Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

Hi Ihr!!!!

Ich wollte mal nach einer neuen Zusammenstellung fragen. Ich bin eher der Gelegenheitsspieler und was Grafik betrifft nicht so anspruchsvoll. Allerdings möchte ich Spiele wie Fifa, League of Legends und die meisten MMORPG schon auf hohen Einstellungen ruckelfrei spielen können. Spiele wie Battlefield sind auf mittlerer Einstellung für mich absolut in Ordnung. Ich hoffe und denke mal, dass ich da mit den 600€ gut dabei bin. Wenn es lohnenswerte Leistungssteigerung verspricht sind auch 650€ drin.Übertakten kommt für mich nicht in Frage.
Ausserdem sollte der PC angenehm leise sein. Zudem soll es ein Intel-Prozessor und eine nVidia Karte sein.
Mit Blick auf die Zukunft wäre es gut, wenn das Mainboard auch noch etwaige Aufrüstaktionen offen lässt, da ich sicher dann auch mal ne SSD einbauen möchte oder die Grafikkarte austauschen.1 USB 3 Port wäre auch super.

Ich brauche eig alles ausser Bildschirm, Tastatur und Maus. Bildschirm habe ich einen 24er von iiyama. Werde wenn ich zu hause bin noch den Link reinposten. Bin gerade mitm Smartphone drin.

So ich hoffe das sind die Infos die ihr braucht.

LG
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

Ich würde es ggf. so machen:

080 - ASUS P8H61-M EVO Rev 3.0, H61 (B3)
150 - Intel Core i5-2320, 4x 3.00GHz, boxed
035 - TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24
190 - Gigabyte GeForce GTX 560 Ti, 1GB
020 - LG Electronics GH22NS50
050 - Cougar A450 450W
070 - Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
050 - Sharkoon T9 Value schwarz mit Sichtfenster
010 - Ultron UCR 75 75in1 3.5" Card Reader/Writer

ca. 655 Euro

Sparmöglichkeit: Wenn es keine NVidia sein muss, dann kauf eine Sapphire Radeon HD 6870, die kostet 50 Euro weniger als eine GTX 560 TI, hat aber eine vergleichbare Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

Dann kannst Du Dir ja aus den Komponenten, die ACDSee und ich gepostet haben, was Feines zusammenbasteln. :D
 
TE
TE
S

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

Die ist ja nur bei einem Händler günstiger. Und das ist pixmania :kotz: Da würde ich nie und nimmer bestellen. :daumen2:

Ich würde die normale nehmen, die werksseitige Übertaktung merkt man eh nicht. Im fps-kritischen Bereich macht das vllt. 1fps aus.
 
TE
TE
S

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

ah ok, so clever war ich jetzt eben gar nicht und da mal nachzugucken. war nur etwas verwundert.

ok nehm ich die normale.

ist das erste mal dass ich selber zusammenbaue. Wenn ich die Teile so bestelle sind dann genug Kabel dabei, oder wisst ihr bei machen schon, dass da kein bzw. zu wenig Kabel bei sind?
 
TE
TE
S

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

ach und eine Frage habe ich da noch die rein aus Interesse ist.

Was taugt die Intel HD 2000 ? Jetzt mal angenommen ich würde den ohne Graka zusammenbauen, schafft die Prozessorintegrierte Grafikeinheit Spiele wie League of Legends? Wenn ja wie? :D
 
TE
TE
S

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

ah guck ich gleich nach feierabend mal.

wie siehts aus mit der Frage nach den Kabeln ??

und neue frage: wieso ein mikro atx board und nicht das gleiche board in atx ??
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

Kabel sind kein Problem.
Beim Mainboard sind immer mindestens 2 SATA-Kabel bei (z.B. für HDD + Brenner), beim Netzteil das Stromkabel.
Alles zur Stromversorgung hängt am Netzteil, Frontanschlusskabel sind im Gehäuse vorhanden bzw. liegen diesem bei.
Der Cardreader bringt ein Anschlusskabel mit und Wärmeleitpaste ist auf dem Boxed-Kühler bereits aufgetragen, vergessen kann man da nichts.

Beim Board ist es egal, ob ATX oder mATX. mATX ist meist etwas günstiger, dafür kannst du auf ATX mehr Steckplätze unterbringen. In der Regel braucht man aber nur 1x PCIe X16 und ggf. noch einen Anschluss für eine Soundkarte.
 
TE
TE
S

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

ok, sollte nicht heissen das mich das stört mit dem mATX. Wollte nur mal nachfragen. Ausserdem möchte ich eh nur ein Board haben das meine Hardware unterbringt ohne großen Schnick Schnack :) von daher gefiel mir der Vorschlag mit dem H61 von ASRock auf Anhieb ;)

Und wenn genug Kabel dabei sind ist ja auch alles stressfrei :D
 
TE
TE
S

Shubidu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Akzeptabler Gaming PC für ~600 €

So nach langer Überlegung habe ich eine Entscheidung getroffen welche eine Planänderung bewirkt. Tut mir leid dass eure Mühe und Vorschläge damit wohl hinfällig werden.

Grund: Ich bin noch bis Ende Juni bei der Bundeswehr und könnte den zukünftigen PC daher eh nur am Wochenende nutzen. Unter der Woche habe ich einen (für mein Empfinden) guten Laptop. Dennoch möchte ich zu hause auch schonmal was brauchbares stehen haben.

Kriterien daher wieder Intel-CPU + nVidia Grafik. Ausserdem soll es gerade im Hinblick auf Ende Juni ein Board sein, welches ich dann auch mit einer besseren Graka etc. ausstatten kann. Naja vllt bleibt es ja beim H61 von ASRock. Das gefällt mir :)

Vllt könnt ihr ja nochmal ein paar Vorschläge bringen. Als Maßstab: Ich möchte League of Legends auf mittleren Details ruckelfrei und vernünftig spielen können. Gut wäre also das unter dieser Berücksichtigung günstigste System. Absolutes maximum sind 500€. Gerne günstiger ;)
 
Oben Unten