980ti stürzt ab

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,
ich habe vor kurzem einen PC aus alter Hardware gebaut die ich noch liegen hatte, darunter eine 980ti.
Unter Windows läuft die Karte ohne Probleme aber beim spielen wird der Bildschirm plötzlich grau und der PC hängt sich auf.
Mal tritt der Fehler innerhalb weniger Sekunden auf und manchmal erst nach ein paar Minuten.
Ich habe die Karte daraufhin in einem anderen Rechner gebaut und habe festgestellt das der Fehler bestehen bleibt.
Nun habe ich den Kühler von der Karte demontiert und habe gesehen das auf der Karte etwas Feuchtigkeit ist, es sieht so aus als kommt die Feuchtigkeit von den Wärmeleitpads.
Habt Ihr eine Idee was das Problem sein könnte und wie ich die Karte evtl. noch retten kann?
Oder ist das ein Fall für den Elektroschrott?

Mit freundlichen Grüßen
 

Lowpinger

Freizeitschrauber(in)
die "Feuchtigkeit" der Wärmeleitpads ist das dort drin enthaltene Öl und dieses ist nicht elektrisch-leitfähig, der Defekt scheint also eine andere Ursache zu haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Software-Overclocker(in)
das dort drin enthaltene Öl und dieses ist nicht leitfähig,
... mmm ... ich weiß zwar nicht, ob oder was für Öl in den Pads ist, nur, die Wärmeleitfähigkeit von Öl ist schon ok, auch wenn es sogar spezielle "Wärmeträgeröle" gibt.
Mein Tipp: Probier es mal mit der iGPU falls vorhanden, dann kannst Du jedenfalls Kabel oder Monitor ausschließen. Ggf. auch mal die Anschlüsse wechseln, z.B. DV zu HDMI oder was Dir zur Verfügung steht.
Ein andere Möglichkeit wäre natürlich zusätzlich, die GPU in einem komplett einwandfrei funktionierenden System zu testen (Kollegen, Freunde?), falls beim bisherigen Austausch der Monitor derselbe war oder die Kabel ...
Ansonsten würde ich auf einen GPU-Wackelkontakt oder tatsächlich auf Überhitzung tippen ... einfach mal die Temperaturverlauf anzeigen lassen (bin leider momentan nur bei AMD auf dem Laufenden :( )!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mit der iGPU läuft der Rechner ohne Probleme, im anderen Rechner traten genau die selben Fehler auf.
Überhitzen halte ich für unwahrscheinlich, den Kühler habe ich vor dem einbauen gereinigt und ich denke nicht das die Wärmeleitpaste so schlecht geworden ist das die GPU innerhalb von Sekunden überhitzt.
 

PeaceTank

PC-Selbstbauer(in)
Mit der iGPU läuft der Rechner ohne Probleme, im anderen Rechner traten genau die selben Fehler auf.
Überhitzen halte ich für unwahrscheinlich, den Kühler habe ich vor dem einbauen gereinigt und ich denke nicht das die Wärmeleitpaste so schlecht geworden ist das die GPU innerhalb von Sekunden überhitzt.
Klingt für mich leider nach Totalschaden der Grafikkarte. Ist mit dem Stromanschluss an der Karte oder des Netzteiles alles in Ordnung ?
 

Lowpinger

Freizeitschrauber(in)
hab mich mal verbessert, meinte das Öl in den Pads ist nicht elektrischleitfähig

denke das TE hat mit seiner Vermutung der ausgetrockneten WLP eventuell schon recht

wenn du den Kühler demontieren solltest, achte dabei auf die Pads, das diese nicht beschädigt werden, wenn du sie ersetzen willst, miss sie aus oder erkündige dich über dessen Stärke

hab ich bei meiner 2080Ti ebenfalls getan, sie läuft besser als im Originalzustand

die Pads sind diese hier:

 
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe die Karte wieder zusammen gebaut und etwas heruntergetaktet und auch das Powertarget versuchsweise etwas niedriger gestellt, leider keine Besserung.

