• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD 3600x(t), 3800x(t) oder gleich 5800x?

Xardias

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

mein Name ist Nico oder auch Xardias (kommt von dem Hexenmeister aus Gothic :) )

ich lese hier schon ein wenig länger mit, bin Abonnent der PC Games Hardware und jetzt ist es mal Zeit, dass ich euch um einen Rat bitte. Ich würde gerne meinen PC upgraden, insbesondere weil ich Cyberpunk 2077 flüssig genießen möchte.. In der Vergangenheit stoße ich vermehrt an die Grenzen der CPU, die Grafikkarte macht das aktuell noch mit, insbesondere bei meiner 1k Auflösung. Daher möchte ich mit dem Upgrade der Grafikkarte noch etwas warten. Ein MSI B550 Tomahawk Mainboard bekomme ich von einem guten Arbeitskollegen geschenkt. Allerdings "quälen" mich momentan folgende Gedanken:

macht es Sinn jetzt übergangsweise einen Ryzen 3600 zu kaufen und Anfang nächsten Jahres ein 5800? Oder gleich ein 3800 xt, den es aktuell für ca. 300€ mit Black Friday Angeboten gibt. Der 3800 xt hat ja auch 8 Kerne, so wie der 5800.. das irritiert mich etwas.. hier spielen natürlich auch noch andere Dinge eine Rolle.. aber würde der 3800 xt nicht auch noch einige Jahre reichen? Oder sollte man hier eher gleich Geld in die Hand nehmen und zur nächsten Generation greifen? Wäre der 5800 nur gerade nicht so teuer und man bekäme ihn zum UVP.. Bekomme ich den 3600 oder 3800 dann überhaupt noch verkauft... Fragen über Fragen.

Aber momentan juckt es mir einfach wieder in den Fingern, etwas zu basteln und am PC zu schrauben.. RGB ist übrigens auch ein Thema. Hier möchte ich gerne die RGBs mit Mystic Light von MSI ansprechen.

Nun zum Fragebogen

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Intel Core i5 6600 K
ASRock Z170 Gaming K4

hier die Grafikkarte, die ich vorerst mitnehmen möchte
ASUS Geforce Dual GTX 1070

jetzt kommen die "eventuell Wechsler" - je nach Eurem Ratschlag

16GB HyperX FURY schwarz DDR4-2666
Be Quiet 530W

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Full HD und 144 Hz.
144 Bilder sind aber kein muss

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Die CPU

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Ab sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1.000 - 1.200 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Cyberpunk und zukünftige "Mainstream Titel" sollten mit einer schönen Grafik flüssig genießbar sein.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ist vorhanden, hier nehme ich meine bestehenden SSDs mit

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Der PC soll zu folgendem Board kompatibel sein, da ich das Board von einem Arbeitskollegen bekomme

MSI MAG B550 Tomahawk
und an folgendem Gehäuse habe ich bereits gefallen gefunden
Be Quiet Pure Base 500DX

und dieser Arbeitsspeicher gefällt mir optisch sehr gut

32 GB G.Skill Trident-Z-Neo DDR4 3600

Natürlich sollte der auch von der Leistung stimmen, nicht nur von der Optik.

Wie bereits erwähnt soll das Gehäuse etwas mit RGB ausgestattet werden und über das Mainboard angesteuert werden.

Eine AMD RX 6800 ist im nächsten Schritt als Austausch angedacht, sobald sich die Preise diesbezüglich mal etwas beruhigt haben

Zudem liebäugle ich mit einem Upgrade des Monitors im nächsten Jahr.. genauer gesagt mit WHQD, die 144 Herz sind mir hier nicht ganz so wichtig.. es sollte einfach "flüssig und ansehnlich" laufen.

Ich hoffe ihr könnt mir hier etwas weiterhelfen.. und mir auch ein paar Ratschläge geben.

