• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

6 Jahre alten Rechner aufrüsten

FlexoFlix

Kabelverknoter(in)
6 Jahre alten Rechner aufrüsten

Hallo zusammen,

meinen Rechenknecht habe ich anno 2013 mit eurer Unterstützung erstellt. Ich wollte dem Besten schon im Frühjahr mal mehr Leistung zugestehen, damals habt wurde mir (mit dem Verweis auf Ryzen 3) empfohlen zu warten.

Nun bin ich wieder da und benötige wie eh und je eure Unterstützung :hail: . Ausgetauscht werden sollen Mainboard, Ram, CPU und Netzteil.

Meine aktueller Rechner sieht wie folgt aus:

CPU: i5-4570 (3400 MHz (34 x 100)
MB: Gigabyte GA-H87-HD3
Ram: 16GB (4x 4GB G Skill Value F3-1600C11-4GNT)
GraKa; Asus RX480
Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER CM BQT E9-CM-480W
Festplatten: 1 x SSD 250 GB als Systemplatte, 1 x SSD 500 GB für Games, 1 x HDD 2 TB als Datengrab

Spiele: Cyberpunk, RDR2, Witcher3, Borderlands usw.

Ich zocke auf 1080p 75 Hz, mehr gibt mein Monitor(und Graka) auch nicht her, in Zukunft will ich irgendwann noch auf 1440p umsteigen aber das hat noch Zeit.

Preisvorstellungen: ca. 400 - 500€ (aber ist kein max.)


Ich habe mir folgendes überlegt:

CPU:
Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 2700 - Hier bin ich mir nicht sicher was die bessere Variante wäre. Da ich mit OC nichts am Hut habe sollte ein Boxed ja reichen.

Motherboard:
MSI B450 GAMING PLUS MAX oder ASUS ROG STRIX B450-F GAMING

Netzteil:
be quiet! Pure Power 11 600W

Ram :
Corsair DIMM 16GB DDR4-3200 Kit


Was haltet ihr von der Konfiguration? Für Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich gerne offen ;)

Gruß Flexo
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: 6 Jahre alten Rechner aufrüsten

Der 3600 ist zum Spielen immer die bessere Wahl. Das B450-F ist allerdings nicht empfehlenswert. Ich würde das Gaming Plus Max/Tomahawk Max oder ein günstiges X570-Board holen. Das Biostar X570GTA oder Asus Prime X570-P kommt da in Frage.
Biostar Racing X570GTA ab €'*'144,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
ASUS Prime X570-P ab €'*'172,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wenn es das Budget zulässt direkt 32GB RAM.
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK) ab €'*'118,66 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GFX) ab €' '119,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Das E9 könntest du mittelfristig auch tauschen. Ein PP11 500W passt, oder alternativ das Seasonic GX 550W:
Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 ab €' '78,37 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Das bietet auch das zweite 8-Pin Kabel für die CPU, das X570-P hat z.B. einen zusätzlichen 4-Pin bei der Stromversorgung der CPU. Der muss nicht belegt werden, ich finde es so aber schöner.
 
TE
F

FlexoFlix

Kabelverknoter(in)
AW: 6 Jahre alten Rechner aufrüsten

Hey FlorianKI,

danke für die Rückmeldung :daumen:

Was ist denn an dem b450f auszusetzen? Das E9 will ich ja gegen das be quiet pure power 11 600W austauschen, oder ist das zu viel Leistung? Dachte mir lieber etwas Luft nach oben.....

Das mit dem Ram hatte ich mir auch schon überlegt, am Budget liegts nicht und da die Preise eh wieder steigen sollen werde ich wohl gleich auf 32 hoch gehen.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: 6 Jahre alten Rechner aufrüsten

Also erstmal läuft der 3600 nicht auf dem Strix ohne BIOS-Update vom Händler (35€ bei Mindfactory). Die Spannungsversorgung der CPU ist weiterhin schlechter als bei den günstigeren MSI-Boards, Thema Aufrüsten. Nur die Ausstattung (Soundchip, 2x M.2) ist etwas besser, aber das Board ist auch 'ne Ecke teurer. Im Endeffekt zahlst du die "ROG-Steuer" für den Namen.

Das Pure Power 11 würde ich nur bis 500W kaufen, wenn du mehr Reserven willst direkt das GX 550W. Das ist technisch besser und hat 10 Jahre Garantie.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FlexoFlix

Kabelverknoter(in)
AW: 6 Jahre alten Rechner aufrüsten

Vielen Dank für die Erläuterung und deine Hilfe. Dann werde ich das Gaming plus max nehmen und das GX550W.
Danke auch für deine Mainboad Vorschläge aber irgendwie widerstrebt es mir über 100€ dafür auszugeben Das liegt jetzt nicht am Geld per se, aber ich finde die X570 Mainboards einfach überteuert und der Mehrwert erschließt sich mir nicht.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: 6 Jahre alten Rechner aufrüsten

Das liegt jetzt nicht am Geld per se, aber ich finde die X570 Mainboards einfach überteuert und der Mehrwert erschließt sich mir nicht.
Vor allem die aktuellste PCIe 4.0 Schnittstelle lassen sich AMD/die Boardhersteller gut bezahlen. Nötig ist sie jedoch nicht, da die Performance-Unterschiede ja schon von 2.0 zu 3.0 verschwindend gering waren:

PCIe 3.0 und PCIe 2.0 im Vergleich: Wenig Nutzen durch den neuen Standard - ComputerBase

und es immer noch sind. Von daher sollte man sich nicht nur beim Mobokauf nicht durch das Marketing-BlaBla und hohe Zahlen blenden lassen, sondern vorher abwägen was man wirklich an Ausstattung benötigt, sich eventuell durch ein paar Testberichte zu aktuellen Platinen quälen und dann eine Entscheidung mit gesundem Menschenverstand und gutem P/L-Verhältnis für sich treffen.

So sehe zumindest ich das;)

Ergänzend dazu noch einmal dies hier:

https://www.pcgameshardware.de/Main...X570-ryzen-3000-plattform-analysiert-1293820/

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten