Alles neu aber trotzdem Blackscreen beim Hochfahren.

Simonkeyisland

Schraubenverwechsler(in)
Hey Leute,
Nach meiner Odyssee in der letzten Woche mit viel Testen und dem Hinzukauf von immer mehr neuer Hardware, will ich mal hier probieren Ideen für mein Problem zu kriegen.

Hardware :
- Asus PRIME B450M-A II (NEU)
- Ryzen 5 5600x (Refurbished)
- Kingston FURY Beast RGB (2 x 16GB, 3200 MHz, DDR4-RAM (NEU)
- Corsair CX750m Netzteil (war vorhanden)
- Palit GTX 1060 6gb (war vorhanden)

Nachdem ich alles zusammen gebaut hatte (nicht mein erstes Mal) piepste es beim Hochfahren 1x lang, 2x kurz.
Nach Recherche deutete es auf irgendeinem Fehler mit der Grafikkarte hin. Diese lief im alten System aber einwandfrei.
Alles überprüft, verschiedene Anschlusskabel zum Monitor probiert - ohne Erfolg.
Auch nach dem Einbau meiner alten Grafikkarte das gleiche Piepsen.
Zweite Idee war, mit der Flashback Funktion das BIOS upzudaten wegen der relativ neuen CPU Unterstützung durch ASUS - ohne Erfolg. Das Piepsen war auch noch da.
Nächste Vermutung war das Netzteil, was schon fast 10 Jahre alt ist.
Also:
Thermaltake TOUGHPOWER GF A3 Gold 650W - TT Premium Edition neu gekauft.
Eingebaut. Piepsen weg, trotzdem kein Bild. Nix.
Dann irgendwo bei Asus darüber gestolpert, dass das Piepsen der RAM sein könnte. Auf der QVL Liste mit der Kompatibilität waren die RAM nicht dabei.
Also:
Patriot Viper Steel 32GB KIT DDR4 3600Mhz CL18 neu gekauft, die auch auf der Liste sind.
Keine Änderung.
Zwischendurch auch mal BIOS resettet über die CMOS pins und auch die Batterie mal für längere Zeit entfernt.
So langsam verzweifle ich!
Was mich auch stutzig macht ist, dass auch Keyboard und Maus (mit Beleuchtung) nicht "anspringen" beim Start. Kein Leuchten usw.
Auch das Einmalige Piepsen am Anfang, was ich normal so kenne passiert nicht.
Meines Erachtens gibt es nur noch zwei Möglichkeiten :
Das neue Mainboard ist defekt oder es ist die CPU.

Bevor ich aber den Lüfter und die CPU abnehme und das Mainboard umtauschen lasse d alles nochmal von vorne machen muss, wäre ich sehr dankbar, falls von Euch noch Ideen kommen, was ich probieren kann!

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die bisherigen Antworten!
Habs rausgefunden. 🙄
Merke: vertraue nie der Anleitung, sondern probiere einfach alle Kombinationen beim RAM aus 😂
Bild 1: Anleitung, zeigt, dass der RAM-"Verschluss" oben ist. Der erste Riegel also ganz rechts hin muss und der zweite in den zweiten von Links.
Bild 2: So ist bei mir der RAM drin.
Dann fährt er auch hoch, piept nur einmal.
Widerspricht sich völlig mit der Anleitung.
Hab den zweiten Riegel erst in den dritten Slot von links rein gemacht.
Das hat dem Board nicht gefallen 😂.
 

Anhänge

  • IMG_20240120_172930.jpg
    IMG_20240120_172930.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 26
  • IMG_20240120_173156.jpg
    IMG_20240120_173156.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:
Ja, genau das mit dem Dual Channel ist ja jetzt die Sache.
Beim Einbau der CPU war ich eigentlich ganz vorsichtig. Diese Grafik kannte ich noch nicht. Vielen Dank dafür.
Muss nun entscheiden, was ich mache.
So lassen, CPU ausbauen und checken oder evtl. ist das Mainboard ja auch defekt an dieser Stelle.
Puh.
 
Ich würde definitiv die CPU ausbauen und prüfen, ob Pins verbogen sind.
Du verschenkst in der aktuellen Konstellation auf jeden Fall massiv Leistung.
Ich hoffe, die Komponenten waren billig. Wer sowas 2024 noch neu kauft, muss einen super Preis bekommen haben.
 