Jedenfalls bedanke ich mich schonmal für Eure Mühe und Arbeit und wünsche euch einen schönen Abend.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Der 5800 X ist rund 15% schneller als der 3800XT. Wenn du also den 3000er kaufst, kannst du dir das Upgrade auf den 5000er sparen.
Das Netzteil musst du ebenfalls ersetzen.
 
TE
X

Xardias

Schraubenverwechsler(in)
Danke schonmal für die schnelle Info. In die Richtung tendiere ich auch eher. Und wenn du sagst dass der 5800 "nur" 15 % schneller ist, aktuell aber um die 100% mehr kostet, ist die Entscheidung für mich klar. Dann werde ich wohl zum 3800 xt greifen.

32 GB G.Skill Trident-Z-Neo DDR4 3600
Wie sieht es mit dem von mir genannten Arbeitsspeicher aus. Haltet ihr den auch für sinnvoll?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

für den CPU-Vergleich ziehe ich gern die PCGH-Benchmarks zu rate, hier liegt der Ryzen 7 5800X in Spielen ca. 25% vor dem Ryzen 7 3800XT: *klick*.

Es lohnt sich auch ein Blick auf den Leistungsunterschied zwischen den 6- und 8-Kernern zu werfen, bei beiden Generationen!

Die Preise kann man natürlich noch nicht vergleichen, dies macht erst Sinn, sobald die neue Generation flächendeckend verfügbar ist.

Wenn jetzt gekauft werden soll, wäre ich beim Ryzen 5 3600 (XT), dazu den Mugen 5, Brocken 3, oder gar die Arctic Liquid Freezer II 280, damit der beleuchtete Arbeitsspeicher besser zur Geltung kommt.

Das MSI MAG B550 Tomahawk finde ich auch gut, 32GB DDR4-3600, CL16: *klick* passt, ebenso das Pure Base 500DX.

Am Ende der Laufzeit vom Sockel AM4 tauscht du dann optional die CPU gegen einen letztmöglich laufenden 8-Kerner, und gut ist!

Dein seit gut 11 Jahren bei Geizhals gelistetes Pure Power L7 530W, tauscht du bitte wie schon vorgeschlagen wurde, gegen ein neues!
Ich rate dir zum Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W, falls du dich mit mehr Leistung wohler fühlst und/oder einen Puffer für eine mögliche stärkere Karte haben willst, greif zu 750 Watt: *klack*.

Wenn der PC unverändert bleibt, kann man ein gutes Netzteil durchaus ca. 10 Jahre nutzen.
Sobald man aber etwas an den Leistungskomponenten ändert, sollte man nach ca. 7 Jahren ein neues kaufen.

Die Technik bleibt auch bei Netzteilen nicht stehe, Anforderungen ändern sich, und im Alter werden Netzteile nicht besser ;)!

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X

Xardias

Schraubenverwechsler(in)
Super, danke für die hilfreiche ausführliche Antwort.

Vor ein paar Minuten habe ich mir den Mungen 5 ARGH und den Ryzen 3800 XT für 308 € bestellt. Es hat so in meinen Fingern gekribbelt.. erst jetzt habe ich deine Antwort gelesen. Ich denke ich belasse es bei dem 3800XT und wie schon vorgeschlagen - werde ich zum Ende der Laufzeit der AM4 Boards auf den bestmöglichen AM4 Prozessor wechseln :)

Jetzt hoffe ich nur, dass der Mungen 5 ARGH Lüfter nicht zuuu kitschig aussieht und mit den anderen RGB Komponenten harmoniert. Du meinst bei dem Liquid Freezer kommt die RGB Beleuchtung besser zur Geltung? Wenn man sich die CPU Kühlkörper anschaut.. ja, das ist schon ein massives Teil in so einem Gehäuse..

Dass mein Netzteil so alt ist.. puh, das war mir gar nicht mehr bewusst, danke auch hier für den Hinweis, da gibts definitiv auch das 750 Watt, gerade wenn ich mal mit der Grafik auf eine 6800 wechseln möchte.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bis zu einer RX6800 / RTX3070 hätte ich mit einem guten 550 Watt-Netzteil keine Bedenken.