In beiden PCs sind 650W Netzteile verbaut, eins von EVGA und das andere weiß ich auf die schnelle nicht.
Die Stromanschlüsse von der GPU und vom den Netzteilen sind optisch in Ordnung.
 
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Macht es denn Sinn den Fehler an beiden PCs zu suchen?

Ein PC hat einen I7 4790K und der andere einen I3 4160, beide Systeme sind also schon etwas älter.

Den PC mit dem 4790K habe ich grad hier, das Mainboard ist ein ASRock H81M-ITX. Die Biosversion lautet P2.20 und ist laut HW Info vom 27.7.2015.
Das Netzteil ist in dem Rechner leider sehr verbaut, um nachzusehen welches das ist müsste ich den ganzen Rechner zerlegen.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Spinnt die GraKa denn auch in dem anderen PC?
Wie sind die Temperaturen der Karte? Wenn das Silikoöl schon aus den Pads Austritt wird die WLP vom Chip auch trocken sein.
 
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die GPU spinnt in beiden PCs.
Beim zusammenbauen der GPU habe ich neue Wärmeleitpaste verwendet, wenn ich FurMark auf 1280x720 laufen lasse geht die Temperatur auf maximal 74Grad.
Wenn ich FurMark auf 1920x1080 einstelle und den Test starte stützt die GPU sofort ab.

Kann es sein das die Wärmeleitpads so sehr gealtert sind das die Spannungswandler oder Speicher thermische Probleme bekommen und die Karte daher Probleme macht?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das Netzteil ist in dem Rechner leider sehr verbaut, um nachzusehen welches das ist müsste ich den ganzen Rechner zerlegen.
Die GTX 980 Ti ist schon ein ziemlicher Stromschlucker (250W).
Wenn da das Netzteil nicht genügend liefert, gibt es Blackscreens.

Hast Du die alten Wärmeleitpads wiederverwandt?
Flüssigkeit ist da nicht drin, nach 7 Jahren schon gar nicht mehr, und wenn, sollte die elektrisch isolierend sein.

Hast Du alle Lüfter gereinigt?

Wie ist die PC-Belüftung?
 
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe die alten Wärmeleitpads wieder verwendet da ich keine neuen liegen habe.
Den Kühler habe ich gereinigt und die Lüfter drehen auch, derzeit ist das Gehäuse offen also sollte die GPU genug Luft bekommen.
GPU Temperatur ist ja nicht kritisch, die Temperatur vom Speicher und der Spannungswandler weiß ich aber nicht.

Wenn die Chance besteht das die Grafikkarte mit neuen Wärmeleitpads wieder funktioniert könnte ich welche bestellen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe die alten Wärmeleitpads wieder verwendet da ich keine neuen liegen habe.
Den Kühler habe ich gereinigt und die Lüfter drehen auch, derzeit ist das Gehäuse offen also sollte die GPU genug Luft bekommen.
Stelle mal bitte ein paar Bilder vom Gehäuseinnern hier rein:
Bilder einfügen NEU.jpg
.
 
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich weiß nicht was du auf einem Bild vom PC erkennen möchtest, der Gehäuse ist derzeit oben offen sodass die Karte genug Luft bekommen würde wenn ich sie eingebaut hätte.
Unter dem Mainboard ist das Netzteil daher komme ich da nicht so wirklich gut dran.
50e47f91-a7c9-4841-a8a1-5428a2f3f5d9.jpg
 
TE
TE
A

antec1200

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Rechner läuft schon mehrere Jahre durchgehend, laut Crystaldiskinfo über 40k Stunden.

Mich wundert das Furmark auf 1280x720 2 Stunden ohne Probleme durchgelaufen ist, sobald ich aber die Auflösung auf 1920x1080 einstelle stützt die Karte sofort ab.
 
Oben Unten