AGP Pro Grafikkarten zeigen nur Bildfehler

norstein

Kabelverknoter(in)
Moin,
in dem vollen Bewusstsein, dass AGP Pro selbst seinerzeit ein Nischenthema ist, versuche ich es einfach mal hier:
Ich habe einen Retro-Rechner zusammengebaut, und er läuft an sich wunderbar.
Dann habe ich eine ATI FireGL X1 256 bestellt, die quasi identisch mit einer Radeon 9700 Pro ist, aber 256MB Speicher und einen AGP-Pro-Anschluss hat.
Mein Mainboard hat laut Handbuch einen entsprechenden AGP-Pro-Anschluss, und die Karte ließ sich auch problemlos einbauen, zeigte aber nur Grafikfehler. Sobald man den Rechner einschaltet geht es los, siehe Video:
Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Da bis dahin alles problemlos funktioniert hatte, musste ich annehmen, die Karte sei auf Hardware-Ebene defekt, und habe das reklamiert.
Der Verkäufer meinte das könne schon mal passieren beim Versand, und schickte Ersatz, aber der Ersatz zeigt identische Fehler!

Hier eine Liste meiner Hardware:
CPU: AMD Athlon XP 2800+ Barton
Motherboard: ASUS A7N8X-E Deluxe (BIOS-Version 1013, aktuellste offizielle Version)
RAM: 2x1024MB Corsair XMS DDR400 CL 2.5
Grafikkarte: ATI FireGL X1 256 (damit tritt das Problem auf, mit Geforce 6600 oder Radeon 9600 Pro nicht)
SSD: Samsung Evo 840
Netzteil: EVGA 450W

Ich habe keine Ahnung was hier die Ursache ist, bin für jeden Tipp dankbar!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die ATI Fire GL wird einfach mit dem Board nicht funktionieren als Profi-Karte.
Sie wird nur auf dafür freigegebenen Boards mit entsprechendem BIOS laufen.
 
TE
TE
N

norstein

Kabelverknoter(in)
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Im Handbuch der Karte steht, dass die Karte AGP Pro 50 erfordert, und das ASUS hat, anders als viele andere Sockel A/462-Boards, einen entsprechenden Slot und laut Handbuch auch Unterstützung dafür.
Wofür hat es Unterstützung?
Für die Fire GL?
Da würde ich mich schon fragen, auf welchem Board das denn überhaupt funktionieren soll - immerhin war das quasi DAS High-End-Board seines Jahrgangs!
Ich hatte das auch ohne Fehler.
Aber eine Fire GL muß im BIOS freigegeben sein, sonst läuft sie nicht.

Hier ist sie mit einer HP X2100 Workstation unter Linux getestet:
https://www.linux-magazin.de/ausgaben/2003/01/erste/2/ .

Eine HP X2100 bekommt man eventuell noch auf dem Gebrautwarenmarkt, aber zur Zeit ist alles selten und teuer.

Hier ist noch ein Tyan Tiger 2_CPU-Workstation Mainboard, das könnte eventuell gehen:
https://www.ebay.de/itm/144298057145?epid=1825505934&hash=item2198d59db9:g:CiQAAOSwIwdhhXvf .
 
TE
TE
N

norstein

Kabelverknoter(in)
Wie gesagt - auf Hwbot.org hat jemand das exakt selbe Modell an GPU und Motherboard und es funktioniert.
Muss wohl noch was anderes sein, oder eine zweite identisch kaputte Karte. Hrmmm.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Helfen kann ich dir nicht.

Aus meiner Bastlervergangenheit weis ich nur:
AGP Pro gabs damals (nur?) auf Mac Pro.
Karten vom Mac funktionierten nicht auf einem PC-Board.
Karten aus der PC-Welt funktionierten nicht auf einem Mac-Pro-Board.
(AGP vs. AGP Pro, PCI vs. PCI-X etc)

Heute bin ich gscheiter, man braucht, angepasste Firmwares,
Bzw. Intel-Macs sind (seit jeher) diesbezüglich viel zahmer.

Woher stammt deine Karte überhaupt?
Welche Beschriftung erkennst du auch dieser Karte?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
N

norstein

Kabelverknoter(in)
Helfen kann ich dir nicht.