Was kauft man denn 2024 als Preis - Leistungssieger für Komponenten?
(Mainboard, CPU, RAM)
 
Ok, danke für die Liste und die Links, ist ja meinem sehr ähnlich.
Schlechtere CPU, besseres Mainboard, anderer RAM.
Die Kombo, alles bei Mindfactory, also für ca. 300€ zusammen.
Ich habe für meine Kombo 250€ bezahlt.
 

Gemessen an der damaligen Preisgestaltung schlägt das Ganze mit einem Hunderter, bzw. mit einem Drittel mehr zu Buche, sofern man/n sich denn mit einem B450 arrangieren konnte. Auf der anderen Seite war, dass ein gehöriges Auf und Ab betreffs der Straßenpreise.

Was kauft man denn 2024 als Preis - Leistungssieger für Komponenten?
(Mainboard, CPU, RAM)

Jene Artikel, die auf mydealz beworben werden, sofern es sich denn tatsächlich um ein Schnäppchen handelt. Dummerweise ziehen die Preise gehörig an, so dass zu befürchten ist, dass vorerst damit Schluss ist.

Ich hoffe, die Komponenten waren billig. Wer sowas 2024 noch neu kauft, muss einen super Preis bekommen haben.

Nichts für ungut, aber der BQ Dark Rock 4 sowie das MSI MPG X570 Gaming Plus aus deiner Signatur sind aus meiner Sicht auch weit von einem gesunden Preis-Leistungs-Verhältnis entfernt. Warum also dem TE ein schlechtes Gewissen bescheren?

mit frdl. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlechtere CPU, besseres Mainboard, anderer RAM.
"Schlechtere" CPU. Die ist real vielleicht 2 % schlechter- dafür nennenswert günstiger.
Sagen wirs so: Du wirst mit deinem 5600x nichts machen können, was mit dem 5600 nicht geht.
Beim Board sind die Hauptunterschiede:
- PCIe 4.0
- Full ATX
- Mehr USB Anschlüsse + Typ C Header
- doppelt so viele M.2 Anschlüsse
- bessere CPU Spannungsversorgung + Kühlung
- deutlich mehr Lüfteranschlüsse
- mehr Anschlüsse für Kirmesbeleuchtung (sofern einem das wichtig ist)

Ram: Ist der von mir etwas flotter und günstiger. Aber ist nicht entscheidend.

Wenn dir das alles 50€ Ersparnis wert ist, passts doch :)

Gemessen an der damaligen Preisgestaltung schlägt das Ganze mit einem Hunderter, bzw. mit einem Drittel mehr zu Buche.
Was juckt die damalige Preisgestaltung, wenn er nach P/L Komponenten 2024 fragt?
Nichts für ungut, aber der BQ Dark Rock 4 sowie das MSI MPG X570 Gaming Plus aus deiner Signatur sind aus meiner Sicht auch weit von einem gesunden Preis-Leistungs-Verhältnis entfernt.
Um mich gehts hier zwar gar nicht, aber ich habe für das Board 135€ im Outlet bezahlt und für den Kühler 20€ gebraucht. Was gibts dagegen einzuwenden?
 
Um mich gehts hier zwar gar nicht, aber ich habe für das Board 135€ im Outlet bezahlt und für den Kühler 20€ gebraucht. Was gibts dagegen einzuwenden?

A: nehme ich dir das nicht ab (insbesondere die 20 Piepen für den Dark Rock 4) und b: sind selbst 135,- Euro gemessen an den Abverkaufspreisen für den B450 Chipsatz (ab 34,- Euro aufwärts, Versand incl.) hinterfragenswert, wenn Produkte mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis gefragt sind.

Was juckt die damalige Preisgestaltung, wenn er nach P/L Komponenten 2024 fragt?

Du hast die Runde eingeläutet, nicht er!

