mit den Temperaturen und werden diese noch etwas optimieren bzw. die Lüfterkurve!!!

Over and out! :-)
 

Anhänge

  • IMG_20220115_164415.jpg
    IMG_20220115_164415.jpg
    914,3 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_20211127_174434.jpg
    IMG_20211127_174434.jpg
    1.023,2 KB · Aufrufe: 47
  • IMG_20211127_172206.jpg
    IMG_20211127_172206.jpg
    868,7 KB · Aufrufe: 44
  • GPU Lüfter 120 mm circa 50%.jpeg
    GPU Lüfter 120 mm circa 50%.jpeg
    144,9 KB · Aufrufe: 51
  • GPU Lüfter 120 mm auf 100%.jpeg
    GPU Lüfter 120 mm auf 100%.jpeg
    302,3 KB · Aufrufe: 90

Hellraiser2045

PC-Selbstbauer(in)
Nette Modifikation ala Redneckstyle^^

Rate dir, beschäftige dich ein bissl mit dem MorePowerTool von Igorslab.
Deine Spannung, im Vergleich zur Frequenz, finde ich persönlich zu hoch.
Meine zB. läuft mit 1,1v bei fixierten 2350MHz.

Gruß
 

rumpeLson

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nette Modifikation ala Redneckstyle^^

Rate dir, beschäftige dich ein bissl mit dem MorePowerTool von Igorslab.
Deine Spannung, im Vergleich zur Frequenz, finde ich persönlich zu hoch.
Meine zB. läuft mit 1,1v bei fixierten 2350MHz.

Gruß
Würde ich so absolut unterschreiben. Die Spannung für den Grafikchip kannst du locker auf 1,0 Volt setzen ohne so wirklich Leistung zu verlieren. Zusätzlich kann man die SOC Spannung teils drastisch reduzieren und (das finde ich besonders cool) selbst die Spannung des VRAMs reduzieren.
Das habe ich bei 4 verschiedenen 6900ern getestet und alle schafften 1,25 Volt bei einem stabilen Takt über 2000 und anliegenden fast timings.
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also im 3Dmark Time Spy v1.2 werden die Tests bei z.b. 1100mV schon abgebrochen bei 2200 MHz. Wollte den als Stabilitätstest nutzen?!

MorePowerTool von Igorslab kenne ich, habe ich mich aber noch nicht dran versucht.
 

rumpeLson

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also im 3Dmark Time Spy v1.2 werden die Tests bei z.b. 1100mV schon abgebrochen bei 2200 MHz. Wollte den als Stabilitätstest nutzen?!

MorePowerTool von Igorslab kenne ich, habe ich mich aber noch nicht dran versucht.
Reduzierst du die Spannung im Treiber, senkst du die Spannungskurve und nicht die maximal anliegende Spannung. Daher sind die Abstürze naheliegend. Wenn du hingegen die Spannung im MPT reduzierst, verändert sich die Spannungskurve grundsätzlich nicht, lediglich die maximal anliegende Spannung wird nach oben hin begrenzt.
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ah, das ist dann so zu verstehen wie beim MSI Afterburner. Dort gab es ja auch ne Spannungskurve. Verstehe ich das richtig?

MSI Afterbruner und Co hatte ich vorher immer installiert. Bin aber auf FPS Monitor umgestiegen und Radeon Software zum OC/UV.

Dann führt kein Weg an MPT vorbei :ugly:
 

soda2k21

Schraubenverwechsler(in)
Hallo miTu,

ich bin gerade mit Freude auf deinen Thread gestoßen und plane einen ähnlichen Umbau. Mir ist meine 6900XT Ref. ebenfalls ab ca. 1400 rpm zu laut und habe noch zwei p12 pwm Lüfter sowie einen pwm Adapter rumliegen. Daher ist mein geplanter Umbau praktisch identisch zu deiner Ghetto-Mod :)

Auf den Fotos hast du die Grafikkarte ja komplett zerlegt. Ist das Entfernen des Kühlers für's Deshshroud notwendig oder bekomme ich die Lüfter+Blende auch ab, ohne den Kühler zu demontieren? Ich würde mir gerne das Auftragen neuer WLP etc. sparen und lediglich die Lüfter tauschen. Ist das möglich?


Beste Grüße
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo miTu,

ich bin gerade mit Freude auf deinen Thread gestoßen und plane einen ähnlichen Umbau. Mir ist meine 6900XT Ref. ebenfalls ab ca. 1400 rpm zu laut und habe noch zwei p12 pwm Lüfter sowie einen pwm Adapter rumliegen. Daher ist mein geplanter Umbau praktisch identisch zu deiner Ghetto-Mod :)

Auf den Fotos hast du die Grafikkarte ja komplett zerlegt. Ist das Entfernen des Kühlers für's Deshshroud notwendig oder bekomme ich die Lüfter+Blende auch ab, ohne den Kühler zu demontieren? Ich würde mir gerne das Auftragen neuer WLP etc. sparen und lediglich die Lüfter tauschen. Ist das möglich?


Beste Grüße

Ich bin der Meinung, dass diese 4 Schrauben gelöst werden müssen. Dort kommst du nur ran, wenn du den Hauptteil löst. Habe eben das Lüftergehäuse noch einmal herausgeholt. Das deckt sich mit den Schrauben auf dem Bild.

Viel Spaß mit der neuen und viel, viel leiseren/ kühlen Karte!
 

Anhänge

  • 6900XT Lüfterschrauben.jpg
    6900XT Lüfterschrauben.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 39

floatwork

Schraubenverwechsler(in)
ist das für einen anfänger auch geeignet? leider macht einer der lüfter bei mir ab und an probleme, die ich nur durch antippen des lüfters lösen kann. deshalb möchte ich auch entsprechend umbauen. habt ihr die wlp komplett getauscht? wenn ja welche kann man dafür verwenden? dazu noch zwei lüfter und ein Phobya PWM Adapter?
 

Eyren

Software-Overclocker(in)
Grundsätzlich ist so ein Umbau recht unkompliziert und auch für einen Anfänger machbar.

Egal welche Grafikkarte:

-Achte auf Stromkabel beim abnehmen.(Lüfter, RGB) Vorsichtig den Kühlkörper anheben bis du die Stecker erreichen kannst.

-Nachdem alle Schrauben gelöst sind den Kühlkörper mit leichter Drehbewegung ablösen. Wärmeleitpaste härtet mit der Zeit aus und verklebt Kühlkörper und GPU regelrecht.

-Reinigen und WLP erneuern. Selbst wenn die Paste noch gut aussieht empfiehlt es sich diese zu erneuern. Durch das abheben des Kühlers verschmiert die Paste und es kommt zu freien Flächen. An diesen ist die Wärmeübertragung nicht mehr gegeben.
Reinigung sollte im Idealfall mit Isopropanol stattfinden. Wärmeleitpaste kannst du alle gängigen Hersteller nehmen. Vorsicht nur bei unbekannten günstig Anbietern. Das wichtigste worauf du achten musst ist das die Paste elektrisch NICHT Leitfähigkeit ist.

Bekannte und gute Pasten sind:

-Arctic MX4
-CM Mastergel Maker
-TC Kryonaut
-Gelid GC Extreme

Optional kann es manchmal nötig sein auch Wärmeleitpads zu tauschen. Entweder weil diese auch ausgetrocknet sind oder bei der Demontage beschädigt wurden.

Dafür müsste man nun die dicke der Pads ausmessen und neue bestellen oder man holt sich vorrätig

-CS Labs K5 Pro

eine "flüssige" Pad Alternative.

Erfahrungen mit der K5 habe ich noch nicht selber gemacht aber der User @4thVariety empfahl diese in einem anderen Thread.

Als Lüfter kannst du quasi jeden nehmen den du rumliegen hast. Die Premiumlösung wäre wohl:

-Noctua NF-A12

ebenfalls sehr leise und Leistungsstark sind die

-Arctic F12
 
Oben Unten