Aus meiner Bastlervergangenheit weis ich nur:
AGP Pro gabs damals (nur?) auf Mac Pro.
Karten vom Mac funktionierten nicht auf einem PC-Board.
Karten aus der PC-Welt funktionierten nicht auf einem Mac-Pro-Board.
(AGP vs. AGP Pro, PCI vs. PCI-X etc)
Das Asus-Board ist neben dem Gigabyte 7NNXP eines der wenigen Sockel-462-Boards, die sowohl einen AGP-Pro-Slot haben, als auch ausdrücklich mit dieser Funktion beworben werden.

Heute bin ich gscheiter, man braucht, angepasste Firmwares,
Bzw. Intel-Macs sind (seit jeher) diesbezüglich viel zahmer.

Woher stamnmt deine Karte überhaupt?
Welche Beschriftung erkennst du auch dieser Karte?
Die Karte stammt von Ebay. Es ist definitiv eine ATI FireGL X1 256, siehe Bilder.
 

Anhänge

  • FireGLX1_fhq.jpg
    FireGLX1_fhq.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 21
  • fireglx1fz.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 9

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
War sie ausgeprochen günstig?

P.S.: Nach so langer Zeit kann die Zinnpest beim Lot eingesetzt haben und einige Bauteile haben Wackelkontakt.

Dann sieht das aus, wie beschrieben.

Man könnte die Karte zwar noch mal Backen, aber lange hält das nicht.

P.S.2: In einen Retro PC gehört immer eine Voodoo ... . ;)

P.S.3: Wenn es nur deen AGP-Pro Teil des Grafikkartesockels zestört hat, sieht das auch so aus und die nicht-Pro Karten laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Das Asus-Board ist neben dem Gigabyte 7NNXP eines der wenigen Sockel-462-Boards, die sowohl einen AGP-Pro-Slot haben, als auch ausdrücklich mit dieser Funktion beworben werden.


Die Karte stammt von Ebay. Es ist definitiv eine ATI FireGL X1 256, siehe Bilder.
Von Ebay kauf ich schon Jahrzehnte nix mehr.
Der Karte fehlt auch eine EC-Nummer.
Hat aber einen Spare-Part-Code.
Womöglich eine "ausgepartelte" aus einem Fertigrechner?
Aber es sind ja auch Bilder von einer Website (ohne Quellenangabe.. uiui)

Wie schaut deine aus?
Sind die Zapfen der Karte ident mit dem Slot am Motherboard?
(Waren ja auch noch "wilde" Zeiten damals.)
 
TE
TE
N

norstein

Kabelverknoter(in)
Hier sind Originalbilder von einer meiner beiden. Die andere ist bis auf die Seriennummer identisch.
Offenbar stammen die aus irgendeinem HP OEM-System.

Was du mit "Zapfen" meinst weiß ich nicht, wenn es um die AGP-Pins bzw. die Einsparungen dazwischen geht: ja, passt, ist eben AGP Pro. Mein Board hatte extra ein kleines Stück Plastik im Slot um zu verhindern dass man normale Karten falsch reinsteckt, mit nem Sticker drüber der sagt man muss das entfernen um AGP Pro-Karten zu verwenden.
Gesagt, getan, passt perfekt. Läuft nur nicht.

Ich werde morgen mal versuchen ein neutrales BIOS drauf zu flashen. Wird aber kompliziert, weil ich keine Onboard-Grafik und keine PCI-Grafikkarte habe, also werde ich versuchen müssen mit Bootstick und autostart-Batchfile zu zaubern...
Wenn das nix hilft, muss ich wohl wirklich eine von denen backen.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-11-25 at 23.32.31.jpeg
    WhatsApp Image 2021-11-25 at 23.32.31.jpeg
    400,4 KB · Aufrufe: 10
  • WhatsApp Image 2021-11-25 at 23.32.32.jpeg
    WhatsApp Image 2021-11-25 at 23.32.32.jpeg
    327,2 KB · Aufrufe: 10
TE
TE
N

norstein

Kabelverknoter(in)
Update:
Habe eine *dritte* Karte bekommen, die funktioniert tadellos.

Waren wohl ernsthaft einfach die ersten beiden DOA.
 
Oben Unten