Meiner Meinung nach hat eine Kompaktwasserkühlung nur dann eine Berechtigung wenn es um die Optik geht, sprich man keinen großen "Klotz" in der Mitte haben möchte, der sehr nah am beleuchteten Arbeitsspeicher ist.

Wenn der Kühler dann noch dazu beleuchtete Lüfter und Teile hat, kann das mit dem beleuchteten Arbeitsspeicher auch schnell wie auf dem Volksfest aussehen, aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten!

Der Ryzen 7 3800XT ist in Spielen laut den PCGH-Benchmarks, ca. 8% schneller als der Ryzen 5 3600; der Aufpreis vom 6- zum 8-Kerner beträgt ~ 50,72%.

Wenn du dann noch einen CPU-Wechsel planst, was in ca. einem Jahr der Fall sein könnte, dann macht der 8-Kerner jetzt noch weniger Sinn, zumindest aus meiner Sicht.

Gruß, Lordac
 
TE
X

Xardias

Schraubenverwechsler(in)
Okay, das mir der Wasserkühlung hört sich sinnig an. Dann werde ich mir den Arctic Liquid Freezer besorgen. Soweit ich mich mittlerweile eingelesen habe, sollen die Lüfter ja schon gut sein.. Aber mir fehlt da bisschen die "Farbe". Kann ich die Lüfter des Radiators gegen andere ARGH Lüfter austauschen, die ich dann per Mainboard / Mystic Light ansprechen kann? Welche würden sich denn hier anbieten? Oder sollte ich dann eher gleich zu einer Mystic Light kompatiblen AIO Wasserkühlung greifen, die gleich die passenden ARGB Lüfter dabei hat? Optik und Leistung sollte stimmen, preislich bin ich gewillt, hier auch ein paar Euro mehr auszugeben.

Die Anmerkung zum Ryzen 3800 XT macht Sinn und meine Beschaffung eben dessen macht nicht soviel Sinn.. Daher werde ich die Bestellung stornieren und doch tatsächlich zu dem 3600 greifen. Nächstes Jahr dann das Upgrade zu dem 5800.

Viele Grüße Xardias
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die Lüfter des Arctic sind schon sehr gut.
Wenn du Licht brauchst, würde ich das über den RAM oder LED Stripes machen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn es beleuchtete Lüfter sein sollen, finde ich die Noiseblocker NB-eLoop X ARGB recht gut.

Mit der Steuerung kenn ich mich aber nur bedingt aus.
Manche Lüfter haben so etwas dabei (z.B. im 3er-Pack), ansonsten braucht man wohl einen entsprechenden Header auf dem Mainboard.

Du kannst auch eine Kompaktwasserkühlung kaufen bei der schon beleuchtete Lüfter dabei sind.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X

Xardias

Schraubenverwechsler(in)
Die Entscheidung ist jetzt tatsächlich auf die AIO Wasserkühlung gefallen.
Jetzt stellt sich mir nur die Frage wo ich diese am sinnvollsten anbringen sollte.
Die Möglichkeit der Anbringung besteht vorne und oben im Gehäuse.

Die Lüfter ziehen die Luft doch von außen über den Radiator in das Gehäuse rein. Oder ist es umgekehrt? Wäre es da nicht sinnvoll den Radiator in der Front anzubringen sodass die Hitze im oberen und hinteren Gehäuse rausgedrückt wird? Denn oft sieht man die Radiatoren im oberen Gehäuseteil angebracht.

Was Airflow angeht bin ich nicht gerade der fitteste :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du kannst die Lüfter so anbringen das sie entweder Luft in das Gehäuse pusten, oder raus.

Ich würd eine Kompaktwasserkühlung wohl in der Front einbauen, und die Lüfter so anbringen das sie in das Gehäuse Luft drücken.

Gruß, Lordac
 
Oben Unten