• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Quabbe

Kabelverknoter(in)
4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Hallo Leute,

ich möchte meinen 4 Jahre alten Rechner etwas flotter machen:

Prozessor: i7 2600 4x3 Ghz boxed
Ram: 16 GB Corsair CL9 Vengeance
Mainboard: Asus P8H67-M Evo B3
SSD: 2,5" OCZ 120 GB Agility 3
Graka: Asus ENGTS450 Di 1GD5 1gb GDDR5
Festplatte: 3,5" Seagate 2000GB Barracuda Green
Netzteil: 500W SuperFlower SF500A-14A

Als erstes hatte ich - neben einem neuen Case - an eine Nvidia GTX 950 gedacht.
Reicht das Netzteil dafür aus? Was sollte ich als nächstes in Angriff nehmen?

Ich freue mich über jeden Vorschlag. :)


Gruß,
Quabbe
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Bei dem PC und 500€ Budget würde ich mir eine R9 390 holen und Spaß haben. Die CPU reicht noch lange aus, solange du nicht SingleCore-Benchmarks spielst.

Eventuell noch eine größere SSD und bei einer neuen GPU sollte noch ein neues NT dazu, ein Straight Power E10 oder (Luxus!) Dark Power Pro 11.

Gruß Drayygo
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Ganz klar die Grafikkarte. Wer stellt so ein System zusammen? Einen fetten i7 mit einer GTS450?

Ich würde also ein neues Gehäuse (70€), ein neues NT (85€) und eine neue Grafikkarte (entweder 960/380 für 220€ oder 970/390 für 330€), und je nach Bedarf noch eine SSD.

Das NT würde ich ersetzen, da es zum einen bei weiten nicht taufrisch ist (gibt es seit 2007), und zum einen die Art der Anschlüsse (nur 4x SATA, 10x IDE, nur 1x6/8-pin und einmal 6pin) nicht mehr ganz zu einem guten, aktuellen System passt. Auch war es kein High-End-Netzteil, und dürfte mittlerweile keine guten Spannungen mehr liefern (bei High-End-NTs wäre der Prozess normalerweise langsamer)
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Hey, danke schon mal für die Tipps! Der Rechner wurde seinerzeit für die Arbeit mit Photoshop zusammengestellt, deshalb die schwache Graka. Ich würde aber in Zukunft gerne ein paar Games mittels Steam Link über meinen TV zocken.

Ich habe jetzt mal ein paar Sachen rausgesucht. Wäre lieb, wenn da nochmal jemand drüber schauen könnte. Wäre mein erster Eigenbau.

NZXT Phantom 240 mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil weiss
8596530 - NZXT Phantom 240 mit Sichtfenster Midi Tower

4096MB Gigabyte GeForce GTX 960 Windforce 2X OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
4096MB Gigabyte GeForce GTX 960 Windforce 2X OC Aktiv

700 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold
http://www.mindfactory.de/product_info.php/700-Watt-be-quiet--Straight-Power-10-Non-Modular-80--Gold_976848.html

250GB Crucial MX200 M.2 2280 6Gb/s MLC (CT250MX200SSD4)
250GB Crucial MX200 M.2 2280 6Gb/s MLC
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Das Gehäuse ist geschmackssache;

Bei der GPU wurden dir die stärkeren Alternativen weiter oben schon aufgezeigt (380/390), wenn du unbedingt die 960 haben willst, kann man
auch die nehmen.

Das NT ist weit überdimensioniert, 500W reichen dicke

Bei der SSD bin ich mir nicht sicher ob die passt, ich würde eine normale SATA 3 SSD nehmen.
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Sieht schon nicht schlecht aus. Hast du bereits einen CPU-Kühler, oder nutzt du den Boxed? Ins Gehäuse passen maximal 158mm Höhe.

Die 380 ist durchschnittlich etwas stärker, aber auch die 960 ist eine solide Karte.

500W reichen beim NT locker, wie schon von Drayygo erwähnt. Die GraKa braucht maximal 200W (380) die 960 noch weniger, die CPU dürfte nicht mehr als 70W verbraten (ohne OC). Das 700W-NT entspricht dem 500W-Modell, nur mit höheren Schutzschaltungen und zwei weiteren PCIe-Kabeln.

Die M.2-MX200 würde ich nicht nehmen, die setzt sich von der Leistung nicht von der SATA-MX200 ab. Aktuell bietet die Samsung 850 Evo ein sehr gutes P/L-Verhältnis: 250GB Samsung 850 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Dein MB hätte sowieso keinen M.2-Slot. Beim Einbauen drauf achten, dass die SSD an einem SATA-6Gb-Anschluss hängt, die kann den nämlich nutzen. Bei Festplatten, CD-Laufwerken etc. ist das egal, da limitiert nicht das SATA-Interface (abgesehen von schnellen Festplatten mit hohen Schreibraten)
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Kein System Power. Kauf dir das E10 mit 500 Watt.
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Das System Power würde ich nicht nehmen, ist eher ein Einsteiger-NT.

Ich würde es so machen:

EKL Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition Tower Die PCGH-Edition ist noch leiser als die normale, und nicht so viel teurer. (45€)
SSD passt (85€)
Ich persönlich finde das Define S noch etwas ansprechender als das SB800, leise sind beide. Fractal Define S Midi Tower ohne Netzteil schwarz Du hast nur keine externe 5,25"-Slots für CD-Laufwerk, Kartenleser etc. (85 bzw. 110€)
Das E10 ist technisch deutlich besser: 8602479 - 500 Watt be quiet! Straight Power (85€)
Grafikkarte passt (220€)

da komme ich auf entweder 500 oder 525€
 
AW: 4 Jahre alten Rechner upgraden - 500€ budget

Ich nochmal.

Die neuen Teile sind eingebaut. Jedoch fehlt meinem alten Mainboard der interne Anschluss für USB 3 am Gehäuse. Auch für den Lüfter habe ich nur einen Anschluss.

Was muss ich bei einem neuen Mainboard beachten? Kann ich meinen alten I7-Chip weiter verwenden?
 
Zurück