• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

750€-Pc für neuen PC-Spieler

pcnubie

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Community,

ich habe die letzten Jahre hauptsächlich Konsole gespielt und deshalb ist mir alles um PCs an mir vorbeigegangen. Das heißt: Ich möchte mir mein erstes PC zusammenstellen und habe mich in diesem Bereich auch schon eingelesen, bin aber noch weit weg von einem Experten. Ich hoffe auf eure Unterstützung :).

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
--- Habe bisher keine Komponenten.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
--- Einen Monitor möchte ich mir zulegen.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Am besten in den kommenden Wochen - so etwa 1 Monat.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Monitor. 27"? Budget hierfür ca. 300€

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
750€ PC + ca. 300€ Monitor

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Strategiespiele: Age of Empires 4, Hearts of Iron, CIV, Total War, CK aber auch Shooter wie CSGO, BF2042

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich möchte die Spiele gerne in einer hohen Auflösung und FPS spielen. Ein leiser PC mit guter Kühlung wäre wünschenswert.

Ich habe bereits für mich einen PC zusammengestellt, der leider etwas über meinem Budget liegt.
Ich möchte nochmal anmerken, dass ich mich neu mit diesem Thema auseinandersetze und deshalb bin ich für jede Hilfe dankbar.
Ihr könnt auch gerne Alternativen vorschlagen, falls das überhaupt nicht zusammenpasst oder bessere Vorschläge habt:

Prozessor: AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz 189,90€
Mainboard:
MSI X470 GAMING PLUS MAX 93,37€
Arbeitsspeicher:
16GB Crucial Ballistix DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit 87,00€
SSD:
1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC 89,90€
GPU:
4GB MSI GeForce GTX 1050 Ti 4GT LP Aktiv PCIe 3.0 x16 206,90€
Kühler:
EKL Ben Nevis Advanced Tower Kühler 25,58€
Gehäuse:
be quiet! Pure Base 600 mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz 67€
Netzteil:
700 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold. 86€

Insgesamt: 845,65€


Was haltet ihr davon? Was würdet ihr ändern oder habt ihr einen kompletten neuen Vorschlag? Mich ärgert natürlich der Markt über die Grafikkarten sehr. Deshalb weiß ich auch nicht, ob die GPU gut ist. Ich weiß auch, dass mein Budget nicht besonders hoch ist.

LG
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Die grafikkarte ist nicht sehr gut

Bisschen Geld solltest du noch drauf legen
Hab dir Mal was zusammen gestellt

Wenn dein Netzteil was du rausgesucht hast nur diese paar Euro mehr kostet nehm ruhig das
 
TE
P

pcnubie

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Zusammenstellung. Das geht doch etwas über mein Budget hinaus leider.

Ich werde mir das genauer anschauen und hoffe noch auf weitere Meinungen. Trotzdem Danke :)
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Schau dir mal diesen Lenovo hier an, für 599€ ist das zur Zeit unschlagbar


Gibts auch mit ner RTX 2060 für 799€

 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
= ~ 820 €.
Leicht über Budget, aber es ist aktuell auch schwierig für das Geld ohne irgendwelche vorhandene Hardware, die man weiter nutzen könnte.
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schau dir mal diesen Lenovo hier an, für 599€ ist das zur Zeit unschlagbar
Kann ich ebenfalls nur als "Preis-Leistungsargument" empfehlen. Der Knackpunkt bleibt die kommenden Monate die GPU. Übrigens, Lenovo ist letztlich Medion, da bekommst Du mit etwas Glück bei den Kleinanzeigen so ein Teil nochmal 100-150€ günstiger ... neuwertig, manchmal nicht mal genutzt ...
Für die gesparten 300-400 Euronen kannst Du Dir in ein paar Monaten vielleicht doch dann eine Geforce 3070 leisten, wenn Du die 1650 dann entsprechend verkaufst. Bis dahin sollte auf FHD die 1650 so ausreichen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Stimmt die b560 können mitlerweile auch den RAM Takt anpassen
Finde das von @cordonbleu am stimmigsten

Der mit der 2060 ist auch sehr gut
Nur leider weiß man bei manchen teilen nicht was das für welche sind
OK... B460 Board
Kann man kein RAM Takt einstellen
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Auf den ersten Blick sehen die Lenovoteile echt nicht schlecht aus. Für den Fall, dass man die einfach nur hinstellen und benutzen will, sind die auch ne gute Option.
Aber habt ihr euch mal das I/O Panel hinten angeschaut?
Nichtmal ein Mikrofoneingang und lächerliche 4 USB Ports. 2 davon gehen schon für Tastatur und Maus drauf. Tja, und mit Zocken wirds auch schwierig. Da muss dann zwangsläufig ein USB Headset her.
Da das Gehäuse sehr schmal ist, kann man das bei einer größeren Aufrüstung auch nicht mehr nehmen. Ähnlich schauts mit dem Netzteil aus. Verwendet man das Ding also für den Übergang, hat man einen vernünftigen Prozessor, irgendwelchen lala Ram und ne 1650 sowie die SSD an guten Teilen. Dafür sind 600 € dann doch etwas zu viel m.M.n.
Finde das von @cordonbleu am stimmigsten
Dankeschön :)
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Aber ich habe gerade gesehen das das Netzteil fehlt @cordonbleu
Würden dann nochmal 70-80 Euro drauf kommen

Ich würde im ganzen den fertig PC oder das von cordonbleu nehmen

Beim fertig PC hast du eine etwas stärkere Grafikkarte aber bei dem anderen mehr aufrüstmöglichkeiten in der Zukunft
 
TE
P

pcnubie

Schraubenverwechsler(in)
= ~ 820 €.
Leicht über Budget, aber es ist aktuell auch schwierig für das Geld ohne irgendwelche vorhandene Hardware, die man weiter nutzen könnte.
Vielen Dank auf jeden Fall für die ganzen Tipps. Könnte diese Zusammenstellung die genannten Spiele stemmen und auch für die nähere Zukunft ausreichen?
Ich hatte gelesen, dass AMD bisher die Nase bei den Prozessoren etwas vorne hat. Deshalb tue ich mich schwer irgendwie mit Intel zu gehen.

Wäre es auch eine Option paar Monate zu warten sodass die Grafikkarten wieder günstiger werden. Oder ist das eher nicht zu erwarten?
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Der 10400f ist sogar etwas besser als der 3600
Und sogar was günstiger

Das mit den Grafikkarten kann keiner sagen
Alles gerade so sehr überteuert das selbst wenn genug Karten da sind es erst Mal dauern wird bis die Preise auf uvp sinken
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Aber ich habe gerade gesehen das das Netzteil fehlt
Stimmt. Hab ich tatsächlich vergessen. Dann sollte er noch ein Pure Power 11 nehmen. 500 W reichen.
Könnte diese Zusammenstellung die genannten Spiele stemmen und auch für die nähere Zukunft ausreichen?
Die genannten Spiele schafft er. Man muss die Detailregler bedienen können. Für die nähere Zukunft kann niemand was sagen. Die Entwicklung der Anforderungen ist unbekannt.
Wäre es auch eine Option paar Monate zu warten sodass die Grafikkarten wieder günstiger werden. Oder ist das eher nicht zu erwarten?
Niemand weiß, wie sich die Preise entwickeln.
 
Oben Unten