Ich hoffe, die Komponenten waren billig. Wer sowas 2024 noch neu kauft, muss einen super Preis bekommen haben.

mit frdl. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
A: nehme ich dir das nicht ab (insbesondere die 20 Piepen für den Dark Rock 4) und b: sind selbst 135,- Euro gemessen an den Abverkaufspreisen für den B450 Chipsatz (ab 34,- Euro aufwärts, Versand incl.) hinterfragenswert, wenn Produkte mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis gefragt sind.
Ist mir tatsächlich relativ egal, was du mir abnimmst oder nicht :D Als ob ich mich hier vor irgendeinem Dude im Internet für irgendwas rechtfertigen müsste. Glaubs mir oder lass es bleiben.

Zeig mir aber mal ein tüchtiges B450 Board, das es im August 2019 für 35€ incl. gab :)
Du hast die Runde eingeläutet, nicht er!
Ist richtig. Ich hätte die Hardware des TE jedenfalls in jüngster Vergangenheit nicht für den Kurs erworben. Das sind mir zu viele Abstriche für die Ersparnis. Aber wie ich bereits schrieb: Wenn er damit zufrieden ist, passt alles.
 

Anhänge

  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    109,5 KB · Aufrufe: 17
Ich hätte die Hardware des TE jedenfalls in jüngster Vergangenheit nicht für den Kurs erworben. Das sind mir zu viele Abstriche für die Ersparnis. Aber wie ich bereits schrieb: Wenn er damit zufrieden ist, passt alles.

Wie du schon selbst festgestellt hast, sind die Bedürfnisse eines jeden Einzelnen nicht vergleichbar. So wenig wie das Gro selten DEN Bestpreis erzielt haben dürfte. Nicht anderes war meine Botschaft.
Von daher erscheinen mir solche Aussagen reichlich fehlplatziert.

Ich hoffe, die Komponenten waren billig. Wer sowas 2024 noch neu kauft, muss einen super Preis bekommen haben.

So wenig wie du dich rechtfertigen möchtest. :D

Zeig mir aber mal ein tüchtiges B450 Board, das es im August 2019 für 35€ incl. gab

Wer solche Ansprüche bezüglich des Zeitraumes stellt, dürfte wohl generell leer ausgehen, wenn Produkte aus dem Abverkauf, bzw. mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis gefragt sind.

mit frdl. Gruß
 
Wie du schon selbst festgestellt hast, sind die Bedürfnisse eines jeden Einzelnen nicht vergleichbar.
Wenn dem so ist, wieso bringst du dann meine Hardware hier ins Spiel? :)
Wer solche Ansprüche bezüglich des Zeitraumes stellt, dürfte wohl generell leer ausgehen, wenn Produkte aus dem Abverkauf, bzw. mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis gefragt sind.
Zu dem Zeitpunkt habe ich aber nun mal mein X570 Board gekauft, von dem du ja der Ansicht bist, es wäre deutlich besser gegangen.
 
Wieso behauptest du so einen Quatsch? Was soll das mit schlechtem Gewissen bescheren zu tun haben? :D
Erklärs mir bitte.
Was fallen dir für Gründe ein, 2024 noch ein B450 Board neu zu kaufen, abseits des Preises?
 
Was fallen dir für Gründe ein, 2024 noch ein B450 Board neu zu kaufen, abseits des Preises?

Der Preis spielt durchaus eine entscheidende Rolle. Selbst im Jahre 2024. Natürlich setzt jeder andere Prioritäten, dennoch verkauft sich selbst heute noch der B450 Chipsatz, sofern er denn entsprechend günstig inseriert wird.

So nem günstigen 8 Kerner (AMD Ryzen 7 5800X 8x 3.80GHz So.AM4 WOF 154,43€) ist es völlig egal, ob er nun auf einem B450 oder B550 seinen Dienst verrichtet. Von nem 5600er für 99 Piepen ganz zu schweigen.

Erst heute wurde solch ein B450 auf mydealz für 45,90€ Piepen beworben.

Günstige Asus Mainboards durch Coupons auf Amazon, z. B. ASUS Prime B550-Plus für 93,90; Asus Prime B450M-K II für 45,90€; ...

Für den 5600er (99,- Euro) völlig ausreichend....

Wieso behauptest du so einen Quatsch? Was soll das mit schlechtem Gewissen bescheren zu tun haben? :D
Erklärs mir bitte.

Versetze er sich in die Lage und die Frage beantwortet sich von alleine, versprochen.

mit frdl. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück